Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Silke L.
Wohnort: 
Winsen (Aller)
Über mich: 
Lesen ist meine Leidenschaft.

Bewertungen

Insgesamt 139 Bewertungen
Bewertung vom 24.09.2022
Ein Zuhause für das Glück / Lake Paradise Bd.1
Inusa, Manuela

Ein Zuhause für das Glück / Lake Paradise Bd.1


sehr gut

*Wohlfühlroman mit Kleinstadt Flair*

Das ist der erste Band der neuen „Lake Paradise“ Buchreihe.

Das Cover finde ich wunderschön. Für mich sieht es idyllisch, ruhig und nach Herbst aus.
Der Schreibstil ist einfach, leicht und mit viel Gefühl. Beim lesen fliegen die Seiten nur so dahin, denn man ist sofort in der Geschichte drin, mit diesem Kleinstadtflair, wo sich Jeder für Jeden interessiert und sich auch Neuigkeiten schnell verbreiten.
Lexi möchte endlich die Leere in sich hinter sich lassen und wieder richtig anfangen zu leben. Der Unfalltod ihres Verlobten Keith kurz vor ihrer Hochzeit, ist jetzt schon über 2 Jahre her und sie möchte wieder nach vorne blicken. Ob sie noch mal so lieben kann, das kann sie sich nicht vorstellen, aber so ganz alleine durchs Leben gehen, möchte sie auch nicht.
Aaron ist nur nach Lake Paradise gefahren, um die Beerdigung seines Großvaters bei zu wohnen und vielleicht endlich mal mit seinem Vater offen zu reden. Aaron hat es zwar beruflich in New York weit gebraucht, aber durch das zerrütte Verhältnis zu seinem Vater, hat er keinen Familienhalt und er denkt auch, das er nicht weiß, wie man liebt. Jetzt wo er älter ist und beruflich gut da steht, merkt er, das ihm was fehlt, nur er weiß nicht was. Er will damit anfangen, mit seiner Vergangenheit abzuschließen, um in die Zukunft zu schauen.
Als die Beiden sich zufällig begegnen, ist gleich so eine Vertrautheit da, obwohl sie sich sehr lange nicht gesehen haben. Aber Lexi kann sich noch gut an ihren Helden aus der Schulzeit erinnern, sie war sogar ein ganz wenig in ihn verliebt.
Auch Aaron erinnert sich an Lexi, nur was diesen komische Gefühl in seinem Bauch war, als sie sich trafen, das wusste er nicht.
Die Lovestory ist zwar vorhersehbar, aber trotzdem süß und es macht Spaß, sie dabei zu begleiten.
Lexi kam mir manchmal naiv vor, so unbedarft. Bei Aaron dagegen konnte ich seine Gefühle und Bedenken nachvollziehen. Aber trotzdem sind beide Charakter perfekt füreinander.
Auch die Nebencharaktere sind schön ausgearbeitet, sie sind echt, wie das halt so in kleinen Städten oder auf dem Dorf ist.
Mir hat die Geschichte gefallen. Es war ein Wohlfühlroman mit Kleinstadt Flair.
Von mir bekommt es eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 02.06.2022
The Truest Thing - Jeder Moment mit dir
Young, Samantha

The Truest Thing - Jeder Moment mit dir


ausgezeichnet

* Emery und Jack - Happy End für die Liebe *

Auf dieses Buch habe ich schon lange gewartet.
Endlich wieder in Hartwell. Das ist der viere Band der Hartwell Love Story.
1. The Real Thing - Länger als eine Nacht (Jessica & Cooper)
2. Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer (Bailey & Tremaine)
3. Things we never Said - Geheime Berührungen (Dahlia & Michael)
4. The Truest Thing - Jeder Moment mit dir (Emery & Jack)

Das Cover finde ich wunderschön.
Der Schreibstil ist einfach und gefühlvoll, leicht und flüssig zu lesen und absolut fesselnd, das man das Buch regelrecht durch suchtet.

Emery hat eine Buchhandlung und ist Männern gegenüber furchtbar schüchtern. Von ihr hat man in den vorherigen Bänden immer schon mal was gelesen, denn die Buchhandlung ist auch der Treffpunkt der Mädelstruppe.
Über Jack Devlin hat man bis jetzt, in den anderen Bänden, nur aus dritter Hand gelesen und er scheint ein böser Junge (Mann) zu sein. Aber hinter Jack verbirgt sich mehr, als man annehmen könnte.

