Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Sandra Bornschein
Wohnort: H.
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 6 Bewertungen
Bewertung vom 13.10.2014
Schwarzweiß-Fotografie. Die große Fotoschule
Giogoli, André

Schwarzweiß-Fotografie. Die große Fotoschule


ausgezeichnet

Schwarzweiß-Fotografie, ein langjähriges Thema, dass auch in der modernen Fotografie immer noch eine große präsente Rolle spielt. Doch wie hat alles angefangen? Wie waren einst die Techniken, das Handwerkszeug und wie funktionierte die Bildentwicklung? In der heutigen schnelllebigen Zeit leider kaum noch nachzuempfinden. Ich muss gestehen, dass auch mir diese „alten“ Techniken fremd sind.

In diesem schön gestalteten Galileo-Buch konnte ich viel über diese vergangenen Techniken nachlesen, nachempfinden und lernen. Mit viel Mühe und technischen Aufwand wurde das damalige Handwerk betrieben und es ist in der Tat sehr spannend, diese Raffinessen in Bild und Text nachzuschlagen. Ebenso gefallen mir die Vergleiche zur heutigen Schwarzweiß-Fotografie im Zusammenhang mit der grafischen digitalen Gestaltung.

Die Schwarzweiß-Fotografie hat mich schon immer fasziniert, zumal man meistens ein ausdrucksstärkeres Ergebnis erzielen kann, gegenüber einem farbigen Motiv. Hierbei helfen vor allem die vielseitigen Gestaltungselemente, die aus jedem Motiv etwas Besonderes machen. Fassettenreiche Möglichkeiten werden hierzu im Buch anschaulich erläutert und dargestellt, vor allem aus dem Bereichen Porträt, Landschaft, Architektur, Stillleben oder Street-Fotografie. Hier ist für jeden eine große Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten im Buch enthalten.

Der Autor Andre´Giogoli hat in dieses Fachbuch wirklich an alle Möglichkeiten gedacht und diese anschaulich aufgegriffen. Mit zahlreichen Tipps zu Techniken, Belichtungen, Negativen und deren Handling, bis hin zum hybriden Workflow und inspirativen Präsentationsdarbietungen. Hier hat sich der Autor wirklich sehr große Mühe gegeben – in diesem 320-seitigem Buch ist einfach das kompakte und benötigte Wissen detailliert zu finden.

Mein Fazit: Jeder, der sich für Schwarzweiß-Fotografie interessiert und entscheidet, wird mit diesem Buch bestens beraten sein und nicht enttäuscht werden. Ich kann dieses Werk mit besten Gewissen weiterempfehlen, denn man lernt ja bekanntlich nie aus.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 13.10.2014
Photoshop Artworks, m. DVD-ROM

Photoshop Artworks, m. DVD-ROM


ausgezeichnet

Photoshop Artworks

Ein Zauberbuch?! Das war mein erster Gedanke, als ich dieses Buch in den Händen hielt und das Buchlayout betrachtete. Da steckt viel Kunst und Zauberei drin, damit muss ich mich sofort näher befassen.

Besonders gefällt mir, dass sich in diesem Buch mehrere Künstler zum Thema Layout und Tricks in der Photoshop-Bildgestaltung äußern und mit Schritt-für-Schritt-Anleitung jedem Leihen zum Profi verhelfen. So detaillierte Anleitungen, die durch textliche Hilfestellungen unterstützt werden, findet man selten. Ebenso beeindruckend sind die enthaltenen Bilddateien auf CD, die sich problemlos als einzelne Komponenten bearbeiten lassen, um sein eigenes Meisterstück zu entwickeln. Der Bezug zur Bildvorlage im Buch, ebenso zu den textlichen Erläuterungen ist dadurch gegeben.

Meinen Geschmack hat besonders die Künstlerin Jana Gragert mit dem Buchinhalt „Digital Paintings: Traumwelten erschaffen“ getroffen. Dieses märchenhaft erscheinende Composing grenzt für mich an künstlerische Zauberei und hätte selbst Harry Porter beeindruckt. Zwar mit etwas mehr Zeitaufwand als die Künstlerin selbst, gelang es mir, unter leicht verständlicher Anleitung, das Bildmaterial sehenswert nachzuempfinden. Das macht mich besonders stolz.

Ebenso beeindruckend fand ich den Bildbeitrag „Dark Art: Composing der Extraklasse“ vom Künstler Peter Braunschmid. Kaum zu glauben, dass das Ausgangsmaterial für das Bild in jedem Privathaushalt mühelos nachgestaltet werden kann. Auch hier hilft die Learning-By-Doing-Anleitung, um an das aussagekräftige Bildergebnis zu kommen.

Auch die anderen Künstler und Autoren im Buch gaben mit den vielen Übungsbeispielen lehrreiche Hilfestellungen. Beispielsweise DomQuichotte mit „Der Hollywood-Style: Glamouröse Effekte“, Pavel Kaplun mit „Porträt-Composing: Kreativ und monumental“, Herbert Wannhoff mit „Außergewöhnliche Bildlooks: Exposure Blending“, aber auch Christian Hecker mit „Fraktalbilder: Sphärische Gebilde mit Apophysis und Photoshop“. Ich denke, dass durch diese Vielfalt für jeden ein passendes Thema beinhaltet ist. An dieser Stelle möchte ich gegenüber den Künstlern für diese Darbietungen danken und ein besonderes Lob aussprechen.

