Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Buchsauger.de
Wohnort: Pfalz
Über mich:
Danksagungen: 15 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 102 Bewertungen
Bewertung vom 14.08.2021
Der Verdacht
Audrain, Ashley

Der Verdacht


ausgezeichnet

Schon lange hat mich kein Buch mehr so mitgerissen.
Die Autorin hat mich in eine Achterbahn der Gefühle gebracht. Immer wieder konnte ich nicht fassen was passiert und gleichzeitig auch doch. Die Protagonist ist mir trotz ihrer Handlungen irgendwie ins Herz gestochen.
Ich habe gelitten und gestaunt.
Ich finde bei dieser Geschichte kann man nicht sehr viel mehr dazu sagen. Man sollte sie einfach lesen.

Bewertung vom 10.02.2021
Darling Rose Gold
Wrobel, Stephanie

Darling Rose Gold


ausgezeichnet

Eigentlich springe ich bei einem Buch zuerst auf das Cover an. Bei diesem Buch bin ich zuerst auf den Klappentext gestoßen, der meine Neugierde sofort geweckt hat. Ich muss sagen, wenn ich zuerst das Cover gesehen hätte, ich hätte dem Buch keine weitere Beachtung geschenkt. Für mich sieht es so aus wie ganz viele andere Bücher auch. In meinen Augen hätte ich dahinter eine nervige Liebesgeschichte vermutet, wie es sie schon 100x gibt. Der Klappentext hat mir aber etwas ganz anderes versprochen und gehalten…

Ich finde auch es lässt sich nicht einfach in eine Genre Schublade schieben. Es ist soviel mehr als ein normaler Roman, hat aber nicht genug um ein Psycho-Thriller zu sein. Irgendwo dazwischen sollte man es reinstecken. Eine verworrene Familiengeschichte, voller Drama und Intrigen.

Das Buch liest sich abwechselnd aus der Sicht von Rose und ihrer Mutter Patty. Immer wieder wechseln die Gegenwart und die Vergangenheit ab, so das man nach und nach hinter die Geschichte blickt.

Die beiden Protagonistinnen sind alles andere als sympathisch. Zu Beginn hat man noch Mitleid mit Rose, doch schnell wird klar das sie, genau wie ihre Mutter ganz schön einen an der Klatsche hat. Bei der Familiengeschichte die beide Frauen erlebt haben, bleibt dies wohl nicht aus.

Rose sucht Mitleid und Halt und Patty ist besessen von Anerkennung und Aufmerksamkeit. Da beide Frauen ihre ganz eigene „Wahrheit“ haben, ist nicht immer klar wer das Opfer ist.

Die Autorin hat hier eine konfuse Geschichte zweier Frauen erschaffen, die beklemmend, aufwühlend und fesselnd zugleich ist. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen und habe zwischendurch auch noch das Hörbuch gehört, damit die Geschichte weiter geht.

Bewertung vom 10.02.2021
Gespenster
Alderton, Dolly

Gespenster


gut

Ich bin neugierig auf das Buch durch Werbung geworden und habe nach kurzem überfliegen des Klappentextes einfach mal in das Buch reingehört. Der Begriff des Klappentextes ist mir überhaupt nicht geläufig (vielleicht liegt das an meiner Altersgruppe) und der Titel des Buches hätte mich höchstwahrscheinlich auf eine falsche Spur geschickt.

Der Beruf der Protagonistin und das Ghosting haben mich neugierig gemacht. Es geht um Frauen Anfang 30 die über Online Dating Apps einen Partner suchen. Das Buch hat durchaus fesselnde und interessante Aspekte, aber grandios fand ich es nicht.

Die Nebenthemen, wie der kranke Vater und Ninas Beziehung zu ihrer Mutter, fand ich sehr spannend zu verfolgen. Auch wie die Freundschaften sich durch die unterschiedlichen Lebensweisen und Ansichten verändern und weiterentwickeln, hat mir die Autorin absolut bewegend vermittelt.

Ich hätte es toll gefunden, wenn viel mehr auf den Beruf der Protagonistin eingegangen worden wäre und es eine größere Rolle in dem Buch gespielt hätte.

Auch das Thema „Ghosting“ wurde in meinen Augen nicht gut umgesetzt. Die Geschichte blieb zu holprig und mir fehlten die wirklichen Emotionen. Auch wurde gegen Ende mit diesem Thema nicht gegeizt und es kam mir zu gewollt rüber.

Eine nette Geschichte über Freundschaften, Liebe und das Schicksal. Leider nichts Besonderes. Was mich positiv begeistert hat, war das die Geschichte ohne großen Kitsch, sehr realistisch geendet hat.

Ich habe schon gelesen das dieses Buch mit Bridget-Jones verglichen wurde und ich kann das in keinster Weise nachvollziehen. Bridget ist ein Klassiker, bei dem ich immer noch Tränen lache, wenn ich das Buch lese oder die Filme sehe. Gespenster kommt überhaupt nicht an Bridget ran, in keinerlei Hinsicht.

Ich habe mir das Buch als Hörbuch angehört und auch da muss ich sagen, das die Sprecherin überhaupt nicht meins war. Ich fand es etwas einschläfernd und die Betonungen haben mich verrückt gemacht.

Bewertung vom 07.02.2021
Das Erbe
Sandberg, Ellen

Das Erbe


sehr gut

Das Buch liest sich aus verschiedenen Perspektiven und verschiedenen Zeitebenen. Das kann zu Beginn etwas verwirrend sein, bei mir hat sich die Geschichte nach den ersten Kapiteln gut zusammengefügt und ich konnte ihr ohne Probleme folgen.

Mona erbt 2018 ein großes Haus von ihrer verstorbenen Großtante Klara. Sie findet eine Spur, der sie nach geht. Schnell ist klar, sie hat nicht nur ein Haus sondern auch ein Familiengeheimnis geerbt. Sie tut alles um die Puzzeln, des Geheimnisses zusammenzufügen.

Das Buch liest sich nun aus der aktuellen Zeit und aus dem Jahre 1938, als Klara selbst noch ein Kind war. Es geht um die Hitlerzeit, um die Judenverfolgung, Verrat, Intrigen und Freundschaft.

Das Buch greift die deutsche Geschichte auf und hat eine wichtige und ernsthafte Thematik.

Ich fand das Buch sehr spannend und lehrreich. Einiges von dieser Zeit war mir neu und hat mich zum Nachdenken gebracht. Ich bin total fasziniert von dieser teils grausamen Geschichte, die sich so und so ähnlich vor vielen Jahren wirklich in Deutschland abgespielt hat.

An einigen Stellen war die Story etwas überspitzt und nicht ganz nachvollziehbar. Aber nicht so übertrieben, das die Geschichte ihre Glaubwürdigkeit verloren hätte. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und es ließ mich nicht los, bis ich es zu Ende gelesen hatte.

Bewertung vom 10.11.2020
Lichterland
Jelden, Carolin

Lichterland


ausgezeichnet

Zuallererst möchte ich auf diese wunderschönen Illustrationen hinweisen. Es sind unglaublich viele große und kleine farbige Zeichnungen in dem Buch. Es hat riesigen Spaß gemacht jedes einzelne zu entdecken. Laura Bednarski hat mit ihren Bildern eine zauberhafte Welt in unseren Köpfen zum Leben erweckt.

Die Autorin Carolin Jelden hat hier eine unbeschreibliche Welt erschaffen. Lichterland ist ein geheimnisvoller Ort voller Überraschungen. Im Glimmerwald leben außergewöhnliche Wesen. Sie sind süß, verrückt, aber einige sind auch mit Vorsicht zu genießen. Ich habe schon lange nicht mehr so eine bezaubernde Geschichte gelesen. Meine Kinder sind beeindruckt und konnten oft herzhaft lachen.

