Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Mandy
Wohnort: Berlin
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 24 Bewertungen
Bewertung vom 22.02.2020
Twisted Love / Sinners of Saint Bd.2
Shen, L. J.

Twisted Love / Sinners of Saint Bd.2


gut

Twisted Love ist der zweite Teil der SInners of Saint Reihe. In diesem Band geht es um Rose und Dean.
Rose ist 28 und arbeitet als Barista und ebenso ehrenamtlich im Krankenhaus auf der Neugeborenenstation. Sie ist leider schon seit ihrer Kindheit schwer krank und kämpft sich durch das Leben. Schon als Teenager war sie in Dean Cole verliebt. Der war auch ab dem ersten Blick in sie verliebt. Er war dann aber mit ihrer Schwester Millie zusammen, da sich das schon angebahnt hat bevor er Rose gesehen hatte. Er bot Millie aber nur an mit ihm zusammen zu sein, um diese vor Vicious zu beschützen. Nun 11 Jahre später ist Dean ihr Nachbar und er hat das Ziel mit ihr zusammen zu kommen.

Rose wehrt Dean's Annäherungsversuche immer ab. Dann kommt es dazu, dass die beiden zur Hochzeit von Millie und Vicous eingeladen sind und nun mehr Zeit miteinander verbringen. Rose hat es mit ihren Eltern auch nicht leicht, denn diese kritisieren sie viel.

In dem Buch gibt es sehr viele Rückblicke. Man erfährt wie alles in der Vergangenheit zwischen Dean und Rose war. Außerdem hat auch Dean einige Probleme aus seiner Vergangenheit mit denen er dann wieder konfrontiert wird. Das sorgt auch am Ende nochmal für Spannung und ist nicht sehr vorhersehbar.
Der Schreibstil ist toll und die Geschichte spannend. Dean ist zwar nicht so "böse" wie Vicous aus Band 1, aber für mich war leider nicht verständlich warum er so lange in der Vergangenheit mit Millie zusammen war, wenn diese ihm erstens nicht bedeutet hat und zweitens er offensichtlich in Rose verliebt war. Dean wird meiner Meinung nach als Person dargestellt, die sich nimmt was sie will. Und das war in der Vergangenheit definitiv nicht so. Für mich war das leider nicht authentisch und nachvollziehbar. Und ich finde auch, dass ihn das nicht gerade attraktiv erscheinen lässt.
Aber ansonsten ist er ein netter Typ.

Wie gesagt ist der Schreibstil aber dennoch wirklich toll und man möchte immer weiterlesen und erfahren was als nächstes passiert. Die Spannung ist auf jeden Fall da. Und dann ist ja noch Luft nach oben für den nächsten Teil.

Bewertung vom 09.02.2020
Heartbreaker / Harbor City Bd.1
Flynn, Avery

Heartbreaker / Harbor City Bd.1


ausgezeichnet

Sawyer ist ein Geschäftsmann und sehr auf seine Arbeit fokussiert. Seine Mutter hat es sich zur Aufgabe gemacht eine Frau für ihren Sohn zu finden. Sawyer's Bruder Hudson hat eine Stellenanzeige aufgegeben in der ein persönlicher Puffer für Sawyer gesucht ist. Zu den Bewerbern gehört Clover. Am Tag der Bewerbungsgespräche sagt Clover Sawyer's Mutter die Meinung ohne dass diese weiß, dass es sich um seine Mutter handelt. Währenddessen Clover am liebsten insgeheim im Boden versinken möchte, ist Sawyer enorm beeindruckt und stellt sie ein. Dabei fängt Clover an knallhart zu verhandeln. Clover ist einfach taff und ein Ass in Verhandlungen. Die Vereinbarung als persönlicher Puffer beinhaltet, dass Clover die Verlobte von Sawyer spielt, damit seine Mutter ihn in Ruhe lässt und er den Singapur Deal endlich in Ruhe abschließen kann.
Sawyer ist ein guter Beobachter und analysiert seine Umgebung und er hat viele Charakterzüge, die zu seiner Arbeit passen. In Clover hat er einen würdigen Gegner gefunden, denn sie ist wirklich tough und verhandelt absolut sicher.

