Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Litzo
Wohnort: Osterholz-Scharmbeck
Über mich:
Danksagungen: 34 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 112 Bewertungen
Bewertung vom 31.07.2019
Die junge Frau und die Nacht
Musso, Guillaume

Die junge Frau und die Nacht


ausgezeichnet

Nach 25 Jahren kehrt Thomas in seine Heimat Frankreich zurück, Grund ist das 25 jährige Jubiläum seiner ehemaligen Schule.
Heute lebt er in den USA und ist erfolgreicher Schriftsteller.
Sein ehemaliger bester Freund Maxime drängt ihn zur Rückkehr, da beide ein Geheimnis bewahren und dieses droht aufzufliegen.
Angekommen, muss Thomas sich auch schon mit der Vergangenheit beschäftigen und wird dazu auch noch von einem Unbekannten schriftlich bedroht, der scheinbar einiges über ihn und Maxime weiß.
Sie waren damals u.a. mit Vinca befreundet, die Teil eines kleinen Freundeskreises war. Doch Vinca verschwand damals zeitgleich mit einem ehemaligen Lehrer und Thomas, der über beide Ohren in sie verliebt war, kehrte Frankreich scheinbar aus dem Grund den Rücken, weil er das Verschwinden nicht verarbeiten konnte.

Er und Maxime müssen sich den damaligen Ereignissen nach so langer Zeit stellen und es kommen Dinge ans Licht, mit denen sie nicht gerechnet haben.

Das Buch ist von Anfang an spannend, es ist erst mein zweiter Roman von Guillaume Musso den ich gelesen habe, aber man merkt sofort, dass hier ein Profi schreibt. Das Buch hat mir besonders gut gefallen, auch gerade aus der Sichtweise von Thomas.

Bewertung vom 22.07.2019
Find mich da, wo Liebe ist
Harris, Anstey

Find mich da, wo Liebe ist


ausgezeichnet

Grace lebt ein eher bescheidendes Leben, wurde ihr als Jugendliche eine Karriere als große Cellistin vorher gesagt, repariert und baut sie heute Geigen und Celli. In David hat sie ihre große Liebe gefunden, doch wartet sie seit 8 jahren darauf, dass er seine Frau für sie verlässt. So arrangiert sie ihr Leben um Davids Termine, damit sie sich heimlich treffen können.
Auch ahnt niemand, welch ein Talent sie am Cello ist, denn sie kann nicht mehr vor Publikum spielen, seitdem sie von ihrem ehemaligen Lehrer nieder gemacht wurde und von der Schule flog.
Mit dem Denken, all die Jahre am Cello waren umsonst und dass sie nichts besonderes ist, so führt sie auch ihre Beziehung zu David, sie macht sich klein, damit die Beziehung zu ihm funktionieren kann.

Doch dann geraten Grace und David in eine Situation, in der ihr Geheimnis aufzufliegen droht und Grace muss erkennen, dass sie all die Jahre in der Beziehung in einer Blase gelebt hat.

In ihrer größten Not stehen ihr aber 2 Menschen bei, die sie so nicht eingeschätzt hätte und ihr zeigen, was es heißt, für den anderen einzustehen.
So kann sie langsam zu sich selbst finden und erkennen, dass sie und ihrer Bedürfnisse es wert sind, darum zu kämpfen.

Ein ganz tolles Buch über Hoffnung und Freundschaft und Selbstwertgefühl

Bewertung vom 16.06.2019
The Other Couple - Böses Erwachen
Naughton, Sarah J.

The Other Couple - Böses Erwachen


ausgezeichnet

Ash und Oliver sind frisch verheiratet und verbringen ihre Flitterwochen in einem Resort in Vietnam.
Es sind nur wenige Leute mit ihnen dort untergebracht und so verbringen sie mehr aus Langeweile, als aus wirklichem Interesse an den anderen, ihre Tage mit Alkohol. Da Oliver sich dort auch sehr verändert und kein wirkliches Gespräch mit Ash führt, wird sie immer frustrierter.
Dann verbringt er doch ihr zu Liebe einen Ausflug zu einer Höhle, von der nur Ash zurück kehrt.

