Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: buecherratte
Wohnort: mengen
Über mich:
Danksagungen: 6 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 232 Bewertungen
Bewertung vom 10.03.2019
Murder Swing
Cartmel, Andrew

Murder Swing


gut

Sowohl das Cover als auch der Titel des Buches haben mein Interesse daran geweckt. Lassen sie beide doch auf einen spannenden Thriller hoffen. Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gehört und gelesen.
Die einzelnen Personen sind sehr vielschichtig und interessant. Der Schreibstil ist zwar angenehm zu lesen, dennoch hatte ich immer wieder Schwierigkeiten in einen schönen Lesefluss zu kommen und dem Geschehen zu folgen.
Zur Geschichte, er, dessen Name hier nicht erwähnt wird, ist Plattendetektiv und hat sich zur Aufgabe gemacht, jede Platte aufzuspüren. Er erhält einen geheimnisvollen Auftrag von einer gewissen Nevada, die für einen nicht genannt werdenden Kunden eine bestimmte selten Jazz- Platte sucht.
Bei seiner Reise bereist er viele Städte und immer wieder kommen mysteriöse Tote dazu. Doch mehr möchte ich von der Handlung nicht verraten.
Mich konnte das Buch leider nicht begeistern, es ging mir darin zu sehr um CDs, Jazzkünstler und zu wenig Handlung. Ich fand es alles sehr zäh und langwierig. Das Buch konnte mich leider nicht fesseln.

Bewertung vom 09.03.2019
Sterne sieht man nur im Dunkeln
Werkmeister, Meike

Sterne sieht man nur im Dunkeln


ausgezeichnet

Das wunderschöne Cover und der Titel haben sofort mein Interesse an dem Buch geweckt. Lassen doch beide auf einen tollen Roman hoffen. Von der Autorin habe ich bis jetzt leider noch nichts gelesen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Das ganze Buch ist eigentlich sehr kurzweilig und leicht, so dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.
Die darin vorkammenden Personen sind treffend ausgewählt und man fühlt sich schnell mit ihnen verbunden fühlt.
Zur Geschichte, in Anis Leben verläuft eigentlich alles nach Plan, ein toller Freund, der sie sogar heiraten will, eine aussichtsreiche berufliche Versetzung und dennoch fühlt sich Ani nicht glücklich an. Sie beschließt eine Auszeit auf Norderney zu nehmen um sich über einiges klar zu werden.
Ein wirklich bezauberndes Buch, das einem eine gewisse Leichtigkeit zurück gibt. Ich habe das Buch sehr genossen und kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Es hat mir eine schöne Lesezeit beschert.

Bewertung vom 04.03.2019
Lola
Love, Melissa Scrivner

Lola


gut

Das Buch hat mich sofort durch sein wunderbares Cover und den kurzen Titel beeindruckt, lassen beide doch auf einen spannenden Thriller hoffen.
Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, wobei mir aber die Ausdrucksweise teilweise wirklich zu derb war.
Die einzelnen Personen sind sehr prägnant und gut getroffen, man kann sie sich bildlich vorstellen.
Die Hauptakteurin, Lola, ist eher unscheinbar und klein und zierlich. Die entspricht überhaupt nicht ihrer Stellung in der Gang, sie ist die Anführerin.
Zur Geschichte, der Krieg entfacht, als sich zwischen einem Großdealer, dem mexikanischen Kartell und einem neuen Großlieferanten ein Streit beginnt. Alles wird neu zugeordnet. Lola ist zwar sehr tough aber sie hat eine verwundbare Stelle. Das sind ihre alkoholabhängige Mutter und ihr kleiner Bruder. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.
Leider hat das Buch es nicht geschafft, mich in Bann zu ziehen. Ich hatte Schwierigkeiten richtig ins Buch reinzukommen. Trotz all der guten Beurteilungen hat mir das Werk leider nicht gefallen. Es war überhaupt nicht mein Fall.