Die Geschichte ist wirklich süß und die Anziehung zwischen Sawyer und Clover ist von Anfang an sehr stark ausgeprägt. Die beiden verbringen natürlich sehr viel Zeit zusammen, da sie ja zum Schein verlobt sind. Clover hat eine richtig tolle Perönlichkeit und ihre Ausstrahlung spürt man beim Lesen sehr und sie schafft es Sawyer nah zu gehen. Sie schafft es auch ihn zu Sachen zu überreden wie Flohmarkt oder hält ihn von der Arbeit ab. Das alles ist so unglaublich schön. Noch dazu gefallen mir die Nebencharaktere sehr. Alle besitzen prägnante Eigenschaften und sind gut in die Geschichte eingebunden. Der tolle Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten fliegen und zum anderen kann man sich alles unglaublich gut vorstellen.

Mir hat die Geschichte sehr, sehr gut gefallen. Die Charaktere waren toll ausgearbeitet und mir hat es gefallen, dass die Geschichte schnell voranging. Ich mag Geschichten, die nicht unnötig Seiten aufbauen. Die Spannung war durchweg da in dem Buch. Die Geschichte hat alles was man sich wünscht und da ich mich einfach in die Charaktere und den Schreibstil verliebt habe, bekommt das Buch von mir ganz klar 5 Sterne. Ich freue mich schon auf Hudson's Geschichte.

Bewertung vom 08.02.2020
The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
Delaney, J. P.

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.


ausgezeichnet

In dem Buch geht es um Jane. Sie zieht in ein Haus ein, das an sehr viele Bedingungen geknüpft ist. So liegt dafür ein ausführlicher Vertrag mit sehr merkwürdigen Regeln vor. Außerdem ist der Auswahlprozess auch sehr komplex.
Jane möchte sich aber darauf einlassen, denn das Haus ist wunderschön und die Miete sehr günstig.
Das Haus hat eine Vergangenheit. Die Vorbesitzerin Emma ist dort gestorben.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Jane und Emma geschrieben.
Emma hat nicht nur ebenso zuvor in dem Haus in der Fallgate Street 1 gewohnt die beiden haben auch viele andere Gemeinsamkeiten.

Und so interessieren sich beide auch für den gleichen Mann. Jane fängt an nachzuforschen was mit Emma passiert ist. Die einzelnen Abschnitte kommen einem recht kurz vor, was meiner Meinung nach, unglaublich viel Spannung erzeugt. Die Übergänge sind sehr gut, sodass keinesfalls Enttäuschung aufkommt oder man den Faden verliert. Ich habe noch nie eine Buch gelesen in dem die Übergänge so grandios geschrieben sind. Die Szenen sind alle samt auf einander abgestimmt.

Das Buch hat mich so umgehauen und ich möchte gerne mehr solche Bücher lesen.
The Girl before ist ein spannendes Buch, dass einen völlig abtauchen lässt. Das Haus in der Fallgate Street 1 ist so ungewöhnlich und erzeugt eine tolle Atmosphäre.

Bewertung vom 08.02.2020
Betörendes Feuer / Sexy Security Bd.1
Kenner, J.

Betörendes Feuer / Sexy Security Bd.1


sehr gut

Quincy Radclife ist ein Agent und arbeitet nun für die Sicherheitsfirma Stark Security. Auf einem Einsatz begegnet er Eliza. Sie waren 3 Monate zusammen und er war sehr verliebt in sie. Doch aufgrund seines Geheimnis hatte er sie verlassen ohne ihr einen Grund zu nennen. Eliza versucht seitdem ihn zu vergessen und über ihn hinwegzukommen. Als die beiden sich dann begegnen ist sie zunächst nicht sehr erfreut. Es kommt aber dazu, dass beide ähnliche Ziele haben bzw. zusammen arbeiten müssen. Die Anziehung ist immer noch sehr stark.

