Benutzername: asio otus
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 21 Bewertungen
Bewertung vom 04.11.2017
Winterengel
Bomann, Corina

Winterengel


ausgezeichnet

Liebesgeschichte zum träumen
Mal wieder eine bezaubernde Liebesgeschichte von Corina Bomann wie man sie aus anderen Büchern kennt. Das Cover finde ich sehr gelungen so richtig weihnachtlich und hat mich daduch auch neugirig gemacht. Schade ist das es so früh rauskam, es wäre ein fantastisches Buch für die Weihnachzeit. Solche Weihnachtsgeschichten lese ich gern in der Adventzeit, aber so lange konnte ich nicht warten. Die Sprecherin Anne Abendroth hat mir sehr gut gefallen, wie sie zu jeder Person ihre Stimmlage verändert hat. Irgentwie war vorauszusehen wie es mit Anna Härtel und ihren Glasengeln seinen Lauf nahm, so eine richtige weihnachtliche Liebesgeschichte zum träumen.

Bewertung vom 01.10.2017
Der Tiger in der guten Stube
Tucker, Abigail

Der Tiger in der guten Stube


sehr gut

Katzen haben die Menschen im Griff
Als Katzenliebhaber braucht man nur das Cover sehen und denkt das muss ich haben. Ein wunderschönes Kätzchen mit blauen Augen auf einer kleinen Couch da wird man gleich schwach. Das Buch ist aber keine leichte Lektüre nur zur Unterhaltung, es steht sehr viel Wissenswertes über unsere Lieblinge drin. Abigail Tucker beschreibt das Leben der Katze im alten Ägypten bis in unsere Zeit.Wie sich die Tiger als wilde Tiere bis in unsere Herzen geschlichen haben und selber nichts dafür machen müssen. Wunderschöne Zeichnungen von Monika Steidl ziehen sich durch das Buch an denen sich ein jeder Katzenliebhaber erfreuen kann. Besonders witzig finde ich die Tatzen die quer über einige Seiten zu finden sind, so sieht mein Auto auch manchmal aus. :)

Bewertung vom 14.09.2017
It's Market Day
Haebel, Fabio

It's Market Day


ausgezeichnet

Ein Wunderschönes Buch mit tollen Bildern und einer sehr guten Aufmachung. Das ist mal wieder ein
Einkaufen und Kochen in einem
Kochbuch nach meinem Geschmack, wo die Rezepte durch dazugehörige Geschichten umrahmt werden. Als ich aus dem Urlaub kam lag das Buch auf dem Tisch, unter anderem war ich im Urlaub in Riga auf dem Markt. Da war das Buch noch interessanter zum Vergleichen der Märkte. Die Beschreibungen der einzelnen Märkte fand ich sehr gut und bei den Rezepten stecken schon viele Zettelchen drin die ich mal nach kochen möchte. Am liebsten würde ich gleich ein paar der Märkte besuchen, das Angebot ist dort schon viel besser als im Supermarkt. Die Kürbistarte finde ich sehr interessant und das Guinness Chicken hat es mir angetan. Dieses Buch empfehle ich auf jenen Fall weiter, das ist auch ein wunderbares Geschenk.

Bewertung vom 14.09.2017
Green Bonanza
Frogner, Mia

Green Bonanza


ausgezeichnet

Nicht nur für Vegetarier
Ich bin kein Vegetarier aber das Buch Green Bonanza von Mia Frogner hat mich überzeugt mehr vegetarische Gerichte zu kochen. Es fängt schon an mit den sehr schönen Cover , dann eine kleine Einführung in die „Richtige“ Ernährung und eine Beschreibung der 10 wichtigen Dinge die in der Küche nicht fehlen dürfen. Meine Tochter isst sehr gern mal vegetarisch und hat schon viele Seiten gekennzeichnet was ich alles mal kochen kann wenn sie zu hause ist. Die Rezepte werden durch wunderschöne Bilder ergänzt, so das man gleich eine Vorstellung vom Gericht hat und viele gleich nach kochen möchte. Jetzt ist natürlich auch genau die richtige Zeit für ein solches Buch, wo jedes Gemüse frisch zur Verfügung steht. Ich denke auch für Fleischliebhaber ist diese Buch sehr zu empfehlen da zu vielen Gerichten auch Fleisch gereicht werden kann. Kleine Geschichten zwischen durch von Mia Frogner und Erläuterungen zu den einzelnen Rezepten lockern das Buch auf, da nicht nur Rezepte stur aneinander gereiht sind.
Ich kann das Buch nur jedem ob Vegetarier oder nicht empfehlen da man zum Fleisch ja auch noch Beilagen braucht.