Emery und Jack sind beide so verschieden, das sie auf den ersten Blick nicht zusammenpassen. Aber man sagt ja immer - Gegensätze ziehen sich an - und wo die Liebe hinfällt, da bleibt sie liegen.
9 Jahre mussten sie auf eine Chance für ihre Liebe warten und dann war es trotzdem nicht einfach, bis sie zusammen gefunden haben.
Ihre Geschichte zu lesen, lässt einen das Herz übergehen. Sie war so gefühlvoll und herzerwärmend und am liebsten würde man ihnen alle Steine aus dem Weg räumen, sodass sie sich endlich ihre Liebe gestehen und leben können.
Aber sie mussten sich erst mit ihrer Vergangenheit und Gegenwart auseinander setzten und akzeptieren, um eine Zukunft zu haben.
Es war eine wunderschöne Lovestory.
Von mir bekommt sie eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 06.02.2022
2 Seelen. Das erste Buch der Unsterblichkeit / Bücher der Unsterblichkeit Bd.1
Snow, Rose

2 Seelen. Das erste Buch der Unsterblichkeit / Bücher der Unsterblichkeit Bd.1


ausgezeichnet

*Spannend und geheimnisvoll - perfekter Auftakt*

Dies ist der erste Band der neuen Romantasy Reihe von Rose Snow.



Kela und Brandon haben erst ihre Mutter verloren und vor kurzen nun auch noch ihren Großvater. Das Haus in dem sie wohnen ist reperaturbedürftig und das Geld knapp, darum sind sie auf der Suche Untermieter. 3 Jungs schauen sich das Haus an und ziehen mit ein. Kela zweifelt so langsam an ihren Verstand, erst sieht sie den Geist ihres Großvaters und er redet auch mit ihr und dann noch ihre neuen Mitbewohner Todd, Jerome und Nero sie sind irgendwie anders ... merkwürdig und es passieren sonderbare Dinge.

Und dann ist nichts mehr, wie es eigentlich sein sollte, auf einmal gibt es Magie, Schatten, Clans und Unsterbliche.



Ich mag die Bücher von dem Autoren Duo Rose Snow sehr, darum wollte ich in dieses auch sofort lesen.
Das Cover hat einen hohen Wiedererkennungswert wie auch ihre anderen Bücher, aber ich persönlich mag Cover lieber, ohne so eine große Zahl drauf, wie bei der "Ein Augenblick für immer" Reihe.

Der Schreibstil ist fantastisch. Er ist einfach, leicht und flüssig und nimmt einen von der ersten Seite an gefangen. Man suchtet das Buch regelrecht durch.

Es macht Spaß mit Kela Stück für Stück ihren Weg zu gehen und immer mehr heraus zu finden.
Auch die Nebencharaktere sind alle super ausgearbeitet und man schließt sie sehr schnell Herz, sogar die grummeligen und geheimnisvollen. Und dann die Setting’s sie sind so schön bildlich beschrieben, so das man alles vor seinem inneren Auge sieht. Man ist wirklich mit dabei und mittendrin.

Ich bin 55 Jahre alt und eigentlich ist es ein Jugendbuch, aber ich habe mich beim lesen keine Minute gelangweilt. Diese Geschichte ist spannend und geheimnisvoll und ganz wenig Liebe ist auch dabei. Jetzt freue ich mich auf Band 2, denn ich muß wissen, wie es wieder geht.

Von mir bekommt die Geschichte eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 24.09.2021
The promises we made. Als wir uns wieder trafen
Ahrnstedt, Simona

The promises we made. Als wir uns wieder trafen


sehr gut

Desirée und Sam - eine zweite Chance für die Liebe

Eine Jugendliebe, gebrochene Herzen und dann 15 Jahre später erneutes Aufeinandertreffen, das die widersprüchlichsten und aufwühlendsten Gefühle zu folge hat. Er erfolgreicher Hotelier und sie eine Sicherheitsexpertin und sie war jetzt für seine Sicherheit verantwortlich.

