Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: maedchenzauber
Danksagungen: 5 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 37 Bewertungen
Bewertung vom 24.09.2018
Ich finde dich
Coben, Harlan

Ich finde dich


ausgezeichnet

Lesegrund:
Ehrlich gesagt war ich auf der Suche nach etwas neuem, nachdem ich all die Jahre über ganz andere Genre gelesen hatte, war ich auf der Suche nach Spannung. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Handlung&Meinung:
Jake Fisher, Professor an einer Universität, hat sein Leben eigentlich im Griff gehabt, bis er auf Natalie stieß.. Das Kennenlernen der beiden geschah bereits in der Vergangenheit und wird immer mal wieder von Jake Fisher erzählt. Die beiden sind verliebt, glücklich, reden davon nie zuvor so etwas gehabt zu haben. Bis Natalie Hals über Kopf heiratet und zwar nicht ihn. Hier steigen wir mit dem Buch ein, die Hochzeit. Ich war sofort gefesselt. Es war von der ersten Seite an so spannend, dass ich dieses Buch nicht aus den Händen legen konnte. Natalie nimmt ihm ein Versprechen ab.
Dass er sich nie wieder bei ihr melden soll.
Er hält es.
6 Jahre lang.
Ich muss sagen - ich hab nicht mehr aufgehört zu lesen, weil es immer spannender wurde. Harlan Coben lässt Sie Vermutungen aufstellen, die er mit den nächsten Seiten sofort eliminiert. Es war der Knaller. Es gab tatsächlich Stellen an denen es sich in die Länge gezogen hat, was für mich aber absolut verzeihlich war und Handlungen die teilweise so absurd waren, dass klar war, dies hier ist ein Buch und reine Fiktion. Das machte das Buch aber nicht schlechter, sondern eher noch Interessanter.

Schreibstil:
Sehr flüssig zu lesen, ein absoluter Pageturner. Wir lesen einzig und allein in der Ich-Perspektive von Jake Fisher und werden ab und zu von Ihm persönlich angesprochen. Ich liebe es so in ein Buch mit eingebunden zu werden! Es war das erste mal für mich NUR aus der Sicht eines Mannes zu lesen.

Spannung:
Muss ich wirklich ein drittes mal schreiben dass es ein Pageturner war? Ich glaube Sie konnten es meiner bisherigen Rezension entnehmen. Es war ein auf und ab der Gefühle, mal spannender, mal gab es eine kleine Pause davon. Aber ich hatte nie das Gefühl gelangweilt zu sein. Und das ist doch das wichtigste oder?

Fazit:
Zwischenzeitlich hab ich befürchtet ich lese hier etwas wie "Shutter Island" wer den Film kennt, kann sich ja denken was ich meine. Ich dachte er wäre einfach verrückt. Aber ab der Mitte beendete Coben diese Schatzsuche und es wurde klar was hier los war, nur die restlichen W-Fragen blieben weiterhin offen. Das Ende - Perfekt! Wieder und wieder Überraschungen, aber keine die an den Haaren herbeigezogen wurden, auf den letzten Drücker noch schnell irgendwas eingebaut - sondern es war die ganze Zeit zu erahnen, nur werden auch Sie es nicht auf den ersten Blick erkennen.

Bewertung vom 02.09.2018
Joy / The Club Bd.4
Rowe, Lauren

Joy / The Club Bd.4


ausgezeichnet

Rezension
Lesegrund:
Auf diesen Teil war ich sehr gespannt, da ich von den Vorgängern bereits überzeugt werden durfte und unbedingt wissen musste wie es weitergehen würde.

Handlung&Meinung:
Es geht weiter mit Sarah und Jonas, die, wie man dem Klappentext bereits entnehmen kann, Zwillinge erwarten. Bereits an dieser Stelle muss ich anmerken, dass ich eher enttäuscht war, dass so ein Ereignis im Klappentext erwähnt wird. Die Chance auf Spannung, einer möglichen Schwangerschaft, war also bereits hinüber. Jonas entwickelt sich zu einem über-fürsorglichen Vater, während Sarah nach der Geburt der Kinder um ihr Leben kämpfen muss. Es gab schon ziemlich zu Anfang einen so enormen Zeitsprung, dass ich kurz überlegen musste, ob das so geplant war, oder ich einen Band übersprungen hatte. Jedoch wurde in der Mitte des Buches die fehlende Geschichte erzählt, was mich positiv überraschte und eine ganz neue Art in "The Club" brachte. Es gab Momente da zog es sich zu sehr in die Länge und es wurden Drogen sympathisiert, was ich definitiv bemängele, weil selbst nach dem Rausch nichts negatives darüber geschrieben wurde!

