Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Vande
Wohnort: Obrigheim
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 20 Bewertungen
12
Bewertung vom 28.02.2021
Der andere Sohn / Karlstad-Krimi Bd.1
Nyström, Peter;Mohlin, Peter

Der andere Sohn / Karlstad-Krimi Bd.1


ausgezeichnet

Als ich anfing das Buch zulesen, dachte ich erst oh irgendwie kompliziert und langweilig, aber nach kurzer Zeit war ich voll in der Geschichte drin und im Bann des Buches gefangen.

Es war dann doch sehr leicht zu verstehen und super spannend geschrieben.

Der FBI Agent John war verdeckter Ermittler und ist fast aufgeflogen, ein anderer hat ihn gerettet und es stellte sich heraus das dieser auch verdeckt gearbeitet hat.

John darf danach entscheiden wo er arbeiten möchte bzw untertauchen möchte damit die bösen ihn nicht finden.

Da er einen Brief seiner Mutter bekommen hat und diese Ihn bittet seinem Bruder zu helfen um desen Unschuld zu beweisen, entschließt er sich in seine alte Heimat zu gehen, in der Hoffnung das ihn dort niemand erkennt
Es wird sehr spannend, aber am Ende deckt er das alte Verbrechen was dort statt fand auf.

Es lohnt sich aufjedenfall dieses Buch zu lesen, ich möchte auch gar nicht soviel verraten der Geschichte.

Lest es einfach selbst.

Bewertung vom 02.10.2020
Der Tausch - Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg.
Clark, Julie

Der Tausch - Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg.


ausgezeichnet

Ich kann nur sagen ein absolutes Muss.
Das Buch Der Tausch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.
Ich habe es am Stück durchgelesen weil ich es einfach nicht weg legen konnte.
Claire will aus ihrer gewaltigen Ehe entfliehen und schmiedet mit einer Freundin einen Plan der eigentlich perfekt ist um daraus zukommen.
Doch dann wird ihr Plan geändert und sie muss wo ganz anders hin als geplant und alles droht aufzufliegen.
Am Flughafen trifft sie eine Frau die ihr spontan vorschlägt die Pässe und das Reiseziel zu tauschen was sie nicht weiß diese Frau hatte es auch geplant.
Am Ende geht für Claire alles gut aus und sie kann nun ein unbeschwertes Leben leben.
Aber liest das Buch einfach selbst.
Ich will auch nicht soviel verraten sonst ist es ja für euch nicht mehr spannend.
Ein Muss für einen Bücherfan.
Ich muss mir auf jedenfall noch weitere Bücher von Julie Clark holen.

5 von 7 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 21.04.2020
1965 / Thomas Engel Bd.1
Christos, Thomas

1965 / Thomas Engel Bd.1


ausgezeichnet

Erst dachte ich, oh ein Buch über den Krieg, ob das was für mich ist.
Aber dann habe ich angefangen zu lesen und war sofort im Buch und der Geschichte gefangen.
Ich konnte es einfach nicht mehr zur Seite legen und habe es an einem Tag gelesen.
Es ist sehr gut geschrieben und erzählt einmal in der Zeit vor 1940 und dann im Jahr 1965.
Aber beide Sachen haben miteinander zutun und man versteht es ohne Probleme.

Es geht darum das ein Junger Mann Namens Thomas Engel Kriminalbeamter werden möchte und von seinem Onkel der da Chef ist unterstützt wird.
Es passiert ein Mord an einem Mädchen und schnell merkt Thomas das da was nicht stimmt und Sachen vertuscht werden.
Er findet heraus das die selbe Art vor 1940 schon mal war und gibt alles daran um es aufzudecken.
Immer wieder stösst er auf Hindernisse auch sein Onkel hält nicht mehr zu ihm.
Er muss Angst haben und findet heraus das sein Onkel und sein Vater Kriegsverbrecher waren und Sachen verheimlichen.
Am Ende kann er alles aufklären, aber nicht alles verhindern.
Mehr möchte ich euch nicht verraten.
Lest das Buch und es wird euch gefallen.

