Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Caroas
Wohnort: Zell am See
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 42 Bewertungen
Bewertung vom 14.04.2019
Wütende Wölfe / Kommissarin Irmi Mangold Bd.10
Förg, Nicola

Wütende Wölfe / Kommissarin Irmi Mangold Bd.10


ausgezeichnet

Ein spannender Krimi über Wölfe Jäger und Almwirtschaft

Die Protagonisten werden so lebendig dargestellt, dass man ihnen ihre Rollen ohne Wimpernzucken abnimmt.
Irmi die Kommissarin a.D. und Luise die Landtagsabgeordnete a.D. verbringen gemeinsam eine Auszeit auf der Alm. Dabei wirken sie bei einem Projekt mit, bei dem wissenschaftlich ermittelt wird ob es besser ist Kühe auf der Alm zu halten, mit oder ohne Hörner und einiges mehr.

Es passieren zwei Morde und ein fataler Unfall. Waren da wirklich die Wölfe schuld oder hat jemand nachgeholfen? Tobi arbeitet als Wissenschaftler auf der Alm, sie lernen auch die Wolfgegner Hr. Mittermaier und Hr. Kotz kennen, sowie Annika eine Wolfspezialistin die zur Wolfsymbiose auf die Nachbaralm kam. Hat jemand von denen etwas mit den Toten zu tun?

Die Autorin schafft es alles so einzupacken, dass man bis zum Schluss nicht erraten kann wer wirklich die Morde und den Beinah Mord begangen hat. Nebenbei lernt man einiges über die Arbeiten auf der Alm, über Wölfe und dass eine Kommissarin auch in ihrer Auszeit das Ermitteln nicht lassen kann.

Fazit, ein Krimi bei dem nicht nur gemordet wird sondern einem auch viel indirekte Hintergrundinformation über Almwirtschaft, Kühe, Wölfe und Jäger bringt ohne einem damit zu überfordern oder vom Krimi abzulenken.

Bewertung vom 09.04.2019
Das Haus an den Klippen
Boyd, Evelyn

Das Haus an den Klippen


ausgezeichnet

Romantik rund ums Zirkuskarussell

In diesem Roman findet die 18jährige Caitlin nach dem tragischen Tod ihrer Tante die große Liebe.

Die Protagonisten sind glaubhaft und realistisch dargestellt. Man glaubt ihnen alles, wie sie fühlen, was sie machen und warum sie auf etwas so oder so reagieren.

Bis zum Happy End muss Caitlin sich einigen nicht besonders angenehmen Erlebnissen stellen. Sie wird umworben, bedroht und fast umgebracht. Dabei findet sie den Sinn in ihrem Leben, was sie in Zukunft machen möchte und den Mann sowie Hund an ihrer Seite.

Fazit, ein Jugend-Roman der einen in seine Story zieht und erst am Ende wieder loslässt.

Bewertung vom 05.04.2019
Lidakis spielt falsch
Schmidt, Jürgen

Lidakis spielt falsch


ausgezeichnet

Fussball und seine Machenschaften

In diesem Krimi geht es um Fussball und seine Machenschaften im Hintergrund

Der Autor lässt seine Protagonisten real erscheinen. Man erfährt viel über deren privaten Hintergrund und kann sich dadurch ein gutes Bild machen.
Mücke, der Privatdetektiv, ermittelt nachvollziehbar und man erfährt viel über die Geschehnisse im Hintergrund. Der Spielemanager sticht während des Krimis immer mehr als möglicher Täter heraus. Bei Likatis wird man längere Zeit hinters Licht geführt, der Grund für seine schlechteren Spieleergebnisse sind nach der Auflösung logisch.