Das Buch ist eine tolle Mischung aus Freundschaft, Spannung, Mut und Herausforderungen. Es vermittelt tolle Werte. Karla und Frederik könnten unterschiedlicher gar nicht sein und doch kann sich niemand zwischen ihre Freundschaft stellen.

Ich würde jedem empfehlen sich auf die Reise ins Lichterland zu begeben.

…Aber passt auf die hinterhältigen Kerzenkobolde auf!

Hoffentlich wird es noch weitere Abenteuer aus dem Lichterland geben!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 23.09.2020
Weil alles jetzt beginnt
Holmes, Linda

Weil alles jetzt beginnt


gut

Das Cover ist toll und die Farben Mischung mag ich sehr. Der Klappentext hat mir auch gleich sehr gefallen.

Das Buch fängt total stark an. Die ganze Geschichte wirkt verworren, geheimnisvoll und tief greifend. Ich war direkt in der Geschichte und der Schreibstil machte gut Tempo.

Leider war es das dann auch schon. Nach dem guten Start verlor es seinen Reiz. Man hätte sehr viel aus dieser tollen Geschichte rausholen können.

Die Protagonisten blieben oberflächlich, fremd und teilweise nervig. Sie suhlten sich im Selbstmitleid und versteckten sich vor sich selbst. Es war anstrengend zu lesen und ich wollte ihnen immer wieder zurufen „Jetzt mach doch endlich!“, „Du bist erwachsen, Benimm dich nicht wie ein Kind!“ .

Die Geschichte wurde mühselig und fad. Es gab keine Highlights oder Überraschungen. Auch das Drama in den Leben der zwei, war nicht Tiefgründig und ich verstand den Aufruhr der Protagonisten nicht.

Schade, ich habe mir unter der Geschichte viel vorgestellt und sehr wenig bekommen!

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 17.05.2020
Das Geheimnis der Dorfeiche / Irmelina Geisterkind Bd.1
Ruwe, Lydia

Das Geheimnis der Dorfeiche / Irmelina Geisterkind Bd.1


ausgezeichnet

Ist dieses Cover nicht unglaublich süß? Ich habe mich direkt in die struppige Irmelina verliebt.

Der Reihenauftakt mit dem quirligen Geistermädchen und ihrer Menschenfreundin Juna ist der Autorin mehr als gelungen. Das Lesen des Buches hat uns alle gemeinsam begeistern können. Wir lieben naturverbundene Geschichten sehr.

Das Buch überraschte uns mit vielen tollen Zeichnungen. Julia Bierkandt hat meinen Kindern mit ihren Zeichnungen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Aber schon am Cover kann man erkennen wie liebevoll die Illustratorin ihren Bildern leben einhaucht.

Lydia Ruwe hat hier eine wunderbare Mischung vollbracht. Das Buch bietet zuckersüße Charaktere, jede Menge Spaß und gute Laune. Aber auch Spannung und eine gewisse Ernsthaftigkeit bringt die Geschichte mit. Manche Aufgaben im Leben müssen eben noch angegangen werden und können nicht nur vor sich hergeschoben werden.

Geistermädchen Irmelina sollte sich nämlich dringend um ihre Eiche kümmern und auch immer bei ihr sein. Aber das Herumtoben mit ihrer neuen Menschenfreundin Juna macht einfach zu viel Spaß. …wenn da nur nicht das schlechte Gewissen wäre und Irmelinas Eltern die sie besuchen kommen möchten…

Meine Kinder geben dem Buch 5 Sterne und ich kann mich ihnen da nur anschließen. Ein wirklich fantastisches Kinderbuch, wir hoffen auf weiter Bände von Irmelina.

Bewertung vom 10.05.2020
Das Haus der Frauen
Colombani, Laetitia

Das Haus der Frauen


gut

Das Haus der Frauen ist eine leichte Lektüre, die dennoch ein wirklich starkes und wichtiges Thema anspricht. 

