Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Bellis
Wohnort: Bayern
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 97 Bewertungen
Bewertung vom 01.02.2019
Viel mehr als Liebe
Lindberg, Karin

Viel mehr als Liebe


ausgezeichnet

Trisha läuft sich für ihre selbstherrliche Chefin Rhona regelrecht die Haken wund. Seit Jahren wartet sie auf den günstigen Augenblick der Top-Designerin ihre eigenen Entwürfe zu zeigen. Als sich Trisha endlich ein Herz nimmt ist Rhona Mulligan abweisend und uninteressiert. Völlig zerstört wird sie von Philippe entdeckt. Akurat der Mann, dem sie gestern bereits vor die Füsse gestolpert ist. Dabei hat dieser Mann so schöne Augen….
Philippe wäre lieber an der ruhigen Küste anstatt hier zwischen Glanz und Party zwecks einer Zusammenarbeit mit der Stardesignerin Mulligan zu verhandeln. Unvermutet wird er mehrmals zum Retter Trishas. Immer wieder kreisen seine Gedanken um die zierliche junge Frau. Sein Beschützerinstinkt erwacht als eine skandalöse Zeitungsmeldung Trisha belastet. Doch damit auch Philippes Alpträume, alte Wunden reißen auf. Kann Trisha diese Dämonen mittragen?

Der flüssige Schreibstil aus zweierlei Perspektive lässt mich schnell in die Geschichte eintauchen. Mit erfrischenden Dialogen und humorvoller Art ziehen die charakterstarken Protagonisten mich in ihren Bann. Im Laufe der Erzählung wechseln Hoch und Tiefs, wird Vertrauen aufgebaut und durch Missverständnisse zerstört. Trisha und Philippe geben stückchenweise ihre Vergangenheit frei. Durch die wechselnde Sichtweise bin ich den Protagonisten teils einen Schritt voraus, und möchte ihnen manches Mal einen Tritt verpassen. Gefühle, Erwartungen und Hoffnungen, ein stetiges Hin und Her. Eigenwillige Nebencharaktere verleihen der Erzählung zusätzlich besonderen Charme.

Mich hat dieses Lesevergnügen bestens unterhalten. Mit dem Blick hinter die Fassade zeichnet Karin Lindberg ihre Charaktere, gibt ihnen Entwicklungsspielraum und durchzieht ihre Geschichte mit Liebe und Humor. Dafür vergebe ich sehr gerne fünf Sterne.

Bewertung vom 15.12.2018
Wunderwaffe Wertschätzung
Niedernolte, Tim

Wunderwaffe Wertschätzung


sehr gut

Lächeln. Dankbarkeit und Respekt leben

Wertschätzung fängt immer bei Dir selbst an
Warum alle etwas davon haben, wenn man andere wertschätzt
Was steckt hinter diesen Aussagen?

Tim Niedernolte nimmt uns auf seine Suche mit. Gespräche und Überlegungen zeigen unterschiedliche Möglichkeiten Wertschätzung auszudrücken. Der spritzige Schreibstil führt unterhaltsam durch das oftmals vernachlässigte Thema. Unterstützt durch authentische Fotos lässt mich der Autor daran teilhaben. Zahlreiche Tipps und Ideen werden aufgegriffen.
Die aufgeführten Wertschätzer machen mir ( wieder) bewusst wie wertvoll ein Danke, gegeseitiger Respekt und ein Lächeln sein kann. Kleinigkeiten im Umgang mit fremden Menschen können beispielsweise ungeahnten Teamgeist hervorrufen. Weitere Anliegen sind den Herausgebern der Umgang mit Sozial Media, generationsübergreifendes Miteinander und respektvolle Behandlung trotz Hierarchie oder Andersein.

Leider habe ich weniger neue Anregungen aus dem Buch ziehen können als erwartet. Aber inspirirende Bestätigung und erneutes Bewusstmachen dieses überaus wichtigen Themas "Wertschätzung sich und anderen gegenüber". Es regt an sich zu hinterfragen und mit anderen zu diskutieren. Das Miteinander könnte viel harmonischer und erfüllender gestaltet werden wenn…..Darum lasse ich mich gerne mitnehmen auf der Welle der Wertschätzer.

