Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: SuuperMichi
Wohnort: Hof
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 58 Bewertungen
Bewertung vom 22.08.2021
Das letzte Bild
Jonuleit, Anja

Das letzte Bild


sehr gut

Mit dem Buch "Das letzte Bild" schafft es die Autorin Anja Jonuleit einen fesselnden Roman zu schreiben, der über die Landesgrenzen hinaus erzählt. Die Protagonisten Eva war mir direkt symphytisch und ich konnte mich teilweise gut in sie hineinversetzen, warum sie gerne mehr über die Vergangenheit erfahren will. Die Geschichte wird aus verschiedenen Zeiten erzählt, sodass man mehr Einblick in die Vergangenheit als Eva hat. Doch ist Eva bei der suche nach der Wahrheit alleine, da sich ihre Mutter sträubt die Vergangenheit neu aufzurollen.

Das Buch war für mich wirklich sehr spannend auch wenn es hin und wieder einige längen aufweist. Wenn man dazu noch den Hintergrund bedenkt zehrt es noch mehr an den Nerven die Geschichte zu lesen. Insgesamt empfinde ich das Buch als gute Mischung von Roman und Krimi und kann es ohne Bedenken weiterempfehlen!

Bewertung vom 22.08.2021
Eskalation
Benrath, Nora

Eskalation


sehr gut

Dina Martin wollte doch nur einen schönen Abend mit ihren Freunden verbringen. Doch dann kam auf einmal dieser Anruf der ihr Leben schlagartig verändert. Der Anrufer fährt hinter ihr im Wagen und gibt ihr genaue Anweisungen was Dina tun soll, ansonsten droht er ihrer Tochter etwas anzutun. Dina tut also was jede Mutter tun würde und folgt den Befehlen.

Gerade der Anfang des Buches hat michgefesselt. Wir starten direkt im Geschehen und es scheinte für mich als wäre ich hier an einen Page Turner geraten. Dieser Erwartung konnte das Buch aber nicht ganz gerecht werden. Im großen und ganzen ist es wirklich sehr spannend, doch hat es auch immer mal wieder einige längen.

Das Ende und vor allem der Täter an sich kamen mir am Schluss etwas zu kurz, da hätte ich mir gerne die ein oder andere länge mehr gewünscht die mir vorher zu lange erschien.
Trozt alle dem ist das Buch Escalation durchaus empfehlenswert!

Bewertung vom 22.08.2021
Wir für uns (eBook, ePUB)
Kunrath, Barbara

Wir für uns (eBook, ePUB)


sehr gut

Das Buch erzählt von zwei sehr unterschiedlichen Frauen in verschiedenen Lebensabschnitten, die sich zufällig begegnen uns ich gegenseitig eine Stütze sind.

Josie ist 41 Jahre alt und hat seit vielen Jahren eine Beziehung mit einem verheirateten Mann, der nur sporadisch Zeit für sie hat. Als Josie schwanger wird, ist ihr Freund gar nicht erfreut und möchte das Kind nicht haben. Doch was möchte Josie eigentlich?
Kathi ist an die 70 Jahre alt und hat gerade ihren Mann und große Liebe zu Grabe getragen. Nun weiß sie nichts so recht mit sich anzufangen und hinterfragt einige Lebensentscheidungen die sie, oder die ihr Mann für sie, getroffen hat. Noch dazu entgleitet ihr Sohn ihr immer mehr, Kathi weiß einfach nicht was mit ihm los ist.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Auch mochte ich, dass einige ernstere Themen behandelt wurden. Dabei ist mit vor allem die erste Hälfte des Buches besonders in Erinnerung geblieben. Mit der Zeit verliert die Geschichte etwas an Tiefgründigkeit, was ich schade fande.
Doch auch ohne diese Tiefgründigkeit hat mir das Buch sehr gefallen und ich kann es beruhigt weiterempfehlen!

Bewertung vom 20.07.2021
Die Verlorenen
Beckett, Simon

Die Verlorenen


sehr gut

10 Jahre ist es jetzt her, als der Sohn des Polizisten Jonah Colley verschwand. An dem Verlust seines Sohnes zerbrach nicht nur Jonah sondern auch seine Ehe. Seine langanhaltende Freundschaft zu seinem Kollegen Gavin konnte die Ereignisse auch nicht überstehen. Deswegen war Jonah sehr überrascht, als er eines Abends einen aufgeregten Anruf von Gavin erhielt, der ihm um Hilfe anflehte. Nach langem Überlegen eilte Colley aber los um seinen ehemaligen besten Freund zu unterstützen und fand sich bald auf in einem Tatort wieder. Gavin war tot, noch dazu drei weitere Menschen, die Jonah unbekannt sind. Wie das alles passieren konnte weiß er nicht, doch steht er plötzlich selbst unter Verdacht.