Das Cover ist schlicht und dunkel aber hübsch, aber kein Blickfang. Hätte ich nicht gelesen, das Simone Ahrnstedt die Autorin ist, hätte ich es wahrscheinlich übersehen.
Der Schreibstil von Simona Ahrnstedt ist etwas anders. Er ist leicht und flüssig und er ist ruhig und gleichzeitig spannend, irgendwie erwachsen. Ich weiß nicht ob jemand versteht, was ich meine, aber jedenfalls ist man gleich mittendrin und wird von der ersten Seite gefangen genommen. Man suchtet es regelrecht weg.
Schon gleich bei den ersten paar Seiten trifft man auf alte Bekannte aus vorherigen Büchern, wie Tom Lexington. Mann muss sie aber nicht gelesen haben, denn es ist eine andere Buchreihe.
Dessie ist eine starke selbstbewusste Frau, die aber der Meinung ist, Liebe und Beziehung ist nichts für sie. Ihr Lebensinhalt ist ihre Arbeit.
Bis sie wieder auf Sam trifft. Alte Gefühle kommen wieder hoch und Missverständnisse werden aus dem Weg geräumt. Natürlich nicht so einfach, da wäre das Buch ja zu schnell zu ende ;-).
Wenn sich Gefühle, Verantwortungsbewusstsein und Gefahr in die Quere kommen, ist es eine explosive Mischung. Aber sie spürt schnell, das Sam ihr Anker ist. Bei ihm kommt sie zur Ruhe und erlaubt sich auch mal schwach zu sein.
Sam ist sehr erfolgreich. Neue Ideen plant er solange, bis er sie in die Wirklichkeit umsetzen kann.
Und dann trifft er auf Dessie, in jungen Jahren seine große Liebe und sein Untergang. Aber auch er merkt schnell, das da immer noch Gefühle für Dessie da sind. Das er sich besser/komplett füllt, wenn er mit Dessie zusammen ist.
Sie brauchen schon eine ganze Weile, bis sie sich die Liebe zu dem jeweils anderen eingestehen, aber es hat Spaß gemacht, sie dabei zu begleiten.
Es ist eine tolle Geschichte mit viel Gefühl und Liebe, Gefahr und Verrat und tollen Charakteren.
Von mir bekommt es eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 02.07.2021
Wild Irish - Cillian (eBook, ePUB)
Seabrook, C. M.

Wild Irish - Cillian (eBook, ePUB)


sehr gut

> Delany & Cillian - Liebe schenkt Vertrauen <

Die ist der erste Band der Wild-Irish Trilogie
1. Wild Irish - Cillian
2. …

Der Tod ihrer Schwester hat Delaney schwer mitgenommen, dann hat sie ihren Verlobten auch noch in flagranti mit einer Anderen erwischt und zu guter letzt, wurde ihr auch noch der Job gekündigt. Das reichte und sie buchte sich ein Ticket nach Irland. Hier möchte sie zur Ruhe kommen und die Bucket Liste ihrer Schwester aber abarbeiten. Aber sie ist kaum gelandet und fährt die erste Strecke mit dem Auto, da kommt doch tatsächlich so ein Raser entgegen und sie kommt von der Straße ab.
Cillian will eigentlich nur seine Ruhe haben und von amerikanischen Urlaubern erst recht. Aber da er sich doch ein klein wenig schuldig füllt, das ihr Wagen kaputt ist, bietet er ihr an, bei ihr zu wohnen, bis wegen dem Unfall alles geklärt. Er verschweigt ihr aber, das er der Liedsänder der Rockband „Wild Irish“ ist.

Das Cover finde ich wunderschön.
Es ist das erste Buch von der Autorin C.M. Searbrook das ich lese, aber ihr Schreibstil gefällt mir. Er ist einfach, leicht und flüssig zu lesen und nimmt mich sofort von der ersten Seite an gefangen.
Schon seit der ersten Begegnung zwischen Delaney und Cillian spürt man die Anziehungskraft, das Knistern zwischen ihnen. Aber Beide haben ihr Päckchen zu tragen und sträuben sich gegen die Gefühle. Sie denken sich - Nur mal kurz, nur ein Urlaubsflirt, aber meistens kommt es anders als man denkt.
Delany war am Anfang unsicher und wurde im Laufe der Geschichte immer selbstsicherer. Sie hat praktisch zu sich selbst gefunden.
Cillian ist lieb, hilfsbereit aber etwas angeschlagen. Eigentlich bin ich meist der Typ der sagt, redet doch einfach mal miteinander, aber bei Cillian hab ich des öfteren gedacht, höre doch einfach mal zu und lass die anderen ausreden. Aber dadurch kam auch immer mal kurz Spannung auf.
Denn in der ersten Hälfte des Buches passierte nicht viel, in der zweiten dann schon etwas mehr. Es ist ein eher ruhiges Buch und es hätten auch gut 100 Seiten mehr haben können, dann hätte die Geschichte vielleicht etwas mehr Tiefe. Ich hätte mir auch sehr gerne mehr Beschreibungen über die wunderschöne Landschafts Irlands gewünscht, aber es war ok.
Das hört sich jetzt vielleicht wie meckern an, aber nein, mir hat es sehr gefallen. Es passte in diesem Moment perfekt zu meiner Stimmung, ich konnte abschalten, kam zur Ruhe und wurde sehr gut unterhalten.
Es ist das perfekte Buch für zwischendurch.
Von mir bekommt es ein Leseempfehlung.

