Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Mariebelle
Wohnort: 76131
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 2 Bewertungen
Bewertung vom 21.02.2016
Ein untadeliger Mann / Old Filth Trilogie Bd.1
Gardam, Jane

Ein untadeliger Mann / Old Filth Trilogie Bd.1


ausgezeichnet

Ich habe das Buch mit höchstem Vergnügen gelesen. Nur eine britische Autorin/Autor kann dieses Thema mit einer solchen Leichtigkeit und erzählerischer Brillanz zu Papier bringen.
Es geht um die Biografie von Edward Feathers, der in der britischen Kronkolonie Malaysia geboren wurde. Sein Leben wird beispielhaft für die sogenannten raj-Waisen erzählt, die zwischen den Welen, der der Kolonie und der Englands aufwuchsen. Diese Kinder wurden von den Eltern meist im Alter von 5 Jahren nach England zurückgeschickt und wuchsen dort in Leihfamilien auf, die, je nach Geldbeutel, zum Teil wohl recht erbärmlich waren. Die Kinder sahen so ihre Elteren oft monatelang nicht und wurden deshalb auch Waisen genannt. Ihre gesamte schulische und universitäre Ausbildung über bleiben sie in England und wachsen so gänzlich ohne ihre Eltern auf. Hinzu kommt der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, der alles gänzlich und das British Empire verändert. Edward Feathers übersteht die Zeit seiner Kindheit und des Erwachsenwerdens seelisch mit großer Mühe und rettet sich wohl hauptsächlich durch die Heirat mit seiner Ehefrau Betty. Interessanterweise kehrt Fields im Berufsleben in die Kolonien zurück und wird in Asien/Malaysia/Singapur ein angesehener und geschätzter Kronanwalt.
Die Geschichte wird aus der Gegenwart, als Fields ein alter Mann und Witwer ohne Kinder und Familie, vereinsamt in Cornwall lebt. Rückblenden erzählen sein Leben.
Jane Gardam ist eine Entdeckung für den deutschen Büchermarkt. Es wäre schön, wenn bald weitere Übersetzungen ihrer Romane hier erscheinen würden.

2 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 20.02.2016
Dido Elizabeth Belle

Dido Elizabeth Belle


gut

Der Film ist wunderbar ausgestattet und ist leichte Unterhaltung mit ernsten Themen, die in der Tat in manchen Paddagen klischeehaft dargestellt werden. Begegnet das nicht bei allen Historienfilmen? Es ist überhaupt die Frage, ob der Autor stärkerer Ambitonen verfolgt als mit schönen Bildern zu uterhalten. Da ich ein Fan englischer Nostalgiefilme bin, die schön in Szene gesetzt sind, vergesse ich die Seichtheit und erfreue mich an den schönen Biildern. Zugegebener Maßen gibt es bessere Unterhaltungsfilme zu diesem Thema. Deshalb gebe ich 3 Sterne.