Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: chrissidiebuechereule


Bewertungen

Insgesamt 13 Bewertungen
12
Bewertung vom 15.07.2019
Reif trifft jung   Erotische Geschichten (eBook, ePUB)
Rose, Holly

Reif trifft jung Erotische Geschichten (eBook, ePUB)


gut

Bei reif trifft jung, werden verschiedene Geschichten erzählt, wie es nun mal so ist waren nicht alle so mein Geschmack aber genau das ist denke ich normal.

Manche Geschichten waren mir persönlich etwas zu kurz und ich hatte noch mehr über die Protagonisten erfahren wollen.

Es war ein guter Mix, verschiedene Erfahrungen zu dem Thema zu lesen und auch hier war es so das man sich alles bildlich vorstellen könnte. Da es einfach gut geschrieben war.

Bewertung vom 05.07.2019
Das Versprechen der Islandschwestern
Baldvinsson, Karin

Das Versprechen der Islandschwestern


sehr gut

Ich bin eigentlich nicht so der historische Romanleser, aber dieser hat mich neugierig gemacht der er in der jetzt Zeit und damals spielt. Ich muss euch sagen, ich wurde mit der Entscheidung nicht enttäuscht, mir hat dieser Roman sehr gut gefallen.

Wir tauchen mit den Protagonisten in ihre Welt ein und auch in Irland, es fühlte sich so an, als wäre man selber vor Ort und mittendrin. Die Umgebung,Orte und die Gerüche konnte ich mir sehr gut vorstellen und sogar fühlen.

Ich konnte das Jahr 1949 erleben und das Jahr 2017, wie es denn Protagonisten da ergangen ist und auch viel erfahren über das Geheimnis was die beiden Schwestern hegen, dass mich sehr überrascht hat.

Die Protagonisten waren alle sehr gut und detailliert da gestellt, nur mit Helga hatte ich meine Probleme, aber das lag daran, dass man merkte das sie und ihre Schwester was verbergenden. Pia mochte ich am meisten , sie hatte so eine Art, die man einfach mögen, muss.

Die Geschichte war spannend aufgebaut und ich habe es gerne gelesen, obwohl man sich nach geraumer Zeit schon denken konnte, was das Geheimnis der beiden Schwestern war, hatte dies aber nichts mit der Freude und Sehnsucht das Buch weiterzulesen zu tun und ich habe es weiter inhaliert. Habe das Buch in einem Rutsch gelesen, mich hat der Schreib Still und der lebendige Erzähl Still fasziniert.

Werde nicht mehr von der Autorin lesen.

Bewertung vom 27.05.2019
Ein Sommerhaus in Cornwall
Johnson, Debbie

Ein Sommerhaus in Cornwall


gut

pippa eine junge Frau die sich nach dem Tod ihrer Eltern um eine Farm und ihre Geschwister kümmern muss, dies ist nicht immer einfach. Aber Pippa schafft das ganz gut. Als Ben auftaucht ein Autor, der dort ein Buch weiter schreiben will,wird ihr Leben noch Turbulenter.

Patrick ein 18-Jähriger junger Mann der ständig in Schwierigkeiten ist und Pippa viel zu tun hat. Manchmal habe ich ihn nicht verstanden und dachte werde endlich erwachsen und übernehme Verantwortung. Im Laufe des Buches hat sich Patrick aber entwickelt und die Entwickelung anzusehen war sehr schön zu lesen.

Pipa wirkt einsam , sie macht alles für ihre Geschwister aber hat nicht wirklich Zeit für sich, zeitweise tat sie mir etwas leid. Sie öffnet sich dem Leser nicht gleich und wirkt auch sehr unnahbar erst, aber dies ändert sich schnell und ich fand es schön ihre Geschichte mit ihr zu erleben, ihre Ängste zu spüren und auch was Ben in ihr auslöste.

Auch Ben hat schon viel in seinem Leben erlebt und das hat auch Spuren hinterlassen, wie bei Pippa.

Die Geschichte war schön geschrieben und der Leser ist mitten drin im Geschehen, wird mitgenommen in die Welt von Pipa und ihren Geschwistern. Es war ein schöner Sommerroman, aber es ist kein Buch was ich noch mal lesen würde, warum dies so ist, ich suche gerade nach Worten, ich denke weil einfach das besondere Fehlte, die Spannung, es plätscherte immer alles so an einen vorbei. Ja, es war ein schöner Roman und ich habe auch mitgefiebert wie es mit den Protagonisten weiter geht, aber eben es war für mich nur was für zwischendurch.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 16.05.2019
My hort will go on
Köninger, Mad

My hort will go on


sehr gut

Wir nehmen die Welt und unser Leben viel zu ernst , nach diesem Motto schreibt der Autor seine eigenen Geschichten auf, seine Gedanken, sein Leben mit viel Humor.Der Humor ist im ersten Moment etwas anderes als man sonst liest, daher brauchte ich einen Moment micht wieder auf diesen einzulassen. Dann bin ich aber durchs Buch geflogen.