Bewertung vom 08.11.2019
Blood Orange - Was sie nicht wissen
Tyce, Harriet

Blood Orange - Was sie nicht wissen


sehr gut

In dem Buch geht es um eine junge Anwältin die ein Alkoholproblem hat, gerne feiert, eine Afähre hat und das Geld für die Familie verdient.
Sie bekommt Ihren ersten Mordfall wo Sie eine Frau verdritt die Ihren Mann erstochen haben soll, es kommt aber dann raus das Sie es nicht war. Alison die junge Anwältin bekommt Ärger mit ihrem Mann wegen ihres Alkoholkonsums das Sie sich angeblich nicht gut um die Tochter kümmert. Es geht drunter und drüber in der Geschichte und am Ende kommt raus das vieles anders ist als dargestellt und immer der Mann der böse war.

Ja die Frauen werden als Opfer in diesem Buch dargestellt, aber leider ist es ja oft so das auch im wirklichen Leben meistens die Frauen die Opfer sind.
Das Buch ist sehr spannend geschrieben und ich finde es sehr toll und kann es nur weiterempfehlen.

Bewertung vom 04.07.2019
SCHWEIGEPFLICHT / Stockholm-Reihe Bd.1
Lapidus, Jens

SCHWEIGEPFLICHT / Stockholm-Reihe Bd.1


gut

Ich war auf das Buch sehr gespannt da der Autor mit Stieg Larson verglichen wird, leider trifft das aber auf dieses Buch nicht zu.

Von Anfang an war es sehr schwer das Buch für mich zu lesen, da es immer wieder zu anderen Personen oder Zeiten springt wo man immer wieder überlegen muss bei wem oder wo man gerade ist.

Ansicht ist es eine gute Story die aber einfach zu kompliziert geschrieben ist.

Am Ende versteht man alles und das Buch Ende ist doch sehr überraschend aber bis dahin ein langer Weg.

Ich war oft davor einfach nicht weiter zu lesen weil es mich sehr angestrengt hat aber am Ende hat es sich doch etwas gelohnt.

Man lernt auch viel über Schweden kennen, wen man also ohne Erwartungen an dieses Buch geht lohnt es sich es zu Lesen.

Bewertung vom 06.03.2019
Alles, was du fürchtest
Swanson, Peter

Alles, was du fürchtest


ausgezeichnet

Alles was du Fürchtest von Peter Swanson ist ein absolut tolles Buch ein muss für jede Leseratte.
Es fesselt einen von Anfang an man ist drin in der Geschichte und man möchte gar nicht aufhören zu lesen.

In dem Buch geht es um Kate Priddy die mit ihrem Cousin Corbin den sie nicht kennt die Wohnung tauscht.
Sie möchte so eine schlimme Geschichte die sie erlebt hat hinter sich lassen und raus aus ihrem Alltag kommen um altes zu vergessen.
Doch schon am Tag ihrer Anreise wird in der nachbar Wohnung eine Tote Frau gefunden.
Das ihr Cousin damit was zutun hat und ihr ein Albtraum bevor steht ahnt sie da noch nicht.

Mehr möchte ich euch nicht verraten lest es selbst und überzeugt euch von diesem tollen Buch

Bewertung vom 01.10.2018
Feinde
Saygin, Susanne

Feinde


sehr gut

Ein tolles Buch was mich von Anfang an gefesselt hat und ich es nur aus der Hand gelegt habe um vor lauter Müdigkeit ins Bett zu gehen aber am nächsten Tag wurde gleich weiter gelesen.

Im Buch geht es um den deutsch türkischen Polizisten Can und seine lesbische Chefin und Kollegin Simone die im Morddezenat arbeiten und zu einem doppelten Bulgaren Mord gerufen werden.

