Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Bellis
Wohnort: 
Bayern

Bewertungen

Insgesamt 129 Bewertungen
Bewertung vom 04.08.2022
Aloha im Herzen
Lay, Sabine

Aloha im Herzen


sehr gut

Zufällig entdeckt Laura während dem langersehnten Hawaiiurlaub ein altes Foto das neben der ehemaligen Königin eine Frau zeigt, die ihr selbst wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Ihre Fragen nach dem Ursprung kann keiner beantworten. Als der plötzliche Tod ihres Ehemannes Lauras Leben komplett auf den Kopf stellt ergreift sie die Chance nochmals nach Hawaii zu fliegen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten scheint sich eine Spur zu finden. Mit Hilfe neugewonnener Freunde nähert sie sich dem Geheimnis um das Bild.
In einem zweiten Handlungsstrang begleitet der Leser parallel dazu das Leben jener Unbekannten aus der Zeit um 1887. Luise. Die junge Frau muss sich ihrem Schicksal immer wieder stellen und innere Kraft und Stärke aufbauen. Erst am Ende verflechten sich die Handlungsstränge zu einem abgerundeten Ganzen.
Die bildhafte Schilderung lässt mich eintauchen in die hawaiianische Inselwelt. Ich träume von Bilderbuchstränden und höre die Wellen rauschen. Historisch belegte Ereignisse durchziehen den Vergangenheitsstrang und lassen vergangene Tage aufleben. Der flüssig zu lesende Schreibstil lässt mich durch die Seiten fliegen.
Durch die abwechselnde Erzählperspektive und das Nebeneinander der Zeitstränge fügen sich die einzelnen Teile der Geschichte nach und nach zusammen. Überraschende Begegnungen und Wendungen bringen Spannung. Die Charaktere sind unterschiedlich stark ausgearbeitet, teils würde ich mir mehr Tiefe wünschen. Andere wiederum zeigen Facetten und Entwicklungen. Aus Spoilergründen möchte ich nicht näher darauf eingehen.
Insgesamt ein sommerlicher Wohlfühlroman um Neubeginn und Vergebung. Hoffnung, die Kraft von Freundschaft und Liebe verleiht Stärke um Verletzungen zu heilen sowie die Stürme des Lebens zu umschiffen. Ich freue mich auf weitere Erzählungen von Sabine Lay.

Bewertung vom 27.07.2022
Fräulein Wunder / Die Wunder-Frauen Bd.1
Pauly, Gisa

Fräulein Wunder / Die Wunder-Frauen Bd.1


ausgezeichnet

Endlich etwas erleben! Brit sieht in der Klassenfahrt nach Sylt die Chance endlich dem kleinbürgerlichen Trott zu entfliehen. Die neugewonnene Freiheit und dazu die große Liebe gefunden. Doch unverhofft schwanger ist sie als Minderjährige ihren Eltern völlig ausgeliefert. Der werdende Vater Arne ist plötzlich spurlos verschwunden. Die Lösung der werdenden Großeltern für das Problem widerstrebt der jungen Frau zutiefst. Zunächst muss Brit sich allerdings fügen. Doch eine unverhoffte Begegnung verändert zum wiederholten Male Brits Zukunftspläne. Wie soll sie jedoch die Liebe ihres Lebens wiederfinden? Drei Jahre später verschlägt das Schicksal Brit zufälligerweise an den Ort wo alles begann. Sylt.
Der authentische Sprachstil versetzt mich umgehend ins Jahr 1959. Unterschiedliche Handlungsstränge und abwechselnde Erzählperspektiven lassen mich die Geschichte voll und ganz miterleben. Die sich immer weiter aufbauende Spannung entsteht durch überraschende Wendungen und teils dramatische Entwicklungen.
Der Autorin gelingt es mühelos die Erzählung vor meinen Augen abzuspielen, mit ausdruckstarkem Flair und bildhaften Schilderungen. Ich spüre den Wind, die Brise am Meer ebenso wie ich den Duft köstlichen Naschwerks in der Nase habe.
Thematisiert werden unter anderem das beginnende Wirtschaftswunder sowie das zeitgenössische Aufbäumen der Jugend. Geschickt eingeflochtene Geheimnisse der Vergangenheit, zufällige Schicksalsbegegnungen und noch vieles mehr ergänzen diesen Roman zu einem gelungenen Auftakt.
Charaktertiefe Protagonisten entwickeln sich im Laufe der Handlung unterschiedlich. Mal vorhersehbar, mal überraschend. Ein besonderes Augenmerk wird auf den Wertewandel der Frau gelegt. In diesem ersten Teil schildert die Autorin Begebenheiten von 1959 bis 1964.
Ich freue mich sehr auf die nächsten Teile der bewegenden Sylt-Saga, das emotionale Ende lässt viele Vermutungen zu. Ich gebe begeistert eine Leseempfehlung für diesen historisch authentischen Lesegenuss. Eine mit viel Gefühl und Herzblut erzählte geschichtlich fundierte und doch fiktive Geschichte.