Der Anfang war etwas schwer, aber als ich erstmal drin in der Geschichte war flogen die Seiten nur so davon. Erst fand ich es bedenklich, dass die beiden sich schon kannten und in Rückblicken ihre Geschichte geschildert wird. Aber die Rückblicke halten sich in Grenzen und es kommen wichtige Informationen vor. Beide Charaktere tragen Lasten mit sich rum und sind von ihrer Vergangenheit geprägt. In den Rückblicken wird klar wie gut sie sich getan haben. Eliza ist aber unglaublich gekränkt und Quincy's Gründe für die Trennung sind immer noch präsent.

Die Handlung ist super spannend. Hier kommt einen die Geschichte wie ein Thriller vor und das gefällt mir sehr. Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte begnügt sich nicht mit unnötigen Ausführungen, was ich sehr gut finde. Auch die Länge mit 320 Seiten finde ich toll.

Man trifft im Buch auf Nikki und Damien Stark. Es ist aber absolut kein Muss diese Bücher gelesen zu haben. Aber für alle die es getan haben ist es umso schöner wieder auf bekannte Charaktere zu treffen. Am Ende erfolgt schon eine Überleitung zu dem nächsten Buch. Dieser Band hier ist in sich abgeschlossen aber das Schicksal der Kollegin Danny wird am Ende noch näher erläutert. Ganz am Ende kommt es zu einem Ereignis und man ahnt schon, dass der nächste Band um Denny gehen wird. Und ich bin schon so gespannt.

Bewertung vom 01.02.2020
1 Teig - 50 Kuchen
Greifenstein, Gina

1 Teig - 50 Kuchen


ausgezeichnet

Der GU-Ratgeber 1 Teig 50 Kuchen ist sehr gut. Die Aufmachung gefällt mir sehr. Auch die Einteilung der Rezepte ist gut. Nachdolgend die Kapitel:

- Einfach und schnell
- Einfach schnittig
- Einfach fein

Mir gefällt die Aufteilung sehr. Die Rezepte sind auch sehr einfach beschrieben und kurz und knapp. So kann man beim Backen schnell nachschlagen. Hierfür eignet sich auch die App, denn dort können alle Rezepte gespeichert werden und immer abgerufen werden. Zudem kann auch eine Einkaufsliste erstellt werden.
Das mit der kostenlosen App gefällt mir sehr und macht das ganze noch super praktisch.

Es handelt sich um tolle Kuchenrezepte mit gutem Aufbau. Hier sollte für jeden etwas dabei sein. Die App macht das Ganze zu etwas Besonderem.

Bewertung vom 18.01.2020
Studentenküche
Schumann, Sandra

Studentenküche


sehr gut

Der GU-Ratgeber ist im Softcover ist sehr handlich. Die Rezepte sollen sich dem Titel nach an Studenten richten oder an alle, die einfache aber raffinierte Gerichte lieben. Die Rezepte sind keinesfalls Basics. Das muss einem bewusst sein. Die Rezepte sind eher raffiniert und einfallsreich. Zum Beispiel gefällt mir die Idee Tortillas in ein Waffeleisen zu packen sehr. Ich liebe auch das Rezept Chili-Erdnuss-Hähnchen.

Ebenfalls befinden sich im Buch hilfreiche Tipps. Die Rezepte sind gut beschrieben und einfach erklärt. So sind diese auch besonders während des Kochens gut zu Verstehen. Außerdem überzeugt der Aufbau des Buches.

Am besten gefällt mir die kostenlose App. Mit dieser können die Rezepte eingescannt werden und sind dann in der App gespeichert. Dort können sie aufgerufen werden oder auch eine Einkaufsliste erstellt werden. Durch diese Funktionalität können die Rezepte unterwegs aufgerufen werden. Auch beim Kochen schaue ich lieber auf das Smarphone als dass ich das Buch heraussuche.

Allem in allem gefällt mir das Kochbuch sehr gut. Einen Stern Abzug gibt es, da ich mir zusätzlich noch mehr "Basic-Rezepte" gewünscht hätte

Bewertung vom 02.01.2020
One Pot Pasta
Ilies, Angelika

One Pot Pasta


ausgezeichnet

Der GU- Ratgeber One Pot Pasta gefällt mir sehr gut. Das Heft ist sehr gut aufgebaut. Die Kapitel sind nach vegetarisch, mit Fleisch und zu letzt Fisch aufgeteilt.
Die Rezepte sind einfach und verständlich und vor allem kurz und knapp geschrieben. Das gefällt mir sehr gut, so versteht man die Rezepte zum einen sehr gut und zum anderen kann man schnell nachblättern, wenn man das Rezept schon einige Male gekocht hat.