Und damit fängt das spannende an.
Der Fall fällt von einer Intrige in die nächste und jeder Steckt mit unter der Decke, man weiß nicht mehr wem man trauen kann. Die Fäden ziehen sich bis in die oberen Behörden.

Can und Simone haben ganz schön viel zutun.
Am Ende steht Can alleine da und ermittelt auf eigene Faust und bekommt Hilfe von seiner Mitbewohnerin.

Das Buch demonstriert wer die macht hat und das Geld die Welt regiert.

Ein Buch welches man gelesen haben muss.

Bewertung vom 02.07.2018
The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?
Finn, A. J.

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?


ausgezeichnet

Wow

Das ist das erste was mir dazu einfällt, den das Buch ist von Anfang bis Ende total spannend und Super gut erzählt.
Es geht um eine Frau die nach einem tragischen Erlebnisse ihr Haus nicht mehr verlassen kann und kein normales Leben mehr führen kann und mit ihrer Familie nur Kontakt übers Telefon hält denkt man zumindest.
Sie beobachtet einen Mord. Meldt es der Polizei doch keiner glaubt ihr den es gibt keine Leiche und die Frau des Hauses lebt auch wenn Anna schwört sie ist nicht die ihr als die Mutter des Nachbar Jungen vor gestellt wurde. Jeder denkt sie ist krank da sie Tabletten nimmt und diese ihr Gedächtnis schwächen.
Der junge kommt sie besuchen und hilft ihr aber auch nicht.
Es kommt nach und nach raus das ihre Familie gar nicht mehr lebt und bei dem Unfall gestorben ist Seidem Anna nicht mehr raus kommt und das sie von Anfang an Recht hattte nur nicht der Vater der böse ist.
Seit gespannt wer es wirklich ist ein wirklich tolles Buch.

Ein muss es zu lesen.

Bewertung vom 24.01.2018
Angstmörder / Nicholas Meller Bd.1
Stassen, Lorenz

Angstmörder / Nicholas Meller Bd.1


ausgezeichnet

Angst Mörder ist der Debüt Roman von Lorenz Stassen der sonst nur Filme schreibt .
Im Roman geht es darum das der erfolglose Anwalt Nicolas Mehler der Jungen Studentin Nina eine Chance gibt bei ihm zu arbeiten und zu lernen auch wenn Sie ihre Behinderung verschwiegen hat.
Beide ahnen nicht das sie sehr bald viel zutun haben und in Gefahr schweben. Den aus einem kleinen Fall der erste Mord von Nicolas Mehler wird ein Riesen Fall ein serienkiller treibt sein Unwesen und erst glaub Ihnen keiner.
Dann geraten sie selbst in Gefahr .

Das Buch ist von Anfang an sehr spannend geschrieben, man mag es gar nicht aus der Hand legen und ist im Bann des Buches.

Ich bin schon ganz gespannt auf den nächsten Band.

Bewertung vom 01.09.2017
Die Klasse
Rettinger, Dominik W.

Die Klasse


gut

Die Klasse von Dominik W.Rettinger ist ein Poli Thriller 479 Seiten.
Der Radiomoteraror Adam Wierzbicki bekommt in seiner Livesendung einen Anruf von seinem alten Schulfreund Piotr Lasota welcher ihn um Hilfe bittet.
Nach einigem zögern will Adam ihm helfen doch das ganze wird Ihm zum Verhängnis und seine Familie wird mit reingezogen und alle schweben in Lebensgefahr.
Adam begibt sich auf die Suche nach Informationen um alle zu retten und kommt einem großen Geheimnis auf der Spur.
Am Ende wendete sich alles zum guten und er konnte seine Familie und seinen Freund retten.
Das Buch ist spannend aber auch anstrengend geschrieben, den es wird aus der Sicht verschiedener Personen geschrieben und man muss daher immer genau lesen um zu wissen wo man gerade ist und um was es Grad geht.
Außerdem springt es in die Vergangenheit und wieder in die Gegenwart was das ganze erschwert.
Trozdem ein gutes Buch was man gelesen haben sollte.

12