Bewertung vom 17.07.2022
Das Leuchten vergangener Sterne
Fischer, Rena

Das Leuchten vergangener Sterne


sehr gut

Das Herz entfaltet Flügel und die Sterne beginnen zu leuchten
Phönizier-Archäologie. Das schwebt Nina, einer erfolgreichen Unternehmensberaterin als soziales Förderprojekt für ihren Mandanten vor. Eine geeignete Ausgrabungsstätte befindet sich in Andalusien. Kurze Zeit später landet sie in der sonnigen Küstenregion und macht sich mit einem spanischen Gutachter auf den Weg zum Ausgrabungsleiter Dr. Taran Sternberg.
Bereits das erste Aufeinandertreffen der Männer offenbart eine spannungsgeladene Atmosphäre. Entschlossen beginnt die 28-jährige Nina sich ihrer Aufgabe zu widmen. Diese Reise jedoch hat viel mehr zu bieten als Tonscherben. Im Laufe der Erzählung gräbt Nina viel mehr aus.
Orlando, dem spanischen Gutachter, imponiert die zielstrebige, attraktive Deutsche. Sein Arbeitseifer hingegen ist ebenso undurchsichtig wie sein Charakter. Erste Flirtversuche scheinen Erfolgversprechend.
Taran kann sich kaum vorstellen das diese Nina Winter für ihn und sein Projekt Fördermittel herausschlägt. Wie soll er seine Leidenschaft zu den Phöniziern dieser geschäftstüchtigen Frau begreiflich machen? Eine Erfolgsgarantie kann er wahrlich nicht ausstellen. Sein Freund Ramon stupst ihn an und eine Idee formiert sich in Taran.
Anfangs lerne ich die Protagonisten kennen. Diese Hintergründe werden im Laufe der Handlung vertieft und erschließen mir nach und nach Zusammenhänge. Während Tarans Erläuterungen zu den altertümlichen Phöniziern und geschichtsträchtigen Plätzen Andalusiens seine Liebe und Leidenschaft für Geschichte zeigen lässt uns die Autorin an ihrer detailreichen Recherche teilhaben.
Die Gegenwarts- Erzählung aus mehrerlei Perspektiven baut Spannung zunehmend auf, knistert und knallt letztendlich. Die Liebesgeschichte vermischt sich mit Krimi und historischen Elementen zu einem äußerst unterhaltsamen Roman. Unterschiedlich geartete Charaktere verleihen der Erzählung Tiefe. Geschickte Wendungen und fallende Mauern der Protagonisten fesseln mich zusehends. Zwar gibt es auch unglaubliche Zufälle und Ereignisse die ich jedoch der Freiheit der Autorin zugestehe.
Das Buch versetzt mich durch authentisches Flair und eindrücklich geschilderte Landschaften nach Andalusien. Ich lese zwischen den Zeilen die Liebe der Autorin zu diesem Land. Gerne empfehle ich diese Erzählung mit vier Sternen und freue mich über weitere Geschichten von Rena Fischer.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 07.07.2022
Solange gehört das Leben noch uns
Weiss, Josefine