Auf dem Handy kann man sich eine kostenlose App downloaden mit der man die Rezepte in der App speichern kann. Dazu einfach das Lieblingsrezept abfotografieren und schon ist das Rezept in der App. So muss man beim Kochen nicht sofort das Buch herauskramen, wenn einem kurz etwas entfallen ist. Das finde ich sehr praktisch.

Es sind wirklich schöne Rezepte dabei, die man noch nicht kennt. Die Auswahl ist klasse und garantiert ist für jeden etwas dabei.

Bewertung vom 27.12.2019
Der Mensch ist böse
Hannes, Julian

Der Mensch ist böse


ausgezeichnet

In dem Buch werden verschiedene, teilweise ungeklärte, Fälle erläutert. Julian Hannes hat dabei eine sehr gute und sachliche Schreibweise. Das Besondere ist, dass die Fälle auch spannend und strukturiert aufgebaut sind. Die Einleitung befasst sich mit der Frage wie ein Mensch zum Mörder werden kann. An dieser Stelle werden auch interessante Aspekte angebracht.

Die Fälle werden wie bereits erwähnt vollkommen sachlich dargestellt. Die Fälle sind vor allem spannend geschildert. Am Ende erfolgt von Julian Hannes ein Fazit, welches seine Meinung beinhaltet. Im Anschluss erfolgen dann noch weitere Informationen beispielsweise über Spürhunde, Stalking etc. Zu meinem Highlight gehören die Interviews mit Mark T. Hoffmann, welcher für den Geheimdienst arbeitet und ein Profiler ist. Besonders im Fall mit dem Watcher, wo es um Drohbriefe geht, hat mich seine Analysefähigkeit vollkommen überzeugt.

Das Buch ist für jeden, der spannende Kriminalgeschichten liebt und die Polizeiarbeit interessant findet zu empfehlen. Der Schreibstil ist sehr gut und die Fakten sind sehr gut eingebunden. Da die einzelnen Fälle unabhängig voneinander gelesen werden können, eignet sich das Buch auch hervorragend für zwischendurch. Es kann aber natürlich auch sehr gut an einem Stück gelesen werden. ⭐⭐⭐⭐⭐

Bewertung vom 27.12.2019
Zweimal heißt für immer / Echo Lake Bd.1
McGinnis, Maggie

Zweimal heißt für immer / Echo Lake Bd.1


sehr gut

In dem Buch geht es um Etahn und Josie, die einst verlobt waren aber sich seit 10 Jahren nicht gesehen haben. Josie kehrt nach Echo Lake zurück, da ihr Vater einen Schlaganfall hatte. Der Ort in dem sie aufgewachsen ist hat sich scheinbar nicht sonderlich verändert. Nun muss sie ihren alten Freunden und Bekannten sowie Ethan gegenübertreten. Mit ihm soll Josie sogar zusammenarbeiten, da er in der Firma von ihrem Vater arbeitet. Josie hasst Snowflake Village und denkt es hat sich all die Jahre nichts verändert. Scheinabar hat sich aber ihre Mutter verändert was Josie aber nicht sofort glauben möchte.

Snowflake Village ist ein Ort an dem das ganze Jahr Weihnachten ist. Dadurch gewinnt das Buch an Weihnachtsstimmung obwohl es in der Geschichte Sommer ist. Das Setting gefällt mir sehr. Der Ort ist etwas Besonderes und Weihnachten ist ein essentieller Bestandteil. Zudem ist der Kleinstadtcharme wunderbar und Vermont wird mit unbeschreibbar schöner Natur beschrieben.
Die Welt ist sehr gut ausgearbeitet und die Geschichte zieht mich total in ihren Bann. Die Charaktere und die Nebencharaktere gefallen mir ebenso sehr gut. Alle sind sehr überzeugend und ich kann Charaktereigenschaften mit ihnen verbinden. Außerdem sind die Rückblicke sehr gut eingebunden und passen immer perfekt an die Stelle. Die Charaktere erinnern sich meist gerade an vergangene Zeiten.

