Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Daniela
Wohnort: Braunschweig
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 19 Bewertungen
12
Bewertung vom 05.12.2019
1 Teig - 50 Kuchen
Greifenstein, Gina

1 Teig - 50 Kuchen


ausgezeichnet

In dem Buch 1 Teig- 50 Kuchen von GU werden viele tolle Rezepte vorgestellt.
Das Buch ist in 3 Kapitel unterteilt Einfach schnell, Einfach schnittig und einfach Fein. Es sind also sowohl Blechkuchen als auch kreative Torten dabei.
Jedes einzelne Rezept hat ein eigenes sehr gutes Bild. Bei Kochbüchern ist mir das ziemlich wichtig, denn das Auge isst mit und ich möchte vorher sehen was ich da koche. Die Anleitungen sind leicht nachverfolgbar und verständlich. Es sind Klassiker wie Bananenkuchen dabei aber auch ausgefallenes wie z.B. Maronentorte oder Apfel-Glühwein-Torte. Fast jedes Rezept würde ich sofort essen und kochen. Ein kleines Buch mit vielen Anregungen das ich definitiv empfehlen kann!

Bewertung vom 02.12.2019
Studentenküche
Schumann, Sandra

Studentenküche


sehr gut

Das Kochbuch von GU Studentenküche gefällt mir sehr gut. Es ist in 3 Kapitel unterteilt. Für Morgens und Zwischendurch, Einfach und Günstig nach der Uni und Essen mit Freunden. Zu wirklich jedem Rezept gibt es ein ansprechendes Bild, das ist mir persönlich immer sehr wichtig bei Kochbüchern. Rezepte die ich vorher sehe koche ich grundsätzlich öfter. Das Buch ist wirklich gut geeignet für jemanden der grade zuhause ausgezogen ist. Für mich jedoch einen Punkt abzug weil 2,3 Rezepte dabei sind die wirklich extrem simpel sind und für die kein Rezept nötig wäre. Aber da geht es sicherlich nicht jedem so. Fast jedes Rezept würde ich gerne nachkochen. Die Anleitungen sind super leicht und gut verständlich. Definitiv eine Empfehlung von mir!

Bewertung vom 08.10.2019
Die Zeit des Lichts
Scharer, Whitney

Die Zeit des Lichts


ausgezeichnet

Die Zeit des Lichts ist das erste Buch Whitney Scharer. In diesem hat sie sich dem Leben von Fotografin Lee Miller gewidmet.
Lee war früher Model, entschied sich dann jedoch selber fotografieren zu wollen und nach Paris zu ziehen, wo sie eine Beziehung mit dem berühmten Künstler Man Ray eingeht.
Lee ist eine tolle Fotografin, sogar Kriegsreporterin. Doch wie in der Zeit üblich wird sie trotzdem nicht so gewürdigt wie ihre männlichen Kollegen. Die Autorin ermöglicht es, durch dieses Buch, dieses Verhalten mit den heutigen Standards zu erkennen. Das waren auch die Stellen die mich besonders aufgewühlt haben, dieses rückschrittliche Denken von damals.
Ein wirklich tolles Buch, das ich extrem interessant fand und das Thema Lee Miller fand ich ebenfalls wirklich sehr gut gewählt. Klare Empfehlung!

Bewertung vom 08.10.2019
Der Untergang der Könige / Drachengesänge Bd.1
Lyons, Jenn

Der Untergang der Könige / Drachengesänge Bd.1


ausgezeichnet

Im ersten Band der neuen Fantasyreihe von Jenn Lyons geht es um den Jungen Khirin. Khirin lebt im Elendsviertel von Quur und verdient sich seinen Lebensunterhalt durch Stehlen und Musizieren. Bis plötzlich etwas geschieht das sein schlichtes Leben auf den Kopf stellt.
Sehr gut gefällt mir der Schreibstil des Buches. Ich konnte der Story gut folgen und mochte die Welt in der sie spielt sehr gerne. Es ist ein richtiges Fantasybuch in dem auch Dämonen oder Drachen vorkommen, was mir sehr gut gefällt. Es hat wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen!
Bei ungefähr 800 Seiten gab es natürlich auch mal Hänger und eins, zwei Verwirrungen aber ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Buch. Man muss noch dazu sagen das es nichts für zwischendurch ist, sondern wirklich konzentriert gelesen werden muss.
Klare Empfehlung von mir!

Bewertung vom 23.09.2019
Der größte Spaß, den wir je hatten
Lombardo, Claire

Der größte Spaß, den wir je hatten


gut

Der größte Spaß, den wir je hatten ist eine Familiengeschichte von Claire Lombardo und erschienen im dtv Verlag.
In dem Buch geht es um die Familie Sorento. Die Schwestern Wendy, Violet, Liza und Grace stammen von glücklichen Eltern ab, die schon 40 Jahre sehr glücklich verheiratet sind. In dem Roman werden wir auf eine Reise durch die gesamte Familiengeschichte mitgenommen, mit all ihren Höhen und auch Tiefen. Auch wenn es durchaus interessante Stellen gibt und das Ende des Buches lohnt es zu lesen, ist es mit 700 Seiten und sehr, sehr vielen Handlungssträngen, anstrengend zu lesen. Das Buch ist nicht für nebenbei sondern man muss sich wirklich konzentrieren um bei der Handlung noch mitzukommen. Das finde ich leider etwas schade weswegen ich auch nur 3 Sterne gegeben habe. Trotzdem an sich eine schöne Story.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 23.09.2019
Erbin der Finsternis / Lovely Curse Bd.1
Licht, Kira