Solange gehört das Leben noch uns


ausgezeichnet

Gänsehautmomente….
Ina begegnet im Teresien-Hospiz einem liebenswerten jungen Mann. Sein gefühlvolles Klavierspiel nimmt die junge Musiklehrerin sofort für sich ein. Plötzlich macht sein Satz: „Nichts ist, wie es scheint.“ Sinn.
Während Ina voll auf ihren Großvater und sein Ableben konzentriert war entging ihr das Richard ebenfalls ein Gast im Hospiz ist. Die Wahrheit über seinen Gesundheitszustand zieht Ina erst einmal die Füsse weg. Doch die Anziehungskraft ist stärker. Während eine Liebe aufblüht schwinden seine gesundheitlichen Kräfte.
Zufällig erfährt Ina von einem langgehegten Traum und nimmt jede Hilfe in Anspruch die sie kriegen kann um Richard diesen letzten Wunsch zu erfüllen. Wird sie den Wettlauf gegen den schwarzen Schattenvogel gewinnen?
Diese Erzählung beschert mir viele Gänsehautmomente. Neben dem Taschentuchverbrauch steigt auch mein Respekt vor der hingebungsvollen Arbeit in einem Hospiz. Von der Autorin einfühlsam geschildert begleite ich Ina bei ihren Besuchen, spüre innerlich ihren emotionsgeladenen Weg durch Höhen und Tiefen. Eine Kraft entfaltet sich, die aus der trauernden Enkelin eine Frau hervorbringt die ihren Weg selbstbestimmt einschlägt und zielstrebig verfolgt. Immer in dem Wissen um das unabänderliche Schicksal. Aber „Solange gehört das Leben noch uns“.
Richard war darauf vorbereitet sein Lebenslicht unauffällig erlöschen zu lassen. Doch diese Begegnung mit Ina stärkt die Flamme nochmals. Sich gegenseitig stützend erfahren Ina und Richard eine ungewöhnliche Liebe. Doch unbarmherzig zehrt die Krankheit, schwinden seine Kräfte…
Die tiefgründige Erzählung hat mich sehr berührt. Zeigt wie wertvoll Freunde sind. Hoffnung und Vergebung sind ebenso thematisiert wie der respektvolle Umgang mit dem Übergang vom Leben zum Tod. Die wortreich gezeichneten Bilder vom Garten, die Naturschilderungen… versprühen Leichtigkeit. Geben der Seele eine Auszeit.
Für mich ist diese authentische Erzählung ein Highlight. Einfühlsam und fesselnd erzählt bleibt die Geschichte noch lange lebendig, halt nach. Ich freue mich bereits auf weitere Erzählungen aus der Feder von Josefine Weiss.

Bewertung vom 05.07.2022
Plant. Based.
Ahluwalia, Marie; Merten, Laura

Plant. Based.


ausgezeichnet

Der Ernährungstrend – mehr pflanzliche Lebensmittel im Alltag zu integrieren geht vermutlich an keinem vorbei. Das steigende Bewusstsein mit der Nahrungsaufnahme viel für den eigenen Körper zu erreichen war der Anlass für dieses Buch.
Die Gliederung in vier Hauptteile ist sehr übersichtlich und baut aufeinander auf.
Teil 1 : Basics
Hier werden mit Hilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse Inhaltsstoffe der Ernährung erklärt. Dabei wird erläutert was der Körper braucht und was unsere Nahrung enthält. Besonders gefallen mir hierbei die kurzen und prägnanten Abschnitte. Durch Info-Kästchen und Gegenüberstellungen werden die theoretischen Abschnitte aufgelockert.
Teil 2 : Gesund
Dieser Teil befasst sich mit den direkten Auswirkungen für die Bereiche das Immunsystem, der Darm, für Haut und Haare sowie den Hormonhaushalt. Diese Abschnitte sind mit vielen praktischen Beispielen durchsetzt. Es werden Risikofaktoren aufgezeigt und wie durch gezielte Ernährung gegengesteuert werden kann. Auch hier zeigen Tabellen kurze, einprägsame Überblicke.
Teil 3: Praxis
Die hier enthaltenen Küchentipps sind im Alltag gut umsetzbar. Welche Zutaten sind wie aufzubewahren? Die nährstofferhaltende Zubereitung wird ebenso erläutert wie die ausgewogene Zusammensetzung eines gesunden Tellers. Das Basiswissen der vorhergehenden Kapitel wird Schritt für Schritt vertieft. Die Autorinnen verweisen auf den Nutzen einer langfristigen Ernährungsumstellung im Gegensatz zu vermeintlich vielversprechenden Diäten.
Teil 4 : Rezepte
30 vegetarische Rezepte basierend auf 10 Grundnahrungsmitteln stellen die Autorinnen hier vor. Teilweise bebildert und mit Tipps zum variieren versehen. Die Rezepte sind jeweils für 2 Personen berechnet und mit detaillierten Nährwert-Angaben versehen. Abschließend gibt es noch Erklärungen zu den häufigsten Ernährungsmythen. Wie z. B. Gluten ist ungesund oder das Thema Übersäuerung des Körpers werden aufgegriffen.
Fazit : Ich empfehle dieses Hard-Cover-Buch voller interessanter Fakten und detaillierten Erläuterungen sehr. Er lässt sich für die Fülle an Informationen sehr gut lesen. Der Praxisbezug verleiht dem Buch neben Informationen auch eine gewisse Lebendigkeit. Die Gestaltung ist kurzweilig und übersichtlich.
Ein beeindruckendes Sachbuch das fünf Sterne verdient und von mir sicher noch oft in die Hand genommen wird.

