Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Martina Schoppe
Wohnort: Golmbach
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 18 Bewertungen
12
Bewertung vom 24.08.2014
GO! Zughundesport
Dietze, Gabriele

GO! Zughundesport


sehr gut

Inhalt

Im Buch GO! Zughundesport: Sport, Spaß und Beschäftigung von Gabi Dietze findest du das nötige Basiswissen und einen sehr guten Überblick über den Zughundesport.

Gabi Dietze informiert umfangreich über die verschiedenen Möglichkeiten, die Ihnen der Zughundesport bietet. Sie beschreibt ausführlich die verschiedenen Anspannungsarten, verschiedene Geschirre und Fahrzeuge von Bollerwagen bis Dog-Scooter. Sie weist dabei auch auf die jeweiligen Vor- und Nachteile hin. Zusammen mit den Beschreibungen der verschiedenen Disziplinen und ihrer geschichtlichen Hintergründe kannst du die richtige Zugssportvariante für dich und deine/n Hund/e finden.

Natürlich geht die Autorin auch darauf ein, welche Voraussetzungen und Sicherheitsmaßnahmen Hund und Mensch erfüllen müssen, um gefahrlos Zughundesport betreiben zu können:

körperliche Voraussetzungen wie Größe und Gewicht
tierärztliche Untersuchungen
Training vor der Zugausbildung
Sicherheitsausrüstung wie Helme, Gelenkschützer etc.
Sicheres Verhalten im Strassenverkehr
Umweltbedingungen wie geeignete Bodenbedingungen, Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, etc.

Bewertung

Mir gefällt besonders gut, dass dieses Buch zeigt, dass man auch im Zughundesport ausschließlich mit positiver Verstärkung arbeiten kann. Zu erwähnen, dass hier das Training nicht mit Markersignalen beschrieben wird, ist Nörgeln auf hohem Niveau.

In diesem für Einsteiger und Interessierte konzipierten Buch findest du Informationen über Geschirre, Fahrzeuge, nützliche Ausrüstungsgegenstände und weitere Literaturhinweise und Adressen.

Fortgeschrittenen fehlen vermutlich tiefergehende Trainingspläne, aber ich bin sowieso der Meinung, dass Zughundetraining auf jeden Fall von einem sehr erfahrenen Trainer begleitet werden sollte.

Die Autorin

Gabi Dietze betreibt zusammen mit Sabine Krieger die Zughundeschule Teach’n’Pull und gibt deutschlandweit Seminare zum Thema. Seit Jahren ist sie mit Herz und Seele dem Zughundesport verfallen. Alle Zugsportvarianten, die sie im Buch vorstellt und in ihren Seminaren unterrichtet, übt sie auch aktiv mit ihren Hunden aus.

Um ihr Wissen ständig zu erweitern, nimmt sie regelmäßig an Fahrertreffen und Seminaren im gesamten Bundesgebiet teil. Sie pflegt regelmäßig Kontakte zu anderen Aktiven, Hundetrainern, Herstellern von Zug-Fahrzeugen und Profi-Schlittenhundesportlern. Außerdem hat sie das Better-Mushing-Seminar des DSSV jetzt VDSV (Verband Deutscher Schlittenhundesport Vereine e.V.) absolviert.

Bewertung vom 24.08.2014
Strickideen für den Hund
Niessner, Corinne

Strickideen für den Hund


ausgezeichnet

Inhalt

Mich hat der Strickvirus heimgesucht. Aber die “Opfer” sind die Vierbeiner – bisher der Crispel und die Holly.

Aber eins nach dem anderen.



In dem Buch “Strickideen für den Hund” von Corinne Niessenfindet ihr Anleitungen für Hundepullies in verschiedenen Grüßen und Körperformen von Dackel bis Border Collie.

2014-02-17-12-08-14 Ich als “verdammt lang wars her”-Strickerin habe zwar nicht alle Angaben vollständig verstanden, hatte aber keine Probleme, Frau Holly einen passenden Pulli auf den Hundebody masszuschneidern, bzw., masszustricken.

Neben Pullis gibt es auch ein Muster für eine Mütze, einen Hundeschlafsack und “Halsband-Umstrickungen” – damit wird auch aus dem billigsten Halsband ein individuelles Kunstwerk!

Zielgruppe

Strickende Hundehalter, hundehaltende Stricker. Oder auch Strickende, die viele Freunde mit Hunden haben. Die Pullis kommen als Geschenke bestimmt gut an.

Bewertung

Schöne Fotos, verständliche Anleitungen, was will man mehr. Nicht ganz überraschend sind die meisten Modelle für kleinere Hunde – das größte Muster ist für Hunde in Border Collie Größe.

Allerdings fand ich es einfach, die Beschreibungen mithilfe einer Maschenprobe auf meine vorhandene Wolle und Nadelstärke umzurechnen.