Der Schreibstil von Laetitia Colombani gefällt mir gut. Trotz des schweren Themas ist das Buch leicht und verständlich geschrieben. Man kann sich wunderbar in die Geschichte fallen lassen, mit all ihrem ernst und den vielen Gefühlen.

Das Buch ist durchaus lesenswert. Allerdings hatte ich mir bei der Story etwas mehr erhofft. Das Buch ist nicht packend genug und etwas schwach ausgearbeitet an einigen Stellen.

In dem Buch geht es um Solidarität. Das man auch den ärmsten und schwachen seinen Respekt zeigt und für sie da ist. Man erhält einblicke in das Leben vieler Frauen und ihren schweren Weg. Ein wichtiges Thema wird hier angesprochen. Ich bin auf der einen Seite froh darüber das es so verständlich und leicht geschrieben ist, aber irgendwie hat doch noch ein gewisser Tiefgang gefehlt.

Die Autorin konnte aber das Gefühl sehr gut vermitteln und die Geschichte war schön. Eine schöne Geschichte für zwischendurch.

Bewertung vom 25.02.2020
Es beginnt / Beastmode Bd.1 (eBook, ePUB)
Wekwerth, Rainer

Es beginnt / Beastmode Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Das Cover hat meine Aufmerksamkeit geweckt. Ich finde es total gelungen. Auch der Klappentext war ganz nach meinem Geschmack. Ich musste dem Buch einfach eine Chance geben.

Beastmode ist mein erstes Buch, das ich von dem Autor gelesen habe. Das Buch hat mich gepackt, begeistert und spukt mir noch immer im Kopf herum.

Der Autor konnte mich mit seinem Buch wirklich überraschen. Den Verlauf der Story mit seinen ganzen Verzweigungen habe ich so überhaupt nicht erwartet. Die Protagonisten sind eine außergewöhnliche Zusammenstellung.

Das Buch konnte mich mit dem Zusammenspiel von Technologie und Magie begeistern. Es ist spannend und verworren. Die Geschichte hält viele Wendungen und Veränderungen bereit, die ineinander greifen.

Mich hat das Buch total überrascht. Rainer Wekwerth hat hier mit seinem Ideenreichtum und seiner Schöpferkraft ein ganz tolles Buch geschrieben. Ich brauche unbedingt Band 2!

Bewertung vom 20.02.2020
Anouks Spiel
El-Bahay, Akram

Anouks Spiel


ausgezeichnet

Zu dem Cover des Buches muss ich eigentlich nicht viel sagen. Ist es nicht fantastisch? Das Spiel das Anouk meistern muss spielt in vier Welten. Das Cover symbolisiert das Spiel.

Der Autor hat eine unglaubliche Welt geschaffen. Anouk reist durch eine atemberaubende Fantasy Welt. Sie steckt voller Inexistenter Wesen. Es macht einfach Spaß die verschiedenen Orte mit Anouk zu erkunden.

Mir fällt es schwer in Worte zu fassen wie toll dieses Buch ist, ohne etwas vom Inhalt zu verraten. Die Geschichte ist Rundum märchenhaft. Ein einziges großes Abenteuer voller Rätsel und Prüfungen. Alles ist möglich!

Anouk lernt sich selbst kennen und muss wichtige Entscheidungen treffen, die sie an sich selbst wachsen lassen. Es geht um Freundschaft, Zusammenhalt und das man das Ziel nicht aus den Augen verliert.

Pan der Schimpanse ist der Wegbegleiter auf Anouks Reise durchs Spiel. Ihr solltet ihn einfach kennenlernen. Es lohnt sich! Selten habe ich an einer Nebenrolle des Buches so viel gefallen gefunden. Er ist total egozentrisch, etwas rücksichtslos und doch muss man ihn einfach lieben, da er das Herz am rechten Fleck hat.

Dieses Buch empfehle ich zu 100% weiter! Ein Abenteuer das nicht nur junge Leser begeistern kann.