Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Silke L.
Wohnort: Winsen (Aller)
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 24 Bewertungen
Bewertung vom 20.02.2018
Save Me / Maxton Hall Bd.1
Kasten, Mona

Save Me / Maxton Hall Bd.1


sehr gut

Meine Meinung:
Dies ist der erste Band der Maxton Hall Reihe.

Es ist das Letzte Jahr in der Layton Hall. Ruby ist Stipendiatin und versucht unsichtbar zu bleiben. Sie möchte nur lernen und dann nach Oxford.
James ist aus der Oberschicht - reich, verwöhnt und umschwärmt.
Ruby und James - zwei Welten treffen aufeinander, die nicht unterschiedlicher sein könnten, doch durch ein Ereignis, muß James mit Ruby zusammen arbeiten und dort kommen sie sich näher.

Das Cover ist schlicht und einfach, aber doch besonders, ich finde es wunderschön.
Der Schreibstil ist super, leicht und flüssig zu lesen und man fliegt nur so über die Seiten, ich habe sie regelrecht inhaliert. Man ist auch gleich mitten im Geschehen und fühlt und spürt die Stimmungen der einzelnen Charaktere mit.

Ruby lernen wir als eine sehr starke Persönlichkeit kennen. Sie weiß was sie will und darauf arbeitet sie hin. Geld und Ansehen ist ihr nicht wichtig, sie möchte keine Ablenkung, deswegen versucht sie ja auch unsichtbar zu bleiben, was aber dann nicht so ganz klappt. 
James ist ein Junge aus reichem Hause, ihm wird geschmeichelt und er mußte schnell lernen das es immer nur ums Geld geht. Den waren James kennt so gut wie keiner, denn man wird sonst nur ausgenutzt. Einzig und allein beim Lacrosse kann er sich austoben.
Als beide sich kennen lernen, schleichen sie erst mal nur vorsichtig umeinander herum, aber das legt sich bald und es wird explosiver. Die Dialoge sind spritzig, mit ein wenig Humor, aber auch ernster und tiefergehend.
Man lernt beide gut kennen, kann ihre Gedankengänge und Handlungen verstehen. Man spürt den inneren Zweispalt der Beiden und den Druck von außen.
Auch die Nebencharaktere sind gut beschrieben. Ruby Familie zB. dort spürt man Liebe und Zusammenhalt, in James Familie spürt man nur Druck und Arroganz.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen, Ruby und James kennen zu lernen. Es ist ein gelungener erste Teil und ich möchte wissen wie es weiter geht.
Von mir bekommt es eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 16.02.2018
Dunkles Spiel / play on Bd.1
Young, Samantha

Dunkles Spiel / play on Bd.1


ausgezeichnet

Eine wunderschöne Geschichte mit Tiefgang und viel Gefühl

Meine Meinung:
Ich habe mich schon sehr auf das neue Buch von Samantha Young gefreut, sie ist eine von ein paar Autoren, wo ich blind ein Buch kaufe, wenn ein neues raus kommt. Dieses Mal wurde ich überrascht, aber nicht negativ, sondern einfach überrascht, denn diese Geschichte ist anders wie die Anderen von ihr - es ist reifer, ernster, tiefer und wunderschön.

Dieses Cover ist ein Cover, das mir je öfter ich es sehe, immer besser gefällt.
Der Schreibstil ist wie gewohnt toll, es liest sich locker und leicht.
Hier geht es aber auch ernste Themen wie Trauer, Verlust, Schmerz und Schuldgefühle, dadurch ist es auch ruhiger und überlegter geschrieben, aber mit sehr viel Gefühl.
Wir gehen hier gemeinsam mit Noras ihren langen Weg zu sich selbst. 
Sie ist zwar noch sehr jung, aber hat schon viel durchstehen müssen. Ihre Charakter wächst kontinuierlich in der Geschichte. Sie fängt an, sich nicht mehr zu verstecken, nicht immer die Schuld bei sich zu suchen und um ihre Träume zu kämpfen. Sie lernt sich selbst zu lieben und zu lieben.
Auch Aiden hat einen schweren Verlust zu verarbeiten. Als er und Nora sich das erste mal sehen, spüren sie eine Verbindung, denn zwei verletzte Seelen erkennen einander. Sie suchen beieinander Trost und ein wenig Leichtigkeit.
Aber dann schlägt das Schicksal erneut zu.