Bewertung vom 31.07.2017
Darcy - Der Glückskater und der Geist von Renfield Hall (eBook, ePUB)
Schulz, Gesine

Darcy - Der Glückskater und der Geist von Renfield Hall (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Leichte Urlaubslektüre
Das Coover hat mich gleich animiert mich für dieses Buch zu bewerben. Da wir selbst schon mehrere Katzen hatten lese ich solche Geschichten immer wieder gerne.
Darcy ist ein sehr hübscher Kater der bei einem Urlaub mit seiner Familie verloren geht. Auf seinem Weg zurück macht er Station auf einem großen Landsitz bei Freda, die seit etwa 5 Monaten Witwe ist und die seine Gesellschaft sehr schätzt. Im Grunde dreht sich die Geschichte mehr um den Landsitz und die Schwierigkeiten. Die Witwe braucht dringend Geld um das Haus instand setzen zu können. Da taucht ein „Geist“ und Darcy auf. Darcy ist immer zur Stelle wenn er gebraucht wird.
Sehr nett zu lesen ohne Aufregung – einfach nur zum Entspannen, die richtige Urlaubslektüre für schöne Sommertage.

Bewertung vom 29.05.2017
Honeymoon XXL
Richter, Julia; Richter, Stefan

Honeymoon XXL


ausgezeichnet

Outdoor - Hochzeitsreise
Ich war erstaunt wie viel Stoff man in so ein „dünnes“ Buch bekommt. Julia und Stefan Richter haben in einem lockeren Erzählstil geschrieben was sehr sympathisch rüber kommt. Die Kapitel sind recht kurz gehalten was bei einer so langen Reise klar ist, es entsteht aber nicht der Eindruck das etwas fehlt. Beim lesen ist die Begeisterung für die Reise direkt spürbar, Teile der Reise möchte man am liebsten selbst ausprobieren. Für Outdoor – Begeisterte genau das Richtige da kaum Städtetrips beschrieben sind. Auch die Packlisten finde ich gut da es bei einer Backpacker – Reise wichtig ist keine unnötigen Dinge mit zunehmen.
Sehr gut finde ich auch am Ende der Jeweiligen Länder die Zusammenfassung „ So war ...“ da stehen noch mal die wichtigsten Tipps die man für eine eigene Reiseplanung hinzuziehen kann. Zu jedem Land sind tolle Bilder wodurch man beim Lesen eine klare Vorstellung bekommt. Durch das leicht glänzende Papier des Buches kommen die Bilder auch super zur Geltung.

Bewertung vom 14.05.2017
Der weiteste Weg. Mit dem Campingbus bis Australien
Blum, Bruno

Der weiteste Weg. Mit dem Campingbus bis Australien


ausgezeichnet

Mit dem Bus nach Osten
Eine Reisebeschreibung von der Schweiz über Osteuropa, der Mongolei, Pakistan, Indien nach Australien und über Japan und Russland wieder zurück. Das Cover ist sehr gut gelungen und die Karte mit der Reiseroute in der Innenseite finde ich super, daran kann man sich schon mal gut über den Reiseverlauf orientieren. So etwas liebe ich, gerade die Länder östlich von Deutschland sind sehr interessant und abenteuerlich zu bereisen. Überwältigende Landschaften und vor allem auch die Gastfreundschaft die einem die Menschen, die selbst in sehr einfachen Verhältnissen leben, entgegenbringen ist bemerkenswert. Zudem sind in diesem Buch wunderschöne Bilder die einem die Vorstellung sehr vereinfachen. Ich hatte das Gefühl mitzureisen. Was mich allerdings abgeschreckt hat war das Zimmer in Australien mit den giftigen Spinnen, ich glaube da hätte ich nachts kein Auge zu gemacht.
Es ist ja nicht so einfach Zweieinhalb Jahre in 221 Seiten zu packen und für meine Begriffe ist das dem Autor gut gelungen auch auf Grund der vielen tollen Bilder. Für diejenigen die sich für diesen Teil der Erde interessieren ist das Buch absolut empfehlenswert.

