Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Mysaze
Wohnort: Nettetal
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 15 Bewertungen
12
Bewertung vom 11.08.2019
Der Kastanienmann
Sveistrup, Søren

Der Kastanienmann


ausgezeichnet

Ich habe mir dieses Buch als Wunschbuch ausgesucht und bin absolut nicht enttäuscht worden. Schon das Cover fand ich toll, was übrigens meiner Meinung nach super zum Inhalt passt, und direkt nach wenigen Seiten wusste ich, dieses Buch wird zu meinen Favoriten gehören.

Zum Inhalt: Kopenhagen, die Polizei wird zu einen grausigen Fundort gerufen. Ausgerechnet auf einem Spielplatz liegt die Leiche einer jungen Frau, über ihr baumelt eine Botschaft des Mörders im Wind: eine aus Kastanien gefertigte Puppe. Kommissarin Naia steht vor einem Rätsel, den auf der Puppe befindet sich ein Fingerabdruck eines vor einem Jahr ermordeten Mädchens. Und dann taucht eine zweite Kastanienpuppe auf....

Der Schreibstil leicht und flüssig, ein absoluter Pageturner und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen, Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Für jeden Thrillerfan ein absolutes Sahneteilchen, was ich mit voller Punktzahl empfehlen kann.

Bewertung vom 11.08.2019
Auf Erden sind wir kurz grandios
Vuong, Ocean

Auf Erden sind wir kurz grandios


ausgezeichnet

Das Buchcover hat mich fasziniert, vielleicht auch gerade weil ich es irgendwie total unpassend zum Inhalt fand, auf jeden Fall war das mein erster Impuls und irgendwie auch der Auslöser warum dieses Buch in meinen Korb gewandert ist.

Wer eine Sommerlektüre leicht und spritzig sucht, ist mit diesem Buch total an der falsche Stelle, hier haben wir ein Geschichte, die grandios geschrieben, jedoch nicht leicht zu lesen ist und sehr zum Nachdenken anrührt.

"Lass mich von vorne Anfangen, Ma" ... der Brief eines vietnamesischen Jungen an seine Mutter, geflohen aus dem Krieg und verloren in den USA, ohne Sprachkenntnisse. Doch der Wille es zu schaffen erwacht und er lernt die Sprache. Als Teenager lernt er einen Amerikaner kennen und die Liebe zum gleichen Geschlecht erwacht und damit das Verstecken.....

Wirklich kein leichtes Buch, am Anfang war mir irgendwie gar nicht klar, was mich in diesem Buch erwartet und es gab anfangs schon den einen oder anderen Moment wo ich das Buch für einen späteren Zeitpunkt zur Seite legen wollte. Aber dann hat es mich doch irgendwie gepackt. Der Schreibstil, mit sehr einfühlsamer Sprache hat mir sehr gut gefallen und ich muss sagen ich bin beeindruckt von diesem außergewöhnlichen Buch. Wer gerne mal etwas schwerere Bücher liest ist hier genau richtig.

Bewertung vom 11.08.2019
Das Rezept unserer Freundschaft
Killoren, Kelly

Das Rezept unserer Freundschaft


gut

Das Cover des Buches hat mich angesprochen, ich liebe Blaubeeren und so musste ich mir dieses Buch einfach kaufen. Ich muss ganz ehrlich gestehen, ich hab irgendwie auch gedacht es gäbe vielleicht ein tolles Rezept darin.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig geschrieben, so dass man das Buch prima als Sommerlektüre nebenbei lesen kann. Die Hauptprotagonistin Billy konnte mich mit Ihrer Art aber leider irgendwie gar nicht erreichen, um nicht zu sagen sie war mir total unsympathisch.

Eine New Yorkerin in den Vierzigern, die auf der Suche nach der absoluten Erfüllung ist. Die Geschichte ist trotz Klischees ganz nett geschrieben, aber ein absoluter Knaller ist es einfach nicht. Es gab irgendwie keinerlei Spannung, irgendwie war die komplette Geschichte vorhersehbar. Das einzige was ich aus dem Buch gezogen habe, war der Zusammenhalt der Freundinnen.