Ich finde das Buch großartig, aber es (wie ich schon schrieb) Noras Geschichte, alle anderen, fand ich, sind nur Nebencharaktere, die ich alle lieb gewonnen habe.
Dieses Buch ist nicht zu vergleichen mit der Edinburgh Love Serie, das ist kein New Adult, sondern ein richtiger Roman. Wenn man das weiß, wird man dieses Buch lieben.
Von mir bekommt es eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 01.02.2018
Vom Zorn geküsst / Diabolic Bd.1
Kincaid, S. J.

Vom Zorn geküsst / Diabolic Bd.1


ausgezeichnet

Eine Liebe die nicht sein darf.

Klappentext:
Eine Diabolic ist stark. Eine Diabolic kennt kein Mitleid. Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.   Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie - eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er - der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …   Nemesis und Tyrus. Diabolic und Thronerbe.


Meine Meinung:
Dies ist der erste Teil der Diabolic Reihe.

Nemesis ist eine Diabolic, sie kennt kein Mitgefühl, keine Liebe, sie existiert nur für eine Aufgabe, den Menschen zu beschützen, für den sie geschaffen wurde. Sie wurde auf Sidonia fixiert und so lebten sie auf Impyrean eng zusammen. Doch dann wurde Sidonia an den Kaiserhof bestellt und da man um Sidonias Leben fürchtete, schickte man Nemesis anstatt ihrer.
So kam Nemesis als Sidonia an den Kaiserhof und lernte den Thronfolger Tyrus kennen und so beginnt die Geschichte.

Das Cover ist so wunderschön und der Klappentext hat mich neugierig gemacht, so habe ich es gekauft. Dann stand es bei mir lange Zeit im Regal und irgendwann dachte ich, ach ich verkaufe es wieder, Fantasy die im All spielt mag ich eigentlich eh nicht lesen. Und da nahm ich es zum aussortieren in die Hand und dachte mir, nur mal kurz anlesen und dann gut. 
Tja und dann war es um mich geschehen.

Der Schreibstil ist einfach nur wow, man wird regelrecht reingezogen in die Geschichte und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Sie ist so spannend und fesselnd und komplett ohne Hängerchen im Spannungsbogen, einfach der Wahnsinn.
Ich muß aber gestehen, das die komplizierten Namen mir das Lesen am Anfang ein wenig erschwert hat, aber auch da ist man sehr schnell drin.
Nemesis ihr Charakter ist wunderbar ausgearbeitet, man spürt ihren Zwiespalt und ihre Verwirrung, weil sie doch gar nicht fühlen kann, vor allem nicht für einen auf den sie nicht geprägt wurde. Sie macht eine große Wandlung durch und wir erleben es mit ihr hautnah mit.
Auch Tyrus ist ein sehr starker Charakter - ein Denker ein Visionär.
Auch die Nebencharaktere sind wunderbar ausgearbeitet, genau wie das Setting, man ist wirklich mittendrin.
Und dann diese unvorhergesehene zarte Liebe zwischen Nemesis und Tyrus, die nicht sein durfte. Aber diese Liebe steht nicht im Vordergrund, sondern es gibt eine richtig komplexe Geschichte. Also für die die nicht so auf Schnulze stehen, ist da nicht viel, sie ist nur am Rande.

Also diese Buch hat mich wahnsinnig überrascht und jetzt muß ich unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ich freue mich schon riesig auf Teil 2, kann es kaum erwarten.

Dieses Buch kommt von mir eine absolute Leseempfehlung

Bewertung vom 27.01.2018
The Bartender
Rayne, Piper

The Bartender


ausgezeichnet

Dies ist der erste Teil der San Francisco Hearts Reihe.
Das Cover ist ein typisches Forever Cover, schlicht ohne viel Firlefanz aber wunderschön.