Es ist wieder ein Vergnügen das Buch zu lesen und lachen ist vorprogrammiert, aber wenn man bedenkt, dass es wirklich passiert ist, ist es manchmal schon heftig. Aber ich denke, der Humor hat ihn durch die schwere Zeit geholfen, die er zu 100 Prozent dem Leser vermittelt, auch wenn man viel Lacht.

Die Tagebuch Einträge von haben mich fasziniert und mitgenommen, es zeigt deutlich das sich viele Dinge nie ändern egal wie viel Jahre vergangen sind.

Man merkt als Leser das der Autor sich viele Gedanken macht über alles mögliche nachdenkt und uns an seinen Leben und Alltag teilhaben lässt, ich kann es nur empfehlen, es ist ein besondere Leselektüre, und ich konnte mich beim Lesen auch mit dem Protagonisten identifizieren und bin nur so durch die Seiten geflogen.

Bewertung vom 16.05.2019
Das Ankunftszentrum (2)
Aretz, Veronika

Das Ankunftszentrum (2)


sehr gut

In dieser Geschichte wird eine wunderschöne Traumwelt erschaffen in die nur Kinder zutritt haben. Genau das ist schon sehr toll, welches Kind sucht nicht mal eine Traumwelt ohne Eltern.

Die Geschichte ist ein zweiter Teil, kann aber unabhängig voneinander gelesen werden. Es gibt ganz kurze Kapitel, sodass auch Kinder ab 8 es leicht lesen können.

Es ist eine besondere Welt, ein besonderes Abenteuer, vor lauter Spannung und es war alles sehr genau beschrieben, sodass man sich alles genau vorstellen kann.

Der Schreib Still ist locker, leicht zu lesen und lässt denn Kindern aber auch noch etwas Platz für die eigenen Fantasien.

Die Charaktere haben spannende Abenteuer erlebt und haben uns von Anfang an mitgenommen in dieses Abenteuer. Die waren sehr real beschrieben und man konnte sich mit ihnen identifizieren und in ihre Welt eintauchen.

Kann das Buch nur empfehlen, es war ein besonderes Werk und es ist eine Geschichte, die man immer wieder lesen kann. Ideal für Kinder ab 8 Jahren, durch die kurzen Kapitel und die spannenden Abenteuer mit unvorhersehbaren Wendungen, ist es auch für Lese muffeln optimal.

Bewertung vom 23.04.2019
Mit James auf Sylt
Thesenfitz, Claudia

Mit James auf Sylt


ausgezeichnet

Ein wunderschöner Wohlfühlroman fürs Herz.

Jana eine 43 junge Frau, sie mag keine Tiere, vor allem keine Hunde. Als ihre Schwester sie um einen riesigen gefallen bittet, ist, sie nicht begeistert, sie soll mit dem großen Neufundländer James 2 Monate nach Sylt und auf ihn aufpassen. Da ist der Ärger und das Lachen vorprogrammiert.

Jana wirkt mit dem Umgang mit dem Hund erst sehr um beholfen, was manchmal sehr witzig ist, aber sie lernt schnell und es wird für beide ein toller Urlaub. Sie wirkt aber allgemein sehr allein und man merkt schnell, das ihr in ihrem Leben was fehlt, eine Schulter zum Anlehnen. Als Ben ihr leben tritt, wird alles anders, er wirkt erst etwas distanziert, aber auch er hat das Herz am rechten Fleck.

Jana und James haben sich schnell in mein Herz geschlossen, es war alles so detailliert und bildlich beschrieben, das ich mich gefühlt habe als, ob ich mitten im Geschehen wäre und alles haargenau mit erlebe.

Es ist eine wunderschöne Geschichte die jeden Hundeliebhaber oder Inselliebhaber auf eine besondere Reise mit nimmt mit viel Liebe und Gefühl. Ein Roman der einen zum Lachen und schmunzeln einlädt aber auch zum Träumen.

James der Neufundländer wird jedem ans Herz gehen und nicht mehr loslässt.

Es ist ein Buch wo man am Ende einfach mit einem glücklichen Gefühl zurückgelassen wird. Ein perfekter Sommerroman.

Bewertung vom 01.04.2019
Heiße Nächte zu viert   Erotischer SM-Roman (eBook, ePUB)
Silver, Tara

Heiße Nächte zu viert Erotischer SM-Roman (eBook, ePUB)


gut

Wenn man sich entscheidet einen Partnertausch, zu machen muss man viel bedenken, sogar überlegen was man machen würde, wenn man sich verliebt und ob es was kaputt machen kann in der Beziehung. So ging es auch denn Hauptprotagonistin in diesem Buch, sie erzählten und ihre Geschichten aus ihren Perspektiven was mir persönlich sehr gut gefiel. So war es sehr abwechslungsreich beschrieben, was mir aber etwas fehlte, waren Hintergründe und hautnah Gefühle zu erleben, dies fehlte mir vor allem von kenneth und Lisa, da hatte ich gerne mehr ihre Beweggründe erfahren, was diese Entscheidung betrifft.