Vielen Dank für mein Rezi-Exemplar. Ich vergebe 4 Sterne und wünsche uns allen Mehrwert im gegenseitigen Umgang.

Bewertung vom 01.12.2018
Blättertanz / Seasons of Magic Bd.3 (eBook, ePUB)
Gold, Romina

Blättertanz / Seasons of Magic Bd.3 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Als Halbblut erlebt Flame Ende des 17. Jahrhunderts Ablehnung und Vorurteile. Die Heilerin wird Opfer der Hexenverfolgung in Salem Village. Auf magische Weise entkommt die willensstarke junge Frau und erwacht im Jahre 1850. Flame findet Aufnahme bei dem feinfühligen und alleinstehend wohnenden Henry. Missverständnisse, Geheimnisse und Vorurteile begleiten die Suche nach dem Warum. Doch auch jetzt schlägt das Schicksal zu…..

Der mir bekannte Schreibstil von Romina Gold verzaubert mich wieder. Einfühlsame Schilderungen der Protagonisten zeigen deren Gefühls- Auf und Ab. Rauschende Wälder oder die Ruhe über dem See, bunte Bilder entstehen. Die durchdachte Mischung der Figuren lässt spannende Phasen und suchende Episoden abwechseln. Perspektivenwechsel in der Erzählung bringen besonders die Unterschiede z. B. im Lebenswandel gut zur Geltung. Eingeflochtene Ereignisse verleihen der Handlung Magie, Spannung, Ängste und Hoffnungen.

Flame, eine selbstbewusste Halbindianerin, hat in Salem Village verloren. Gegen die Hasstiraden einiger Mitbürger hat sie keine Chance. Im neuen Leben angekommen sieht sie sich wieder Vorurteilen gegenüber. Aber auch Respekt und Hilfsbereitschaft findet sie im Jahre 1850. Ihre Freundinnen, wo sind sie? Eine schwierige Suche beginnt…..
Henry hat eine gesellschaftliche Stellung in Danvers. Doch sein privates, einsames Leben birgt ein Geheimnis. Ist das der Grund für die uneingeschränkte Hilfsbereitschaft der Fremden gegenüber?

Die Erzählung hat mich gefesselt. Die Verflechtung von geschichtlich belegter Hexenverfolgung und Fiktion ist geschickt gelöst. Die Seiten fliegen dahin und am Ende sieht der Leser sich einem offenen Ausgang gegenüber. Wie in einer Reihe vorhersehbar. Ich möchte anmerken die Geschichte ist unabhängig von den Vorgänger zu lesen. Aber sie macht Lust auf die komplette Reihe der `Seasons of Magic`. Daher empfehle ich dieses Buch mit fünf Sternen. Auf in ein magisch-romantisches Lesevergnügen gegen Hass und Vorurteile.

Bewertung vom 26.11.2018
Bittere Schokolade / Xavier Kieffer Bd.6
Hillenbrand, Tom

Bittere Schokolade / Xavier Kieffer Bd.6


sehr gut

Das unverhoffte Wiedersehen mit seiner alten Liebe Ketti bringt Erinnerungen zurück. Damals in Paris….er möchte lieber nicht an seine ausschweifende Zeit erinnert werden. Doch als Ketti ihm stolz von ihrem neuesten Projekt in Sachen Schokolade vorschwärmt kann er ihrer Bitte nicht wiederstehen. Kurz darauf braucht Ketti seine Hilfe. Obwohl das nächtliche Treffen tödlich verläuft ringt Ketti ihm ein Versprechen ab. Um hinter das Geheimnis zu kommen geht Xavier unkonventionelle Wege, fliegt kurzerhand nach Afrika (wobei er enormen Stress mit seiner Freundin provoziert) und hintergeht die Polizei. Wird er die Lösung finden?