Whitney ist wieder bei Null gelandet, kein Job und kein Geld mehr und darum zieht sie zurück zu ihren Großeltern. In einer Bar lernt sie den Barkeeper Cole kennen, als sie eigentlich auf einen Typen von Tinder wartet, der sie aber dann versetzt. Sie reden und trinken zusammen, verstehen sich blendend und sie verbringt die Nacht mit ihm, nur kann sie sich am nächsten Morgen an nichts mehr erinnern.

Der Schreibstil ist locker und leicht und mit einer guten Prise Humor versehen, so das man immer mal wieder grinsen oder lachen muß. Die Geschichte ist flüssig zu lesen und man ist sofort mitten im Geschehen und suchtet sie regelrecht weg.
Whitney ist eine richtig Liebe. Sie ist zwar etwas unsicher und möchte sich am liebsten nur auf sich selbst verlassen.
Cole ist ein Mann aus gutem Hause, aber der seinen eigenen Weg gehen möchte. Und er ist ein richtiger Charmeur, man kann ihn sich laut der Beschreibungen sehr gut vorstellen.
Beide haben ein großes Herz und müssen sich nur noch zusammen raufen.
Auch die anderen Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet. Die Oma und der Opa von Whitney oder Tahlia und Lennon, Whitney Freundinnen. Ich mag sie jetzt schon - Tahlia die wohlerzogenen gehorsame Tochter und Lennon mit einer Kodderschnute, die sich nicht den Mund verbieten lässt. Die beiden bekommen ihre eigene Geschichte - Tahlia und Band 2 und Lennon in Band 3. So unterschiedlich die drei Freundinnen auch zu sein scheinen, sie sind ein tolles Team.
Das ist eine wunderschöne humorvolle Liebesgeschichte, mit viel Gefühl und gute Laune Garantie.
Von mir bekommt sie eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 23.01.2018
Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden (eBook, ePUB)
Groh, Kyra

Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Das Cover ist wunderschön, frech und leicht, das pure Leben.
Der Schreibstil ist locker und leicht, mit genau der richtigen Prise Witz und Humor. Man fliegt nur so über die Zeilen und ist gleich mitten in der Geschichte drin.
Die Autorin schreibt so bildhaft und einfühlend, das man sich Taschentücher parat legen sollte. Die sind etwa dafür da, weil es so traurig ist - nein, sondern für Lachtränen - ja, ich habe Tränen gelacht.
Romy liebt Serien und Listen und plant alles im Vorfeld bis ins kleinste Detail.
Leon möchte nicht planen, sich nicht festlegen, denn er ist ein gebranntes Kind. Er möchte in Frankfurt nach einer gescheiteten Beziehung von vorn beginnen.
Als Romy mit Leon und Leos Hund Dexter auf der Rückbank zurück von Hamburg nach Frankfurt fahren, verstehen sie sich blendet. Sie teilen den selben Humor und lieben die selben Serien, es ist als ob sie Seelenverwandte wären. Sie dürfen so sein wie sie sind, keiner braucht sich verstellen. Als ob das Schicksal seinen Hände im Spiel hätte und sie sich kennen lernen mußten. Nur mehr wird es nicht werden, denn Romy ist mit Flo zusammen.
Rommy ist unfreiwillig witzig, wie sie gedanklich alles versucht zu planen, zu analysieren und sich doch nur verheddert. Leon ist einfach nur lieb, er hat ein goldenes Herz, hat sich nur gefühlstechnisch ein wenig verwirrt. (Und Männer die Hunde lieben, muß man einfach lieben.) Die Dialoge zwischen den beiden sind so witzig, ich mußte echt ein paar mal laut lachen.
Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet, man kann sie verstehen und mit Ihnen fühlen. Auch die Nebencharakter sind so richtig liebenswert, zB. Sandra oder Pierre-Holger.
Diese Geschichte ist romantisch, witzig, humorvoll, leidenschaftlich, einfühlsam, sehr realitätsnah, und einfach nur wundervoll, es könnte alles genau so passiert sein.
Es ist einen Geschichte wo Kopf gegen Herz und Verstand gegen Bauchgefühl kämpft und wo nach zig Irrwegen, doch genau das passiert, was passieren mußte, denn das Schicksal lässt sich nicht betrügen.
Diese Buch hätte ich gerne noch als Taschenbuch, denn das ist ein gute Laune Buch, was ich sogar 2 x lesen würde.
Von mir bekommt es eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 23.01.2018
Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich (eBook, ePUB)
Moreland, Melanie

Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Eine sehr bewegende und gefühlvolle Liebesgeschichte, die einem zu Herzen geht.

Klappentext:
Alles, was Zachary Adams will, ist allein gelassen zu werden. Menschen meidet er, da sie sich von seinen Narben abgestoßen fühlen. Seine Bilder, der Ozean und die Einsamkeit - das ist seine Welt. Doch dann lässt er Megan Greene in sein Leben. Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, hat die junge Schriftstellerin nur ein Ziel: zur Ruhe kommen. Das Sommerhaus in Maine, das ihr eine Freundin zur Verfügung stellt, ist perfekt. Das Meer, der Strand und das kleine Städtchen sind alles, was sie braucht. Bis sie über ein Gemälde stolpert, das sie auf den ersten Blick fasziniert. Bis sie auf den verschlossenen Künstler trifft, der ihr mit diesem Bild aus der Seele spricht. Bis sie Zachs Geheimnisse aufdeckt und damit zerstört, was sie sich aufgebaut haben …

Meine Meinung:
Das Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen, ich mag es sehr, es sieht nach viel Gefühl aus und der Klappentext hat mich dann neugierig gemacht.

Zachary hatte es nicht leicht, er hat Narben auf der Seele und auf dem Körper. Er will seine Ruhe und lässt keinen an sich ran.
Megan hat jemanden vertraut, dem sie dachte zu lieben und wurde furchtbar enttäuscht. Sie hat das schlechte im Menschen kennen gelernt. Sie fliegt nach Maine in das Sommerhaus ihrer Freundin, um zur Ruhe zu kommen. Am Strand trifft sie das erste Mal auf Zachary, aber ist er grob und unhöflich.
Aber eine verletzte Seele erkennt die Andere und ein langer steiniger Weg des kennen lernen beginnt, bis die Vergangenheit einen wieder einholt und alles zerstören will.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, man wird regelrecht in die Geschichte gezogen und kann nicht aufhören zu lesen.
Melanie Moreland schafft es wie ein Maler nur mit Worten, Bilder zu malen und Gefühle zu übermitteln. Es ist als wäre man mit am Strand und hört das Meeresrauschen oder mit in Zachary seinem Haus. Man spürt regelrecht die Emotionen - die Stimmungen von Megan und Zachary, da ist so viel Gefühl und so viel Schmerz, aber auch Hoffnung und Liebe.
Zachary macht so eine unglaubliche Entwicklung durch, aber auch Megan wächst über sich hinaus. Sie haben wunderbare Freunde, die sie unterstützen und diesem kleinen Ort in Maine so nah am Meere, würde ich gerne einen Besuch abstatten, dort muß es wunderschön sein.

Diese Geschichte hat mich gefangen genommen, sie ist sehr emotional, aufwühlend, gefühlvoll und sehr berührend.
Von mir bekommt sie eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 30.12.2017
Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
McFarlane, Mhairi

Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt


sehr gut

Eine nette Geschichte ....