Die Geschichte ist verzwickt und die Ereignisse überschlagen sich förmlich, gerade war Jonah noch angesehener Polizist so gerät jetzt sein Leben völlig aus den Fugen. Der Ermittler glaub ihm kein Wort, bei den Vernehmungen fühlt sich Colley immer wieder als hätte er all das zu verschulden. So muss er sich selbst auf die Suche der Antworten machen und verstickt sich immer weiter.

Für mich wirklich ein Spannendes Buch, welches mich schon jetzt ganz hibbelig nach dem zweiten Band zurück lässt!

Bewertung vom 20.07.2021
Still into you / Moonflower Bay Bd.1
Holiday, Jenny

Still into you / Moonflower Bay Bd.1


ausgezeichnet

Eve kommt nach 10 Jahren endlich wieder zurück nach Moonflower Bay, auch wenn die gründe dafür sehr traurig sind. Ihre Tante ist gestorben und Eve hat das alte Hotel von ihr geerbt. Doch Lucille hat ihr das Inn nicht einfach so vererbt, sondern unter der Bedingung, dass Eve es mindestens ein Jahr besitzt, bevor sie es verkauf, dabei möchte Eve doch so schnell wie möglich wieder von hier weg..

Schon das Cover löst eine Sommerliche Stimmung bei mir aus und der Titel passt sich darauf perfekt an.

Die beiden Protagonisten Saywer und Eve fande ich direkt sympathisch. Man erfährt wirklich viel über ihre Geschichte und wie sie sich entwickelt haben. Doch auch die Nebendarsteller des Romans sind gut durchdacht und nicht weniger liebenswert so wie Saywers kleine Schwester Clara die einen schönen Handlungsstrang mit sich bringt, welcher die Hauptprotagonisten einander näher bringt und zusammen schweißt.

Mein Fazit zu dem Buch, es ist wirklich eine schöne Abwechslung von den aktuellen Geschehnissen um sich einfach mal wieder fallen zu lassen und zu träumen.

Bewertung vom 20.07.2021
A Reason To Stay / Liverpool-Reihe Bd.1
Benkau, Jennifer

A Reason To Stay / Liverpool-Reihe Bd.1


sehr gut

Schon das Cover hat micht magisch angezogen, es ist wirklich schön gestaltet und weckt sofort das Interesse.

Der Einstieg in die Geschichte hat mir gut gefallen, wir beginnen mit im geschen oder noch besser mit in einer "Flucht". Hier treffen auch die zwei Protaginisten das erste mal aufeinander. Das erste Gespräch zwischen Billy und Cedric hat mich gleich zum schmunzeln gebracht, sodass ich einfach weiterlesen musste. Die beiden waren mir auch direkt symphatisch, auch wenn Cedric zunächst wie ein "Player" rüberkommt, macht er es doch auf sehr offene weise.
Der bildhafte Schreibstil von Jennifer Benkau hat das ganze noch abgerundet. Man hatte permanent das Gefühl mitten im Geschehen zu sein und ich konnte mir die Orte sehr gut vorstellen, an denen sich die Geschichte abspielt.
Des weiteren übermittelt die Autorin meiner Meinung nach ein paar sehr wichtige Botschaften, die sie herforragend in dem Buch versteckt hat. Schon alleine, dass so offen und ehrlich mit dem "Päckchen" das Cedric zu tragen hat umgegangen wird ist mir positiv aufgefallen.
Gegen Ende nimmt es nochmal richtig Fahrt auf und auch Billy muss gesehen, dass sie nicht die heile Person ist, die sie für Cedric gerne wäre.

"A Reason To Stay" ist eine emotionle und für ein Jugendbuch tiefgründige Geschichte, die ich durchaus weiterempfeheln kann.

Bewertung vom 20.07.2021
Mit dir leuchtet der Ozean
Coplin, Lea

Mit dir leuchtet der Ozean


gut

Penny und Milo treffen durch zufall nach vielen Jahren in Fuerteventura wieder zueinander. Zwar sind sie früher gemeinsam zur Schule geganen, doch eine tiefere Beziehung hatten die beiden nie, und doch löst die Begegnung bei den Jugendlichen etwas aus. Doch Milo hat auf der Urlaubsinsel bereits eine Freundin gefunden welche noch dazu Pennys Mitbewohnerin ist und gleichzeit ihre Mentorin sowie erste Freundin auf der Insel.