Da Buch wechselt immer zwischen den Tagen in Vietnam, dem Hochzeitstag und anderen Ereignissen hin und her. Man behält aber gut den Überblick.
Das Buch ist flüssig zu lesen und behält die Spannung bis zum Ende, welches nicht vorhersehbar ist.
Hat mir sehr gut gefallen

Bewertung vom 14.06.2019
Trau dich doch
Berg, Ellen

Trau dich doch


ausgezeichnet

Trau dich doch" von Ellen Berg lässt einen vom Alltag fliehen, sie schreibt flüssig und mit viel Charme und Humor. Das Buch hatte ich schnell durch, weil es einfach Spaß machte es zu lesen.

Amelie arbeitet seit ihrer Scheidung als Hochzeitsplanerin und lernt die unterschiedlichsten Menschen mit mal mehr und mal weniger außergewöhnlichen Wünschen kennen.Nicht nur die unterschiedlichsten Hochzeitsplanungen machen Spaß, auch Amelies Umfeld ist sehr gut beschrieben und man fühlt sich in dem Kreis als Leser wohl.
Und bei all den Hochzeiten haben es die Verehrer von Amelie nicht leicht, ihr Herz zu erobern. Sie hängt noch zu sehr an ihren Ex-Mann, Aber es kommt ja meistens anders als man denkt.

Eine tolle Lektüre, auch für den Urlaub geeignet.

Bewertung vom 01.04.2019
Zehn Wünsche bis zum Horizont
Heatherington, Emma

Zehn Wünsche bis zum Horizont


ausgezeichnet

Maggie wurde vor 17 Jahren schwer krank und bekam ein Spenderherz.. Sie kennt den Namen der Spenderin, aber sonst hat sie nichts über sie erfahren, da auch auch Lucys Familie keinen Kontakt zu Maggie wollte.
Jetzt nimmt auf einmal der Bruder von Lucy Kontakt zu Maggie auf und beide treffen sich innerhalb kurzer Zeit.

Maggie ist zur Zeit der Kontaktaufnahme seit kurzem von ihrem Mann getrennt, trinkt sich um den Verstand und setzt ihren Job auf Spiel. Dort wird sie für 2 Monate frei gestellt.

Sie trifft Simon und erfährt endlich näheres über Lucy, wie sie starb und wie sie lebte. Dazu überreicht Simon ihr Lucys Tagebuch und sie saugt den Inhalt förmlich auf. Lucy war ein aufgeweckter Teenager mit vielen Träumen und Maggie fühlt sich ihr gegenüber schuldig, dass sie das alles nicht erleben konnte.
Dann kommt sie zu dem Entschluss, Maggies Wünsche zu erfüllen und sie geht die Liste durch.
Dadurch entwickelt Maggie wieder Lebensmut und dachte sie zu Anfang noch, dass sie Lucy einen Gefallen tut, merkt sie, dass die Liste sie mehr und mehr verändert.

Eine tolle und gefühlvolle Geschichte die es zu lesen lohnt.

Bewertung vom 16.03.2019
Limonadentage / Limonade Bd.1
Stone, Annie

Limonadentage / Limonade Bd.1


ausgezeichnet

Avery und Cade waren seit ihrer Kindheit unzertrennlich, erst waren sie Freunde, begleiteten sich während der Schule, bis sie sich dann als Jugendliche ineinander verliebten und ihre erste Liebe entdeckten.
Avery wuchs in einem liebevollen Elternhaus auf, wenn sie von anderen Schülern geärgert wurde, war Cade gleich zur Stelle um sie zu beschützen. Cade wiederum hatte kein schönes Elternhaus, die Mutter wurde krank und der Vater war gewalttätig, in schweren Situationen stand Avery ihm bei.