Der bildhafte Schreibstil lässt nicht nur Luxemburg- Stadt mit verwinkelten Gassen und Bauwerken vor meinem Auge entstehen. Landestypische Gerichte, meist in heimischem Dialekt, bestimmen die Küche des Restaurants von Xavier Kieffer. Im Laufe seiner Recherchen zum Tode Kettis taucht er in die Welt der Schokolade ein. Anbau, Herstellung, Sortenvielfalt mit allerlei Geheimnissen ist im Buch integriert. Der ungelöste Mordfall um seine ehemalige Freundin beansprucht den Koch dermaßen das er Valerie, seine derzeitige Freundin hintenanstellt. Wobei auch diese in ihrem finanziell angeschlagenen Verlag seiner Hilfe bedürfte. Sein trinkfester Freund Pekka hat neben Ratschlägen auch seine Beziehungen spielen lassen. Immer wieder zaubert der skurrile Koch Helfer und neue Ideen hervor. Viele Hinweise und teils konstruiert wirkende Zufälle später scheint sich eine Lösung zu ergeben. Doch warum beschleicht den Hobby-Ermittler das Gefühl er hätte etwas übersehen?

Mein erster Krimi aus der Reihe um Xavier Kieffer. Der detektivisch veranlagte Koch hat einige Eigenheiten, z. B. sehr trinkfest, starker Raucher, teils altmodisch und mit starkem Ego versehen. Der flüssige Schreibstil des Autors hat mich zügig durch das Buch gleiten lassen. Im Laufe der Handlung kommen Morde, Verschwörungen, Schmugglerei und Lügen zutage. Ganz nebenbei erfährt der Leser viele Details zum Thema Schokolade sowie luxemburgerische Spezialitäten. Zeitweise plätschert die Geschichte, könnte mehr Spannung vertragen.
Als Kenner der Reihe hätte ich vermutlich einige Zusammenhänge besser erfassen können, jedoch ist diese Geschichte eigenständig zu lesen.
Angeschlossen ist ein Glossar Küchensprache luxemburgerisch – deutsch.
Insgesamt hat mich die Geschichte gut unterhalten. Der Ausflug in das Genre Krimi war interessant. Ich vergebe 4 Sterne.

Bewertung vom 19.11.2018
Mit Ayurveda gegen Stress
Rosenberg, Kerstin; Kienzle, Ulrike

Mit Ayurveda gegen Stress


sehr gut

Die liebevolle Gestaltung des Covers setzt sich im Buch fort. Durch die warmen Farben und größtenteils verständlichen Erklärungen wird mir, auch als Neuling, das Thema Ayurveda näher gebracht. Die Begeisterung für die indische Lebensphilosophie spüre ich quasi, gemixt mit jahrelangen Erfahrungen der Autorinnen.

Einen ersten Überblick gibt das Inhaltsverzeichnis:
- Dank Ayurveda – aktiv leben ohne Stress
- Persönlicher Stresstest – wie reagieren wie auf Stress?
- Wege aus der Stressfalle – Ojas, die Lebensessenz stärken
- Leben im richtigen Takt – individuell und leistungsfähig
- Stressfrei, selbstbewusst und entspannt mit Yoga
- Das Ayurveda Anti-Stress-ABC
- Ayurveda-Rezepte für einen starken Geist

Anfangs verwirren mich als Neuling die vielen Fachbegriffe. Die strukturierte Einteilung des Buches mit vielen kleinen Absätzen und farbigen Titeln ist hilfreich.
Erläuterte Symptome, mögliche Stressursachen und deren Bekämpfung. Unterteilungen in körperliche und charakteristische Merkmale, in verschiedene Ebenen des Ayurveda zeigen die Vielschichtigkeit des Themas.

Tabellen und Selbsttests ermöglichen mir meinen jeweiligen Typ (zumindest annähernd) und persönliche Stressfallen zu finden. Teisweise liegt mein Empfinden zwischen den angebotenen Möglichkeiten.

Yoga. Richtiges Atmen und Meditationstipps ergänzen die empfohlenen Yogaübungen. Die einzelnen Stellungen sind bebildert, die Techniken gut erklärt. Ayurvedische Psychologie-Impulse sind dazu passend angeschlossen.

Die Ernährung, ein nicht zu unterschätzender Punkt. Immer wieder wird auf besonders empfehlenswerte Früchte, indische Gewürze und Speisen hingewiesen. Passend dazu ist eine Bezugsquelle am Buchanfang angegeben. Der anschließende Ayurveda-Rezeptteil gibt zusätzlich Tipps für die unterschiedlichen Dosha-Typen.