Bewertung vom 31.10.2020
Ice Knights - Mr Right für 5 Dates (eBook, ePUB)
Flynn, Avery

Ice Knights - Mr Right für 5 Dates (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

* spritzig, humorvoll und mit viel Gefühl *

Dies ist der erste Band einer sexy neuen Sport-Romance Serie.

Caleb Stuckey muß das Image seiner Mannschaft wieder aufpolieren. Dafür muß er bei einer PR-Kampange für eine Dating Plattform mitmachen und das Beste oder Schlimmste daran ist - seine Mutter sucht das Date aus.
Zara Ambrose hat ihre eigenen Gründe daran teilzunehmen, aber ganz sicher nicht um einen Ehemann kennen zu lernen.

Das Cover finde ich so naja, die Proportionen passen irgendwie nicht, die nackte Brust ist zu groß, sexy Brust keine Frage, aber es sieht aus wie ein großer heller Fleck, aber dafür ist der Klappentext super.
Zitat "Fünf Dates mit einer Frau, die seine Mutter für ihn ausgesucht hat ..." - Damit hatte man mich schon, naja und Eishockeyspieler, darauf hatte ich nämlich wieder mal richtig Lust.
Der Schreibstil ist toll, er ist jung, lebhaft, voller Gefühl und mit einer guten Portion Humor gespickt. Man fliegt regelrecht über die Seiten, weil man sich dem einfach nicht entziehen kann.
Caleb und Zara wollen beide keine Beziehung aber man spürt beim lesen auch den Wandel, wie der Kopf immer noch nein sagt, aber der Bauch sich schon längst um entschieden hatte. Sie sind eigentlich total unterschiedlich, aber irgendwie auch nicht. Sie sind selbstständige starke Charaktere, aber auch mit Unsicherheiten. Sie sind einfach normal und ich liebe sie Beide.
Es ist eine wunderschöne Lovestory, liest sich sogar ein wenig wie ein Märchen (jedenfalls für mich), aber ab und zu braucht man was leichtes, vorhersehbares mit einem wundervollem Happy End. Man kann sich weg träumen und bleibt mit einem guten Gefühl und einem Lächeln im Gesicht zurück.
Von mir bekommt es eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 13.08.2020
Alles für die Liebe
Foster, Melissa

Alles für die Liebe


sehr gut

* Charlotte und Beau - märchenhaft und wunderschön *

Dies ist der zweite Band der „Die Bradens & Montgomerys, Pleasant Hill – Oak Falls“ Reihe.
1. Von der Liebe umarmt (Grace & Reed)
2. Alles für die Liebe (Charlotte & Beau)

Beau wollte nur den Gefallen, den er seinen Verwanden versprochen hatte, erfüllen, bevor er nach New York geht um in einer Renovierungs-Realityshow mitzuarbeiten. Kleinere Reparaturen an einem Gasthof sollen es sein, kann ja nicht so schwierig sein. Dort kann er sich vor seinen Dämonen verstecken, hat seine Ruhe vor seinen Verwanden und kann sich seinen trüben Gedanken hingeben. Bis er Charlotte traf. Sie ist anders, sie sprüht vor Leben. Sie ist mal frech, mal unschuldig und spricht aus, was ihr grade durch den Kopf. Sie bringt Licht in sein düsteres Leben und schaut hinter seine Maske.
Beide wollen keine Beziehung, aber es herrscht eine starke Anziehungskraft. Und je näher sie sich kommen um so mehr gibt es von allem. Können sie es wagen? Schaffen sie es ihre Vergangenheit einfach hinter sich lassen und mit einem neues Leben anzufangen, so ganz ohne Schuldgefühle?

