Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Wilhelma
Danksagungen: 7 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 59 Bewertungen
Bewertung vom 09.10.2020
Saale Premium - Stürme über dem Weinschloss / Weinschloss-Saga Bd.1
Seifert, Paula

Saale Premium - Stürme über dem Weinschloss / Weinschloss-Saga Bd.1


ausgezeichnet

Paula Seifert bringt mit ihrem Buch „ Saale Premium Stürme über dem Weinschloss“ den Auftakt zu einer schönen Trilogie. Die Geschichte spielt in Freyburg zwischen Saale und Unstrut. Der Leser erfährt sehr viel über die Sektherstellung, es wird so nebenbei über die Entstehung einer großen bedeutsamen Sektkellerei berichtet, die jedem Leser bekannt ist. Gut recherchiertes Hintergrundmaterial verleiht der Geschichte eine gewisse Authentizität. Aenne wächst auf einem Weingut auf und schon als Kind wünscht sie sich nichts sehnlicher als dieses eines Tages zu führen. Doch ihr Vater hat andere Pläne, denen sie sich beugen muss. Im Laufe der Zeit wächst Aenne an Ihren Schicksalsschlägen. Eine unglückliche Liebe, Krankheit und Tod erschüttern sie immer wieder, aber sie kämpft weiter. Sie hat immer noch ein Ziel vor Augen, dass sie umsetzen kann. Bin sehr auf den nächsten Bände der Weinschlosssaga gespannt.

Bewertung vom 26.09.2020
Was uns verbindet
Gowda, Shilpi Somaya

Was uns verbindet


gut

Der Roman von Shilpi Somaya Gowda „ Was uns verbindet“ handelt von einer Familie, die mit einem schweren Schicksalsschlag klar kommen muss. Das Ehepaar, Jaya, die aus Indien stammt und Keith, waschechter US Bürger , führen trotz aller kulturellen Unterschieden eine glückliche Ehe. Sie können ihren Kindern Karina und Prem bis zu jenem Unglückstag eine unbeschwerte Kindheit bieten. Die Autorin beschreibt wie jedes Familenmitglied anders mit der Trauer umgeht. Jaya flüchtet sich in ihre alte Kultur währen Keith eine Affaire nach der anderen an Land zieht. Die beiden vergessen vollkommen, wie Karina sich fühlen muss. Sie steht mit ihrem Schmerz alleine da. Dieser Teil der Geschichte wird sehr gefühlvoll beschrieben und mehr als einmal muss man mit den Tränen kämpfen, wenn man miterleben muss, wie einsam Karina ist. Karina flüchte sich in eine Wohngemeinschaft, in der Hoffnung dort den nötigen Halt zu finden. Doch auch hier muss sie feststellen, dass die Bereitschaft der sektenähnlichen Gemeinschaft nicht zu ihrem Wohl dient. Die Autorin beschreibt sehr ausführlich , wie die Familie an ihrer Trauer zerbricht, der Schluss wird meiner Meinung nach aber zu schnell abgehandelt.

Bewertung vom 26.09.2020
Der Corona-Effekt
Eichel, Christine

Der Corona-Effekt


sehr gut

Christine Eichel widmet sich einem schwierigen aber aktuellem Thema. Corona! Tägliche Berichterstatung im Fernsehen, das Verfolgen der Fallzahlen, Nähen von Allttagsmasken, das alles sind Dinge, mit denen man vor 6 Monaten nie und nimmer gerechnet hätte. Wir alle haben den Shutdown miterlebt, damit gelebt und geduldet. Nicht nur zu unserer eigenen Sicherheit, sondern für die Sicherheit von allen. Jeder hat dies anders empfunden und deshalb ist es interessant, zu lesen, wie andere Menschen mit der Isolation zurecht kamen. Es wird eine gewisse Form von Kritik geäußert, aber auch auf ein Umdenken und somit auf neue gesellschaftliche Strukturen hingewiesen. Die Autorin verwendet viele Fremdwörter, was der Eindruck entstehen lässt, es würde auf einem Fachwissen aufbauen. Das Buch ist in relativ kurzen Kapiteln eingeteilt, teils wiederholen sich die Aussagen, was aber verständlich ist, das wir uns jetzt erst am Anfang der Pandemie befinden.
Generell wird vermittelt, dass es eine Veränderung der Gesellschaft gibt und geben wird, ein Entstehen von neuen Werten, aber auch, dass jeder für sich selbst fähig sein muss für sich selbst zu entscheiden.