Bewertung vom 01.07.2022
Dr. Oetker Schokoladenkuchen
Dr. Oetker

Dr. Oetker Schokoladenkuchen


sehr gut

Kann Schokoladenkuchen variiert werden? Oh ja!
In diesem großformatigen Taschenbuch finden sich über 60 Rezepte für Torten, Kuchen, Blechkuchen und kleine Köstlichkeiten. Gepaart mit Cremes oder Sahne, mit Obst, als Rührkuchen, mit und ohne Alkohol - allerlei Möglichkeiten werden in diesem Buch beschrieben.
Zur schnelleren Übersicht hätte mir eine farbliche Kennzeichnung der vier Einteilungen besser gefallen.
Jedem Rezept ist ein ganzseitiges Farbfoto des fertigen Backwerks gegenüber gestellt. Detaillierte Zutatenlisten und eine übersichtliche Gliederung der Arbeitsschritte zeichnen jede Backanleitung aus.
Ein weiterer Pluspunkt ist neben der angegebenen Backzeit das auch die Zubereitungszeit aufgelistet ist. Die Zutaten sind leicht erhältlich und somit konnte ich meine ausgewählten Köstlichkeiten einfach nachbacken. Immer wieder erläutern Tipps ideale Aufbewahrungsorte oder Variationsmöglichkeiten.
Das Buch besteht aus stabilen Seiten und kann dadurch leicht feucht gesäubert werden. Allerdings klappen die Seiten relativ leicht wieder zu, was mich in der praktischen Anwendung leicht gehandicapt hat.
Die ansprechende Gestaltung lässt mich das Backbuch gerne in die Hand nehmen. Köstliche Schokoladenkuchen in allerlei Varianten gibt es nun immer wieder bei uns.
Ich empfehle das Buch mit einfachen und mittelschweren Rezepten für Backanfänger und Fortgeschrittene. Ich vergebe insgesamt vier Sterne für die, wie von Dr. Oetker gewohnte, praxisnahe Rezeptesammlung.

Bewertung vom 30.06.2022
Liebe verboten, küssen erwünscht (eBook, ePUB)
Lindberg, Karin

Liebe verboten, küssen erwünscht (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

In einem Rutsch verschlungen
Plötzlich findet sich das temperamentvolle Curvy-Model Rebecca mit Vinzent in einem Mietwagen auf dem Weg in die Toskana wieder. Hätte sie nicht diese beleidigende Aussage auf der Party aufgeschnappt würde Rebecca dieser überhasteten Fahrt zur Hochzeit ihrer Freundin sicher etwas Gutes abgewinnen können. Schlagfertige Wortduelle mit dem arroganten, aber schnuckelig attraktiven Typen erhitzen die Atmosphäre im Wagen. Klar dass ihre Unterkunft auf dem Weingut die nächste Überraschung bereithält. Die Zimmer der beiden Trauzeugen Rebecca und Vinzent liegen nebeneinander. Augenverdreh. Um der Anspannung zu entfliehen wandert Rebecca trotz aufkommendem Gewitter alleine los. Eine Rettungsaktion später muss sie sich Vorurteile eingestehen. Wer ist Vinzent wirklich? Ein emotionales Gefühlschaos beginnt.
Begeistert verfolge ich die Vorbereitungen zur Traumhochzeit in der traumhaften Kulisse. Charakterstarke Protagonisten und verheißungsvolle Wortspiele lassen mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die eindrucksvolle Landschaft schildert die Autorin ebenso bildhaft wie sie mich lachen, schmunzeln, hoffen und bangen lässt. Prickelnde Spannung baut sich auf, überraschende Schachzüge und lässige Sprüche zeichnen die mit Herzblut geschriebene Geschichte aus. In die mitreißende Erzählung fließen aktuelle Themen wie Bodyshaming und Nachhaltiges Handeln gekonnt ein. Der Perspektivenwechsel vertieft den Lesegenuss zusätzlich. Explosiv entlädt sich die Spannung. Was jetzt?
Der tiefgreifende Liebesroman ist die perfekte Urlaubslektüre. Spannend, prickelnd, emotional. Ich würde zu gerne in die Toskana reisen, die Düfte und Wärme genießen, ein Zitroneneis im Sonnenschein genießen. Dahinschmelz. Die Autorin Karin Lindberg begeistert und fesselt mich wieder. Gibt es eine Fortsetzung? Es klingt ja schon an wer als nächstes sein Glück suchen und finden könnte.