Das Cover ist ein typisches Melissa Foster Cover und es passt perfekt zu der Geschichte.
Der Schreibstil ist wie gewohnt, einfach, locker und leicht, man fliegt nur so über die Seiten und ist mitten im Geschehen.
Beau und Charlotte sind zwei wunderbare Charaktere. Sie haben beide geliebte Menschen verloren und gehen aber komplett unterschiedlich damit um. Es war so rührend und einfühlsam geschrieben, man konnte sich richtig guten beide reinversetzen.
Charlotte hatte ich schon im Buch „Happy End für die Liebe“ kurz kennen gelernt und sie ist wirklich so eine verrückte Nudel. Wenn sie ihn ihren Schreibflow versinkt, bekommt sie nichts mehr um sich herum mit und ihre Gedanken springen von einer Idee zur Nächsten, kommt darauf an, was sie grade inspiriert. Es war schön zu lesen, wie Beau endlich wieder im Leben ankommt, wie er aufwacht, er hat gar keine Chance nicht von Charlottes Lebensfreude eingefangen zu werden. 
Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, die Geschichte von Charlotte und Beau zu lesen.
Es ist eine ruhige Geschichte, aber märchenhaft, zart und wunderschön, mit viel Liebe und sie kommt ohne viel Drama aus.
Von mir bekommt sie eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 06.07.2020
Mister Secret / Masters of Love Bd.2
Rayven, Leisa

Mister Secret / Masters of Love Bd.2


ausgezeichnet

* wunderschönes Herzschmerzbuch mit Happyend *

Dies ist der zweite Band der „Masters of Love“ Reihe.
1. Mister Romance (Eden & Max)
2. Mister Secret (Asha & Jacob)

Asha möchte die Beförderung zur Lektorin, nur muß sie dafür den nächsten Bestseller suchen. Als sie schon fast die Hoffnung aufgegeben hat, entdeckt sie das Instagram-Profil von Professor Feelgood. Er postet heiße Fotos von seinem durchtrainierten Körper, und schreibt wunderschöne traurige Gedichte über seine große Liebe die er verloren hat. Asha berühren diese Postings sehr, aber als sie erkennt, wer hinter dem Profil steckt, würde sie am liebsten alles ungeschehen machen. Denn er bringt sie auf die Palme und ihre Gefühlswelt durcheinander.

Das Cover ist wieder wunderschön und beide Bände sehen zusammen richtig gut aus. Ich hätte mir nur gewünscht, das der Buchtitel „Professor Feelgood“ wie im englischen wäre, fände ich passender.
Der Schreibstil von Leisa Rayven ist einfach einmalig. Er ist einfach, fesselnd, mit Witz und Humor aber auch berührend und emotional. Sie schafft so viel Leben in die Zeilen zu bringen, das man denkt man ist mittendrin. Man fliegt regelrecht über die Seiten.
Asha ist eine zielstrebige und ehrgeizige Frau, jedenfalls im Berufsleben, da hat sie alles unter Kontrolle. Aber wenn es um Beziehungen geht, da hat sie einen Knacks weg oder teils zu wenig Selbstbewusstsein. Naja wahrscheinlich ist es die Mischung aus beiden, mit zusätzlicher nicht bewältigter Sachen aus der Vergangenheit. Ich mochte sie sehr, nur ab und an war sie zu verbohrt, aber das hat sich dann gelegt.
Professor Feelgood heißt im wirklichen Leben Jacob. Er ist ein Traum von einem Mann und er kann mit Worten umgehen. Er hat zwar auch Fehler, aber er erkennt sie und ignoriert sie nicht. Oh, er ist einfach nur Zucker. Ich kann ja auch nicht so viel hier schreiben, sonst würde ich spoilern.
Auch die Nebencharaktere sind wieder toll ausgearbeitet. Wir treffen Eden (Schwester), Nannabeth (Großmutter) und Moby Duck (Ente) und noch ein paar andere wieder.
Lest einfach das Buch, mir hat es irrsinnig viel Spaß bereitet.
Es ist ein wunderschönes Herzschmerzbuch mit Happyend. Es ist spannend, gefühlvoll, humorvoll mit teils witzigen Dialogen und Szenen und manche gingen mir auch sehr zu Herzen. Wer nicht sosehr auf schnulzig und Happyend steht, dem ist das hier vielleicht zu viel, aber für mich war es perfekt.
Von mir bekommt es eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 16.06.2020
Im Dschungel der Liebe
Foster, Melissa

Im Dschungel der Liebe


sehr gut

* Dschungelliebe oder Liebe auf dem Blick *

Dies ist der zweite Band der Remingtons Reihe.
1. Spiel der Herzen (Dex & Ellie)
2. Im Dschungel der Liebe (Sage & Kate)


