Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Winfried und Ricarda Jaekel
Wohnort: Lappland in Schweden
Über mich:
Danksagungen: 12 (erhaltene)


Bewertungen

Bewertung vom 03.09.2010
Tiere Essen
Foer, Jonathan Safran

Tiere Essen


ausgezeichnet

Wir haben das Glück,hier in der Traumwelt des hohen Nordens ,in der letzten,fast noch unberührten Wildnis Europas leben zu dürfen,getragen und inspiriert von Geist und Seele einer noch gesunden Tier-und Pflanzenwelt , entstehen Ricardas spirituelle Bücher. Ja,auch wir sind heute Vegetarier,obwohl die Tiere hier noch unter wahrhaft paradisischen Bedingungen leben und man sich von Fisch und Fleisch durchaus gesund ernähren könnte. Aber auch für uns war das ein langer Weg,denn noch vor 10 Jahren haben wir selbst "Tiere gegessen" Es war eine sehr persönliche Entscheidung,die ganz tief drinnen in uns reifte und die garnichts mit dem (sicher gut gemeinten) missionarischen Eifer mancher Autoren zu tun hatte. Der Wert dieses Buches liegt gerade auch darin,daß der Autor eben nicht missioniert,auf Schuldzuweisungen verzichtet und diejenigen nicht pauschal verurteilt,die sich nach gängigen Maßstäben eben "normal" ernähren. Er berührt den Leser ganz tief auf der emotional-mentalen Ebene,indem er sehr eindringlich Tatsachen,Bilder und Erlebnisse sprechen läßt,die jeder selbst nachempfinden kann. Und er impliziert auch keinen religiösen Hintergrund. So spricht er einen viel größeren Leserkreis an ,zumal die Motivationen ,seine Ernährungsgewohnheiten zu überdenken,sehr vielfältig sein können. So ist es doch durchaus in Ordnung,wenn mancher aus rein ernährungsphysiologischen Erwägungen zum Vegetarier wird,wozu auf eine sehr beeindruckende Art die kleinen Bücher der russ. Ärztin Dr. Schatalowa anregen Letztlich sind alle Wege gleichwertig im Ergebnis ,wenngleich für uns der weltanschauliche Aspekt ganz klar die entscheidende Triebkraft war und ist,wobei wir keiner Religionsgemeinschaft angehören und an keinen vorgegebenen Verhaltenskodex gebunden sind,außer an unsere eigene,freie Entscheidung.,mit der wir heute viel gesünder und leistungsfähiger sind,als je zuvor. Man glaubt garnicht,was es für schmackhafte und abwechslungsreiche vegetarische Gerichte gibt,u.a. mit Wildpflanzen ... Ja,dieses Buch ist sehr wichtig,leistet es doch einen wertvollen Beitrag zu dem so nötigen Prozeß des Umdenkens,wie wir mit unserer Umwelt und allen Geschöpfen,die mit uns diesen schönen Planeten bewohnen,wieder respektvoll umgehen. Schließlich geht es in dem Buch ja auch nicht nur um das Essen von Tieren,sondern um die oft so erschreckend qualvollen Bedingungen der Tierhaltug,der Aufzucht und Mast ,die Mißhandlung beim Transport und um die grausame Tötung in den Schlachthöfen,wobei letzteres vom Autor nur angedeutet wird. In jedem,der sich auf dieses Buch einläßt,löst es ganz tief drinnen etwas aus - man kann es einfach nicht mit Abstand lesen . Wenn es tatsächlich ein Bestseller ist,wie sich dies auch durch die Aufmerksamkeit der Medien abzeichnet,dann stimmt uns das optimistisch,denn es zeigt,daß sich immer mehr Menschen diesem Thema öffnen. Hier,in der reinen Natur des Nordens erlebt man besonders hautnah die Verbundenheit aller Geschöpfe,geborgen in der höheren Ordnung,in dem Bewußtsein,daß wir alle aus der gleichen Quelle stammen. Danke für dieses wichtige Buch,das 6 Sterne bekommen müßte. Allen Lesern die besten Wünsche von Winfried und Ricarda Jaekel, ganzheitliche Lebensberaterin und Autorin im Land der Sonne und des Windes...

27 von 31 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.