Über den Sommer werden die beiden Jungs (besonders natürlich der Megakurzhaar-Crispel) und vielleicht auch dieser oder jener Gasthund “Model sitzen” müssen, damit sie dann nächsten Winter schick und warm eingekleidet werden können.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.08.2014
Hundespielzeug einfach selber machen
Lenz, Corinna

Hundespielzeug einfach selber machen


ausgezeichnet

Inhalt

Das Buch “Hundespielzeug einfach selber machen” von Corinna Lenz ist einfach toll gemacht. Die sehr gute Strukturierung wird durch aussagekräftige Fotos unterstützt. Symbole für Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad der einzelnen Anleitungen helfen ebenfalls bei der Auswahl des ersten Bastelprojekts.

Schön finde ich die vielfältigen Möglichkeiten, die Corinna Lenz vorstellt. Vom einfachen Flechten eines Zergels bis zum aufwändigen Tischlern eines Intelligenzspielzeugs ist so ziemlich alles dabei. Auch die erforderlichen Bastelmaterialien und Werkzeugen reichen von „sowieso im Haushalt vorhanden“ bis „muss im Heimwerkermarkt gekauft werden“.

Viel Spaß beim Basteln!

Zielgruppe

Hundehalter, die gern Spielzeug für ihre Verbeiner selber basteln möchten.

Bewertung

Das schöne Büchlein bekommt von mir 5 von 5 Sternen – und das, obwohl ich wirklich einen Grund habe eins abzuziehen – das Buch ist zu kurz! Aber ich bin sicher, es gibt Fortsetzungen und bei dem Preis gibt es wirklich nichts zu meckern.

Besonders gut gefällt mir, dass sehr einfach nachzubastelnde Ideen dabei sind. Aber auch erfahrene Handwerker kommen auf ihre Kosten bei den schwierigeren Spielbrettern.

Bewertung vom 24.08.2014
Lernspiele für Hunde
Laurence, Kay

Lernspiele für Hunde


ausgezeichnet

Inhalt

Durch das Buch “Lernspiele für Hunde” lernst du dein Training gut zu strukturieren und einzelne Übungen gut aufeinander aufzubauen. Die einzelnen Übungen werden meistens sowohl über Futterlocken, Shapen und Targettraaining aufgebaut.

Bei jeder Übung kannst du auf einen Blick sehen, für welche „Zielgruppe“ (Welpen, erwachsene Hunde und Sporthunde) die Übung gedacht ist, welche Voraussetzungen der Hund haben muss (welche Übungen muss der Hund bereits beherrschen) und welche Ausrüstungsgegenstände du benötigst.

Um einen idealen Trainingsablauf zu gewährleisten beschreibt Kay Laurence sogar genau, welches Verhalten du clicken und wie oder wo du die Belohnung geben sollst. Das hilft Trainingsneulingen beim Erkennen des gewünschten Verhalten und beim Erreichen eines flüssigen „Kreislaufs“ von „Verhalten → Belohnung → Wiederholung des Verhaltens“ und damit möglichst schnellem Lernerfolg.

Kay Laurence legt großen Wert auf eine entspannte Lernumgebung, gut strukturierte Trainingsabläufe und ein Training, das die Gesundheit des Bewegungsapparat des Hundes aufbaut, bzw. so lange wie möglich aufrechterhält. Deshalb gibt es viele „Gymnastik“-Übungen: Stretching, präzise Bewegungsabläufe, Koordinationsübungen, Muskelaufbau und Beweglichkeit.

Zielgruppe

Mit “Lernspiele für Hunde” können sowohl HundehalterInnen als auch Hundesportlerinnen und TrainerInnen viel anfangen. Die verschiedenen Versionen der einzelen Übungen ermöglichen es dir, sie den Möglichkeiten und Bedürfnissen deines Hundes anzupassen, egal, ob du nur zum Spaß übt, ob du für eine gute Basis für eine Hundesportart sorgen möchtest, oder ob du die Übungen als Ideenpool für deine Hundeschule nutzen möchtest.

Bewertung

Volle Punktzahl – da konnte selbst die Übersetzung nicht so viel kaputtmachen *kicher*. Strukturierter geht es kaum, sowohl vom Trainingsaufbau als auch vom Layout her.

Bitte mehr von Kay Laurence!

Bewertung vom 24.08.2014
Spiele für die Hundestunde
Hense, Maria; Sondermann, Christina

Spiele für die Hundestunde


ausgezeichnet

Inhalt

In diesem Buch geht es nicht darum zu lernen, wie Hunde miteinander spielen. Hier spielen Hundehaltende Lernspiele mit ihren Hunden und gegebenenfalls mit anderen Mensch-Hund Teams. Mit diesen interessanten, abwechslungsreichen Spielen können HundehalterInnen realitätsnah und unter steigender Ablenkung die üblicherweise gebrauchten Signale üben.

Die Spiele sind, wie der Titel schon sagt, eigentlich für das Training in der Hundeschule konzipiert. Man kann sie aber auch auf dem Spaziergang mit Gleichgesinnten oder auch alleine spielen.

Die Übungen werden über positive Verstärkung aufgebaut – so haben alle Beteiligten Spaß am Training.