Bewertung vom 28.08.2020
Die Frauen von der Purpurküste - Isabelles Geheimnis / Die Purpurküste Bd.1
Ziegler, Silke

Die Frauen von der Purpurküste - Isabelles Geheimnis / Die Purpurküste Bd.1


sehr gut

Der Roman „Die Frauen von der Purpurküste“ von Silke Ziegler springt von der Gegenwart immer wieder in die Vergangenheit zu der Zeit als Frankreich Besatzungszone war. Da ist Isabelle, die sich im Jahre 1945 während der Kriegszeit in einen deutschen Soldaten verliebt ,und in der Gegenwart wird von ihrer Enkeltochter Amelie berichtet, die ihre Familie bei einem tragischen Unglück verloren hat. Der Leser kann sich gut in die Zeit von 1945 hineinversetzen. Es werden die damaligen Probleme, wie Lebensmittelknappheit und die Angst unter der Bevölkerung gut dargestellt. Isabelle, die aus ihrer Heimat flüchten muss, trägt ihr Geheimnis ein lebenlang mit sich herum und vertraut sich Amelie an und bittet sie um einen Gefallen. Diese kann in ihrer Trauer Zuflucht in Isabelles alter Bäckerei finden und kann sich mehr und mehr aus ihrer Trauer herausarbeiten. Ein sehr schönes Buch mit viel deutsch französischer Geschichte .

Bewertung vom 28.08.2020
Dunkles Lavandou / Leon Ritter Bd.6 (eBook, ePUB)
Eyssen, Remy

Dunkles Lavandou / Leon Ritter Bd.6 (eBook, ePUB)


sehr gut

Dunkles Lavandou von Remy Eyssen ist bereits der 6. Krimi mit Dr. Leon. Auch ohne die anderen Bände gelesen zu haben, kann man die Handlung nachvollziehen. Diesesmal muss Dr. Leon den Tod einer Frau aufklären, die unter einer Brücke gefunden wurde. Ihr Tod ist eher sehr mysteriös, da sie von einem LKW überfahren wurde. Es ist nicht so wie es scheint und Dr. Leon hat den Verdacht, dass es sich hier um einen rituellen Mord handeln könnte. Doch vorerst steht er mit seiner Meinung alleine da und muss versuchen, seine ungeliebte These zu beweisen.
Der Roman spielt in Le Lavandou was man als Tourist eher als ein typisches Provensstädtchen kennt. Von daher ist es erschreckend, dass auch hier hinter malerischer Kulisse das Verbrechen nicht halt macht. Der Ort und die Atmosphäre ist sehr gut beschrieben und man fühlt sich mitten im Geschehen.

Bewertung vom 02.06.2020
Kann Gelato Sünde sein? (eBook, ePUB)
Hennig, Tessa

Kann Gelato Sünde sein? (eBook, ePUB)


sehr gut

Emilia backt für ihr Leben gerne Schwarzwälder Kirschtorte und während ihrer Backphasen versucht sie italienisch zu lernen . Ihre Torten sind so unübertroffen, dass Emilia, nachdem sie ihre Tochter in Kalabrien besucht hat, dort ein Café eröffnen möchte. Doch ganz so einfach ist es nicht , diesen Plan umzusetzen. Die Dorfbewohner benehmen sich merkwürdig, Kuchen wird nur heimlich verkauft ohne, dass es jemand mitbekommen soll. Das gesamte Dorf nimmt quasi an einem, vom Bürgermeister verordnet, Gesundheitskurs teil. Dazu gehört Gymnastik, aber keine Torten! Nach und nach kann Emilia mit ihren leckeren Torten ihre Dorfgemeinschaft überzeugen und die findet Unterstützung. Der Roman ist witzig geschrieben, macht Lust auf Torten und ist genau das richtige um im Liegestuhl zu entspannen .

Bewertung vom 02.06.2020
Denn Geister vergessen nie
Koch, Jessica

Denn Geister vergessen nie


sehr gut

„Denn Geister vergessen nie“ von Jessica Koch berührt den Leser auf eine seltsame gefühlvolle Art und Weise. Wenn man empfänglich ist, für eine gewisse mystische Kraft im Leben, dann wird man dieses Buch regelrecht verschlingen. Die Personen haben alle auf ihre Art ein Päckchen zu tragen und müssen sich mit ihren Erlebnissen auseinander setzen. Da ist Amy, die in tiefer Trauer lebt und mit sich in einem inneren Konflikt steht. Darf sie trotz Tod und Verlust irgendwann wieder lachen und fröhlich sein, ohne sich schlecht zu fühlen? Mian ist es, der dies erkennt und ihr hilft ins Leben zurückzufinden. Doch dieses Buch ist nicht auf ein Happy End ausgelegt und so bleibt es spannend, was die Götter sich, einst für eine Hilfeleistung , zurückfordern. Kann Mian und sein Bruder Jano diesen Fluch unterbrechen?

