Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Twins-and-more.de
Wohnort: Siegen
Über mich:
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 68 Bewertungen
Bewertung vom 03.07.2018
Mein allererster Törn
Ahrlich, Wiebke

Mein allererster Törn


ausgezeichnet

Die Zwillinge Jonna und Lotta leben mit ihren Eltern seit kurzem in Norddeutschland und statt hohen Bergen haben die Beiden nun das Meer vor der Tür. Eine neue Welt eröffnet sich den Beiden und eines Tages dürfen sie mit Kathrin und Jan ihren ersten Segeltörn machen. Wie das funktioniert wird spielerisch in dieser Geschichte erklärt.
Zu Beginn habe ich beim durchsehen des Buches gedacht, was ein Mist. Die Bilder haben mit absolut nicht zugesagt, da diese sehr Künstlerich sind und für mich etwas abstrakt aber unsere Zwillinge fanden die Bilder total klasse und haben Spaß beim Lesen der Geschichte.
Die Autorin studierte in Göttingen und Schweden Literaturwissenschaften und konstruiert ihre Illustrationen aus Materialien, die gerade da sind. So wie in ihrer eigenen Kindheit. Es wurde wenig weggeworfen und dafür viel selbst gebaut und repariert. Eine Eigenschaft sie in meinen Augen viel mehr Menschen der heutigen Wegwerfgesellschaft berücksichtigen sollten.

Bewertung vom 03.07.2018
Typisch Urlaub
Gaymann, Peter

Typisch Urlaub


ausgezeichnet

Dieses Buch ist einfach nur Klasse. Ein tolles Geschenk für alle Reiselustige aber auch für Reisebüro Mitarbeiter (zu denen ich gehöre), denn wir kennen eigentlich jede dieser ironischen Situationen. Entweder aus eigenen Urlauben oder von Kunden. Natürlich ist hier ein großer Teil an Witz und Ironie in den Zeichnungen, wobei manche Situationen auch das Leben mit viel Ironie schreibt. Besonders herrlich finde ich den Unterschied zwischen Mann und Frau. Gerade das Titelbild spricht Bände und bestimmt hat diese Situation jede Frau einmal in ihrem Leben tatsächlich erlebt (oder vielleicht anders rum;-))
Die Zeichnungen sind alle von dem Autor persönlich und der Schritt, dass er sich 1976 als humoristischer Zeichner selbstständig machte war genau der Richtige. Seitdem sind rund 75 Bücher von und mit ihm veröffentlicht worden das sein können beweist. Für mich absolute Lesenswert

Bewertung vom 03.07.2018
Kopfschmerzen und Migräne. Das Übungsbuch
Schäfer, Benjamin