Bewertung vom 04.03.2019
Das kleine Café im Gutshaus
Shackman, Julie

Das kleine Café im Gutshaus


ausgezeichnet

Der Titel und das Cover haben sofort mein Interesse geweckt, lassen sie doch auf einen tollen Roman hoffen. Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen.
Der4 Schreibstil ist sehr fesselnd und angenehm zu lesen. Einmal in die Hand genommen, möchte man das Buch nicht mehr weglegen.
Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit individuellen Eigenschaften ausgestattet. Meine ganze Sympathie hat Lara gegolten, die unermüdlich ihren Zielen folgt.
Zur Geschichte, Lara, kommt nach einer gescheiterten Beziehung in ihre Heimat zurück und möchte dort ihren Traum erfüllen, Bäckerin zu werden. Sie nimmt eine Stellung in einem Cafe an, dort hat sie ganz schöne Probleme mit ihrer Chefin. Sie lernt dort einen älteren griesgrämigen Mann kennen und freundet sich mit ihm an und dann passiert etwas Unerwartetes. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.
Ein absolut tolles, leichtes Buch, das mich verzaubert hat und mich die Welt um mich herum einfach vergessen lassen hat. Ich kann das Buch nur wärmstens weiterempfehlen, es hat mir sehr gut gefallen.

Bewertung vom 14.02.2019
Ein wirklich erstaunliches Ding
Green, Hank

Ein wirklich erstaunliches Ding


sehr gut

Das Cover des Buches ist eher unscheinbar. Der Titel verspricht eine interessante Lektüre. Von dem Schriftsteller habe ich bis jetzt noch nicht s gelesen.
Der Schreibstil ist erfrischend und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind mit Bedacht ausgewählt und sehr speziell.
Zur Geschichte, April entdeckt eines Nachts eine merkwürdige Skulptur, sie nennt sie Karl und macht zusammen mit ihrem Freund Andy ein Video davon und stellt es online. Doch daraufhin ändert sich ihr Leben schlagartig, sie ist berühmt und vielgefragt. Gibt Interviews und Statements, hatte eine Menge Anhänger, doch nicht alle sind von ihr begeistert. Doch mehr möchte ich hier von dem Inhalt nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein wirklich sehr interessantes Buch, das ich gerne gelesen habe. Es hat mir unterhaltsame Stunden beschert. Ab der Mitte möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich empfehle das Buch gerne weiter.

Bewertung vom 13.02.2019
Die Liebe im Ernstfall
Krien, Daniela

Die Liebe im Ernstfall


sehr gut

Das Cover hat mich sofort in Bann gezogen auch der Titel lässt auf eine romantische Geschichte hoffen. Die Autorin ist mir bis jetzt vollkommen unbekannt.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind sehr eigen und interessant.
Zur Geschichte, das Buch erzählt von fünf unterschiedlichen Frauen, ihren Schicksalen und Erfahrungen mit Männern. Die Frauen kennen sich nicht alle unter einander, manche verbindet ein Mann, bzw. Exmann miteinander.
Ich habe bei dem Buch meine Schwierigkeiten, es zu bewerten. Einerseits hatte ich mehr davon erwartet, es sind mehr oder weniger 5 einzelne Geschichten, die leicht mit einander verbunden sind. Mir fehlt dabei ein roter Faden, der alle mehr mit miteinander verknüpft und es zu einem großen Ganzen, einer vollkommenen Geschichte macht
Andererseits habe ich aber das Buch gerne gelesen, es hat mich gut unterhalten und es war kurzweilig. Dennoch würde ich ein ähnlich ausgelegtes Buch wahrscheinlich nicht unbedingt mehr lesen wollen.

Bewertung vom 08.02.2019
I can see U
Morgenroth, Matthias

I can see U


ausgezeichnet

Sowohl das Cover als auch der Titel haben sofort mein Interesse an dem Buch geweckt. Der Autor war mir bis dahin noch vollkommen unbekannt.
Der Schreibstil ist sehr fesselnd und angenehm zu lesen. Irgendwann konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit einzigartigen Eigenschaften ausgestattet.
Zur Geschichte, in die 10. Klasse des Gymnasiums kommt ein neuer Schüler, Ben. Alle sind total begeistert von ihm. Marie hat sich sofort in ihn verliebt. Er ist allseits beliebt und hilfsbereit und freundlich. Doch auf einmal geht etwas Merkwürdiges in der Klasse vor. Es geschehen unvorhersehbare Dinge, Mitschüler und Mitschülerinnen werden bloß gestellt. Was verbirgt sich wohl dahinter? Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein absolut tolles neuzeitliches Buch, das ich sehr gerne gelesen habe, es hat mir eine tolle Lesezeit beschert. Ich empfehle es mit gutem Gewissen weiter.