Klappentext:
Edie findet nichts schlimmer als Hochzeiten. Wenn der Bräutigam dann auch noch ihr Kollege Jack ist, der bis vor wenigen Wochen heftig mit ihr geflirtet hat, will Edie vor allem eins: flüchten. Den ersten Teil der Hochzeits-Feier von Charlotte und Jack steht Edie allerdings tapfer durch. Als sie später in den Park geht, um wenigstens einmal kurz durchzuatmen, steht Jack plötzlich vor ihr und küsst sie. Dummerweise sind sie nicht allein. Charlotte beobachtet die beiden und schon bald droht dieser kleine Moment der Schwäche, Edies ganzes Leben zu zerstören. Der darauf folgende Online-Shitstorm zwingt Edie, ihr Londoner Leben hinter sich zu lassen und Zuflucht bei ihrer Familie in Nottingham zu suchen. Dort läuft es aber auch nicht rund. Denn die Auszeit gewährt Edies Chef ihr nur, wenn sie den derzeit in Nottingham lebenden Schauspieler Elliot Owen trifft - um als Ghostwriterin seine bestseller-verdächtige Biographie zu verfassen. Dummerweise entpuppt sich Elliot nicht als charmanter Star - ganz im Gegenteil. Zurück in die Provinz, Opfer von Online-Mobbing und einem neurotischen Schauspieler ausgesetzt - so hatte Edie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt!

Meine Meinung:
Diesmal schreibe ich keine Zusammenfassung, der Klappentext ist sehr ausführlich geschrieben (viel anders würde ich es auch nicht zusammen fassen).

Das Cover ist schlicht und einfach aber passend, mir gefällt es.
Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, mit einem Hauch Humor.
Ich hatte bis zum ca. 11. Kapitel meine Schwierigkeiten mit der Geschichte, ich fand sie zu überdreht, zu nervig, naiv, einfach zu viel. Aber eigentlich war es ja bis dahin nur die Vorgeschichte, also bevor Edie wieder nach Nottingham zu ihrer Familie ging.
Ab da hat mich die Geschichte gefangen genommen, obwohl ich Edie echt ab und an schütteln wollte. Ein bißchen mehr Selbstbewusstsein und ein wenig jedermann es recht machen wollen, wären schön gewesen. Aber sonst schöne Haupt- und interessante Nebencharaktere. Das Ende kam sehr abrupt, aber so kann man sich sein eigenes Ende der Geschichte basteln.
Es ist ist eine Geschichte aus dem Leben gegriffen, einen Teil davon hat wahrscheinlich jeder schon mal durch gemacht, vielleicht nicht in so einem Extrem, aber so leicht abgeschwächt bestimmt. Es geht um Mobbing, Trauerbewältigung, Schuldgefühle aber auch um die Liebe. Um Sachen die von Außen auf uns zukommen und man nichts dran ändern kann. Aber auch sich mal zu trauen einfach mal "Nein, das stimmt so nicht“ oder aber „Ich möchte gerne“ laut zu sagen, einfach seine Gedanken äußern.
Einen Satz möchte ich gerne aus diesem Buch hier hinzufügen, denn den sollten wie uns alle zu Herzen nehmen, dann würde es nicht so viele Missverständnisse geben.

Zitat: „Man ist zum Scheitern verurteil, wenn man schweigt und sich darauf verlässt, dass der andere die eigenen Gedanken schon liest.“

Von mir bekommt das Buch eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 11.12.2017
Mit Sehnsucht verfeinert / Taste of Love Bd.4
Anderson, Poppy J.

Mit Sehnsucht verfeinert / Taste of Love Bd.4


sehr gut

Dies ist der vierte Band der Reihe „Die Köche von Boston“. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen, aber man trifft immer mal wieder bekannte Gesichter.

Drei Jahre ist es her, das Hailey sich von Scott getrennt hat und in die Welt zog, in verschiedenen Küchen arbeitete um ihre Kariere vorran zu treiben. Jetzt ist sie zurück in Bosten, weil sie dachte, sie wäre über Scot hinweg, aber auf der Eröffnungsfeier des Bonfire, trifft sie auf Scott und stellt fest, das da immer noch sehr viele Gefühle sind. Scott hat sich nach der Trennung in die Arbeit gestürzt und hat es zu einer eigenen Firma geschafft. Er liebt Hailey noch immer, aber hat er eine Chance, Hailey wieder für sich zu gewinnen?