Mein Fazit: Dieses Buch kann zu 100% dazu beitragen, eine neue Sphäre in der Bildgestaltung zu schaffen, für JEDEN! Ich kann es nur wärmstens weiter empfehlen und es ist genau das, was die Autoren mit diesem Buch bewirken wollte: neue Impulse setzen. Lasst euch also inspirieren… Jeder kann zaubern lernen!

Bewertung vom 11.08.2014
Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie
Hanke, Michaela; Reske, Daniela; Schönfeld, Nadine; Puhl, Andreas; Kasper, Christian

Von erfolgreichen Fotografen lernen: Porträtfotografie


ausgezeichnet

Auf dieses Buch habe ich mich besonders gefreut! Warum? Zum einen ist für mich nichts spannender als ein ausdrucksstarkes Portraitfoto, zum anderen finde ich die Meinung anderer darüber sehr wichtig. Das Spannende an diesem Buch ist, dass es nicht nur eine Meinung gibt, sondern zahlreiche Fotografen mit Bild und Text verschiedene Themengebiete aufzeigen. Das macht es für mich interessant und zeigt mir die fassettenreichen Möglichkeiten.

Der Autor Herr Christian Kasper stellt die Themengebiete „Studio“, „Livestyle“, „Emotionen“ und „Streetporträt“ in Bild und Text vor und gibt ebenso reichhaltige Tipps zum Nachempfinden.

Die Autorin Frau Daniela Reske widmet sich den beliebten aber auch schwierigen Themen „Neugeborene“, „Natürliche Kinderfotografie“, „Verträumte Kinderwelt“, „Hochzeiten“ und „Jahrmarktromanze“. Bei diesen wichtigen Ereignissen hat sie hiermit Klarheit geschaffen und ein Nachempfinden der Fotos sollte daher kein größeres Problem mehr sein.

Das Fachwissen zum Thema „Beauty“, „Sweet Sixties“, „Fashion“ und „Partygirls“ übermittelt die Autorin Frau Nadine Schönfeld ebenso schwungvoll und auf schlüssig, wie ihre gezeigten Fotos ausstrahlen.

Der Autor Herr Andreas Puhl widmet sich ehrenvoll der „Aktfotografie“, „Wohnungsshooting“, „Schwarz-Weiß-Fotografie“ und „Bilderserien“. Auch hier wird mit gutem Rat kommentiert.

„Menschen in aller Welt“, „Spontanes Auftragsshooting“ und „Kreative, funktionale Porträts“ werden von der Autorin Frau Michaela Hanke in hoher kreativer Form dargeboten.

Geschmäcker sind verschieden, doch alle im Buch dargestellten Aufnahmen sprechen für sich und repräsentieren ein vielseitiges Themengebiet - die Porträtfotografie. Hier haben sich die Autoren beste Mühe gegeben und sehr gute Vorlagen geboten.

Ob Profi oder nicht, hier kann Jeder einen Blick wagen und sein perfektes Porträt schaffen. Ich kann dieses Sachbuch mit besten Empfehlungen anpreisen.

Bewertung vom 11.08.2014
Die Fotoschule in Bildern. Bildgestaltung
Franzen, Harald

Die Fotoschule in Bildern. Bildgestaltung


ausgezeichnet

Wem geht es nicht so? Man sieht ein interessantes Motiv, möchte es unbedingt als Foto festhalten, doch wie? Einfach drauf losknipsen? Vermutlich macht es jeder so. Aber kommt die Wirkung dessen auch so zielsicher rüber? Kann man das Motiv und die damit verbundenen Emotionen später auch wieder so nachempfinden? Können das auch andere Betrachter meiner Fotos? Vermutlich nicht. Was fehlt ist das Besondere, die Spannung, der Wow-Effekt. Wie kann ich ein Bild besonders effektiv zur Geltung bringen?

Bevor ein Bild entsteht, sollte man etwas länger darüber nachdenken, sich etwas umsehen. Denn nichts ist leichter als die örtlichen Gegebenheiten dazu zu nutzen. Spielen Sie mit der näheren Umgebung, verändern Sie den Blickwinkel, nutzen Sie zum Beispiel strukturierte Linien und Lichteinflüsse. Erst so kann ein Bild noch interessanter wirken.

Dieses Buch kann Ihnen helfen, den eigenen Blickwinkel zu verändern, zu schärfen und nach besseren Darstellungslösungen zu suchen, mit brillanten Ergebnissen. Der Autor Herr Harald Franzen zeigt beispielhaft, wie aus einem einfachen Foto ein Meisterstück werden kann, mit zahlreichen Vorher-Nachher-Ergebnissen.