Fazit:
Viele Tipps zur Stressbewältigung regen zum Ausprobieren an. Einiges deckt sich mit meinen Erfahrungen ohne Ayurveda. Anfangs musste ich mich erst in das Thema einarbeiten. Wer sich allerdings mit Ayurveda bereits auskennt hat wesentliche Vorteile in Bezug auf geläufige Fachbegriffe. Der Rezeptteil hätte meines Erachtens mehr europäische Möglichkeiten aufzeigen können.
Das Buch gibt hilfreiche Impulse auf seinen Körper mehr zu achten. Sich Zeit freizuschaufeln, dabei Gelassenheit, Zufriedenheit und Lebensglück zu suchen, idealerweise zu finden. Stress – oftmals von außen diktiert, aber innerlich schädigend. Diesen Teufelskreis zu unterbinden dazu kann dieses Buch einen wertvollen Beitrag leisten.
Ich vergebe vier Sterne und empfehle ein gewisses Vorwissen in Ayuverda, Fachbegriffe betreffend.

Bewertung vom 12.11.2018
Wirf dein Herz voraus und spring hinterher
Paulsen, Anna

Wirf dein Herz voraus und spring hinterher


sehr gut

Lianes Leben verläuft unscheinbar. Perfekt organisierte Chefsekretärin, durchgeplante Abende zuhause und regelmäßige medizinische Kontrollbesuche bestimmen ihren Tageslauf. Die Überweisung zum HNO katapultiert Liane aus dieser Routine. Todkrank? Dann die ungeplante Begegnung mit Greg. Seine Ansichten lassen Liane grübeln. Plötzlich hat sie Lust auf einen nächtlicher Spaziergang. Dabei begegnet ihr Nora. Das ist der Anfang einer schier unglaublichen Reise zum neuen Ich.

Der flockig-lockere Schreibstil lässt mich durch das Buch fliegen. Verschiedene Erzählperspektiven und Gedanken zeigen dem Leser das Gesamtgeschehen umfassend. Überzogen dargestellte Wesenszüge der Protagonistin und die humorvoll-eigenwillige Gestaltung sind Merkmale der unterhaltsamen Geschichte. Treffende Kapitelüberschriften und kursive Schreibweise der Briefe bzw. Gedanken führen durch die Erzählung.

"Warum nicht den Blick aufs Wesentliche lenken", diese Einstellung lässt Liane nachdenken. Greg, Nora und weitere Bekanntschaften zeigen der strukturierten Frau was das Leben aufregendes zu bieten hat. Monster im Park, Höhenflüge oder Überlebensstrategien für Wanderungen... Sogar Freundschaft, Hoffnung und Liebe. Wäre da nur nicht dieser Brief. Seit zwanzig Jahren ungeöffnet. Welche Entschuldigung sollte den Verrat ihrer Adoptivmutter wieder gut machen?

Die Entwicklung der Figur und Veränderung ihres Charakters geht rasend schnell. Die Freiheit eines Autors eine fiktive Geschichte zu gestalten. Leider habe ich dadurch teils Schwierigkeiten mich mit Liane zu identifizieren.
Mir gefällt jedoch sehr, das das Buch zwischen den Zeilen zum Nachdenken anregt. Ängste und menschliche Schwächen werden überspitzt dargestellt, jedoch gelingt es Liane mit Hilfe neu gewonnener Freunde, antrainierter Disziplin und ihrem unverhofft auftauchendem Mut über sich hinaus zu wachsen. Sich seinen Ängsten stellen - die Glücksgefühle nach bezwungener Herausforderung beflügeln. Nachhaltig.

Der Titel und das farbenfrohe Cover deuten auf humorvoll und spritzig. Das darin enthaltene mutmachende Lesevergnügen ist mir vier Sterne wert.