Das Cover ist wieder wunderschön und passt perfekt zur Geschichte. Ich finde es auch super, das man die einzelnen Bücher dieser Reihe immer wieder erkennt und weiß, das sie zusammen gehören.
Poppys Schreibstil ist wie immer leicht und flüssig zu lesen. Man wird fast sofort in die Geschichte eingesogen und ist mitten im Geschehen.
Hailey ist jetzt Souchefin in Bonfire. Sie ist selbstbewußt, quirlig, impulsiv, dickköpfig und spricht oft erst und überlegt erst dann.
Scott hat es geschafft, er ist sein eigener Chef in seiner eigenen Firma. Er st ein sehr gut aussehender Mann, er ist lieb und mitfühlend, so ein richtiger „Schwiegermutters Liebling“.
Da die Beiden sich schon kennen, sind ab und an Rückblenden eingefügt. Diese finde ich ganz besonders, da bekommt man ein größeres Verständnis für die Beiden.
Ich mag sowohl Hailey, wie auch Scott leiden. Aber ich muß auch gestehen, das Hailey mich mit ihre Sturheit teilweise genervt hat, das war dann schon eher Verbohrtheit. Scott hat sich schön weiter entwickelt, am Anfang war er noch gutgläubig und zu rücksichtsvoll (gibt es tatsächlich) doch er wurde zu einem richtigen Mann.
Die Geschichte ist sehr turbulent, emotional, witzig, aber auch berührend und manchmal streitwütig. Es wird nie langweilig, man fliegt regelrecht über die Seiten und ich wollte immer wissen, wie es weiter geht.
Von mir bekommt es eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 01.12.2017
Unheilvoller Morgen / KGI Bd.9
Banks, Maya

Unheilvoller Morgen / KGI Bd.9


sehr gut

Diese Geschichte ist eine wunderschöne Liebesgeschichte.
Klappentext:
Eden ist ein gefeiertes Supermodel. Doch ihre Bekanntheit wird ihr zum Verhängnis, als ein alter Feind ihres Vaters sie ins Visier nimmt. Zu dem KGI-Team, das ihre Familie zu Edens Schutz anheuert, gehört auch Swanson, der seit einem traumatischen Kriegseinsatz Narben an Körper und Seele trägt. Obwohl er weiß, dass er und Eden in verschiedenen Welten leben, kann er sich der Gefühle für die stille Schönheit nicht erwehren -

Meine Meinung:
Dies ist der 9. Band der KGI Reihe, jedes für sich kann zwar allein gelesen werden, aber wenn man sie der Reihe nach liest, ist man mehr mitten drin in dieser großen Familie, weil man sich kennt.

Eden ist ein Supermodel. Sie wird bedroht durch einen alten Feind ihres Vaters. KGI wird zu ihrem Schutz hinzugezogen.
Swanny trägt durch eine Gefangenschaft in der er gefoltert wurde, Narben auf der Haut und auf der Seele. Doch als er Eden das erste Mal sah, waren da auf einmal Gefühle für sie, die er sonst nicht kennt. Sie zog ihn magisch an. Doch sie wird sie nie erwiedern, den sie spielt in einer ganz anderen Liga als er. Das wäre ja wie eine moderne Version von die Schöne und das Biest.

Eden ist eine junge selbstbewußte Frau. Sie ist trotz des Ruhms natürlich geblieben und steht mit beiden Beinen im Leben.
Swanny kennen wir ja schon aus den vorherigen Bänden. Er ist mit Narben gezeichnet und im allgemeinen sehr ruhig und hält sich lieber im Hintergrund auf. Wenn er mal spricht, was nicht oft vorkommt, sind es nur ein paar Worte. Ich kann schon mal soviel verraten, diesmal spricht er mehr ;-).