Schreibstil:
Wie auch in den anderen Teilen, hielt ich dieses mal den Schreibstil für sehr flüssig.
Es wird wieder abwechselnd in der Ich-Form, aus der Perspektive von Sarah und Jonas erzählt.

Spannung:
The Club - Joy war zwar nicht der spannendste Teil, aber durchaus ein echter Pageturner.
Ich konnte es kaum erwarten das Buch auszulesen und war binnen weniger Tage durch.

Fazit:
"The Club - Joy" ist ein schöner Abschluss, für Sarah und Jonas.
Er ist nochmal mit schönen Songs, vielen Überraschungen, Orten und Zitaten ausgestattet, sodass es fast traurig war das Ende in den Händen zu halten.
Wer aber nicht genug von Lauren Rowe und den Protagonisten bekommen kann, kann die neue Reihe über Kat und Josh lesen und deren detaillierte Geschichte erfahren.

Bewertung vom 22.02.2018
Love / The Club Bd.3
Rowe, Lauren

Love / The Club Bd.3


ausgezeichnet

Nachdem ich die ersten zwei Teile regelrecht verschlungen hatte, wollte ich natürlich wissen wie es mit Sarah und Jonas weitergeht.
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass sich das Buch zu Beginn sehr gezogen hat, es war schwer nicht gleich das Interesse zu verlieren, doch je weiter man las, desto schneller baute sich auch der Spannungsbogen auf.Man merkte gleich wieviel Freude die Autorin an den Themen des Hackens, der Mafia und des FBIs hatte.Sie schien sehr genau zu wissen worüber sie schreibt und für Laien wurde alles verständlich beschrieben und erklärt!Der Aufenthalt in Las Vegas hat Lust gemacht wieder zu verreißen, jedoch nicht nur LV sondern auch Griechenland. Lauren Rowe weiß mit ihrem Schreibstil Leser in ihren Bann zu ziehen und entführt sie für kurze Zeit in eine andere Welt.Ich habe so viel gelacht bei diesem Buch, dass ich doch tatsächlich traurig war sobald ich es ausgelesen hatte.Aber neben dem Vergnügen, habe ich auch richtig mitgefiebert in brenzlichen Situationen, konnte die Zeilen nicht schnell genug lesen nur um endlich zu erfahren was passieren würde.
Nun habe ich auch soeben gesehen dass es einen vierten Teil gibt, den ich mit ganz großer Gewissheit sehr bald schon lesen möchte!

Bewertung vom 08.09.2016
The Best Goodbye - Ganz nah / Rosemary Beach Bd.13
Glines, Abbi

The Best Goodbye - Ganz nah / Rosemary Beach Bd.13


ausgezeichnet

Ich hatte mal wieder Lust auf ein Buch für zwischendurch, eines dass man ohne Probleme nebenher lesen kann, während dem Kochen, oder mittags im Park.
Abbi Glines und ihre Rosemary Beach Reihe war was das betrifft schon immer ganz vorne mit dabei, sie hat einen unglaublich flüssig zu lesenden SWchreibstil und ihre Geschichten sind spannend, jedoch nie Anstrengend und/oder benötigen viel Konzentration..
Das macht so ein kleiner Roman für mich aus!

Ich fand die Story hier wieder sehr gut, es wird Abwechselnd aus der Sicht von Captain (River) und der von Rose (Ally) erzählt und ab und zu kommt eine Rückblende die in der Vergangenheit spielt, sodass man auch Hautnah im Geschehen der Teenagerzeiten dabei sein kann, um sich ein besseres Bild machen zu können.

Ich muss ehrlich sagen, ich fand die Story dahinter fast ZU gut, denn daraus hätte man auch locker einen 500 Seiten Schinken machen können!
Ich war fast schon enttäuscht als es hier nach 270 Seiten vorbei war, denn im Prinzip hat die Autorin eine fantastische Geschichte geschrieben, die sie aber extrem zusammengefasst hat.

Schön ist auch wieder, dass man die Protagonisten aus den vorherigen Teilen wieder trifft, obwohl ich gestehen muss dass ich viele davon garnicht mehr vor Augen hatte. Man muss da schon sehr hinterher sein, um sich an alles erinnern zu können, was in 13 Büchern passiert ist!

Ich freue mich schon auf Band 14, der schon ganz Brav auf meinem SuB auf mich wartet!
Schade, dass Rosemary Beach damit zu Ende gehen wird.

Bewertung vom 17.08.2016
Match / The Club Bd.2
Rowe, Lauren

Match / The Club Bd.2


sehr gut

Da der Auftakt dieser Reihe mich von Anfang sehr angesprochen hat, stand außer Frage dass der zweite Teil her muss!

Auch in diesem Teil fiel mir der Einstieg wieder sehr leicht, da wir direkt am Ende des ersten Teils anknüpfen.
Die Autorin hat einen flüssigen und angenehmen Schreibstil, sodass man die Seiten nur so durchfliegt.

Die Protagonisten Sarah und Jonas entwickeln sich meiner Meinung nach recht gut, wobei ich Sarahs Handlungen oft nicht unbedingt nachvollziehen konnte.

Nachdem der Club vermutlich in die Wohnung von Sarah und auch der von Kat eingebrochen ist und ihre Laptops mitgehen ließ, gerät Jonas in Panik und wird absolut übervorsichtig, was seine geliebte Sarah angeht.
Auch Kat stattet er erstmal mit einem Bodyguard aus, immerhin ist sie Sarahs beste Freundin!
Und dann bindet die Autorin erfreulicher Weise Jonas Zwillingsbruder mehr mit in die Story ein.
Zwischen ihm und Kat scheint es gewaltig zu Funken, aber das bleibt in diesem Teil erstmal weiter unbeachtet.
Meiner Meinung nach hätten die beiden definitiv Potenzial auf einen komplett eigenen Teil.

Jonas begleitet Sarah von nun an überall hin und sieht in jedem Mann, der ihr zu nah kommt, einen potenziellen Beauftragten des Clubs.
Und dann ist da ständig dieser geheimnisvolle Unbekannte in der Universität, der überhaupt erst den eigentlichen Thrill in die ganze Sache bringt.

Fazit:
Ein sehr unterhaltsames Buch was meiner Meinung nach Potenzial hat den Krimi Teil noch eher in den Vordergrund zu rücken!
Die Liebesgeschichte kam definitiv nicht zu kurz, so wie die Erotik in dieser eigentlichen Young Adult Lektüre!
Und auch der fiese Cliffhanger lässt mich ungeduldig auf den nächsten Teil warten!

Bewertung vom 09.06.2016
Lass dich fesseln / Wanted Bd.2
Kenner, J.

Lass dich fesseln / Wanted Bd.2


sehr gut

Klappentext
Die attraktive Polizistin Sloane Watson verliert nie die Kontrolle. Doch als sie bei einem Undercover-Einsatz Tyler Sharp in die Augen sieht, verfällt sie ihm sofort. Sie weiß, dass er gefährlich ist, kann seiner Anziehungskraft jedoch nicht widerstehen. Immer stärker sehnt sich Sloane nach Tylers Nähe und den tiefen Gefühlen, die er in ihr weckt. Und so setzt sie alles aufs Spiel – ihren Job, ihre Liebe und ihr Leben.


Rezension
Die Protagonisten Tyler und Sloane könnten nicht unterschiedlicher sein..
Jedenfalls moralisch.

Sloane wird uns als meist taughe Polizistin mit verstörender Vergangenheit vorgestellt.
Auch scheint sie zu Anfang doch relativ überzeugt von sich und ihrem Äußeren zu sein, was aber im Laufe der Geschichte immer mal wieder ins Schwanken gerät.
Fest entschlossen begibt sie sich auf die spannende Suche nach Amy, einer Freundin die Urplötzlich verschwunden ist. Im Glauben Tyler Sharp wäre ihr Schlüssel zu dem ganzen, lässt sie absolut nichts anbrennen und versucht mit Verführung Dinge aus ihm zu entlocken.
Doch leider hatte sie nicht die geringste Ahnung mit wem sie da zu spielen versucht.