Die Autorinnen leiten auch dazu an, Ruhe und Entspannung in die Trainingssituation einzubinden, damit die Hunde stressfrei und erfolgreich lernen können.

Zielgruppe

Alle HundetrainerInnen und Hundehaltende, deren Ziel ein alltagstauglicher Hund ist und die mit Spaß und Freude trainieren und Abwechslung in ihr Training bringen möchten.

Bewertung

Ich möchte gerne sechs von fünf möglichen Clickern vergeben, aber ich darf ja nicht…

Sehr gut gefällt mir, dass die Hundehaltenden angeleitet werden, auf die Kommunikation des Hundes mit seinen Artgenossen zu achten. Es wird auch viel Wert darauf gelegt, auf die Bedürfnisse der Hunde Rücksicht nehmen. So werden Hund und Mensch gemeinsam „alltagstauglich“.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.08.2014
Rückenprobleme beim Hund
Hallgren, Anders

Rückenprobleme beim Hund


sehr gut

Inhalt

Der erste Versuch, Ursachen von Rückenproblemen beim Hund wissenschaftlich zu untersuchen.Trotz der recht kleinen Anzahl der Studienteilnehmer ist das Ergebnis nicht überraschend: Das Führen am Halsband ist für Hunde ungesund!

Mir erschließt sich ehrlich gesagt auch nicht, wie es anders sein könnte. Autofahrer tragen ihren Sicherheitsgurt aus gutem Grund nicht um den Hals und alle anderen Tiere, die etwas ziehen, bekommen ein Geschirr angezogen und keinen Gurt um den Hals. Und ja, ich weiß, dass der Hund lernen soll, nicht an der Leine zu ziehen. Da er es aber erst mal lernen muss und es auch dann immer wieder Situationen gibt, wo unbeabsichtigt an der Leine gezogen oder sogar versehentlich geruckt wird (Mensch tritt versehentlich auf die Leine, Leine bleibt irgendwo hängen, Hund sprintet hinter der flüchtenden Katze her…) gehört der Hund einfach in ein Geschirr. Die Folgen vom Führen am Halsband beschränken sich nicht einmal nur auf Rückenprobleme beim Hund!

Zielgruppe

Hundehalter, Hundetrainer, Tierärzte

Bewertung


Das Buch ist inzwischen über zehn Jahre alt. Ich würde mich über eine aktualisierte Ausgabe mit Ergebnissen von Folgestudien freuen.

Bewertung vom 24.08.2014
Hundeverhalten
Handelman, Barbara

Hundeverhalten


ausgezeichnet

Im Buch Hundeverhalten von Barbara Handelman findet ihr Bilder, Bilder Bilder von Hunden und auch Wölfen mit exzellenten Beschreibungen der Körpersprache.

Das Buch Hundeverhalten von Barbara Handelman bietet so viel Wissen über Körpersprache und damit über die Bedürfnisse des Hundes, dass damit ganz viele Platitüden und Trainings”weisheiten” eines ganz schnellen aber verdienten Todes sterben würden, wenn es alle Hundehalter lesen müssten.

Deshalb ist es schade, dass das Buch so “teuer” (der Preis ist vollkommen gerechtfertigt durch die Qualität der Fotos, den Umfangs und den anspruchsvollen Inhalt) ist, denn so wird es wohl leider nur von ausgesprochenen “Hundebuchjunkies” gelesen.

Aber es ist ja bald Weihnachten – lasst es euch schenken! ;)

Zielgruppe

Hundetrainer, Tierärzte, interessierte Hundehalter

Bewertung


Für alle, die sich beruflich mit Hunden beschäftigen unverzichtbar.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.08.2014
Hundeverstand
Bradshaw, John

Hundeverstand


ausgezeichnet

Das Buch “Hundeverstand” von John Bradshaw heißt “Hundeverstand”, weil er seinen Lesern dabei helfen möchte, ihren Hundeverstand zu entwickeln. ;)

John Bradshaw stellt auf verständlich Art aktuelle viele Forschungsergebnisse aus unterschiedlichen Fachgebieten zusammen. Er erklärt, warum die sich leider immer noch hartnäckig haltenden Dominanz-Mythen falsch und für die Beziehung zwischen Menschen und ihren Hunden sehr abträglich sind. Um Hunde erziehen zu können, müssen sie nicht dominiert werden.

Weitere Themen sind die Entwicklungsphasen der Hunde, die Gefühlswelt von Hunden, was ist hundliche Intelligenz, warum haben so viele Hunde Trennungsstress? Spannend sind auch Ausführungen über die Probleme, die durch die Rassehundezucht entstehen und darüber wie wohl die Zukunft des Hundes aussieht.

Zielgruppe

Hundehalter, Hundetrainer, Tierärzte,

Bewertung

Hundeverstand von John Bradshaw ist kein Hundetrainingsbuch – aber das gebotene Wissen kann das Training von Hunden stark verbessern, da die Leser erfahren, wie Hunde tatsächlich “ticken”.

12