Jessica und Kenneth wirken sehr vertraut miteinander und man merkt als Leser das sie sich lieben, Jessica fühlt sich nicht so wohl in der Rolle, als sub das merkt man leider in dem ganzen Buch etwas, dadurch ist mir es nicht gelungen, die Geschichte wie ein inneren Film, genau vor mir zu sehen. Was ich etwas traurig fand. Da die Charaktere was hatten, was mich zum Lesen animiert hat, mir fehlte jedoch etwas das prickelnde in der Geschichte.

Auch sehr gut fand ich denn Umgang mit dem Thema Partnertausch und Swinger man hat als Leser einiges darüber erfahren.



Eine schöne Geschichte für zwischendurch.

Bewertung vom 05.03.2019
Stille Nacht, tödliche Nacht
Böhm, Michael; Kemmer, Wolfgang; Küsters, Arnold; Lange, Roland; Lux, Nicola; Möhker, Heidi; Plötner, Astrid; Rendla, Jennifer; Rhein, Andrea Z.; Rhein, Maria; Röttger, Nina; Bonvin, Christine; Roters, Connie; Schmid, Claudia; Schrage, Thomas; Tessendorf, Petra; Ziemons, Cecile; Eilers, Reimer Boy; Frogier de Ponlevoy, David; Gellert, Heike; Grünberger, Sylvia; Güllich, Rainer; Hentzschel, Dieter; Höhmann, Christiane

Stille Nacht, tödliche Nacht


gut

Eine tolle Mischung, 24 kleine Geschichten von verschiedenen Autoren geschrieben. Klar haben mir nicht alle gefallen aber die meisten schon,es war unterhaltsam sie zu lesen und auch sehr tolle Charaktere wurden hier gefunden und in manchen Geschichten konnte ich komplett eintauchen, waren mir dann aber zu schnell zu Ende. Andere wiederum waren mir zu langweilig oder zu langatmig. Aber Geschmäcker sind nun mal verschiedenen. Wer sich einfach mal etwas ablenken will viele schöne kleine Geschichten mit Spannung und unerwarteten Wendungen. Ist hier gut aufgehoben.

Bewertung vom 20.02.2019
Verdorben für jeden anderen (eBook, ePUB)
Ashenden, Jackie

Verdorben für jeden anderen (eBook, ePUB)


sehr gut

Der 6. Teil der Reihe war wieder Klasse.

Ein Buch zum Verlieben und Charaktere die einen mitnehmen.

Cat braucht Hilfe , sie muss sich und ihre Tochter schützen, Smoke hilft ihr. Und der Leser merkt sofort das zwischen denn beiden eine besondere Spannung ist.

Die Geschichte war relativ kurz aber sie hat mich gefesselt und in ihren Bann gezogen, die erotischen Szenen waren sehr anschaulich und gut beschrieben, sodass man sich als Leser fühlte als wäre man Hautnah dabei. Auch die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und ich konnte mit ihnen mitleiden ihre Ängste fühlen und ihre Handlungen nachvollziehen .

Eine Reihe die sehr intensiv, spannend und jeder Teil für sich einzigartig ist. Kann ich nur empfehlen!Jedes Buch ist aber eigenständig und auch von verschiedenen Autoren geschrieben , sie sind aber alle samt sehr erotisch betont. Was ich aber sehr gut fand und weshalb ich sie auch lesen musste.

Bewertung vom 13.02.2019
36 Fragen an dich
Grant, Vicki

36 Fragen an dich


sehr gut

36 Fragen an dich, ist eine etwas ungewöhnliche Geschichte, es handelt sich hier um ein Experiment, in die Probanden 36 fragen beantworten sollen. Diese Fragen sind, aber keine herkömmlichen Fragen, sondern frage die in die Tiefe gehen und so ich als Leser denn Protagonisten immer näher kam. Sie machten beide aus unterschiedlichen Gründen das Experiment mit, Hildy auf der Suche nach der waren Liebe und Paul wegen dem Geld. Ich dachte erst, hmh ob die zueinander finden oder sich mehr öffnen, da sie sehr verschieden sind, aber durch dieses Experiment öffnen sie sich immer mehr und kommen sich auch freundschaftlich näher. Ich habe da Buch in einem Rutsch gelesen und war schnell durch, weiß auch nicht wie das kam. Es war sehr schön geschrieben, mit tollen Charakteren und viel Tiefgang. Das Buch hat mich sehr überrascht.




Die Charaktere haben sich am Anfang etwas geziert und nicht so sehr geöffnet das hat sich aber im Laufe des Buches geändert,als sie vertrauen zueinander aufgebaut haben, wurden sie immer offener und haben sich vieles von der Seele geredet,was mich sehr bewegte.





Was mir nicht so gefallen hat war manchmal die Einstellungen von Paul er wirkte wie ein Macho und als ob er das Sagen in einer Beziehung haben will. Das war mein Eindruck aber dieser hat sich nach und nach geändert.

Es ist keine, klassische Liebesgeschichte, es ist was neues besonderes und lesenswert.

12