Dann als sie so weit waren ans College zu gehen, wollten sie auch diesen Schritt gemeinsam gehen, bis Cade Avery aus dem Nichts mitteilt, dass er ohne sie gehen wird und sie sehen sich nicht wieder.
Im laufe des Buches erfährt man, dass Avery schwer damit zu kämpfen hatte und Jahre brauchte, den Verlust zu überwinden.
12 Jahre später hat sie einen neuen Job in Boston angenommen und wer steht auf einmal mitten auf der Straße vor ihr: Cade.
Beide sind überrascht und sie kann auch nicht mit ihm reden, so gehen sie wieder auseinander.
Diese Begegnung haut Avery regelrecht um.
Von nun an begegnen sie sich immer öfter zufällig und beide gehen vorsichtig mit dem anderen um.
Da sie sich nicht mehr aus den Köpfen bekommen, fangen sie an, sich zu verabreden. Da beide aber in Beziehungen stecken, soll es nur ein Versuch sein, die Freundschaft von früher wieder zu entdecken.
Doch dann kommt alles ganz anders.

Limonadentage ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Tolle Charaktere, tolle Story die so plötzlich endet, dass ich den zweiten Teil kaum erwarten kann.

Bewertung vom 04.03.2019
Wir zwei ein Leben lang
Kearney, Fionnuala

Wir zwei ein Leben lang


ausgezeichnet

Bei Erin und Dom war es Liebe auf den ersten Blick. Sie wird schnell schwanger und dann folgt die Hochzeit, sie sind sich sicher, ihre Liebe ist stark und wird halten. Dom`s Mutter ist anfangs überhaupt nicht von ihrer Schwiegertochter begeistert, doch zum Glück ist Lydia, Doms Schwester, eine gute Freundin.
Zur Hochzeit bekommen die beiden ein Buch von Erins Vater geschenkt, in dem sie sich ihre Sorgen und Nöte schreiben können, sollte ein persönliches Gespräch nicht möglich sein. Auch schreiben sie sich dort, wie sehr sie sich immer lieben.Dieses Buch ist großer Bestandteil der Geschichte.

Doch leider passieren auch Erin und Dom Schicksalsschläge und müssen vieles meistern, mal allein, meistens gemeinsam.
Kurz nach der Geburt ihrer Tochter Maisie wird Erin wieder schwanger und Dom und sie freuen sich trotz der kommenden schwierigen Zeit.
Doch dann meint das Schicksal es nicht gut mit ihnen und zusammen können sie es zu Anfang durchstehen, bis Erin etwas entdeckt, was sie ins tiefste Mark erschüttert.

Dieses Buch kann man nicht so schnell vergessen, Erin und Dom sind sehr sympathisch und auch ihrer Familien tragen dazu bei, dass die Geschichte so gut zu lesen ist. Man begleitet die beiden von ihrer Hochzeit an und sie müssen viele Einschläge meistern. Auch dass mit dem Älter werden und die Sorgen um die eigenen Eltern wird gut dargestellt.
Und ganz am Ende habe ich sogar ein paar Tränen vergossen.
Für mich ist "Wir zwei ein Leben lang" schon jetzt ein Highlight von 2019.

Bewertung vom 10.02.2019
Einer wird sterben
Lorenz, Wiebke

Einer wird sterben


ausgezeichnet

Stella lebt mit ihrem Mann Paul in einer attraktiven Wohnstraße, da ist alles beschaulich und jeder kennt jeden. Wobei Stella doch zurück gezogen lebt und kaum Kontakt zu den Nachbarn hat. Allein ihr Mann Paul kann ihr Halt geben, doch dieser ist Pilot und mehr unterwegs als zu Hause.
Als sie eines Tages einen parkenden Wagen vor der Haustür bemerkt, in dem 2 Personen sitzen, findet sie es sehr merkwürdig und tauscht sich mit Paul am Telefon aus.
Beide waren vor 6 Jahren in einem Unfall verwickelt, wo jemand starb und sie erhielten kurz danach einen anonymen Hinweis, dass da jemand ganz genau Bescheid weiß, dass die beiden wohl etwas vertuschen.
Stella machen die zwei im Auto immer mehr zu schaffen, weiß doch niemand genau, warum sie da tagelang ausharren und niemandem Auskunft geben. Auch Paul ist auf einmal nicht mehr zu erreichen und dann wird sie auch noch vor ihrer Haustür nieder gerannt.
Stella muss sich mit allem allein auseinandersetzen und ihre Nerven liegen blank.