Fazit, ein Krimi der mich ab der Hälfte komplett gefesselt hat. Die erste Hälfte war zwar vom Fussballdetail interessant, aber wenn man nicht (wie ich) ein Fußballfan ist, kann der Teil für einen „Zach“ erscheinen, aber wichtig ist er

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 31.03.2019
Hendriksen und der mörderische Zufall: Der erste Fall (eBook, ePUB)
Hansen, Ole

Hendriksen und der mörderische Zufall: Der erste Fall (eBook, ePUB)


sehr gut

Ein Krimi der angenehm zu lesen und spannend ist

Dieser Krimi besticht durch seine Protagonisten.
Hendriksen würde als englischer Detektiv leicht durchgehen. Er hat eine Aversion gegen Waffen und liebt Pfefferminztee.
Lizzi seine Partnerin ist da weniger zimperlich, tough und eher schlagkräftig.

Gemeinsam ermitteln sie in diesem Fall auf einem Schloss, auf dem es angeblich geistert. Petra die Schlossherrin möchte daraus ein Wellnesshotel machen, aber die Sterne stehen nicht gut. Es gibt gehäufte Unfälle, einen Mord und Entführung.

Fazit, ein leicht lesbarer Krimi bei dem die Spannung aber nicht zu kurz kommt.
Die Protagonisten kommen als reale Persönlichkeiten mit durch. Nur manchmal hätte ich mir eine bessere Hintergrundinformation über den einen oder anderen Gedanken von Hendriksen gewünscht, was aber bei der Story keinen Spannungsabbruch ergibt.

Bewertung vom 24.03.2019
Am Ende nur ein kalter Hauch
Avanzini, Lena

Am Ende nur ein kalter Hauch


ausgezeichnet

Ein Krimi der unter die Haut geht

Dieser Krimi besticht durch seine Protagonisten. Carla die taffe Kriminalinspektorin, die hier nicht nur einen Kriminalfall und Entführung löst, sondern auch mit der Vergangenheit und ihrer Familie konfrontiert wird. Nowak ihr Chef der hinter seinen Mitarbeitern steht und ihre Kollegen die zusammen halten.

Carlas Neffe wird entführt und deshalb bleibt sie nach der Beerdigung ihrer Oma noch in der „alten Heimat“ um zu Helfen. Dabei muss sie sich ihrer Vergangenheit - Intrigen, Familientragödien und alte Freund-/Feindschaften - stellen und die Kollegen vom Innsbrucker LKA unterstützen. Dass Carla dabei das eine oder andere Mal den Bodenkontakt verliert ist verständlich.
Beharrlich versucht sie ihren Neffen zu finden und tut alles was ihr möglich ist. Dabei stößt sie oft an ihre Grenzen.

Fazit, eine spannende Geschichte.
Die Autorin hat die Story so geschrieben, dass die Spannung nie verloren geht und man sich nie sicher ist wer jetzt der Entführer ist. Verdächtige entpuppen sich dann doch als unverdächtig. Ich persönlich habe das Buch verschlungen und bin in die Geschichte ein und erst am Ende wieder aufgetaucht.

Bewertung vom 03.03.2019
Hundsbua
Radermacher, Ulrich

Hundsbua


ausgezeichnet

Entführung eines Kleinkindes

In diesem Krimi geht es um die Entführung eines kleinen Mädchens, Mord und dem Umfeld wie es reagiert oder nicht reagiert.

Der Autor lässt seine Protagonisten real erscheinen. Man erfährt viel über die beteiligten Personen, die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten. Den Entführer und/oder den Mörder errät man nicht vorab, sondern wird oft auf´s Glatteis geführt.
Mit den Dialekten habe ich kein Problem gehabt, im Gegenteil, der Krimi ist dadurch realer im Erscheinungsbild als wenn die Protagonisten reines Hochdeutsch sprechen würden.

Fazit, ein Krimi der mich gefesselt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen hat. Ich musste den Krimi durchlesen und konnte ihn nicht weglegen.

Bewertung vom 18.03.2018
Zwentibolds Rache
Schmidt, Jürgen

Zwentibolds Rache


ausgezeichnet

Bücherlesen einfach mörderisch gut

In diesem Krimi geht es um einen Schriftsteller mit Mordverdacht

Der Autor lässt seine Protagonisten real erscheinen. Man erfährt viel über deren privaten Hintergrund und kann sich dadurch ein gutes Bild machen. Mücke, der Privatdetektiv, ermittelt nachvollziehbar. Er nimmt den Fall an aber man merkt dass es ihm nicht leicht fällt, da das Opfer sein bester Freund war und er dadurch in eine Konfliktsituation kommt.