Besonders gefällt mir die präzise Darbietung von Negativwirkungen. Denn auch in der Bildgestaltung gibt es Fehler, die nicht auf den ersten Blick zu sehen sind, jedoch eine kontraproduktive Wirkung hervorrufen können. Der Autor hat sich bewusst diesen Darbietungen gestellt und gezeigt, wie man es verbessern kann. Letzten Endes sind es kleine Faustregeln, die sich in jedem seiner gezeigten Beispiele wiederspiegeln und mit kleinen Tricks verbessert werden können. Hierfür dienen der aufschlussreiche Textteil, der leicht verständlich geschrieben wurde und die Handskizzen zur besseren Verständigung.

Bildgestaltung, also das kleine 1x1 der Fotografie, kann man mit diesem Buch sehr verständlich und leicht erlernen. Allein das umfangreiche Inhaltsverzeichnis gibt Aufschluss über die kleinen „Spielregeln“ der Fotografie:

- 10 Gründe für Bildgestaltung
- Motive sehen
- Motive inszenieren
- Punkte und Linien
- Formen, Muster und Strukturen
- Alles im Rahmen
- Raum
- Licht
- Farbe
- Schwarzweiß
- Zeit

Und sogar das Kapitel „Regeln brechen“ erweist einer besonderen Form der Bildgestaltung, die man mit etwas Übung, Lust am Probieren und Geschmack meisterhaft und leicht erlernen kann.

Mein Fazit: Dieses Buch erweist sich als Retter in der Not und als optimaler Leitfaden, wenn man seinen Fotos etwas Pepp verleihen möchte. Ich kann es in aller Form weiterempfehlen. Das ist genau das, was der Autor mit diesem Buch bewirken wollte: neue Impulse setzen. Lasst euch also inspirieren…

Bewertung vom 11.08.2014
Das Design-Buch für Nicht-Designer
Korthaus, Claudia

Das Design-Buch für Nicht-Designer


ausgezeichnet

Schon jeder bekam die Gelegenheit, eine spezielle Einladungskarte, einen stilvollen Geschenkgutschein, ein aussagekräftiges Fotobuch oder einen hübschen Flyer zu gestalten. Und? Schon mal daran gedacht, dass man da ganz schön schnell ins Schwanken kommen kann und einen negativen Eindruck durch Fehlgestaltung erzielen kann?

Das kann mit diesem Buch als anschauliche Vorlage nicht mehr passieren! Echt! Ich habe noch nie so viele Beispiele für Kreationen anschaulich und kompakt gesehen, wie in diesem Buch. Selbst bei der Wahl einer Schriftart wurde hier die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten anschaulich präsentiert und die Wirkung dessen ins kleinste Detail erläutert und widerlegt. Ob Farben, Hintergründe, Grafiken, Anordnungen und raffinierte Kombinationen der einzelnen Komponenten ermöglichen viel Spaß bei der Gestaltung. Die Buchautorin Claudia Korthaus ist mit Leib und Seele Gestalterin und hat in dem 329-seitigen Fachbuch nicht mit Wissen, Tipps & Tricks und kreativer Gestaltung gespart. Lassen Sie sich inspirieren.

Ich persönlich kann diesen Leitpfaden sehr empfehlen. Probieren Sie es aus. Zeigen Sie Freunden Ihr Ergebnis und lassen Sie sich dafür loben. Ich bin sicher, alle werden begeistert sein.

Bewertung vom 16.11.2013
Photo Finish!, m. DVD-ROM
Gockel, Tilo

Photo Finish!, m. DVD-ROM


ausgezeichnet

Klick, das Foto ist im Kasten! Aber ist es das wirklich?

Über dieses Buch habe ich mich besonders gefreut, wie ein kleines Kind beim Öffnen der Weihnachtsgeschenke. Mit großer Spannung und wissbegierig auf neue Raffinessen hat mich der Autor Tilo Gockel mit seinem Meisterwerk mehr als überzeugt. Denn auch ich habe unzählige schöne Fotos und stelle mir aus Selbstkritik immer die Frage: Geht da noch mehr rauszuholen? Kann man aus einem schönen Foto ein perfektes Foto schaffen?

Man kann! Jeder noch so kleine Bildgestaltungseffekt wird in zahlreichen Abbildungen und Erläuterungen genauestens erklärt. Da bleiben kaum Fragen offen und eine Nachbearbeitung der eigenen Fotos wird zu einem spannenden Abenteuer. Schließlich möchte man mehr als nur einen schlichten Blick auf das eigene Foto erzielen.

Besonders an dem Buch gefällt mir, dass nicht nur auf ein Themengebiet der Fotografie aufgebaut wird. Ob „People & Porträt“, „Lebendige Landschaften“, „Makro Extrem“, „Architekturaufnahmen“, „Wilde Panoramen“, „Produktfotografie“ oder „Nachtaufnahmen“ – jedes Kapitel ist wie ein Zuckerschlecken und die Vorher/Nachher-Abbildungen sprechen wirklich für sich.

Wenn man also denkt ein schönes Foto zu haben, riskieren Sie doch mal einen oder auch einen zweiten Blick in dieses Buch und lassen Sie sich eines Besseren belehren. Dieses Exemplar ist mein Top-Favorit und verdient eindeutig einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal.