Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Buch Versum
Wohnort: 
Köln
Über mich: 
Durch die Liebe zu Büchern haben Ich mich immer mehr in die Welt der Bücher, Autoren und Messen begeben, somit auch viele nette Autoren kennen lernen dürfen und viel Übung als Bloggerin & Testleserin erhalten. Mein Blog soll die Liebe und den Spaß am lesen ausdrücken. Hier bin ich zu finden. https://buchversum.wordpress.com https.//www.instagram.com/buch_versum/ https://www.facebook.com/Buch-Versum/ https://twitter.com/Buch_Versum

Bewertungen

Insgesamt 222 Bewertungen
Bewertung vom 13.04.2024
Die Rebellin / The Darkest Gold Bd.5
Kennedy, Raven

Die Rebellin / The Darkest Gold Bd.5


ausgezeichnet

…EPISCH & ATEMBERAUBENDES, TIEFGRÜNDIGES & EINSCHNEIDENDES LESEVERGNÜGEN…

Wer bis hierhin gelesen hat, kann eigentlich nicht widersprechen, dass diese Reihe einen einfach nicht loslässt. Gefangen und verzweifelt hängt man an den Lippen der Autorin, kommt kaum zum Atmen, denn die Handlung reißt einen immer wieder schockierend in den Abgrund.
Denn unsere Auren hat doch schon genug durchgestanden, hat sich aus ihrem Käfig befreit und doch zeigt uns das Schicksal, dass noch viel größere Herausforderungen auf sie warten.
Mein Herz stand still und wurde durch den Cliffhanger des vorherigen Bandes gebrochen.

Ich habe mit Eifer zu diesem gegriffen und habe es trotz der Fülle der Seiten an einem Stück gelesen, inhaliert.

Wie schon meine vorherigen Rezensionen zu diesen Bändern meine Liebe und Ehrfurcht zu Slade und Auren verdeutlicht haben, wird dieser noch über die Intensität der Nebencharaktere gesteigert.

Überraschend ziehen sie emotional mit, ob Osrik und Nissa, deren Schicksal wohl auch vom ersten Moment zum Scheitern verurteilt war. Jedoch zeigt, wie das Band still und heimlich und für den anderen schlagartig gesponnen wurde. Osrik ist bemerkenswert in jeder Hinsicht und zeigt noch mehr, was man an ihm lieben kann. Genauso geht es mit Slades Bruder Ryatt, der unschlagbar, als er selbst hervorsticht, seinen Bruder zur Seite steht, nicht scheucht diesen in seine Schranken zu weisen.

Besonders jedoch war es die Antagonistin Königin Malina, die mich nicht nur überrascht, sondern zu meinem bittersüßen, liebsten Nebendarsteller wurde. Ich war erstaunt, wie die Autorin diese Rolle um 180 Grad drehte, sie stärkte und zu etwas formte, das bewegt und von sich überzeugt.

An ihrer Seite ein Mörder, der seinen Auftrag wohl komplett unterschätzt hat und mit jedem neuen Auftreten einheizt.

Nicht desto trotz bleibt mein Augenmerk auf Auren und Slade, ihre Verbindung ist das wahre und ich bin überzeugt, dass beide wieder zueinanderfinden. Die einzige Frage ist nur, wann und in welchem Zustand. Ihr spürt übrigens ihr Leid, dieses ist greifbar. Erschüttert und beflügelt von ihrer Liebe. Ist aber auf der anderen Seite von Rache und Gewalt gepflastert, die ich eingestehen musste, immer den Richtigen traf.

Ein sich selbst verschlingende, atemberaubende, spannende als auch nervenaufreibende Fortsetzung, die einen mit ihren Enthüllungen, der Gefahr und der Gegenwehr in den Bann zieht.
Protagonisten bietet, die einen verblüffen, sich nacheinander verzerren, Herzklopfen verursachen und viele berauschende, sich verzehrende Momente erzeugen.

Eine geniale Mischung zum perfekten Lesevergnügen wird geboten. Die hitzige Spannung, nervenaufreibende und atemlose Verstricken bewegen einen, das Buch nicht zur Seite zu legen.

Ich bleibe daher weiter voller Sucht und Lob, zutiefst begeistert, beflügelt und sehnsuchtsvoll nach mehr zurück. Denn die Wahrung zum Schluss, jeder Cliffhanger scheint den letzten schockierend zu übertreffen,

Bewertung vom 17.03.2024
So endlich die Sterne
Winter, Jessica

So endlich die Sterne


ausgezeichnet

…mit der Sehnsucht, endlich gesehen zu werden,…

Posie hatte schon immer den Traum, Schauspielerin zu werden. Nach so vielen Jahren scheint keine Hoffnung mehr dafür da zu sein. Gescheitert kehrt sie in ihre Heimat zurück, muss sich eingestehen, versagt zu haben. Alles wird noch von dem Aspekt gesteigert, dass ihr Erzfeind viel mehr zu ihrer Familie gehört als sie selbst.
Will scheint sich in die Herzen ihrer Liebe geschlichen zu haben, ist ein Teil des Familienerbes und genießt die Anerkennung.
Genau wonach sich Posie ihr Leben lange gesehnt hat, gesehen und für ihr Selbst anerkannt zu werden.
Ob sie endlich eine Aussprache mit ihrer Familie schafft, ohne Will ins Kreuzfeuer ihrer Verzweiflung zu ziehen?

Lest selbst, verliert euch in einem emotionalen, aufwühlenden und rasanten Werk, dass einen zutiefst berührt und nicht mehr loslässt.

»Ich könnte schwören, Teufelshörner auf seiner Stirn wachsen zu sehen, während das kleinste Lächeln, das ihn ärgerlicherweise gar nicht schlecht aussehen lässt, an seinen Mundwinkeln zieht. «

Besonders, wo man durch den Wechsel der Zeit auch die Vergangenheit wieder belebt.
Einblicke in schmerzliche Momente bekommt und die beiden, liebgewonnen Persönlichkeiten nur noch mehr ins Herz schließt.
Will und Posie sind nämlich schon immer einander geraten, haben sich gegenseitig gefordert. Denn Wettstreit durch Eskapaden oft verschlimmert, das dieser böse geendet hat und doch ziehen sie sich an wie die Motte das Licht.
Genau das wird deutlich, als sie beide gemeinsam für die Rettung der Pension zu Partnern werden, sich in einer Lüge verstricken und unglaubliches offenbart wird.

»Weil die schönsten Dinge im Leben nicht perfekt sind, William. Sie sind besonders. «

Jedes Aufeinandertreffen unterlegt mit einer explosiven Mischung und köstlich amüsanten Schlagabtauschen eine hitzige Leidenschaft erzeugt. Beide sich der Stärken als auch der Verletzlichkeit des anderen bewusst werden.
Gemeinsam miteinander sich öffnen und endlich auch miteinander den anderen richtig kennenlernen. Bittersüß nach und nach einander verfallen und doch wissen, dass das Glück ein Verfallsdatum hat.

Diese unerwartet Entwicklung und die perfekte Kombination miteinander, die witzigen und vorlauten Auseinandersetzungen, der Kampf in jeder Situation die Oberhand zu gewinnen gekoppelt mit dem tief verwurzelten Traumata bieten ein unglaubliches, intensives Leseerlebnis.
Der Schmerz so greifbar, sodass man vollkommen involviert durch die Seiten fliegt.

Ich war schon im vorherigen Teil für die beiden Charaktere Feuer und Flamme und habe mich in das emotionsgeladene Lesevergnügen gestürzt. Den schon die ersten aufkeimenden Erinnerungen, die Begegnungen nach so langer Zeit waren nervenzehrend.

»Weil Posie jemanden braucht, der in einem Meer von Menschen nur sie sieht.. «

Die erschütternde Vergangenheit, die toxische Beziehung und die Sehnsucht endlich wahrgenommen zu werden. (Posie)
Einem die schreckliche Familie, ihrer erschreckenden Taten nicht in die eigene Zukunft folgen und man endlich bewusst ist, dass man definitiv ganz anders ist. (Will)

Ein Gefühlschaos von allen Seiten, wo einen das Herz schmerzt, voller Mitgefühl für Posies Glück hofft und von Wills Taten gerührt aufseufzen lässt.
Dem Leser, uns in bittersüße und bewegenden Momente ziehen, einen das Herz schwer machen und doch beflügeln.
Denn eins ist klar, verliebt euch mit Posie in Will und lasst ihn nie wieder gehen und seit bereit, wenn Will endlich erkennt, wie bedeutsam die kleinsten Taten sein können.

» Weil du Farbe in mein Leben bringst, wo vorher keine war, Posie. Du bist wie ein Regenbogen einem trüben Novembertag und... «

Gesteigert wird dies natürlich vom Schreibstil der Autorin.
Dieser ist wieder locker und leicht, humorvolle, packend und nervenzehrend zugleich. Außerdem fordert die Wortgewandtheit zu mehr Bedeutung heraus.
Was deutlich wird, ist natürlich die wichtige tiefere Botschaft, die Selbstliebe und die Stärkung des Selbstbewusstseins.

Ein herrliches Werk, voller Emotionen, tiefer Botschaft, dass durch die Erinnerungen der Kindheit, der verwirrenden Emotionen versüßt wird.

» Du bist der hellste Stern. Mein Mond. Meine verdammte Sonne...«

Ich kann euch das Buch ans Herz legen, es zerstört, zieht in den Abgrund, da man hautnah mit Will und Posie ihren Weg bis zum Happy End durchlebt. Jede Zurückweisung schmerzvoll bewusst wird und die Sehnsucht nach der Anerkennung, der Liebe vollkommen zerstört.
Eine wundervolle Mischung, die einen köstliche Lesestunden bereitet und zutiefst begeistert.

»…Ich hätte nie gedacht, das ich so für jemanden empfinden könnte.«

Bewertung vom 13.03.2024
Leave Me / Atlantic University Bd.1
Cadan, Amelia

Leave Me / Atlantic University Bd.1


ausgezeichnet

…GENIALER EINSTIEG, EMOTIONAL & ZERSCHMETTERND…

Die Atlantic Universität scheint doch der perfekte Wechsel für Summer zu sein. Die richtige Studienrichtung, endlich für sie greifbar und ihr bester Freund seit Kindertagen vor Ort.

Was jedoch schmerzlich offensichtlich wird, die Trennung für ein Jahr hat ihre Gefühle nicht verändert.

Immer noch scheint Jay für sie der Mr. Right zu sein, wo er sie doch nur in der Friendzone zieht. Jede Frau für sich für einmal einnimmt und dann weiter zieht.
Was Jay jedoch noch nicht sieht, ist wie Sam andere Freundschaften schließt. Besonders sein Erzfeind Calvin ist ihm ein Dorn im Auge.
Wo er für Summer immer mehr wird, verwirrende neue Emotionen zutage bringt und ihn zum Mittelpunkt ihres Lebens wird.
Ob sie sich von ihren Gefühlen von Jay endlich lossagt und Calvin eine Chance gibt?

Lest selbst, verliert euch in einer emotionsgeladenen aber auch packende Geschichte, die einen unter die Haut geht und von den jungen Persönlichkeiten beeindruckt.

Besonders die schüchterne und vorsichtige Seite von Summer, die einen in die Tiefe ihrer chaotischen, aber auch verletzlichen Gedanken zieht. Mittendrin als Leserin in ihrem Schmerz aufgeht, sodass man vollkommen verzweifelt ihr einen Hoffnungsschimmer wünscht.

Natürlich am liebsten in Form von Calvin, der wahre Zucker in ihrem Leben.
Gesteigert von seiner charmanten als auch frechen Art, mit den frankokanadischen Auszügen in Form von französischer Schwärmerei. Ein Widerstand ist zwecklos, die Anziehungskraft, Chemie unbestreitbar. Eine wunderbare Konstellation, die durch ihre beider Unsicherheit, verletzter Vergangenheit zusammen wieder erblühen und sich mit Hoffnung nach Glück, der Liebe sehnen,

Eine gefühlvolle Geschichte beginnt, die Liebe, Freundschaft, Erkenntnisse zur Selbstfindung als auch der Überwindung der emotionalen Mauern bietet. Die herzliche Seite des Buches übertrifft sich, bestärkt einen, wie schnell man sich in Summer, ihr Gemüt und herzliche Seite vernarrt, sie sich auch als Freundin wünscht. Die Stärke beim Auseinandersetzungen bewundern kann und durch Calvin auch mal eine neue Seite erweckt.

Eine Herzensempfehlung, die so viel bietet, nicht nur eine Vielfalt von neuen Freunden, dem sehr amüsanten als auch hinreisenden besten Freund Jay als auch die Leidenschaft zum Eishockey.

Ich bleibe daher begeistert, verfangen in den gefühlvollen Verwicklungen, den unglaublichen Persönlichkeiten als auch dem Durchbrechen ihrer Verletzlichkeit, besonders mitgerissen, involviert über den emotionsgeladenen Verlauf, die sofortigen Chemie und Dynamik der Persönlichkeiten zueinander sowie dem der Botschaft über sich hinauszuwachsen, in verletzlichen Momenten den Mut und Stärke für das Eintreten für sich selbst, seinem Glück zu schaffen.

Bewertung vom 13.03.2024
Shelter Me / Atlantic University Bd.2
Cadan, Amelia

Shelter Me / Atlantic University Bd.2


ausgezeichnet

…SO VERSCHIEDEN & DOCH PERFEKT FÜREINANDER…

Rosalie war vom ersten Moment an von Jay eingenommen. Er hat sie mit seinem Präsens, Charme und Witz eingenommen. Leider ist er ein Frauenheld, sodass er für sie unerreichbar scheint.

Jay lebt sein Leben mit allen Vorteilen, übertreibt es leicht. Er sieht nur einen Ausweg, er braucht jemanden, der ihn zügelt. Rose scheint genau die richtige zu sein, wo sie selber auch Beistand benötigt. Denn sie hat ihre Vergangenheit eingeholt und wenn das nicht genug ist, kommt noch ein erschreckendes Detail hinzu.

Seit also bereit, nicht nur emotionsgeladen und erschüttert zu werden, sondern auch mitzurätseln, wer genau dafür verantwortlich ist?

Lest selbst, verliert euch in einer emotionsgeladenen, aber auch packenden Geschichte, die einem unter die Haut geht und von den jungen Persönlichkeiten beeindruckt.

Besonders wird man immer wieder von Jay überrascht; positiv und bittersüß zeigt er uns eine andere Seite, die noch nie jemand erlebt hat. Rosie scheint nämlich bald nicht mehr ihre wahren Emotionen verbergen zu können.

Sie ist hier übrigens die, die uns in ihr schmerzliches Leid zieht, uns hautnah mitfühlen und verzweifeln lässt.

Eine gefühlvolle Geschichte beginnt, die Liebe, Freundschaft, Erkenntnisse zur Selbstfindung als auch der Überwindung der emotionalen Mauern bietet. Die herzliche Seite des Buches übertrifft sich, bestärkt einen, wie unglaublich Jay sein kann. Er übertrifft alle seine schlechten Eindrücke, lässt einen intensiv in seine wahren Absichten blicken und verzaubert nicht nur Rosie.

Eine Herzensempfehlung, die so viel bietet, nicht nur eine Vielfalt von Freunden, den sehr amüsanten als auch hinreisenden Auseinandersetzungen als auch den Sehnsüchten und dem Erlangen der Träume.

Ich bleibe daher begeistert, verfangen in den gefühlvollen Verwicklungen, den unglaublichen Persönlichkeiten als auch dem Durchbrechen ihrer Verletzlichkeit. Besonders hat es mich mitgerissen, involviert über den emotionsgeladenen Verlauf, die sofortige Chemie und Dynamik der Persönlichkeiten zueinander. Die der Botschaft über sich hinauszuwachsen, in verletzlichen Momenten den Mut und Stärke für das Eintreten für sich selbst und deren Glück zu schaffen.