Sage Remington ist ein berühmter Künstler in New York. Seine Kunstgegenstände verkaufen sich sehr gut, eigentlich hat er alles was er möchte, nur füllt er eine Leere in sich, die er sich nicht erklären kann. Darum nimmt er sich eine Auszeit und macht einen Freiwilligen Einsatz in Belize mitten im Dschungel um zu helfen, wo Hilfe wirklich nötig war.
Kate Palette arbeitet als Projektleiterin der Hilfsorganisation AIA in Belize und kümmert sich dort immer mal wieder um egozentrischen Prominenten, die ihr Image aufbessern wollen oder müssen. Durch diese selbstbezogenen Promis ist Kate misstrauisch und übervorsichtig gegenüber Reichen und Berühmten geworden.
Doch als Kate und Sage sich begegnen, ist da eine Anziehung die nicht sein soll und bestimmt nicht echt ist. Aber sie verschwindet nicht, wird höchstens stärker. Ob das gut geht?

Das Cover ist wieder sehr schön und es passt zu Geschichte.
Der Schreibstil ist einfach, leicht, humorvoll und mit viel Gefühl, einmal angefangen, suchtet man sie weg.
Diesmal nimmt uns Melissa Foster nach Belize in den Dschungel mit. Sie hat es wieder geschafft mit Worten Bilder zu malen, man kann sich die Gegend und sogar das Klima richtig gut vorstellen. Man bekommt einen Einblick in das Leben der Einheimischen und spürt ihre Lebensfreude, trotz der Armut, in der sie leben.
Ich liebe Sage. Er ist ein Mann mit einen riesigen Herzen, der handelt, wenn es angebracht ist. Bei Kate hatte ich Momente, da ich sie hätte schütteln können, die denkt und plant manchmal zu viel. Das Leben ist manchmal unverhofft, da kann man nicht Wochen oder Monate voraus planen. Aber das ist (macht) Kate und damit hatte ich das ein oder andere Mal meine Schwierigkeiten.
Aber es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, eine Liebe auf den ersten Blick - gefühlvoll, humorvoll, romantisch und zu Herzen gehend.
Von mir bekommt sie eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 03.06.2020
Crazy in Love / Weston High Bd.1
Winter, Emma

Crazy in Love / Weston High Bd.1


sehr gut

* Sasha & Ben - gelungener Auftakt *

Das ist der erste Band der Weston High Reihe.

Sascha hat eine großen Traum, an der Yale Universität studieren. Um ihn zu verwirklichen, zieht sie 3000 Meilen von zu Hause nach Boston, um dort auf eine private High School zu gehen. Auf der Weston High ist es ganz anders als zu Hause, ihre neuen Mitschüler sind eingebildet, reich und arrogant. Um nicht ganz allein zu sein, sucht sie sich eine Job in einem Café, denn außer Listen schreiben, Cupcakes backen ist Kaffee ihre große Leidenschaft. Genau in diesem Café trifft sie auf den beliebtesten Typen von der Weston High. Das passt ihr überhaupt nicht, denn er ist nicht nur der arroganteste Typ. den sie je getroffen hat, nein er bringt auch ihre Gefühlswelt durcheinander. Nur verlieben steht nicht auf dem Programm, sondern lernen, super Abschluss und dann Yale.

Das Cover finde ich wunderschön und auch die von den Folgebänden, sie sehen perfekt zusammen aus.
Der Schreibstil ist einfach, frisch und spritzig mit einer guten Prise Humor, man fliegt regelrecht über die Seiten.
Sascha ist eine junge Frau, die weiß was sie will, zwar etwas schüchtern, aber wenn sie erst mal aufgetaut ist, ist sie super. Sie ist ein Kaffeejunkie, macht für alles eine Liste und hält sich auch dran, so behält sie Ordnung in ihrem Leben. Und sie liebt es Cupcakes zu backen, in die sie auch ihre Stimmung mit einfließen lässt, ob traurig, wütend oder glücklich, alles setzt sie im Rezept um.
Ben ist der arme reiche Junge. Er hat irgendwie zwei Gesichter, einmal das reiche verwöhnte und seine Zukunft vorprogrammierte Gesicht, das mag ich nicht und dann einfach nur Ben, da mag ich ihn, da ist er nett und liebenswert.
Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet, die „nette“ Familie, die Mitschüler und Freunde. Man kann sich alles sehr gut vorstellen und spürt auch die Stimmung der jeweiligen Personen.
Die Geschichte ist so nicht neu und auch etwas vorhersehbar (hat mich sehr an eine andere erinnert), aber sie hat mich sehr gut unterhalten.
Von mir bekommt sie eine Leseempfehlung.