Bewertung vom 19.06.2022
Zwei Herzen unter acht Millionen
Spencer, Kate

Zwei Herzen unter acht Millionen


sehr gut

Das fehlte gerade noch! Auf der Arbeit gefeuert, beim U-Bahn fahren reißt ihr Kleid rücklings und zur Belustigung aller New Yorker findet Fran die peinlichsten Momente auf Instagram. Die Bilder zeigen sie mit dem attraktiven Unbekannten in verräterischer Pose.
Wer konnte ahnen dass die beiden bis dato Fremden sich in einem Fernsehstudio wiedersehen ohne Name oder Adresse voneinander zu kennen? Die Aufklärung ihrer angeblichen Lovestory erweist sich als äußerst kompliziert. Gott sei Dank bleibt einiges dem Mikrofon vorenthalten. Doch New York ist für Überraschungen und Magie berühmt.
Die Erzählung lässt mich eintauchen in die gigantische Kulisse New Yorks. Die besondere Stimmung dieser Stadt erfasst mich. Ich spüre die Liebe der Autorin zu New York. Die Geschäftigkeit im Business und die Mischung der Bewohner gepaart mit schlichten Gebäuden und dazwischen grüne Oasen.
Der humorvolle Schreibstil ist flüssig zu lesen und ich fliege durch die Seiten. Abwechselnd erzählt aus Frannys und Hayes Sicht erlebe ich die Geschichte hautnah. Mit lebendig, witzigen Dialogen schleichen sich die Protagonisten schnell in mein Herz. Im Laufe der Handlung überrascht Franny nicht nur Hayes sondern auch mich immer wieder. Einfallsreiche Wendungen und geschickt geflochtene Nebenstränge begeistern mich. Die Autorin integriert manches Klischee und herzerwärmende Romantik , aber in einem Wohlfühl-Roman finde ich das passend. Mit den letzten Kapiteln nach dem vorhersehbaren Happy End flacht die Story leider etwas ab. Dennoch gefällt mir das Suchen nach Liebe und Vertrautheit und damit verbunden alte, verborgene Ängste überwinden. Das Auf und ab der Gefühle unterhält mich hervorragend.
Ein Buch zum Träumen empfohlen mit vier Sternen. Romantisch, spannend, eine Auszeit für die Seele. Ich freue mich auf weitere Geschichten aus der Feder von Kate Spencer.

Bewertung vom 01.06.2022
Remember when Dreams were born / Remember Bd.1
Goldberg, Anne

