Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Mellivdh


Bewertungen

Insgesamt 7 Bewertungen
Bewertung vom 20.10.2021
Das verbotene Turnier / Pferdeflüsterer-Mädchen Bd.3
Mayer, Gina

Das verbotene Turnier / Pferdeflüsterer-Mädchen Bd.3


ausgezeichnet

Bei dem Cover hat meine Tochter sofort gerufen: Mama, das MUSS ich haben. Innerhalb weniger Tage war das Buch dann auch schon ausgelesen und es steht fest: Band 1 und 2 müssen nun auch noch gelesen werden.

Mich erinnerte die Geschichte ein wenig an Ostwind, was jedoch dem Lesespaß keinen Abbruch tut.

Die Autorin schreibt sehr leicht und fließend, sodass man die Geschichte sehr gut lesen kann.

Meine Tochter war ganz schnell im Buch und hat sich jeden Abend auf das Lesen im Bett gefreut. Sie liebt Pferde über Alles. Wir haben das Buch gemeinsam gelesen (sie ist 10 Jahre alt). Die Kapitel sind nicht zu lang und zwischendurch mit Bildern aufgelockert. Man möchte einfach immer weiter lesen.

Das Buch kann man auch toll an andere Pferdefans verschenken. Die Geschichte erzählt von Freundschaft und Mut und um den Missbrauch von Macht, wenn es um Geld geht.

Bewertung vom 28.09.2021
Die Stadt ohne Wind
Devillepoix, Éléonore

Die Stadt ohne Wind


ausgezeichnet

ch habe schon als Kind immer gerne Fantasy gelesen und dachte, dass dieses hier sicher ein Roman ist, der sowohl mich, als auch meinen Sohn (14 Jahre) fesseln wird. So war es dann auch.

Die Protagonisten Arka (13) und Lastyanax sind sehr verschieden.
Arka kommt ganz neu in die Stadt unter der Kuppel. .Sie hat weder Familie noch ein Zuhause.
Lastyanax ist ein junger Magier, der sich gesellschaftlich von weit unten nach ganz oben gearbeitet hat. So richtig Fuß gefasst hat er jedoch noch nicht. Die beiden jungen Leute kommen durch Zufall aufeinander und müssen zusammen ein Rätsel lösen, um die Stadt vor dem Untergang zu bewahren.
Die Geschichte wird überwiegend aus Sicht der beiden Protagonisten erzählt. Gepaart mit Abschnitten von Gegnern, die wieder ein anderes Bild auf das Ganze werfen.
So bleibt es spannend.

Es gibt Drama, Spannung und auch viel Raum zum Lächeln, denn die Wortwechsel zwischen Arka und Lastyanax sind durchaus unterhaltsam.

Es ist eine sehr flüssige Schreibweise, die sich leicht lesen lässt. Dies empfand auch mein Sohn so und mochte das Buch am liebsten nicht weglegen.
Das Cover bedarf eigentlich keiner weiteren Worte. Ich finde es spricht für sich und ist rundum gelungen.

Wir freuen uns auf den 2. Teil und sind gespannt, wohin Arkas Weg noch führen wird.

Bewertung vom 22.09.2021
Die Rückkehr der Zwerge 1 / Die Zwerge Bd.6
Heitz, Markus

Die Rückkehr der Zwerge 1 / Die Zwerge Bd.6


ausgezeichnet

Das Cover ist echt wieder einmal gelungen und passt einfach zu Markus Heitz.
Ich bin ein absoluter Fantasy- und Heitz-Fan und habe natürlich auch die vorangegangenen Bücher gelesen.
Es wird gesagt, dass man dieses Buch auch lesen kann, ohne die vorangegangenen Bände gelesen zu haben. Meiner Meinung nach ist dies jedoch schwierig. Zu Beginn gibt es aber auf mehreren Seiten einen Einblick und Erklärungen zu den Völkern.
Mit der Rückkehr der Zwerge beginnt eine neue mystische Geschichte um die alten Legenden.
Uralte Artefakte kommen zum Vorschein und ziehen den neuen Zwerg Goimron hinein in das Abenteuer seines Lebens. Er erforscht das Leben von Tungdil Goldhand, der seit ewigen Zeiten als verschollen gilt. Er stösst dabei auf ein Buch, das nur von Tungdil geschrieben sein kann. Lebt er etwa noch? Goimron macht sich auf die Suche und gerät hinein in uralte Machtkämpfe und Intrigen, die ihn und seine Gefährten an den Rand des unglaublichen führen. Albai und Drachen spielen ebenfalls wieder eine Rolle.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 22.09.2021
Ein Koffer voller Schönheit
Engel, Kristina

Ein Koffer voller Schönheit


ausgezeichnet

Ein tolles Cover, welches direkt verrät, dass die Reise in der Zeit ein wenig zurückgeht, nämlich in die 50er/60er Jahre.
Anne ist mit Benno verheiratet, die beiden haben zwei Kinder und wohnen in einem Haus. Benno ist der Hauptverdiener, aber nun, da die Kinder größer sind, möchte auch Anne etwas schaffen. Sie möchte ihr eigenes Geld verdienen. Unterstützt von ihrer Schwiegermutter macht sie sich im Bereich von Avon (das kenne ich übrigens nur aus Erzählungen) als Beraterin selbstständig.
Anne schafft es mit einigen kleineren Fehlschlägen Fuß zu fassen und Kundinnen im eigenen Ort und der näheren Umgebung zu gewinnen. Während Anne Erfolg hat, eröffnet Benno mit einem früheren Freund zusammen ein Kaufhaus und hat leider erst einmal keinen großen Erfolg. Und glücklich ist er auch nicht...er möchte zurück zu seinem Handwerk.
Zwischen Anne und Benno gibt es häufig Streit und die beiden brauchen einige Zeit, bis sie sich wieder zusammenraufen.