Kopfschmerzen und Migräne. Das Übungsbuch


ausgezeichnet

Kopfschmerzen zählen wie Rückenschmerzen zu den häufigsten Schmerzen unserer Gesellschaft. Vor kurzem habe ich ein schönes Buch zu dem Thema vorgestellt und möchte euch dieses klasse Übungsbuch nicht vorenthalten.
Wenn man sich überlegt, dass 90%aller Europäer mindestens einmal in ihrem Leben Kopfschmerzen haben ist das erschreckend. Gerade bei Migräne sind es nicht nur 'normale ' Kopfschmerzen, sondern man spricht hier von 4-72 stündigen Kopfschmerzattacken. Es gibt viele Arten der Migräne aber die Auslöser könnte neben den Hormonen eine erhöhte Reizwahrnehmung der Betroffenen sein (Stress, Wetterumschwünge, helles Licht, Alkohol, Duftstoffe, plötzliche Entspannung etc.)
Jeder der an Migräne leidet oder den Verdacht hat sollte nicht wahllos zu Medikamenten greifen, denn selbst zu viele Medikamente können die Kopfschmerzen verstärken. Schmerz durch Medikamentenübergebrauch. Hier rät der Autor zur ausführlichen Information über die Erkrankung, denn es gibt viele Wege diese vorzubeugen.
Ab jetzt kommt dieses Buch ins Spiel, denn gerade diesen Weg möchte der Autor erleichtern. Er hilft den richtigen Kopfschmerztyp zu erkennen, gibt Anleitungen für körperliche Übungen und zeigt diverse Tests um seinen eigenen IST-Zustand zu ermitteln.
Alle Übungen sind mit sehr guten Bildern und Schritt für Schritt Anleitungen beschrieben. Besonders diese tollen Anleitungen finden wir immer wieder bei Büchern aus dem Trias Verlag, die mir die sehr gute Qualität auch auf der Seite des Verlages zeigen. Natürlich wäre ich keine gute Fitness Trainerin, wenn ich das überprüfen in einem Fitness Studio oder mit einem Fachtrainer empfehlen würde. Außerdem sollte man bei jeder Selbsttherapie immer mit einem Facharzt in Verbindung stehen.
Wie der Buchtitel es verrät eignet sich dieses Buch auch für Jeden der schnell zu Kopfschmerzen und Verspannungen neigt. Ich finde die Übungen, die der Autor vorstellt sehr gut und fand es erschreckend wie stark verspannt einige meiner Muskeln beim durchführen waren. Gerade der Nacken und Kiefer gehört bei Mamas zu den oft verspannten Bereichen und an uns denken wir immer als letzte. Jede Mama kennt das Problem, natürlich tragen wir die Zwillinge schnell die Treppe hoch und runter und halten diese nachts, obwohl es für uns unbequem ist Hauptsache den Beiden geht es besser. An unseren Rücken/Kopf denken wir oft erst, wenn er Schmerzt. Vorher aktiv werden ist der Weg zum Erfolg und ja liebe Mama´s wir haben die 15 Minuten am Tag für uns. Wir müssen diese uns nur gönnen.
Eine Kleinigkeit fehlt mir jedoch in diesem Buch. Es wird oft auf ein 'Biofeedback' hingewiesen. Meist in Form eines Tapes. Hier hätte ich es klasse gefunden, wenn der Autor die „Zug-Richtung“ markiert und kurz die Punkte (Beginn und Ende) erwähnt hätte. Selber tape ich Leidenschaftlich gerne und freue mich immer wieder über neue Erfahrungen in dem Bereich.
Für mich ein sehr schlüssiges Buch, mit super Übungen für Jeden der aktiv an seinen Kopfschmerzen arbeiten möchte und die Tabletten ab sofort Schnee von gestern sind.
Benjamin Schäfer absolvierte ein Studium der Physiotherapie und begann anschließend seine Laufbahn im DRK-Schmerzzentrum und studierte berufsbegleitend Therapiewissenschaften. Gerade diese Arbeit mit Schmerzpatienten zeigte ihm, dass es sehr wichtig ist das diese selber aktiv werden. Durch seinen ständigen Austausch mit Patienten und Ärzten entstand unter anderem dieses Übungsbuch zur Vorbeugung, Entspannung und Scherzlinderung

Bewertung vom 03.07.2018
Start your Bullet Journal
Seiwert, Lothar; Sperling, Silvia

Start your Bullet Journal


sehr gut

Aus einer Website wurde ein Buch. 2013 rief der Autor eine Website mit seiner persönlichen Organisationsmethode ins Leben und nun halte ich diesen Lebensplaner in der Hand. Dieser Ratgeber hilft einem bewusste Entscheidungen für sein Leben zu treffen und vor allem seine Gedanken zu sortieren. Schritt für Schritt wird auf den ersten Seiten die Anwendung dieses Ratgebers erklärt und dann kann man schon los legen. Viele Tabellen, Listen und Grafiken warten auf darauf ausgefüllt und farbig markiert bzw. ausgemalt zu werden. Damit erhält man eine Übersicht über sein Leben bzw. über die täglichen Aufgaben, die man für sich und andere erledigt. Das Ziel ist, besonders unnütze Dinge aus seinem Leben zu verbannen und sich nur auf die wichtigen Dinge, seine Träume und Ziele zu konzentrieren. Ich finde diesen Ratgeber sehr sinnvoll und nützlich, da man oft dazu neigt, seine eignen Wünsche, Ziele und vor allem Träume nach hinten zu stellen und es eher seinem Umfeld recht machen möchte. Ein absoluter 4 Sterne Ratgeber.