Das Setting des Buches finde ich durchaus interessant, so spielen die meisten New-Adult Romane doch an Schulen/Unis. Dieser jedoch handelt von Jugendlichen, die einen Job als Animateur auf der schönen Urlaubsinsel Fuertuventura angenommen haben.

Auch wenn die Probleme der beiden Protagonisten durchaus tiefgründiger sind, als es der Klappentext vermuten lies, konnte mich das Buch nicht wirklich fesseln. Ich habe es auf einem Kurzurlaub gelesen, und zum abschlaten war es jedoch durchauch gut geeignet!

Bewertung vom 20.07.2021
The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen
Haig, Matt

The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen


ausgezeichnet

Das Buch setzt sich auch einer Sammlung verschiedener Geschichten aus verschiedenen Lebensabschnitten zusammen. Hierbei erzählt Haig auch seinem eigenen Leben aber verwendet auch Zitate und Anekdoten von unteraschiedelichen Persönlichkeiten. Auch das ein oder andere Mantra findet seinen Platz in "The Comfort Book". Durch die unterschiedlichen Abschnitte kann man das Buch munter queer Beet lesen und muss sich nicht an "lästige" Kapitel binden.

Für die Rezension habe ich das Buch von vorne bis hinten durchgelesen, was ich im Nachhinein nicht empfehlen würde. Es bitet sich an immer mal zwischendurch das ein oder andere Kapitel zu lesen und sich davon aufbauen zu lassen. Gerade in schierigen Zeiten kann es sicherlich dazu beitragen, dass man wieder neue Hoffnung schöpfen kann.

Insgesamt kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen und vergebe deswegen die volle Punktzahl!

Bewertung vom 20.07.2021
Der Himmel ist hier weiter als anderswo
Pauling, Valerie

Der Himmel ist hier weiter als anderswo


sehr gut

Von suupermichi

Die junge Witwe Felicitas versucht mit ihren vier Kindern einen Neuanfang auf dem Dorf. Nachdem ihr die Wohnung gekündigt wurde und sie in der Stadt keinen Platz für alle findet, kauft sie einen Alten Gasthof, der etwas heruntergekommen scheint. Felicitas hat leider kaum handwerkliches Geschick und steht dem Projekt eher etwas naiv entgegen. Des weiterem ist sie noch immer voll und ganz von der Trauer um ihren Mann eingenommen und so kommt es, dass sie trotz aller Bemühungen ihren Kinder nicht die Mutter sein kann, die diese gerade brauchen.

Mich hat die Geschichte von Beginn an mitgerissen. Ich mag den authentischen Schreibstil und die bildhafte Beschreibung des alten Gashofes. Dies läd direkt zum Träumen ein, noch dazu hätte ich nur zu gerne das Hof Café besucht und dort verweilt. Das Buch war die perfekte Auszeit vom Alltag, auch wenn ich an der ein oder anderen Stelle eine Träne verdrückt habe.

Das war bisher mein erstes Buch der Autorin, doch ich kann mir durchaus vorstellen wieder von ihr zu lesen!

Bewertung vom 02.06.2021
So wie du mich kennst
Landsteiner, Anika

So wie du mich kennst


ausgezeichnet

"So wie du mich kennst" beschreibt emotional die Verbindung zweier Schwestern die zusmman durch dick und dünn gehen und doch nicht alles übereinander wissen.

Der Schreibstil der Autorin hat mich mitgerissen, Anika Landsteiner hat es geschafft dem Roman gefüllvoll zu erzählen. An einigen Stellen ist mir der Atem gestockt und ich musst meine Tränen unterdrücken. Auch die Umgebung ist immer passend beschrieben, sodass man sich in einige Situationen richtig rein versetzen kann und beinahe miotfühlt, wie sich die Protagonisten fühlen müssen.

Das Buch wird aus der Sicht beider Schwestern erzählt. Bei Marie bewegen wir uns in der Vergangenheit, Klara erzählt aus der heutigen Perspektive mit einigen Rückblicken.

Klara fliegt nach Maries Tod nach New York um ihre Wohnung aufzulösen, doch diese Aufgabe ist schwerer als gedacht. Auch Zeitintensiver, das Klara immer wieder an Erinerungen hängen bleibt. Auserdem endeckt sie beim ausräumen ein Geheimnis, welches Marie nie mit ihr geteilt hat.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und die beiden Schwestern sind mir ans Herz gewachsen. Ich wurde von der Story stark berrührt und gerade die Endszene mit Klara und ihre Mutter hat mich stark zum nachdenken gebracht. Was wissen wir wirklich übereinander und sollten wir einfach öfter nachfragen, wie es dem gegenüber wirklich geht?

Von mir gibt es hierfür eine klare Empfehlung!