Für mich eine tolle, leichte Geschichte, die ich gerne gelesen habe.

Bewertung vom 14.07.2021
Ausweglos
Faber, Henri

Ausweglos


ausgezeichnet

Das Buch hat mich schon mit seinem Cover, welches überhaupt nicht überladen ist, angesprochen. Ich hatte das Glück, ein Vorabexemplar gewonnen zu haben.

Erzählt wird aus Sicht diverser Charaktere, was für mich das Lesen äußerst spannend gemacht hat.

Der Hauptcharakter Elias Blom, Ermittler bei der Kripo Hamburg, sitzt zu Hause. Sein Kollege Mats und er haben vor ein paar Jahren die Ermittlungen zum Fall des Ringfinger-Mörders vergeigt. Blom wurde astrafversetzt ins Einbruchsdezernat, sein Kollege Mats gefeuert.

Dennoch wird Blom über einen weiteren Mord informiert, der vom Ringfinger-Mörder zu stammen scheint. Emma Falk wurde in ihrer Wohnung überfallen und brutal erstochen. Es gibt sogar einen Zeugen: den Nachbarn Noah Klingberg, der zugibt, für den Mord an Emma verantwortlich zu sein

Blom, erneut gepackt von seinem "alten" Fall, kann nicht still halten und ermittelt auf eigene Faust. Er stößt auf Halbwahrheiten und verworrene Aussagen.

Am Ende gibt es eine für mich nicht wirklich erwartete Wendung.

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Ich hatte viel Freude beim Lesen des Buches und empfehle es auf jeden Fall weiter.

Bewertung vom 14.07.2021
Die Verlorenen / Jonah Colley Bd.1
Beckett, Simon

Die Verlorenen / Jonah Colley Bd.1


ausgezeichnet

Simon Beckett liebe ich! Habe bisher alle Bücher gelesen und daher war natürlich auch dieses Pflicht. Es gibt nach der Reihe mit Hunter nun eine neue Reihe mit einem neuen Ermittler. Mit Jonah Colley hat Beckett einen tollen Charakter geschaffen, der absolut sympathisch ist.
Gleich ab Seite 1 ist man mitten in der Geschichte und spürt die Wut und später auch die Hilflosigkeit von Colley. Wütend ist er auf sich selbst, weil er vor zehn Jahren sein einziges Kind auf einem Spielplatz aus den Augen verlor und es seither verschwunden ist. Hierzu wird in einer Rückblende erzählt. Die Ehe ging nach dem Vorfall kaputt, die neue Wohnung in einem nicht schönen Viertel und Kontaktabbruch zu dem damaligen besten Freund Gavin.
Eines abends jedoch erreicht Jonah ein Anruf seines Freundes Gavin, der ihn um ein Treffen in einem abgelegenen Lagerhaus bittet. Beim Eintreffen findet Jonah seinen Freund aber bereits tot, ebenfalls zwei weitere Leichen. Jonah wird selbst zum Hauptverdächtigen und es startet ein nervenaufreibender Kampf um Wahrheiten, die schon lange verborgen sind.
Für mich ein starker Auftakt einer neuen Reihe. Absolut zu empfehlen.

Bewertung vom 06.06.2021
Liebe auch an Regentagen
Carr, Robyn

Liebe auch an Regentagen


ausgezeichnet

Ein schönes, stimmungsvolles Buchcover, das mich direkt angesprochen hat.

Lauren wagt nach 24 schweren Ehejahren die Trennung von ihrem einflussreichen, vermeintlich beliebten und erfolgreichen Mann.
Sie musste von Beginn an Demütigungen, psychische Qualten und körperliche Übergriffe erdulden. Nie kam sie aus dieser Spirale, weil sie immer für Ihre Töchter durchgehalten hat, damit diese ein gutes Leben führen können. So lange, bis diese groß genug sind...

Lauren lernt kurz vor der Trennung Beau kennen, welcher ebenfalls gerade in einer Scheidung steckt. Sie tauschen sich aus, verstehen sich blenden und wohnen auch noch zufällig in derselben Gegend.

Die beiden stehen die schwierige Zeit als Freunde gemeinsam durch, bevor sich mehr entwickelt und die beiden als Paar zusammenfinden. Die Scheidungen laufen nicht friedlich und einfach ab. Es bleibt immer wieder spannend.

Lauren schöpft Kraft und schafft es, sich ein neues Leben aufzubauen und zu einer starken Persönlichkeit zu werden. Sie findet Freunde und hat ein ganzes Netzwerk an Unterstützern. Dennoch ist das Ganze natürlich nicht leicht und auch die Kinder stecken den Stress und die Scheidung nicht einfach weg.

Aber am Ende ist einfach alles gut.

Dieses Buch habe ich wirklich gerne gelesen. Es ist leicht und fließend geschrieben und nimmt den Leser mit. Absolute Leseempfehlung.