Bewertung vom 03.07.2018
Garage
Duffé, Thomas; Conelly, Corinna

Garage


ausgezeichnet

Die Garagen der Autofans lassen das Herz meines Mannes Höher schlagen. Diese Bücher inspirieren und geben viele Anregungen. Selber träumt er von einer dieser besonderen Garagen. Am liebsten mit einem Spezialboden im Rennstrecken Design und einer gigantischen Fototapete an der Wand. Dann sind seine Autos darin optimal präsentiert mit einer kleinen Werkstatt und einem Regal mit seinen Delius Klasing Bildbändern, die er sich mit viel Begeisterung immer wieder zu Hand nimmt.
Dieser Bildband gibt solche wunderbaren Anregungen und lädt zum Staunen ein. Viele Sammler öffnen ihre Tore und lassen hinter ihre Kulissen schauen hinter denen sich wahre Schätze verbergen. Es sind nicht nur Schrauber oder Hobbysammler wie ich sie nennen würde, sondern Heiler, Meister und Retter im Norden und ihre Hallen, in denen sie bewahren, restaurieren und reparieren. Diese wundervollen Worte verwendet die Autorin im Editorial dieses Buches. Neben den vielen hochwertigen Farbfotos finden wir kleine Texte die diesen Bildband ideal ergänzen. Es ist wieder mal ein Werk, dass perfekt ist und durch seinen diesmaligen eher „einfachen“ Einband für nur 15,-€ zu erwerben ist. Diese „Einfachheit“ ist jedoch keine Abwertung des Bildbandes sondern passt in die ganze Thematik und macht diesen für jeden Sammler bezahlbar. Sogar unsere Kinder (3 Jahre alt) blättern gerne in ihm herum und man hat als Elternteil kein schlechtes Gewissen wenn die kleinen Hände doch mal schneller umblättern als man es selber machen würde. Für uns ein Sehnsuchtsort für jeden Autofreund, der einen Blick in die Vielfalt der Schrauberparadiese werfen möchte und wer schaut nicht mal gerne hinter verschlossene Türen. ;-)

Bewertung vom 03.07.2018
Noch besser leben ohne Plastik
Schubert, Nadine

Noch besser leben ohne Plastik


ausgezeichnet

Noch besser leben ohne Plastik
Habt ihr euch schon mal Gedanken um euren Müll gemacht? Wieso wir regelmäßig Säckeweise abholen lassen und was dann damit passiert? Ganz besonders euer Plastik-Müll?
Seltsamerweise macht man sich mit Kindern Gedanken um alles und sogar um seinen Müll. Wobei wahrscheinlich wir Frauen uns mehr die Gedanken machen, als unsere Männer. Daher passt es auch, dass die Bestseller Autorin des Buches „Besser leben ohne Plastik & Noch besser Leben ohne Plastik“ eine Frau ist und ich finde der schönste Satz ist am Anfang: „Warum soll ausgerechnet ich anfangen, wenn andere es nicht tun?...Weil irgendjemand den Anfang machen muss!“.
Jedoch wurde mir das Buch „Besser leben ohne Plastik“ aus dem oekom-Verlag www.oekom.de tatsächlich von einem Mann empfohlen, der selber regelmäßiger Wochenmarkt Gänger ist und bewusster als viele andern Männer die ich kenn einkauft.
Mir wurde unser Müll besonders mit den Windelbergen bewusst, was mich auf die Stoffwindeln brachte. Wir haben zwar etwas spät damit angefangen aber zwischendurch möchten die Jungs diese anziehen und das freut mich sehr, denn es hilft der Umwelt. Ein kleiner Schritt gegen den vielen Müll. Vielleicht schafft ihr es früher. Es ist wirklich eine einfache und tolle Möglichkeit die Kinder zu wickeln. Bei uns gerade in der Nacht, denn die Stoffwindeln von #Werbung Bambino-Mio www.bambinomio.de sind die einzigen Windeln, die unsere Jungs trocken gehalten haben.
Darüber hinaus wurde ich als Referentin mit dem Thema Mikroplastik konfrontiert, denn fast jeder konventioneller Peeling enthält Mikroplastik. Was total verrückt ist, denn es geht so einfach. Natürliche Peelings verwenden Jojobawachs-Kügelchen wie z.B. #Werbung die Firma Primavera-Life www.primavera-life.de in ihren Gesichts-,& Körperpeelings. Beide sind übrigens genial. Natürlich kann man sich auch ganz einfach selber ein super schönes Gesicht-/Körperpeeling machen. Dafür genügt ein gutes Küchenöl und etwas Zucker/Salz. Ganz ohne Plastik, ohne teure Anschaffungen und ohne große Müllberge. Wenn ich mir so einige Dinge in unserem Haushalt anschaue, können wir sehr gut auf den Plastik verzichten und nicht nur auf diesen sondern auch auf die Müllberge um uns herum.
Wusstet ihr, dass es Unverpackt-Läden gibt? Ich kenne es von meinem Lieblingsgemüse Geschäft, hier gibt es keine unnötigen Verpackungen aber bei den restlichen Lebensmitteln war es mir noch nicht bekannt. Leider haben wir in unserer Gegend keinen dieser tollen Läden aber sobald ich in einer Stadt sein werde die einen hat, muss ich hin. Eine Liste der Unverpackt-Läden findet man auf www.utopia.de. Meine Mama würde jetzt sagen, wie früher nun kommt alles wieder. Alternativ findet man aber auch auf den Wochenmärkten viele Produkte die ohne Plastik und unnötige Verpackung zurechtkommen.
Es gibt so viele Punkte bei denen man beim Lesen des Buches „Besser leben ohne Plastik“ oder „Noch besser leben ohne Plastik“ sein Einkaufverhalten ändern möchte oder bei denen man denkt, dass man auf dem richtigen Weg ist. Schade finde ich, dass man oft das Gefühl hat, alleine diese Einstellung zu haben aber im Grunde findet man nach kurzer Zeit viele „Verbündete“. Vielleicht sogar auch ein paar von euch 