Bewertung vom 10.03.2017
Sie werden dich finden
Rayburn, James

Sie werden dich finden


ausgezeichnet

Spannung pur!
Die Leseprobe hat mich so gefesselt das ich das Buch unbedingt lesen wollte. Da das Buch großteils in Thailand spielt ist, finde ich das Cover sehr gelungen. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten was das Lesen für mich angenehm macht.
Es geht schon im ersten Kapitel recht spannend los was sich durch das ganze Buch zieht, es war sehr schwer es aus der Hand zu legen. Eine Frau: Kate Swift, die für den CIA arbeitet, musste zusammen mit ihrer Tochter untertauchen, nachdem ihr Mann von ihrem ehemaligen Chef bei der CIA ermordet wurde und Kate den Fall aufdeckte.
Nachdem sie einen Amoklauf an der Schule ihrer Tochter verhindert hat ist ihre Tarnung aufgeflogen. Seitdem sind Mutter und Tochter auf der Flucht, die für den Ernstfall ins Kleinste seit Langem vorbereitet war. Ihre Flucht führte sie über Hamburg, Dänemark bis nach Thailand wo sie sich auch verstecken müssen.
Ich will nicht zu viel verraten damit ich niemandem die Spannung nehme, nur so viel das mir der Schluss nicht so gut gefallen hat, den hätte ich mir anders gewünscht. Trotz allem kann ich das Buch jedem Thriller – Fan empfehlen.

Bewertung vom 11.02.2017
Zerschunden / Fred Abel Bd.1
Tsokos, Michael; Gößling, Andreas

Zerschunden / Fred Abel Bd.1


ausgezeichnet

Unfassbar – ein authentischer Fall
Das Cover ist farblich sehr schlicht gehalten, die aufgeworfenen Buchstaben und die Narbe haben mich sehr angesprochen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und spannend, durch die kurz gehaltenen Kapitel war es sehr gut zu lesen. Ich hatte das Buch in 2 Tagen durchgelesen, da es sich um einen „True-Crime-Thriller“ handelte musste ich das Ganze erst mal verdauen.
Das Buch beginnt im Prolog mit der Geschichte einer jungen Frau die angefahren und verschleppt wird. In seinem Versteck richtet der Mörder sie grausam zu und quält sie zu Tode.

Fünf Jahre später beginnt eine Mordserie mit dem Tod der 76 jährigen Irina Petrowa die auf dem Heimweg vom Supermarkt in ihre Wohnung beobachtet wird. In ihrer Wohnung wird sie dann getötet und ausgeraubt,der Mörder „beschriftet“ auch noch ihren Körper. Ein alter Freund von Rechtsmediziner Fred Abel gerät in Verdacht den Mord begangen zu haben. Es beginnt eine Mordserie die sich durch Europa zieht. Da die Tochter von Lars Moewig, Abels Kumpel, an Leukämie erkrankt ist und im Sterben liegt stellt Abel Nachforschungen an um den Fall aufzuklären damit Moewig aus dem Gefängnis entlassen wird und zu seiner Tochter ans Sterbebett ins Krankenhaus gehen kann. Er glaubt nicht an die Schuld seines Alten Kumpel und verfolgt den Mörder durch ganz Europa.

Ich glaube zwar nicht das sich ein Rechtsmediziner auf den Weg durch ganz Europa macht um eine Mordserie aufzuklären, fand aber das Buch dennoch sehr Spannend. Es ist kaum zu glauben zu was manche Menschen fähig sind, da es sich ja um einen authentischen Fall handelt.

Bewertung vom 11.02.2017
Die Schneelöwin / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.9
Läckberg, Camilla

Die Schneelöwin / Erica Falck & Patrik Hedström Bd.9


ausgezeichnet

Spannung bis zur letzten Seite
Camilla Läckberg hat es mal wieder verstanden die Spannung bis zuletzt aufrecht zu erhalten. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Zum einen wird die Geschichte von Laila Kowalski erzählt die im Gefängnis sitzt weil sie angeblich ihren Mann umgebracht haben soll und Erika Falck, die Frau des Kommissars, ein Buch über Gewalt in Familien schreiben will. Zum anderen wird die Gegenwart erzählt wo 4 Mädchen im Raum von Fjellbacka spurlos verschwunden sind. Das letzte Mädchen Viktoria taucht nach ein paar Wochen schwer misshandelt wieder auf, stirbt aber im Krankenhaus nachdem sie von einem Auto angefahren wurde.
Gerade wenn es spannend wird springt die Geschichte wieder in eine andere Zeit oder einen anderen Ort, dadurch wurde so viel Spannung aufgebaut die dann abrupt wieder weg war wodurch man das Buch auch schlecht weg legen konnte und weiter lesen musste.
Als ich am Ende war ging mir die Geschichte nicht mehr aus dem Sinn, zu was manche Menschen in der Lage sind anderen Menschen – Kindern – an zu tun.
Die nordischen Krimis sind aber alle recht brutal geschrieben, wenn ich es nicht besser wüsste könnte man denken es leben viele brutale Verbrecher im hohen Norden.
Für mich war es ein ausgesprochen spannendes Buch was ich jedem Krimi - Fan weiter empfehlen kann.