Man kann es lesen aber eine Empfehlung würde ich jetzt nicht unbedingt aussprechen.

Bewertung vom 11.08.2019
Wind in deinen Segeln / Ready to be found Bd.1
Winter, Jessica

Wind in deinen Segeln / Ready to be found Bd.1


ausgezeichnet

Eigentlich bin ich kein Fan von Büchern, wo ich von vorne herein weiss, es wird einen nächsten Teil geben aber ich war neugierig auf Wind in Deinen Segeln und wurde nicht enttäuscht.

Das Cover gefällt mir sehr gut und beschreibt sehr passend worum es in diesem Buch geht - eine zauberhafte Liebesgeschichte. Emerald und Gabriels Liebesgeschichte hat mich sofort mitgerissen- er gerade aus dem Knast und sie aus der Hölle eines furchtbaren Zuhauses. Beim Lesen wird einem nicht langweilig, die Geschichte ist spannend geschrieben, in einem angenehmen und flüssigen Schreibstil. Ich denke ein Buch, was auch prima junge Mädchen lesen können, ich war auf jeden Fall begeistert und empfehle das Buch gerne weiter.

Bewertung vom 10.08.2019
Für immer Rabbit Hayes
McPartlin, Anna

Für immer Rabbit Hayes


ausgezeichnet

Ich habe bereits den ersten Teil gelesen und war von diesem schon total berührt. Umso mehr hab ich mich gefreut, dass es eine Fortsetzung gibt. Auch im zweiten Teil erwarten den Leser Emotionen pur.

Zum Inhalt - Mia Hayes - genannt Rabbit stirbt an Krebs und lässt ihre Familie mit einem riesigen Verlust zurück. Rabbits Mutter zerbricht fast daran, David muss nun für Juliet in die Vaterrolle schlüpfen, Grace trägt auch ein Erkrankungsrisiko und Juliet verliebt sich das erste Mal und bräuchte die Mama ganz besonders....

Ich kann einfach nur sagen , ein wundervolles Buch voll Gefühl und Emotionen. Die Geschichte rund um Rabbit und ihre trauernde Familie reißt einen total mit und ist sehr authentisch. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen.

Bewertung vom 29.07.2019
Mein Leben als Sonntagskind
Visser, Judith

Mein Leben als Sonntagskind


ausgezeichnet

Dieses Buch trifft einen einfach mitten ins Herz, ein bezauberndes Cover, ein Klappentext der einen nicht loslässt und dann muss man dieses wundervolle Buch einfach lesen.

Zum Inhalt:

Jasmijn ein junges Mädchen, dass ihr Leben als Autistin meistern muss, erzählt ihre Geschichte aus ihrer Sicht. In ihrem Tagebuch ist sie normal, beliebt und hat viele Freunde. Im wahren Leben sieht das jedoch anders aus.... sie spricht mit niemandem. Mit Senta, ihrer Hündin und Elvis Presley, der auf Postern an ihren Zimmerwänden hängt, macht sie sich auf die Suche nach dem Glück im Leben.

Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite total gefesselt, der Schreibstil ist direkt und flüssig und mir gefiel, dass die Geschichte aus Sicht von Jasmijn erzählt ist. Das Thema Autismus fand ich interessant und der Autorin ist es wunderbar gelungen dem Leser, eine wunderbare Geschichte rund um diese Behinderung näher zu bringen. Ein Buch was in Erinnerung bleibt, was ich kaum weglegen konnte und was ich ganz bestimmt jedem empfehlen kann.

Bewertung vom 29.07.2019
Im Freibad
Page, Libby

Im Freibad


ausgezeichnet

Das Buch fällt schon über sein leuchtend blaues Cover auf und der Klappentext hat mir so gut gefallen, dass ich es einfach lesen musste.