Bewertung vom 03.07.2018
Organic Cooking - Das Familienkochbuch
Huth-Rauschenbach, Sabine

Organic Cooking - Das Familienkochbuch


ausgezeichnet

Als aller erstes ist mir die tolle Aufmachung und Gestaltung dieses Buches aufgefallen. Ich liebes es, wenn einem das Titelbild direkt Lust aufs Lesen des Buches macht. Außerdem haben wir es hier mit einem Hardcover zu tun, was ich gerade bei Kochbüchern super finde. Aber nicht nur Außen ist dieses Buch originell gestaltet, sondern auch Innen erwarten uns tolle Fotos und Symbole die einen durch die Rezepte führen. Super finde ich unteranderem die kleinen „Banner“ bei jedem Rezept wo z.B. „Resteverwertung“, „Raffiniert“ etc. drauf steht. Außerdem steht bei jedem Rezept die Portionsgröße dabei. Entweder als Personenzahl, Stückzahl oder Formangabe. Toll ist auch, dass die Autorin bei allen Rezepten die Kinder mit einbezieht. Eine Idee was die Kinder bei den jeweiligen Rezepten in der Küche helfen können finden wir unter der Angabe „ Küchenkinder“. Selbst die ganz Kleinen bekommen bei ihr einen Platz in der Küche. Hier gibt sie die Idee eine Spielküche oder einen Tisch mit Malsachen in eine Ecke zu stellen, so dass die ganze Familie dabei ist und jeder „mit kochen“ kann. Ich persönlich finde diesen Aspekt sehr wichtig, denn es ist erschreckend wie wenige Kinder heute wissen woher das essen kommt und wie z.B. Rhabarber aussieht oder die Butter her kommt.
Das Buch ist in die Jahreszeiten aufgeteilt so dass man wie der Name des Buches schon sagt, „Saisonal“ kochen kann und die Zutaten es zu dieser Jahreszeit auch wirklich gibt.
So finden wir bei jeder Jahreszeit folgende Unterteilungen:
Breakfast und Teatime – Alles für einen guten Start in den Morgen. Mit Leckereien für die Kleinen und Großen zum Frühstück (Pausenbrot) und auch für die Kaffeetafel ist einiges dabei.
Kleinigkeiten – von kleinen Geschenken aus der Küche bis zu kleinen Snacks für unterwegs ist alles dabei.
Warme Gerichte – viele gesunde, frisch zubereitete und leicht nachzukochende Gerichte für die ganze Familie.
Für uns als Familie ein sehr schönes Kochbuch, obwohl unsere Kinder noch etwas zu klein sind zum mit kochen. Ich freue mich jetzt schon die vielen tollen Ideen mit unseren Jungs auszuprobieren. Da fällt z.B. der Milchmädchen-Sonntag drunter. Hier machen wir Butter selbst. Früher als ich noch klein war haben wir dank unserer Landwirtschaft Butter selber gemacht, was immer ein Abendteuer war. Heute kennen die Kinder sowas gar nicht mehr und mit ganz einfachen Mitteln kann jeder Butter selber zu Hause machen und so seinen Kindern ein bisschen mehr vermitteln wie Lebensmittel hergestellt werden. Einfach Klasse  Außerdem habe ich die Blutorangenmarmelade ausprobiert. Gekocht jedoch mit dem Thermomix statt am Herd mit einem Topf. Sehr sehr lecker…mhhhhh…

Bewertung vom 03.07.2018
Alexander-Technik
Wehner, Renate

Alexander-Technik


ausgezeichnet

Die Alexandertechnik habe ich erst durch dieses Buch und die CD kennen gelernt und ich bin mir sicher, dass diese Technik einigen von euch sehr gut gefallen wird. Die Alexandertechnik ist in meinen Augen eine reine Achtsamkeitstechnik, da sie einen dabei unterstützt innezuhalten und in Kontakt mit sich selbst zu kommen. Also den Körper und Geist neu auszurichten. Ideal für uns Mama´s/Papa`s unsere Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten abzulegen. Zu Beginn empfand ich die Übungen dieser Technik seltsam. Wann beobachtet man sich z.B. ohne zu Werten im Spiegel? Ohne die Audio CD wären die Übungen nichts für mich gewesen, denn nur beim nur „lesen“ der Informationen, hätte mir etwas gefehlt aber mit CD ist diese Klasse. Die Alexander-Technik ist quasi etwas für „Jedermann“, jedoch nur wenn man gut innehalten kann und keine Schweißtreibenden Übungen zum entspannen benötigt. Für mich ein schönes Buch um einen ersten Eindruck über die Alexander-Technik zu bekommen und durch die CD sehr schön auszuführen.