"Einer wird sterben" ist unheimlich spannend geschrieben und man wird gut unterhalten.

Bewertung vom 28.01.2019
Der Welt nicht mehr verbunden
Hari, Johann

Der Welt nicht mehr verbunden


ausgezeichnet

Der Autor zeigt viele Ursachen und Gründe, warum man an Depressionen und Ängsten erkranken kann.
Vieles ist mir nicht neu gewesen und viele Therapeuten hier in Deutschland gehen die Therapie individuell an.
Auslöser kann die Arbeit sein, in der man nie Anerkennung findet, eine Ehe die unglücklich ist und aus der man nicht ausbrechen kann. Es kann auch der Verlust eines Menschen sein, der einem völlig aus der Bahn wirft und woraus Depressionen entstehen können.
Johann Hari geht vielen Ursachen der Depression auf den Grund und hat Gespräche mit Ärzten und Therapeuten geführt, er hat ebenso viele Studien durchleuchtet.
Was mir allerdings wirklich neu war, waren die Erkenntnisse zu Antidepressiva und der Auswirkungen im Hirn.
Gerade wer schon 5, 7 oder 10 Jahre Antidepressiva nimmt, sollte sich das Buch durchlesen. Aber es gibt auch viele Ansätze, wie man Wege aus der Depression schaffen kann.
Der Autor gibt zu keinem Zeitpunkt Ratschläge, er regt nur dazu an, sich erneut mit dem Thema auseinanderzusetzen.
Ich habe schon einige Bücher zum Thema Depressionen und Ängste gelesen und dieses sticht meiner Meinung nach hervor. Jeder Betroffene wird sich hier wieder finden und die Ansätze finde ich sehr hilfreich, einiges aus einer anderen Perspektive sehen zu können.

Bewertung vom 12.01.2019
Zwischen uns die Sterne
Sivec, Tara

Zwischen uns die Sterne


ausgezeichnet

Cameron, Aiden und Everett sind seit ihrer Kindheit die besten Freunde. Doch seit nun 5 Jahren haben Cameron und Everett keinen Kontakt mehr und von Aiden, mit dem Everett noch ab und an telefoniert hat, kommt ein dramatischer Brief. Er war schon lange krank und als der Brief Everett erreicht, ist Aiden bereits Tod. Aiden bittet ihn, sich um Cameron zu kümmern und er hat in den Wunschboxen gestöbert, die die drei jeweils im Sommer ausgefüllt haben und daher weiß Aiden von Everetts Gefühlen zu Cameron.

Everett hatte keine einfache Kindheit und seinen Traum Arzt zu werden, hat er seit seiner Kindheit. Im Sommercamp von Camerons Eltern trafen die drei sich jedes Jahr und waren die drei Musketiere.
Die drei haben die jeweiligen Ereignisse des anderen verfolgt, von den ersten Lieben, bis zu deren Ausbildung.
Als Everett seine Ausbildung zum Arzt im Ausland fortsetzen will und Cameron ihn fragt, ob es einen Grund gibt, dass er nicht geht, schweigt er und sie stürmt davon.
Das ist die letzte Begegnung der beiden von vor 5 Jahren.
Nun steht Everett 9 Monaten nach Aidens Tod wieder vor ihr und Cameron Gefühle zu ihrem früheren besten Freund werden durcheinander gebracht und sie bitte ihn, wieder zu gehen.

Everett weiß, er kann die letzen 5 Jahre nicht wieder gut machen, doch kann er ihr jetzt zeigen, wie viel ihm an ihr liegt.Denn heute leitet Cameron das Camp, das ihm als Kind so viel gegeben hat und sie benötigt dringend Hilfe dieses zu erhalten. Also sehen sie sich wieder jeden Tag und beide lernen ihre Gefühle zueinander neu zu bewerten.
Die Geschichte blendet immer wieder Ereignisse aus ihrer Kindheit und Jugend ein und man bekommt ein gutes Bild der Freundschaft.in all den Jahren.
Die Geschichte hat mir besonders gut gefallen und ich habe mich gut unterhalten gefühlt.