Bewertung vom 13.05.2020
Thirty (eBook, ePUB)
Bradley, Christina

Thirty (eBook, ePUB)


sehr gut

Thirty, die berüchtigte Zahl 30 im Leben einer Frau. Es macht sich Panik breit, falls man noch nicht den Partner fürs Leben gefunden hat. Während im Freundeskreis sich die Hochzeiten und Baby Parties häufen, umso größer wird die Angst leer auszugehen. So auch bei Bella Edwards. Völlig von der Rolle flippt sie im Büro aus, kündigt ihren Job nachdem sie ihren Chef aufs übelste beschimpft hat. Sie beschließt schließlich ihre Freundin in New York zu besuchen. Diese schläft ihr vor, sie solle in den verbliebenen 30 Tagen bis zum 30. Geburtstag 30 Dates abschließen um zu sehen , ob der eine wahre und richtige fürs Leben dabei ist.
Die Geschichte ist witzig geschrieben, und der Leser muss mehr als einmal schmunzeln über die Erlebnisse von Bella. Herrlich sind auch am Ende jedes Kapitels die Briefe, die Bella offen und ehrlich an ihre Freundin schreibt und über das Date berichtet.
Teils absehbar, teils unerwartet erwartet hier den Leser ein lockerleichtes Lesevergnügen.

Bewertung vom 13.05.2020
Ayurvedische Wohlfühlküche
Alter, Divya

Ayurvedische Wohlfühlküche


sehr gut

Divja Alter gibt uns hier nicht nur ein reines Kochbuch, sondern erklärt auch die Grundzüge der ayurvedischen Ernährung. Die Menschen werden in verschiedene Klassen eingeteilt, je nach Vorlieben und eigener körperlichen Konstitution. So gibt es den luftigen, feurigen und den erdigen Typ. Darauf basierend werden verschiedene Gerichte gezeigt. Der Rezeptteil ist eingeteilt nach den Jahreszeiten, so dass man idealerweise auf saisonale Produkte zurückgreifen kann. Die einzelnen Kapitel sind gut strukturiert und die Bilder mit dem knackigen Gemüse versprechen schon beim Lesen einen kulinarischen Schmaus!
Es wird aber auch noch aufgezeigt, welche heilenden Eigenschaften, die jeweiligen Zutaten besitzen. Es wird aber auch ein Augenmerk auf die Gewürze gelegt, denn auch diese tragen viel zu unserem Wohlbefinden bei. Gut gefallen hat mir die Übersicht über die Stoffwechselwirkung und heilenden Eigenschaften von Gewürzen und Kräutern.
Es steckt viel Wissenswertes in diesem Buch und für Einsteiger der ayurvedischen Küche gut geeignet .

Bewertung vom 21.04.2020
Die Kunst des stilvollen Wanderns - Ein philosophischer Wegweiser
Graham, Stephen

Die Kunst des stilvollen Wanderns - Ein philosophischer Wegweiser


sehr gut

Dieses philosophische Werk von Stephen Graham ist bereits 1926 erschienen und wurde nun vom HarpersCollins Verlag neu aufgelegt. Graham gibt uns in seinem Buch nicht nur nützliche Tipps zum Wandern , sondern auch eine ganz andere Betrachtungsweise über Nutzen und Nichtnutzen. Er schreibt mit viel Witz über die Eigenarten der Menschen generell. Zu seiner Zeit hat man nicht über eine Hightec Ausrüstung verfügt und sie wurde damals auch nicht als wichtig erachtet .Weniger ist oft mehr, und hier zeigt uns Graham auf, auf was wir genau achten sollen. Sein Ziel ist es dem Leser zu zeigen, dass uns die Natur, Dinge zeigt, an denen wir in unserem Alltag vorbeirennen. Auch hier kommt die alte Philosophie sehr zum Tragen: Der Weg ist das Ziel. Teils sind die Erfahrungen nicht mehr ganz zeitgemäß, teils sind seine Tipps aber noch genau so wichtig wie damals wie zB das richtige Schuhwerk. Er bringt genau diese Dinge auf den Punkt!