Bewertung vom 03.07.2018
Feldenkrais. Die besten Übungen für Ihren Alltag
Höfler, Heike

Feldenkrais. Die besten Übungen für Ihren Alltag


ausgezeichnet

Hier halte ich ein Arbeitsbuch mit der passenden CD in den Händen. Das Schöne daran ist, dass man viele Bilder zu den einzelnen Übungen findet und sich somit selber etwas besser korrigieren kann. Die ersten Seiten sind Theorie und ab Seite 26 beginnen viele Übungen. Gerade bei der Feldenkrais-Methode bin ich der Meinung, dass man diese einmal ausprobiert haben muss. Es ist spannend zu erfahren, wie so winzige Bewegungen unserem Körper gut tun. Es sind nicht immer die Schweißtreibenden großen Bewegungen, sondern die Kleinen-Bewegungen Formen die Innenliegenden Tiefen Muskeln, die im Alltag leider oft vernachlässigt werden. Moshè Feldenkrais entwickelte ein ganzheitliches Bewegungskonzept basierend auf Erkenntnissen der modernen neuropsychologischen Forschungen. Ihm war klar, dass Bewegungen, Denken und Fühlen eng verknüpft sind und das Gehirn bis ins hohe Alter lernfähig bleibt. Gerade diese Beobachtung kann ich immer in meinen Kursen machen. Es ist erstaunlich wie „befreit“ die Teilnehmer nach einigen Feldenkrais-Übungen sind. Gut finde ich hier die Audio-CD, mit der man auch bei wenig Zeit ein paar Übungen durchführen kann.

Bewertung vom 03.07.2018
Faszientraining
Bartrow, Kay

Faszientraining


ausgezeichnet

Der Untertitel „Schmerzfrei und beweglich mit der Blackroll“ gefällt mir schon mal sehr gut. Die Bilder in diesem Buch sind erstklassig und begleitet von leicht zu verstehenden Anleitungen. Gerade als Mama (Papa) achtet man oft weniger auf seine Schmerzen, wenn es um die eigenen Kinder geht und vernachlässigt sich schnell. Die ersten zwei Kapitel dieses Buches beschreiben die Faszien und ihre Aufgaben. Für mich ist das Faszien-Training eines der Wichtigsten. Unsere Faszien gehören zu unserem Bindegewebe und liegen wie eine “Hülle“ um z.B. unsere Muskeln und unterstützen Gelenkbewegungen und Muskelaktivitäten. Viele sagen auch, dass Faszien unser „zweites Gehirn“ sind, indem alles gespeichert ist, was unser Körper erlebt (positiv und negativ). Gerade bei einer Geburt und vorab in der Schwangerschaft, wird der Körper sehr gefordert. In meinen Augen sollte das Faszien-Training besonders mit ins Rückbildungsprogramm gehören, denn nach einer Geburt/Schwangerschaft hat jede Frau auf ihre Weise oft hart zu Kämpfen und wir Kaiserschnittmamas haben dabei eine Doppelbelastung (durch die zusätzlichen Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der OP). Betrachten wir z.B. die Kaiserschnittnarben und Verwachsungen im Unterleib, so fördert das Faszien-Training hier die Durchblutung und damit den erforderlichen Stoffwechsel. Im Buch finden wir viele tolle Übungen für „glückliche“ Faszien, die den kompletten Körper betreffen und sogar ein Warm up, ein Cool down und an die Koordination wurde ebenfalls gedacht. Jedoch ist dieses Buch sehr komplex und mir fehlen Beispiele von kompletten Trainingseinheiten. Laut dem Autor soll man die Übungen ausprobieren und sich dann sein eigenes Programm zusammen stellen. Hier finde ich es Sinnvoll, dieses Buch mit zu seinem Trainer zu nehmen und ein individuelles Programm auf seine eigenen Schwachstellen gemeinsam abzustimmen. Alternativ kann man sich natürlich seine Schwachstelle heraussuchen und nach einem kleinen Warm up aus dieser Kategorie 3-4 Übungen mittags ausführen. Bitte vergesst den Cool down am Ende der Übungen nicht.