Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: APED


Bewertungen

Bewertung vom 09.12.2018
Das Shaolin-Prinzip
Moestl, Bernhard

Das Shaolin-Prinzip


weniger gut

Mein persönliches Fazit: Zwischen gut und weniger gut habe ich letztere Bewertung gewählt. Wobei ich hier eher gefühlt zu einem "gut" tendieren würde, aber insgesamt zur negativeren Bewertung tendiere. Klare Angelegenheit :-)

Weil: Das Buch liest sich im Grunde genommen etwas reißerisch - eine Mischung aus einem trivialen Reiseführer und einer Ntv-Fernsehdokumentation. Es fehlt weitestgehend der Tiefgang.

Negativer Kritikpunkt: Der Autor nimmt hier schon zu Beginn Bezug zum Hagakure - dann kann man sich lieber direkt den Hagakure von Yamamoto Tsunetomo als Literatur bestellen und hat wesentlich mehr davon.Da ich den Hagakure schon verinnerlicht habe weiß ich, wovon ich spreche.

Daher empfehle ich Interessierten eher direkt den Hagakure zu bestellen als dieses Buch.Dieses Buch empfiehlt sich daher eher als eine Nebenlektüre zum Gedanken des Zen-Buddhismus. Dennoch regen ein paar Stellen zum Nachdenken an - nur fehlen weitestgehend genauere Ausführungen.

Eine Passage in diesem Buch, welche hervorhebungswürdig ist: Der Unterschied zwischen dem Verstand und der Intuition, dem Bauchgefühl. Hier versucht der Autor bestmöglich in einfachen Worten verstehen zu geben, wie man lernen kann, seinem Bauchgefühl zu vertrauen.