Fazit, ein Krimi der mich gefesselt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen hat. Bis zum Schluss ist man sich nicht sicher wer der Mörder ist. Man hat keinen ist doch klar oder hat man schon vorher gewusst Effekt und daher finde ich das Buch wirklich sehr gut gelungen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 07.06.2017
Das Panama-Erbe
Aernecke, Susanne

Das Panama-Erbe


ausgezeichnet

Amakuna Die Verbindung zwischen Vergangenheit Zukunft und Heilung


Die Autorin verspinnt geschickt die Geschichte von zwei verschieden Generationen mithilfe des Heilmittels eine Pilz namens Amakuna. Tamanca im 16. Jhdt und Sina im 20. Jhdt werden jeweils mit ihren Partnern zu den Hütern des Pilzes. Dieser hat die Wirkung den Körper komplett wieder herzustellen und das innerhalb von 7 Stunden.
Die Hüter haben die Aufgabe das Geheimnis zu bewahren bis die Zeit gekommen ist, in der die Menschen diesen Pilz ohne Macht und Korruption verwenden.

Das Buch ist zwar Teil 2 der Amakuna Saga aber man muss nicht erst Bd 1 gelesen haben um in diese Geschichte einzutauchen.

Fazit, eine Geschichte die zum Nachdenken anregt. Sie zeigt auf wie viel / wenig uns Wertschätzung, Gesundheit und Akzeptanz der Menschen untereinander wert ist.

Bewertung vom 28.05.2017
Der weiteste Weg. Mit dem Campingbus bis Australien
Blum, Bruno

Der weiteste Weg. Mit dem Campingbus bis Australien


sehr gut

Eine Reise bei der man gerne dabei gewesen wäre

die Übersicht der Fahrroute am Angang ist eine gut Hilfestellung um den Reiseverlauf nachvollziehen zu können.
Er beschreibt in diesem Buch nicht nur die schönen Seiten einer Reise sondern auch die negativen wie Korruption, die Schwierigkeiten bei den Visa´s und einige mehr. Er schreibt auch über die schwierige Kommunikation mit den Völkern vor Ort.
Aber leider ist das Buch eher wie ein Tagebuch als ein Reisebericht geschrieben. Ich hätte mir mehr Hintergrund-Informationen gewünscht und so manches Reisedetail ausführlicher.
Die Bilder sind echt traumhaft und laden zum Mitreisen ein.
Auch hätte ich mir eine paar Worte seiner Frau gewünscht die ihre Erfahrungen auf dieser Reise mit einem Vor- oder Nachwort wiedergegeben hätten.

Fazit, ein Buch das einen guten Einblick in eine Reise die 2,5 Jahre gedauert hat gibt.

Bewertung vom 02.05.2017
Jetlag oder Liebe (eBook, ePUB)
Gercke, Martina

Jetlag oder Liebe (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Zwei Menschen und das Labyrinth der Liebe

Gercke erzählt die mitreißende Liebesgeschichte zwischen Emilie einer Stewardess Ethan dem neuen Nachbarn.
Sie erzählt eine leicht lesbare, sehr unterhaltsame und spritzige Liebesgeschichte, treffend über Liebe, Freundschaft und Missverständnissen.
Emilie und Nathan laufen sich immer wieder auf eher tragische Weise über den Weg. Da aber Olive in Nathan verknallt ist, ist dieser für Emilie tabu. Wie und ob die Beiden doch noch ein Happy End haben wird mit viel Herzschmerz und Druck auf die Tränendrüse erzählt.
Die Protagonisten Emilie und Ethan kommen sehr sympathisch und authentisch herüber.
Die 3 Mädels mit denen Emilie in einer WG zusammenwohnt sind lustige, bodenständige und so unterschiedliche Typen, genau die Freundinnen die eine Frau in jeder Lebenslage braucht.