Bewertung vom 04.11.2018
Im Licht des Polarsterns
Penney, Stef

Im Licht des Polarsterns


sehr gut

Die Erzählung beginnt im Jahre 1948. Flora kehrt zurück. Die Erinnerungen an vergangene Reisen und Erlebnisse überwältigen die „Schneekönigin“. Mit ihrem Vater, Kapitän eines Walfängers, begann ihre erste Schiffsreise in die Welt von Eis und Schnee, Kälte und bizarre Schönheit. Monatelange Dunkelheit, eintauchen in die Gepflogenheiten der Inuit und der Beginn jahrelanger Freundschaften. Flora findet entgegen aller Konventionen einen Weg zurück in ihre geliebte Arktis. Als studierte Wissenschaftlerin trotzt sie der Gesellschaft und leitet eine britische Expedition. Viele Widrigkeiten erschweren ihren Erfolg. Doch wie aus dem Nichts trifft sie ein Blick. Aus blauen Augen. Jacob, ein amerikanischer Geologe, Mitglied der gleichzeitig forschenden amerikanischen Gruppe. Gefährdet dies ihre Ziele? Briefwechsel und Begegnungen folgen, Gefühle erwachen und erstarren. Die charakteristischen Eigenschaften der Arktis – bestimmen sie auch das Leben dieser außergewöhnlichen Frau?

Die Autorin hat einen großartigen historischen Roman kreiert. Die flüssige Schreibweise zaubert Bilder einer faszinierenden Landschaft, gibt Einblicke in den Geist der Entdecker des späten 19. Jahrhunderts und deren vielfältige Schwierigkeiten. Die Männerdomäne zu betreten, welch kühnes Unterfangen von Flora. Doch Zähigkeit, Zufälle und Mut lassen das Unmögliche Wirklichkeit werden. Immer wieder steht die junge Frau vor Herausforderungen. Die Begegnung mit Jacob, einem konkurrierenden Forschungsmitglied wird ihr Leben nachhaltig verändern. Im Laufe der Erzählung wächst die Zuneigung. Im Strudel der Gefühle erkennen Flora und Jacob ihre Liebe. Doch die Konkurrenz… ob der Weg über die Nordpassage, den größten Ruhm oder die Entfremdung, bedingt durch die Entfernung. Können diese Hindernisse dauerhaft besiegt werden?

Unterschiedliche Perspektiven geben der Erzählung Facetten und Spannung. Die einzelnen Kapitel sind mit Orts und Zeitangaben gut strukturiert. Interessante Details lassen den Leser in die Materie eintauchen. Abenteuer voller Gefahren, glücklicher Momente und emotionaler Stimmungen sind nachvollziehbar. Gewürzt wird diese Mischung zusätzlich mit einer teils ordentlichen Prise Sinnlichkeit. Die Erinnerungen Floras werden teils durch gut gekennzeichnete Stationen auf ihrer Rückreise unterbrochen. Auch in dieser Hinsicht hat die Autorin eine Überraschung parat.

Abschließend hat die Autorin ein Glossar von Wörtern der Inuit gestellt.
Ich hätte eine Auflistung der historisch belegten Entdeckungen und Expeditionen jener Zeit sehr begrüßt. Durch ihre ausführliche Recherche , welche in den detaillierten Schilderungen vom Leben der Inuit, den Problemen vor und während einer Expedition zum Ausdruck kommt, dürfte dies kein großer Aufwand mehr sein.

Bewertung vom 24.10.2018
Schneebälle ins Herz (eBook, ePUB)
Lindberg, Karin

Schneebälle ins Herz (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Leugnen zwecklos – Liebe ist stärker als …

Winter, Schnee, Skifahren. Genau das suchen die Gäste in Lech. Wird Konstantin seinen Entschluss hier die nächsten Monate als Arzt zu verbringen bereuen? Gibt der räumliche Abstand zu seiner Familie ihm den Freiraum den er sucht ? Bereits der erste Kontakt mit Lissi, der attraktiven Tochter seines Pensionswirtes hinterlässt Eindruck. Ein Omen? Schon folgt die nächste Hürde – er soll mit genau jener Lissi auf den Berg. Skifahren. Dabei sieht Lissi kurz hinter seine aufgebaute Fassade. Eine Beziehung steht für beide aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Diskussion. Die aufkommenden Gefühle, das Knistern – ignorieren! Immer wieder treffen sie zufällig aufeinander. Stehen gemeinsam dem Schicksal gegenüber. Helfen und Vertrauen sich. Gehen sich aus dem Weg, verleugnen ihre Gefühle. Doch…..