Remember when Dreams were born / Remember Bd.1


sehr gut

Emotional aufwühlend
Maggie kämpft. Gegen ihre Schmerzen, für ein Zurück ins Leben nach ihrem traumatischen Unfall. Körperlich und psychisch schwer gekennzeichnet besteht ihr Leben im Moment hauptsächlich aus Therapien und kämpfen um Normalität. Ihre fürsorgliche Familie nimmt Maggie dabei manchmal die Luft zum Atmen in übertragenem Sinn. Ihr erster Ausflug ins ehemalige Lieblingspub zeigt ihr neben vielen noch zu erklimmenden Hürden einen Hoffnungsschimmer. Tom. Er behandelt sie endlich wieder wie eine Frau, nicht nur wie eine Patientin. Chance und Herausforderung zugleich.
Auch Tom hat eine dramatische Erfahrung zu verarbeiten. Ist das der Grund warum er sich zu Maggie hingezogen fühlt? Beide sind innerlich verletzt, stehen vor den Scherben ihres Lebens. Sein Leben als Hotelmanager gibt ihm beruflich Halt, lässt ihm kaum Zeit für ein geregeltes Privatleben. Doch Maggie schleicht sich dazwischen, langsam. Leise. Denn laute Menschen sind nicht wichtig.
Die Ich-Erzählung aus zweierlei Perspektive hat mich erst nach und nach einfangen können. Durch den sehr authentischen Schreibstil bin ich lange durch das Buch gehoppelt. Die Wortfindungsstörungen von Maggie, der eigenwillige E-Mailverkehr zwischen den Protagonisten und triggernde Elemente sehe ich als Ursache. Bildhaft geschildert und emotional aufwühlend beschreibt die Geschichte ziemlich gut. Anfangs eher melancholisch, ändert sich mein Empfinden im weiteren Handlungsverlauf zu Hoffnung. Zwischendurch finden sich teils langatmige Gedankengänge und Wiederholungen, aber eingestreute Schnipsel haben mich neugierig bleiben lassen. Könnte es sein? Ich wollte die Auflösung unbedingt wissen und es hat sich gelohnt dabei zu bleiben.
Zeit, das ist es was Tom Maggie gibt. Und diese Zeit braucht es auch für das Buch in meinen Augen. Die Erzählung spricht viele Themen an. Anteilnahme und Hilfestellung gegenüber Patienten sowie Traumataverarbeitung um nur einige Beispiele zu nennen. Vertrauen und Mut sich und anderen gegenüber.
Dies ist der erste Band der emotionalen und dramatischen neuen Romance-Reihe von Anne Goldberg. Ich bleibe neugierig und vergebe 3,5 Sterne.

Bewertung vom 30.05.2022
Highlandhearts - Mr Darcy auf Schottisch
Lindberg, Karin

Highlandhearts - Mr Darcy auf Schottisch


ausgezeichnet

„Wird man in diesem Laden auch mal bedient?“ Maisie erwacht durch diesen Satz aus ihrem romantischen Tagtraum. Der vermeintliche Prinz in ihrem kleinen Buchladen entpuppt sich als arroganter, unfreundlicher Typ. Unverhofft begegnen sich Maisie und dieser Kerl Matt nachts in der Küche ihrer Freundin wieder. Diesmal entschlüpfen Maisie Worte die nicht für seine Ohren bestimmt waren. Seine Reaktion verblüfft Maisie, sollte sie sich in ihm getäuscht haben?
Eigentlich wollte Matt Keaton Manor nie mehr betreten. Traumatische Erinnerungen verbinden sich mit dem alten Gemäuer. Doch ein geselliger Männerabend, eine gewisse Buchhändlerin und unverhoffte Möglichkeiten schmälern seine Bedenken. Allerdings verändert dieser Entschluss mehr als nur seinen Wohnort.
Wieder bin ich gefangen in der humorvollen Erzählung von Karin Lindberg. Die reizvolle Landschaft entfaltet sich vor mir und durch den lockeren Schreibstil fliege ich nur so durch die Seiten.
Maisie mit ihrer romantischen Ader, ihrem liebevollen Umgang mit Großvater Angus und dem heimeligen Buchladen ist mir sofort sympathisch. Hoffen und träumen, Verletzlichkeit und Sehnsucht spüre ich hautnah.
Auch Matt, der gestresste Anwalt nimmt mich schnell für sich ein. Dieser Schutzwall, grübel. Doch Maisie weckt längst vergessene Gefühle in ihm. Wird er genügend Vertrauen um sich zu öffnen? Dabei hat er gerade viel zu viel um die Ohren.
Gespannt verfolge ich die ergreifende Erzählung aus zweierlei Perspektive. Vielschichtige Charaktere und überraschende Wendungen fesseln mich. Geheimnisvolle Entdeckungen, warmherzige Protagonisten und emotionaler Wellengang erwarten den Leser. Wie gerne hätte ich Maisie und Matt noch weiter begleitet. Dieses romantische Lesevergnügen empfehle ich als Auszeit für die Seele. Ich zitiere Matt hier gerne: „Es geht nichts über einen Roman, der einen mitreißt und gleichzeitig zum Nachdenken bringt.“