Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Florian
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 11 Bewertungen
12
Bewertung vom 22.01.2009
Der kleine Hobbit, Sonderausgabe
Tolkien, John R. R.

Der kleine Hobbit, Sonderausgabe


ausgezeichnet

Eine typische Geschichte nach Tolkien. Wunderbar gestaltete Geschichte mit sehr viel Fantasie perfekt ausgearbeitet. Wunderbare Vorgeschichte zu „Der Herr der Ringe“. Jedem Fan der Trilogie nur zu empfehlen. Aber auch für nicht Fans sehr zu empfehlen.
Florian aus Wolfsburg

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 22.01.2009
Der Codex
Preston, Douglas

Der Codex


ausgezeichnet

Nicht nur skrupellose Gegner, sondern auch ein Dschungel der schnell zu einer Hölle werden kann, ließen das Abenteuer zu einem Horrortrip werden.

In jeder Situation spannen. Man spürt die Hitze und Moskitos regelrecht um einen herumschwirren.

Sehr zu empfehlen.
Florian aus Wolfsburg

2 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 22.01.2009
Das Spiel
Laymon, Richard

Das Spiel


sehr gut

Ein sehr blutiges Spiel, wie man es von Richard Leymon nur erwarten konnte. Es ist sehr spannend und wird im Laufe des Spiels immer grausamer. Je weiter man ließt, desto größer ist der Wunsch nach einem glücklichen und schnellen Ende. Aber Glück ist das letzte, was einem bei diesem Spiel widerfährt.

Sehr spannend und schwer aus der Hand zu legen. Man kann es sich wie bei einem Unfall vorstellen. Man will nicht hinsehen, kann aber auch nicht mehr wegsehen. Man wird sprichwörtlich gefesselt.
Florian aus Wolfsburg

Bewertung vom 22.01.2009
Die Insel
Laymon, Richard

Die Insel


gut

Die Geschichte ist doch recht einfach gestrickt. Aber um die Geschichte geht es auch nicht wirklich, vielmehr geht es um die Gedanken eines jungen Mannes, der all seine Erlebnisse in seinem Tagebuch dokumentiert. Wenn man sich dieses Tagebuch nach Vollendung durchlesen würde, könnte man daraus einen sehr blutigen Horrorfilm machen. Dieser Horrorfilm wäre nicht nur sehr blutig, sondern auch sehr ekelerregend und mit Menschen unwürdigen Szenerien bestückt.

Wer auf solche abscheulichen Dinge steht, für den ist dieses Buch sicherlich ein Genuss. Für alle anderen sehr schockierend.

Der Autor verfügt über eine sehr rege Fantasie, die einen an dieses Buch fesselt, obwohl man manchmal gar nicht weiter lesen möchte.
Florian aus Wolfsburg

Bewertung vom 22.01.2009
Die Tore der Welt / Kingsbridge Bd.2
Follett, Ken

Die Tore der Welt / Kingsbridge Bd.2


ausgezeichnet

Unglaublich! Ken Folletts Wissen über diese Zeit und seine unbändige Fantasie ergeben das beste Buch was ich bisher gelesen habe. Man fühlt sich in die Zeit zurück versetzt und man spürt die Leiden und Freuden der Charaktere förmlich mit. Es ist als wäre man einer von Ken Folletts Charakter, der sich die ganze Geschichte anschauen darf. Dabei muss man sagen, dass es sehr schade ist, dass man bei dieser Geschichte nur zusehen darf, wobei man liebend gern das ein oder andere Mal in die Geschichte eingreifen will, wenn einem Menschen Unrecht geschieht. Man hat nicht selten den Wunsch, einfach in die Geschichte einzusteigen und alles andere um sich herum zu vergessen. Genau das macht dieses Buch so unglaublich gut.

Wieder ein Meisterwerk von Ken Follett. Ich hoffe es werden noch viele Meisterwerke folgen. Ich empfehle Ihnen, „Die Säulen der Erde“ vorher zu lesen. Es ist nicht unbedingt notwendig aber hilft einem manche Dinge besser zu verstehen. Noch dazu hat man dann das Vergnügen, gleich zwei Meisterwerke zu lesen.