Als Josie und Ethan dann auf aneinander treffen ist die Situation voller Spannung aufgeladen. Beide sehnen sich insgeheim nach dem anderen aber möchten es nicht zeigen. Ethan ist verletzt, weil Josie ihn verlassen hat.
Was ich vollkommen nachvollziehen kann. Sie nähern sich sehr langsam an, was ich gut und realistisch finde.
Die beiden hadern mit ihren Gefühlen und alles ist sehr schön beschrieben. Meine Lieblingszene ist das Nicht-Date und wie Ethan mit Josie umgeht ist einfach süß.

Das Buch hat ein tolles Tempo und ist durchweg spannend. Der tolle Schreibstil sorgt dafür, dass man sehr schnell voran kommt. Und hier gibt es wirklich eine Liebe für das Detail und man kann sich alles so wunderbar vorstellen. Es gibt viele Andenken an die kleine Avery und der Bezug von der Vergangenheit zur Gegenwart ist perfekt gestaltet.

Das Buch bekommt von mir 4,5 Sterne. Einen kleinen Abzug gibt es da ich mir etwas anderes als Beweggrund für Josie's Flucht vor 10 Jahren gewünscht hätte. Aber da dieser Band den ersten Teil einer Reihe darstellt, bleibt noch Luft nach oben für die Folgebände und ich erhoffe mir dort mehr über Molly zu erfahren und vor allem freue ich mich darauf einen Lieblingsband in der Reihe zu finden. Die Geschichte von Ethan und Josie ist wunderschön und der Schreibstil der Autorin hat mich gepackt.

Bewertung vom 20.12.2019
Winterwunder für die Liebe
Cox, Natalie

Winterwunder für die Liebe


ausgezeichnet

Charlie hat eine Abneigung gegen Weihnachten. Vielmehr hat sie bedeutend mehr Punkte gegen Weihnachten als dafür auf ihrer Liste. Nachdem sie nun von ihrem Freund getrennt ist, möchte sie ein ruhiges Weihnachten verbringen. Aus diesem Plan wird nichts. Denn durch einen Unfall kommt es dazu, dass sie zu ihrer Cousine Jez über die Feiertage soll. Diese hat eine Hundepension auf dem Land und natürlich kann Charlie auch Hunden nicht viel abgewinnen. Von der Großstadt in die Kleinstadt stellt ebenso eine Abwechslung für Charlie dar.

Schon bald ist Charlie auf sich gestellt und kümmert sich liebevoll um die Hunde. Charlie ist leichtsinnig und verantwortungslos, was ihr der Tierarzt Cal immer wieder vorwirft. Dieser ist generell mürrisch und distanziert und so wird Charlie aus ihm nicht schlau. Dann gibt es noch den attraktiven Dänen Hugo, der immer wieder auftaucht, der aber verlobt ist.

Der Schreibstil hat mich wirklich umgehauen. Charlie's Charakter ist unglaublich gut ausgearbeitet und spiegelt sich sehr gut dar. In der Szene in der beschrieben wird warum Charlie keine Hunde mag, konnte ich mich gar nicht mehr halten vor lachen. Der Humor ist teilweise sehr trocken, was mir sehr gut gefällt. Das Buch ist insgesamt sehr humorvoll.
Die Charaktere im Buch sowie die Umgebung konnte ich mir sehr gut vorstellen. Alles war sehr gut mit Details beschrieben ohne zu viel Informationen. Dadurch lies sich das Buch sehr angenehm und flüssig.

Der Ort hat einfach Charme und stellt einen perfektes Setting dar. Der Fokus des Buches liegt auf der Geschichte von Charlie. So ist das Buch aus ihrer Perspektive geschrieben. Das Buch ist romantisch, aber dies steht hier nicht im Vordergrund. Es geht vielmehr darum was Charlie erlebt und wie sie zu sich selbst findet. Dies ist aber durchweg spannend und vor allem lustig und durch viele sarkastische Bemerkungen geprägt. Das Buch ist erfrischend anders und unglaublich schön und witzig zugleich.