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich eine Weile brauchte bis ich mit der Fortsetzung von "Wanted" warm wurde.
Ca. 100 Seiten dieses Buches spielen an einem Tag. Was leider schnell eintönig wird, wenn da nicht die absoluten Kracher auf mich warten!

Natürlich kommt die Erotik nicht zu kurz, wie man dem Cover und dem Titel bereits entnehmen kann, geht es hier weniger um Blümchensex.
Sloane begibt sich auf ein für sie sehr fremdes Terrain, findet aber letztendlich sehr schnell gefallen an Tyler und seinen speziellen Vorlieben.

Zum Ende hin wurde es doch nochmal spannender, was das Buch für mich gerettet hat!
Die letzten Seiten wurden zu einem richtigen Pageturner und ich war positiv überrascht dass doch noch ein klein wenig Action in die Sache kam.



J. Kenner wurde in Kalifornien geboren und wuchs in Texas auf. Sie studierte Rechtswissenschaften und war für verschiedene Anwaltskanzleien tätig, bis sie ihren ersten Roman veröffentlichte. Der Durchbruch gelang ihr mit der Serie um die Dämonenjägerin Kate Connor, die monatelang auf der USA-Today-Bestsellerliste stand. J. Kenner wurde mit zahlreichen Preisen wie dem „Reviewers International Organization’s Award“ für romantische Spannung ausgezeichnet. Bekannt sind auch ihre Erotikreihen "Wanted" und "Stark". Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Georgetown, Texas.

Bewertung vom 15.05.2016
Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
Riley, Lucinda

Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2


sehr gut

Die 30 jährige Alkyone (Ally) d'Aplièse ist Berufsseglerin und die 2. älteste von insgesamt sechs Schwestern.Wie wir bereits aus dem ersten Band dieser Reihe wissen, verstirbt plötzlich der geliebte Adoptivvater der sechs Frauen und reißt somit eine schmerzhafte Lücke in deren Leben..
Pa Salt hinterlässt jeder einzelnen einen Brief mit Hinweisen zu ihrer Herkunft und auch die genauen Koordinaten.Ally war zunächst noch nicht bereit nach ihren Wurzeln zu suchen, nachdem sie sich doch gerade erst frisch verliebt hat und glaubt ihren Seelenverwandten in Theo gefunden zu haben.
Nachdem Ally plötzlich einen weiteren schweren Schicksalsschlag verkraften muss, fasst sie all ihren Mut zusammen,reist nach Norwegen und macht sich auf die unglaublich spannende Suche nach ihrer Familie und deren Geschichte.

Christiania (Oslo) 1875:
Alles beginnt mit der 18. jährigen Anna, die wir auf ihrem Weg vom armen Mädchen, mit einer fantastischen Stimme, zum Stern der damaligen Musikwelt begleiten. Sie hat das große Glück die Stimme der Solveig aus "Peer Gynt" von Ibsen singen zu können und wie es das Schicksal so will lernt sie am Orchester einen jungen Flötist und Klavierspieler Namens Jens Halvorsen kennen und lieben. Da die frische Liebe der beiden in Christiania keine Zukunft haben würde reisen wir mit ihnen nach Leipzig.Im damaligen Oslo lernten wir neben Anna und Jens auch großartige Dramatiker und Lyriker kennen, was mich zutiefst beeindruckte. Deren Charaktere wurden für dieses Buch natürlich umgeschrieben und die dort angegebene Fakten entsprechen nicht der Wahrheit!

Leipzig 1876:
Über Jens und Annas Reise nach Leipzig habe ich mich natürlich sehr gefreut. Es war sehr interessant über Deutschland im 19. Jahrhundert zu lesen. Auch wenn sich hier die Geschichte leider oft sehr gezogen hat.Leipzig lernen wir hier aber nicht nur 1876 kennen sondern auch 1936 im 2. Weltkrieg und bekommen einen kurzen Einblick in die Gedankenwelt der Juden und die dramatischen Ereignisse durch Hitler.