Erbin der Finsternis / Lovely Curse Bd.1


sehr gut

Lovely Curse, Erbin der Finsternis ist der erste Teil eines neuen Romantasybuches von Kira Licht.
Die Story mit den Todesboten war mal ein neues Thema bei all den Fantasybüchern und die Idee gefiel mir sehr gut.
Es ist sehr schön geschrieben und ich habe es weniger tage durchgelesen.
In dem Buch geht es um Aria, deren Eltern durch einen schrecklichen Unfall überraschend gestorben ist und sie deswegen zu ihrer Tante aufs land ziehen musste.
Auch wenn mir die Story an sich gefiel, gebe ich nur vier Sterne. Die Charakterausarbeitung war mir irgendwie nicht genug und Aria war mir irgendwie zu langweilig. Auch die Rollen der anderen Personen waren nicht wirklich aufregend.
Trotzdem ein schönes Buch für Jugendliche aber auch Erwachsene!

Bewertung vom 01.09.2019
Mittwoch also
Elstad, Lotta

Mittwoch also


gut

In dem Buch Mittwoch also, geschrieben von Lotta Elstad, geht es um die Norwegerin Hedda. Hedda ist Anfang 30 und stellt nach einem One- Night Stand überrascht fest das sie schwanger ist. In Norwegen müssen 3 Tage Bedenkzeit eingehalten werden, damit der Arzt einer Abtreibung zustimmt.
Was ich mir nach dem Klappentext jetzt vom Buch erhofft hatte war das Hedda sich ernsthaft mit ihren Möglichkeiten auseinandersetzt. Aber irgendwie geht es in dem Buch um alles nur nicht darum und sie weicht gedanklich ständig ab. Das hat mich ziemlich enttäuscht, ich hatte mir ein ernsteres Buch gewünscht in dem sie halt wirklich ihre Möglichkeiten durchgeht.
Drei Sterne sind es noch geworden, weil es sich sonst flüssig lesen ließ und nicht langweilig und langwierig wurde.
Zu dem Cover muss ich noch sagen, das es auf den Fotos toll aussah, aber die Farben so extrem sind das mir dadurch regelrecht schwindlig wird beim rauf gucken.

Bewertung vom 01.09.2019
Die Welt in allen Farben
Heap, Joe

Die Welt in allen Farben


sehr gut

In dem Roman Die Welt in allen Farben von Joe Heap geht es um zwei Frauen. Nova ist von Geburt an Blind und hervorragend an dieses Leben gewöhnt, aber durch eine Operation kann sie plötzlich wieder sehen und hat starke Probleme sich in dieser neuen Welt zurecht zu finden.
Kate hatte einen Unfall und seitdem Angstzustände. Beide Frauen treffen aufeinander und in dem Roman wird einfühlsam und ausdrucksstark erzählt wie sich gegenseitig helfen.
Der Schreibstil des Buchs gefällt mir alles in einem gut. Es ließ sich leicht lesen und ich konnte eine gute Sympathie zu den beiden Frauen aufbauen. Die Stellen an denen beschrieben wird wie Nova die Welt sieht fand ich toll gemacht. Von mir einen Stern Abzug, weil es für mich auch stellen gab, die mir zu langwierig waren und dann wieder Stellen die mir zu schnell abgehandelt waren.
Trotzdem eine absolute Empfehlung von mir diesen Roman zu lesen!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 09.08.2019
Fünf Lieben lang
Aciman, André

Fünf Lieben lang


sehr gut

Fünf Lieben Lang ist ein Buch von André Aciman und 2019 im dtv Verlag erschienen. In dem Buch geht es um Paul, der von seinen 5 Lieben erzählt. Dabei sind sowohl Frauen als auch Männer, was ich als schönes Detail der Story empfinde.
An sich fand ich das Buch interessant und seine Gefühlswelt gut nachvollziehbar für mich. Allerdings gebe ich trotzdem nur 4 von 5 Sterne weil teilweise recht langwierige Stellen für mich dabei waren, bei denen die Luft ein wenig raus war und ich mich zwingen musste weiterzulesen.
Die Erzählweise des Buchs findet in Zeitsprüngen statt, auch hier fand ich es teilweise etwas schwer zu folgen. Der Schreibstil an sich ließ sich aber flüssig lesen und gefiel mir.
Alles in einem würde ich das Buch weiterempfehlen, da die Story berührt und zum Denken anregt.

Bewertung vom 05.08.2019
Gespräche mit Freunden
Rooney, Sally

Gespräche mit Freunden


ausgezeichnet

Das Buch Gespräche mit Freunden ist das erste Buch von Sally Rooney. Das Buch wartet nicht mit extremen Handlungssträngen auf, sondern ist eher eine Charakterstudie der Hauptpersonen.
Es geht in dem Buch um die Frauen Frances und Bobbi, die einmal ein Paar waren, jetzt aber nur noch Freundinnen sind. Durch ihr gemeinsames Hobby Poetry Slam lernen sie das etwas ältere und erfolgreiche Paar Melissa und Nick kennen. Bobbi verliebt sich sofort in Melissa, während Frances eine Affäre mit Nick anfängt. So beginnt ein interessanter Liebesreigen, mit vielen tiefgreifenden Gesprächen. das Buch ist momentan in aller Munde, und ich kann verstehen, wieso. Es ist etwas anderes und das gefällt mir sehr gut!

12