Bewertung vom 05.02.2019
Jetzt gehörst du mir / Marina Esposito Bd.8
Carver, Tania

Jetzt gehörst du mir / Marina Esposito Bd.8


ausgezeichnet

Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen. Es ist der 8. Band der Marina- Esposito Reihe. Ich hab von der Autorin schon ein paar Bücher aus dieser Serie gelesen und war immer restlos begeistert.
Jeder Band ist in sich abgeschlossen und auch eigenständig zu lesen, wobei es trotzdem immer von Vorteil ist, die vorhergegangen Bücher gelesen zu haben.
Der Schreibstil ist sehr spannend und fesselnd, am Ende zu konnte ich das Buch nicht mehr weglegen und musste einfach fertiglesen.
Die einzelnen Personen sind schon aus den Vorgängern bekannt und sehr interessant.
Zur Geschichte, in Colchester werden drei Männerleichen gefunden, die jeweils erhängt worden sind. Sie sehen alle ein wenig dem Ermittler Phill ähnlich. Was steckt dahinter. Phill fährt ebenfalls nach Colchester zum Ermitteln, doch auf der Fahrt dahin geschieht etwas Unerwartetes. Mehr möchte ich jedoch nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, ich empfehle es gerne weiter. Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ein wirklich toller aufreißender Thriller.

Bewertung vom 04.02.2019
Blinde Rache / Mara Billinsky Bd.1
Born, Leo

Blinde Rache / Mara Billinsky Bd.1


ausgezeichnet

Sowohl das Cover als auch der Titel haben mein Interesse an dem Buch geweckt. Von dem Autor habe ich bis jetzt noch nichts gelesen.
Der Schreibstil ist sehr fesselnd und angenehm zu lesen. Einmal in die Hand genommen, möchte man das Buch nicht mehr weglegen.
Die einzelnen Personen sind hervorragend ausgewählt und mit passenden Eigenschaften versehen.
Zur Geschichte, Mara ist eine sehr ungewöhnliche Ermittlerin, mit ihrem extremen Aussehen und ihrer direkten Art, eckt sie immer gerne an. So kommt es auch, dass die in ihrem neuen Wirkungsbereich in Frankfurt ist sie nicht beliebt und wird deutlich unterschätzt. Auch ihr Vorgesetzter hätte sie lieber heute als morgen wieder los. Als eine brutale Mordserie beginnt, ist ihr Können gefragt. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle von der Geschichte nicht verraten.
Ein absolut hochklassiger Thriller, den ich sehr gerne gelesen habe. Ich kann ihn mit gutem Gewissen weiterempfehlen, er hat mich sehr gut unterhalten.

Bewertung vom 01.02.2019
Vom Glück und den Tagen dazwischen
Matthes, Frida

Vom Glück und den Tagen dazwischen


sehr gut

Das Buch hat mich sofort durch das wunderschöne Cover und den Titel angesprochen. Von der Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die einzelnen Personen sind sehr eigenartig und mit vielen Charakteristiken versehen.
Zur Geschichte, Emmi hat zahlreiche gescheiterte Beziehungen hinter sich und sich nun vorgenommen, der Männerwelt den Rücken zu kehren. Dennoch geht sie aus Neugierde zur Hochzeit von ihrem Ex. Dort kommt ihr so einiges hoch.
Um all den unangenehmen Dingen zu entfliehen, begibt sie sich mit ein paar außergewöhnlichen Frauen auf eine Reise ins Ungewisse. Dort erleben die Frauen so einiges. Doch mehr möchte ich von der Handlung hier nicht verraten.
Mein Fazit: ein sehr kurzweiliges nicht besonders tiefgründiges Buch, das sich hervorragen als Urlaubsunterhaltung oder als leichte Lektüre für zwischendurch eignet. Das Buch hat mir gut gefallen und mir eine schöne Lesezeit beschert.