Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Molly2802
Wohnort: Bergisch Gladbach
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 3 Bewertungen
Bewertung vom 30.05.2021
Der Mörder von West End
Harris, C. S.;Lauriel, Angelika

Der Mörder von West End


ausgezeichnet

Das Cover gefiel mir und als ich es sah, kam bei mir eine Erinnerung hoch, dass ich das Cover in der Art bereits gesehen hatte. Der Mörder von West End ist das dritte Buch von C. S. Harris und alle sind vom Cover gleich angelegt. Ein sehr guter Wiedererkennungswert.

Das dritte Buch beginnt mit mehreren Leichen und Sebastian macht sich in diesem Buch auf die Suche eines Serienmörders. Die Leichen weisen alle Verstümmelungen auf und jedes Opfer hat eine Botschaft in Form eines Gegenstandes im Mund. St. Cry muss die Rätsel lösen, die ihm der Serientäter hinterlässt. Je mehr er darüber aufdeckt, je mehr rückt ein Schiffbruch der Vergangenheit in den Vordergrund. Sein Freund Paul, seines Zeichens Chirurg und der Waisenjunge Tom stehen ihm wieder mit Rat und Tat zur Seite. Ebenso seine Geliebte, die Schauspielerin Kat. Kat hat in diesem Band ein Problem zu bewältigen, dass in ihrer Vergangenheit liegt. Sie Spionierte für die Franzosen und Lord Jarvis bedroht Kat, um hinter ihren Auftraggeber zu kommen. Sie hat Angst um ihr Leben und auch davor, dass Sebastian hinter ihr Geheimnis kommt. Man leidet und fiebert mit den Protagonisten.

Der Schreibstil war flüssig und man kam gut voran, die Schreibweise ist einfach und so sehr gut verständlich. Die Perspektiven der Erzählungen wechseln, so dass man einen guten Überblick der verschiedenen Sichtweisen der Protagonisten erhält. Die Beschreibungen sind passend. Man kann sich alles sehr gut vorstellen, sind aber zeitgleich nicht zu ausschweifend. Die Kapitel sind schön kurz gehalten. Der Mörder von West End sorgt für eine Spannung, die sich das Buch über hält. Der Fall ist in sich schlüssig und ich vergebe gerne 5 Sterne für das Buch. Ich freue mich bereits auf die Nachfolgenden Bücher.

Bewertung vom 17.04.2021
Der Tote in der Black Swan Lane (eBook, ePUB)
Penrose, Andrea

Der Tote in der Black Swan Lane (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Ein sehr gut geschriebener historischer Krimi. Ohne viel Aufsehen, landen wir direkt mitten im Geschehen. Wir versuchen herauszufinden, warum der Pfarrer ermordet wurde. Während des Krimis beschäftigen wir uns mit Okkulten, Wissenschaften, Medizin und Intrigen. Erst nach einiger Zeit finden wir den wahren Grund des Mordes heraus. Das Buch fesselt von der ersten Minute an und lässt einen nicht mehr los. Man möchte mehr über den Mord und die Protagonisten wissen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Graf Wrexford, arroganter Wissenschaftler mit schwarzem Humor, der sich für unfehlbar hält. Auf der anderen Seite Charlotte – die nach dem tot ihres Mannes in seine Rolle als Karikaturist schlüpft. Sie behauptet auch, Wrexford wäre der Mörder. Als Wrexford das Geheimnis von Charlotte herausfindet, treffen sie einen Deal um den wahren Mörder zu finden. Der Krimi wird abwechselnd von Wrexford und Charlotte erzählt. Der Dialog der beiden ist sehr unterhaltsam. Es ist (noch) keine Liebesgeschichte und das ist auch gut so. Es würde zur Zeit noch nicht passen. Das Buch ist eine abwechslungsreiche Verbrecherjagd im historischen London. Alle Charakter haben weitaus mehr Geheimnisse, als das sie schon im ersten Band gelüftet werden. Ich bin sehr gespannt wie es weiter gehen wird.

Bewertung vom 25.03.2021
Dunkler Herrscher
Stehle, Marc

Dunkler Herrscher


ausgezeichnet

Als ich angefangen habe zu lesen, hab ich erst gedacht „ach Gott, wo bist denn hier gelandet?“ Die Anfangsszene, wo es direkt richtig zur Sache ging, die super beschriebenen Tiermenschen, der blutige Kampf und die damit beschriebenen Charakteren haben mir sehr gut gefallen. Das ganze Buch ist eine interessante und spannende Geschichte mit immer wieder sehr gut beschriebenen Gestalten, Orten, Kämpfen. Was mir sehr gut gefallen hat, war der Bericht über das Eminentarium. Man konnte sich das Erschaffen richtig gut vorstellen. Mir hat die Entwicklung von Menden sehr gut gefallen, der zwischenzeitlich immer mal wieder neue, schwierige Entscheidungen treffen muss, die nicht ganz seinen Werten entsprechen und ihn daher ziemlich ins Wanken bringen.

Ich habe 2 Nächte mit dem Buch verbracht, ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Ich freue mich auf weitere Titel. Der Schreibstil ist sehr flüssig, so dass man schnell voran kommt. Marc Stehle hat hier ein wunderbares Buch für Fantasy-Liebhaber geschrieben.