Bergen 1940 und 2007:
In Oslo geht es zum einen mit dem 2. Weltkrieg weiter, was in meinen Augen wieder einmal ausgezeichnet von Frau Riley recherchiert wurde und zum anderen finden wir uns hier in der Gegenwart mit Ally wieder, die sich komischerweise gleich mehr als verbunden fühlt mit dem nördlichsten Land Europas. Und einem jungen Mann Namens Thom.

Fazit
Ich bin noch immer verliebt in das Setting welches sich die Autorin hier ausgesucht hat. Norwegen scheint ein wunderschönes Land zu sein, das ich auf jeden Fall einmal besuchen werde! Genauso faszinierend finde ich ihre Art die Realität mit ihrer Fantasie zu vereinen und dennoch viele tatsächliche Fakten mit einzubringen. Zwar war mir Grieg bekannt, aber wie schön seine Kompositionen tatsächlich gewesen sind wurde mir erst jetzt klar.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 10.10.2015
When You're Back - Gefunden / Rosemary Beach Bd.12
Glines, Abbi

When You're Back - Gefunden / Rosemary Beach Bd.12


sehr gut

When you're back ist der 12. Teil der Rosemary Beach Reihe und der 2. von Mase und Reese.
Wie immer war der Schreibstil flüssig und angenehm und die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Reese und Mase geschrieben.

Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war ich mir sicher, dass da nichts weltbewegendes kommt und ehrlich gesagt habe ich befürchtet, dass bei einem ZWÖLFTEN Band auch nichts neues mehr kommen würde.
Da habe ich mich gründlich geirrt!
Abbi Glines hat mich mal wieder verzaubert!

Dieser zweite Teil der größtenteils in Texas spielt, beginnt nur wenige Wochen nachdem der erste endete und somit war ich sofort wieder drin.
Stellenweise war es mir etwas langatmig und das ist auch der Grund weshalb es einen Stern abzug gab, ansonsten war ich wirklich gefesselt und innerhalb zweier Tage durch!
Die Sache mit Mase Cousine ging mir dermaßen auf den Zeiger, dass ich beinahe Luftsprünge machte - als sich das alles wieder beruhigt hatte!!

Reese Vergangenheit und ihre Lese-Rechtschreibschwäche spielten auch hier wieder eine sehr große Rolle, was uns einige emotionale, aber auch spannende Lesemomente bescherte!
An Überraschungsmomenten sparrte die Autorin auch absolut nicht!

Wir lernen gleich zu beginn River Kipling alias Captain besser kennen, der uns bislang als Halbbruder von Blaire bekannt war und der Protagonist des nächsten Bandes werden wird!
Außerdem treffen wir auch auf ein paar alte "Gesichter" was mich freute, aber meiner Meinung nach waren es nicht annähernd genug.

Insgesamt verfolgt Abbi Glines bei allen Paaren den selben Ablauf, was mich ein ganz klein wenig nervte, aber im großen und ganzen sind es nun mal "Liebesgeschichten" nicht wahr?

Bewertung vom 08.10.2015
Leidenschaftlich verführt / Passion Bd.2 (eBook, ePUB)
Quinn, S.

Leidenschaftlich verführt / Passion Bd.2 (eBook, ePUB)


gut

Nachdem ich den ersten Band der Trilogie gelesen hatte, war klar dass auch der zweite hermuss!
Auch wenn die Geschichte nicht so ganz überzeugen konnte, war ich doch sehr neugierig wie es mit Seraphina, Patrick und klein Bertie weitergeht.

Auch in diesem Teil steht die Erotik eher im Hintergrund und die Liebesgeschichte mit all ihren Problemen im Vordergrund.

Erzählt wird weiterhin aus der Sicht von Seraphina und der Schreibstil blieb gewohnt flüssig und angenehm!

Es kommen Details der Vergangenheit beider Protagonisten ans Licht, die zuerst erschreckend auf sie wirken, aber zum Glück hält S. Quinn sich mit Streitereien nicht groß auf und es wird sich schnell wieder vertragen. Was ich hier wirklich großartig finde, da ich sowas oft einfach nervig finde!

Auch das von mir kritisierte "unrealistische" im ersten Teil, lässt hier erstmal nach!
Klar passieren weiterhin skurrile Dinge, aber das gehört bei dieser Reihe auch einfach dazu!

Auf jeden Fall eine empfehlenswerte Reihe, mit vielen höhen und tiefen und sehr viel spannung!