Ich wünsche viel Spaß dabei.
Florian aus Wolfsburg

8 von 9 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 22.01.2009
Die Säulen der Erde / Kingsbridge Bd.1
Follett, Ken

Die Säulen der Erde / Kingsbridge Bd.1


ausgezeichnet

Stellen Sie sich vor, Sie sollen eine Geschichte erzählen die im Jahre 1123 spielt und im Jahre 1173 ihr Ende findet. Das ist aber noch nicht alles. Die Geschichte soll eine Vielzahl an Charakteren enthalten, die Untereinader in familiären, freundschaftlichen, verliebten und gehassten Verhältnissen Leben und deren Lebenswandel sich in und mit dieser Geschichte entwickeln soll. Aber das ist noch immer nicht alles. Sie sollen ganze Städte bis ins kleinste Detail beschreiben, gedanklich erbauen und im Laufe der Jahre soll sie sich auch Schritt für Schritt verändern. Sie sollen Berufe beschreiben, die es heutzutage nicht einmal mehr gibt. Sie sollen die größte Glaubensgemeinschaft die es auf der Welt gibt und ihre Anhänger beschreiben. Kurz gefasst, beschreiben Sie ein echtes Leben mit allen Dingen die dazu gehören und packen Sie dieses Leben in ein fast 1200 Seiten langes Buch. Zum Schluss lassen Sie dieses Buch Drucken.
Genau das hat Ken Follett gemacht und dabei heraus gekommen ist „ Die Säulen der Erde“. Ein Meisterwerk, was sich ohne Zweifel auf ein und dieselbe Stufe stellen lässt, wie zum Beispiel „ Der Herr der Ringe“.
Über dieses Buch lassen sich keine weiteren Worte mehr finden, man muss es einfach lesen!
Florian aus Wolfsburg

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 22.01.2009
Meteor
Brown, Dan

Meteor


sehr gut

Wer auf ein wenig Science Fiction, in Verbindung mit einem Polit- Thriller steht, der ist mehr als gut mit diesem Werk von Dan Brown bedient.

Politische Machenschaften, die NASA, eine Weltbewegende Entdeckung und das alles in einer Menschenfeindlichen Umgebung.

Es ist ein typisches Dan Brown Buch und lässt an manchen Stellen Browns unglaubliche Fantasie zum Vorschein kommen. Diese allerdings nicht so häufig wie in "Sakrileg" oder "Illuminati".

Man muss aber nicht auf Dan Brown stehen um dieses Buch zu mögen, es wäre auch ohne Dan Browns Name auf dem Cover ein sehr gut zu lesendes, spannendes Buch.

Ich wünsche viel Spaß dabei.
Florian aus Wolfsburg

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 03.03.2008
Die Bruderschaft
Grisham, John

Die Bruderschaft


ausgezeichnet

Das war mein erstes Grisham Buch und es wird auf keinen Fall das Letzte bleiben!

„Die Bruderschaft“ ist eine sehr spannende und bis ins kleinste Detail erzählte Geschichte, die man wunderbar lesen kann.

Sehr zu empfehlen.
Florian

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 30.01.2008
Illuminati / Robert Langdon Bd.1
Brown, Dan

Illuminati / Robert Langdon Bd.1


ausgezeichnet

Dan Brown?! Sie kennen Dan Brown nicht?!

Illuminati ist sein bestes Werk! Einfach genial. Die Geschichte verläuft sehr rasant und doch hat sie kein Ende. Sie führt uns in die Machenschaften der Kirche und die der geheimen Bruderschaften. Dieses Buch lässt uns an unseren guten Menschenverstand zweifeln und stellt uns die Frage, kann das was ich gerade gelesen habe wahr sein? Oder ist es ausgedacht? Aber die Antwort kann sich jeder selbst denken.

Dieses Buch ist mehr als Ausgezeichnet.

Ich bin sehr auf die Verfilmung von Illuminati gespannt.
Florian

5 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 30.01.2008
Ohne ein Wort
Barclay, Linwood

Ohne ein Wort


ausgezeichnet

Super Buch. Es ist einfach klasse geschrieben und man wird quasi in das Geschehen mit eingebunden, da man versucht sich die Geschichte immer wieder selbst zu erklären. Doch auf die wahre Geschichte wäre man nie gekommen. Klasse!

Kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiter empfehlen.
Florian

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

12