Zum Inhalt:
Brixton, hier hat Rosemary ihr ganzes Leben verbracht und jetzt ändert sich alles - die Bücherei, in der sie gearbeitet hat, schließt, der Gemüseladen ist eine hippe Bar geworden und George ihr Mann ist gestorben. Und dann soll auch noch das Freibad, in dem sie seit über 60 Jahren jeden Morgen schwimmt, für Eigentumswohnungen verschwinden. Kate ist einsam, als sie über Rosemarys Freibad schreiben soll, begegnen sich die beiden ungleichen Frauen...... Gemeinsam kämpfen sie um das Freibad.

Ein wirklich beeindruckendes Buch, das mich danach noch beschäftigt hat. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Mit der letzten Seite ist einem klar - gemeinsam kann man soviel erreichen.... ein Buch, dass ich sehr gerne gelesen habe und definitiv weiterempfehlen kann.

Bewertung vom 29.07.2019
Die letzte Witwe / Georgia Bd.7
Slaughter, Karin

Die letzte Witwe / Georgia Bd.7


ausgezeichnet

Schon das sehr schöne Cover hat mich angezogen und neugierig auf das neue Werk von Karin Slaughter gemacht. Ich habe schon einige Bücher von ihr gelesen, die Reihe um Sara und Will gefällt mir jedoch am Besten.

Zum Inhalt: 2 Explosionen reißen Gerichtsmedizinerin Sara und ihren Partner, Agent Will aus der sommerlichen Idylle. Notsituationen sind ihnen nicht fremd und sie sind sofort da um zu helfen. An diesem Tag geraten sie direkt in eine mächtige Neonazigruppe und Sara merkt zu spät, dass es sich um eine Falle handelt. Will muss allein ermitteln, wird es ihm gelingen Sara rechtzeitig zu finden?

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, flüssig und leicht zu lesen. Manchmal bin ich etwas an den detaillierten Erklärungen verschiedener rassistischer Gruppen hängengeblieben aber das tat dem Lesevergnügen keinerlei Abbruch. Die Spannung lässt am Anfang ein kleines wenig auf sich warten aber dann wird das Buch zum Pageturner und ich konnte es schwer aus der Hand legen. Für mich ein gelungener Thriller, den ich absolut weiterempfehlen kann.

Bewertung vom 29.07.2019
Kalte Wasser
Golding, Melanie

Kalte Wasser


ausgezeichnet

Wow, dieses Buch ist an Gruselfaktor kaum zu überbieten und ich konnte kaum aufhören zu lesen. Die Autorin war mir jetzt nicht bekannt, ich werde sie mir ganz sicher merken und würde auch gerne wieder ein Buch von ihr lesen. Wenn eine Geschichte mich fesselt, dann hab ich diese auch meist in wenigen Tagen durch, was hier definitiv der Fall war.

Zum Inhalt, Patrick und Lauren bekommen eineiigen Zwillingen. Eine seltsame Frau schlägt Lauren einen Kindertausch vor. Niemand glaubt ihr und der Vorfall wird als Depression abgetan. Doch auch nach der Heimkehr geschehen seltsame Dinge.... nur Jo Harper glaubt Lauren und ist bereit ihr zu helfen.

Der Schreibstil gefiel mir gut und das Buch hatte genau die richtige Portion Grusel und Spannung. Ich kann es jedem absolut empfehlen

Bewertung vom 29.07.2019
Licht und Schatten
Drvenkar, Zoran

Licht und Schatten


gut

Ich war sehr neugierig auf das Buch, da es sich mal um eine ganz andere Geschichte handelt.

Winter 1704 Ein Mädchen-Vida wird geboren und bei der Geburt stirbt ihre Mutter. Vida ist anders, sie hört den Ruf der Toten und wurde geboren, um das Licht auf die Welt zurückzubringen. Aber niemand rechnet damit, dass sie ihren eigenen Weg geht und selbst dem Tod die Stirn bietet.

Der Schreibstil hat mir eigentlich sehr gut gefallen, hat ein bisschen was poetisches und ist leicht und flüssig zu lesen, trotzdem konnte mich das Buch nicht packen. Vielleicht lag es daran, dass es ein Kinderbuch ist und kein Buch für Erwachsene, die Spannung fehlte mir, die Erzählungen waren sehr langatmig und ich musste mich oft zwingen weiter zu lesen.

12