Der lockere Schreibstil lässt mich schnell in die Erzählung eintauchen. Die aufkommenden Bilder versetzen mich in eine winterliche Landschaft und erzeugen Sehnsucht nach Skifahren und Spaziergängen in glitzerndem Schnee.

Die Protagonisten Konstantin und Lissi sind mir schnell sympathisch. Ihre charakterlichen Stärken zeigen sich nach und nach. Einschneidende Erlebnisse der Vergangenheit treten im Laufe der Erzählung zu Tage. Obwohl die gegenseitige Anziehungskraft nicht zu übersehen ist, die Funken sprühen, bemüht sich Lissi auf Abstand zu bleiben. Was, wenn die Saison vorbei ist? Der attraktive Arzt steht jedoch helfend zur Seite, gibt ihr Halt in komplizierten Momenten. Immer weiter dreht sich das Liebeskarussell. Ein Auf und Ab der Gefühle, leidenschaftlich, geheimnisvoll und romantisch. Doch auch Konstantin verbietet sich eine langfristige Liebebeziehung aufzubauen. Kann er seine Ängste jemandem zumuten?

Nebencharaktere beleben die Geschichte mit emotional aufregenden Ereignissen zusätzlich. Die Geschichte baut auf unverarbeiteten Schicksalsschlägen, Veränderungen zulassen und Vertrauen zueinander haben auf. Unter anderem helfen Freunde über eigene Grenzen zu gehen, unterstützt die Familie und der Glaube an die eigenen Stärken.

Mich hat dieses Lesevergnügen begeistert. Das zu Tränen rührende Ende finde ich gelungen. Die Spannung steigt innerhalb der Handlung durch unterschiedliche Faktoren. Die Charaktere zeigen Tiefe und Entwicklungen. Aus zweierlei Perspektiven erzählt, durchsetzt mit lockerem Humor und lebendigen Dialogen. Dafür vergebe ich verdiente fünf Sterne und freue mich auf erneute Happy-End-Geschichten von Karin Lindberg.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.10.2018
Verrat im Paradies - Bahamas Heartbeat 4
Gold, Romina

Verrat im Paradies - Bahamas Heartbeat 4


ausgezeichnet

Rasant. Voller Action, Spannung und emotional....

Plötzlich wird aus Daniels geplantem Urlaub eine wilde Verfolgungsjagd. Seine Begleiterin Vanessa gerät unverschuldet in die Fronten und muss mit ihm fliehen. Aus Unverständnis und Vorurteilen erwächst auf der Flucht gegenseitiger Respekt und Vertrauen. Die beiden finden Hilfe bei Freunden, zeigen Mut und Kampfgeist. Doch trotz seiner Spezialausbildung beim FBI sind die Verbrecher auf ihren Fersen. Auf die Frage nach dem "Warum" stehen unversehens mehrere Optionen offen. Je aggressiver die Angriffe werden umso mehr trifft Daniel und Vanessa die Erkenntnis wer und was ihnen wichtig ist.


Romina Gold hat mich auch mit dem vierten Band der Bahamas Heartbeat-Reihe sofort überzeugt. Das Wiedersehen mit bekannten Figuren ist wie heimkommen. Schnell entsteht daraus eine spannende und actiongeladene Geschichte. Mit ihrem humorvoll fesselnden Schreibstil, bis zu explosionsartig aufgebauter Spannung und eingeflochtener romantischer Stimmung schafft es die Autorin mich in eine andere Welt zu versetzen. Wunderschöne Landschaftsbeschreibungen lassen die Inselwelten aufblühen, die Wellen in Gedanken rauschen. Die Liebe und Hingabe zum Schreiben, zu ihren erschaffenen Charakteren sowie ihre Einblicke in Bezug auf gefährliche Jobs setzt Romina in meinen Augen perfekt ein. Charakterstarke Protagonisten zeigen Tiefe. Geheimnisvolle Vergangenheiten und gefährliche Actionen verleihen dem Buch Lebendigkeit. Witzige Dialoge lockern auf und lassen mich schmunzeln. Romantische Abende verzaubern mich ebenso wie emotionale Geständnisse der harten Jungs.
Ich bin vollauf begeistert von diesem Romantik Thrill und vergebe verdiente fünf Sterne.
Bahamas Heartbeat Reihe, ein süchtig machendes Lesevergnügen.