Schade das viele Bewertungen so negativ sind, den dieses ist ein sehr gefühlvolles Buch. Wenn das ein erstes Buch einer Reihe gewesen wäre, wären die Bewertung wahrscheinlich anders ausgefallen.
Ich liebe die KGI Reihe, jedes konnte mich gefangen nehmen. So auch dieses.
Es sind ja Romantic Thrill Bücher - sehr viel Aktion und etwas Romantic. 
Dieses hier ist mehr Romantic wie Thrill, was aber zu den beiden Charakteren passt. Wir lernen Swanny endlich mal kennen, da er sich ja sonst immer im Hintergrund aufgehalten hat und man ihn nie richtig fassen konnte.
Dieses Mal war er der Hauptakteur, ein Mann stark wie ein Bär und doch so verletzlich und unsicher Frauen gegenüber. Sein Bild von sich selbst ist nicht so, wie ihn seine Teamkameraden sehen, denn er hat ein Herz aus Gold. Eden ist der stahlende Stern, jetzt nicht, weil sie Model ist, sondern ihre Art auf Menschen zuzugehen, ihre positive Sichtweise, ihre Unvereingenommenheit, manchmal ihre Gutgläubigkeit und wenn sie lächeld geht die Sonne auf.
Diese Geschichte ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, manchmal ein wenig schmalzig und schnulzig, aber süß.
Von mir bekommt sie eine Leseempfehlung.

Bewertung vom 26.11.2017
Auf immer gejagt / Königreich der Wälder Bd.1
Summerill, Erin

Auf immer gejagt / Königreich der Wälder Bd.1


sehr gut

Eine bezaubernde und magische Liebesgeschichte, die mich gefangen genommen hat.

Klappentext:
Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.

Meine Meinung:
Das ist der erste Teil von der zweiteiligen Fantasyreihe „Königreich der Wälder“.
Tessa lebte mit ihrem Vater einem Kopfgeldjägers des Königs im Wald, das war ihr zu Hause. Er lehrte ihr jagen, Pfärten lesen und wie man im Wald überlebt. Als sie beim Wilderm erwischt und eingekerkert wurde, bekommt sie ein überraschendes Angebot. Sie soll im Auftrag des Königs den Mörder ihres Vaters suchen, dann wird sie nicht wegen Wilderei gehängt. Aber der Mörder soll Cohen sein, der Lehrling ihres Vaters und ihr einziger Freund. Alle Beweise deuten darauf hin, das Cohen tatsächlich der Mörder ihres Vaters ist, aber ihr Herz will es nicht glauben, denn heimlich liebt sie Cohen schon seit langem.

Das Cover ist wunderschön und auch wenn der Schutzumschlag ab ist, sieht das Buch wunderschön aus. Es passt perfekt zur Geschichte.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig, man fliegt nur so über die Seiten hinweg und ist von Anfang an mittendrin. Man kann sich sehr gut vorstellen, wie die Landschaften aussehen, durch die sie kommen. Auch die anderen Charaktere die sie unterwegs treffen, sind wunderbar ausgearbeitet.
Der Spannungsbogen baut sich langsam auf, aber es ist nie langweilig, denn man ist immer neugierig und will wissen wie es weiter geht.
Tessa fühlt sich einsam, aber obwohl sie immer eine Außenseiterin war, ist sie stark, sturköpfig und will immer das letzte Wort haben. Und wenn sie flucht, flucht sie mit Gewürzen, das ist so putzig.
Cohen ist der typische Beschützer ein richtiger Mann. Er ist am Anfang eher unduchsichtig, aber trotzdem sehr liebenswürdig.
Beide Charaktere machen eine große Entwicklung durch, vor allem Tessa, sie muß feststellen, das sie viel mehr ist, als sie dachte und muß lernen damit umzugehen.
Man fühlt beim lesen mit Beiden - ihre Zweifel, Verzweiflung, Wut, Vorsicht, Hoffnung und Liebe. Man spürt aber auch die Sturköpfigkeit von beiden.
Diese Geschichte hat eine ruhige Spannung, das heißt die Spannung ist nicht explosionsartig, sie ist einfach - nicht hoch kompliziert geschreiben, aber sie hat mich abgeholt und verzaubert und mir schöne Lesestunden geschenkt. Und das Ende … oh man. Es ist zwar kein Cliffhanger, aber alles ist wieder offen. Jetzt möchte ich wissen wie Tessa’s Gechichte weiter geht, ich freue mich schon auf Teil 2.
Von mir bekommt sie eine Leseempfehlung.