Bewertung vom 10.03.2024
Things We Left Behind / Knockemout Bd.3
Score, Lucy

Things We Left Behind / Knockemout Bd.3


ausgezeichnet

… HASSERFÜLLT, EINSCHLAGEND, DOCH BERAUSCHEND & VOLLER EMOTIONEN…


Luzifer trifft auf liebevolle Bibliothekarin.
Er, der mächtige und gefährliche Geschäftsmann und Sie eine Stütze der Gemeinschaft.
Was beide miteinander verbindet?
Ihre Freunde, aber auch ihre gemeinsame Vergangenheit, ein Trauma und den gegenseitigen Hass.
Eins ist gewiss, der Hass schürt, aber auch die Leidenschaft, steigert beide in eine Richtung, die sie nie erahnt hätten.

Ein Werk, das einem mit Sloane ihren Sehnsüchten und Lucians Leid ans Herz gehen.
Ich kann es euch nur empfehlen, es hat mich eingefangen & mein Herz berührt.
Die tiefere Botschaft, der für sich seiner Gefühle eingestehen und über sich hinauszuwachsen, dem glücklich sein, aber auch dem Anerkennen seiner Ängste & diese zu überwinden, beflügeln & erstaunen.

Man wird Teil des Lebens in der kleinen Stadt Knockmount, ist ganz vorne dabei, wie Linas Neugierde auf die eindrucksvollen Menschen steigt. Einen Ort für sich findet, wo sie zur Ruhe kommen kann.

Lest selbst, verliert euch in dem chaotischen, köstlich amüsanten und bewegenden Werk.
Uns bietet schlagfertige und explosive Auseinandersetzungen. Die sehr vielen eingreifenden, doch auch beschützenden Taten von Luc, denn dieser weiß offensichtlich vom ersten Moment, was für sie sicher ist.
Denn die Gefahr scheint immer präsent zu sein und der Wille, Sloane zu beschützen, unbegrenzt.
Natürlich darf diese davon nichts erfahren, soll ihr Leben mit nach der Suche mit Mr. Right verfallen.

Wie ihr euch denken könnt, knallt es dabei doch immer wieder gewaltig, weil sie immer wieder aufeinandertreffen, sich ihrer Anziehung nicht entgehen können.
Immer wieder viel zu intensiv und nahe gehen, wo doch alles viel einfacher wäre, würden sie sich nur diese eine Tat verzeihen.

Ich bleibe daher vollkommen vernarrt, entzückt, erstaunt und beflügelt von der Geschichte zurück. Ich wurde herzlich eingenommen, perfekt unterhalten und von der Entwicklung vereinnahmt.

Eine intensive, aufgestaute, aber auch emotionale Mischung für ein gelungenes Lesevergnügen.

Was natürlich am Schreibtisch liegt, der locker und leicht als auch packend, emotionsgeladene und humorvoll zugleich ist.

Der Perspektivwechsel steigert den mitreißenden Lesefluss, der einem noch tiefere Einblicke in die Gedanken und das Gefühlschaos der Charaktere bietet. Herausstechend auch die Rückblenden, die einem das Herz brechen.

Einen Lucians Charakter noch authentischer aufzeigt sowie in seinen Gedanken und den bröckelnden Widerstand verstrickt.

Einen, mit Sloane, eine unglaubliche starke Frau präsentieren, die vor keiner Herausforderung zurückschreckt, sich jedem Feind stellt und auch wenn es der berüchtigte Luzifer ist, der ihr das Leben schwer macht.

Der perfekte Ausgang der Reihe und mit Enemies to Lovers gekoppelt mit Second Chance ein atemberaubendes Lesevergnügen.

Als Sahnehäubchen bekommt man übrigens noch eine ganze Stadt, die man lieben lernt. Besonders Knox, Naomi und Way, Nash und Lina und ihr wundervolles Glück. Natürlich auch der vielen anderen, wie die Familie von Sloane oder Stef.

Bewertung vom 08.03.2024
The Serpent and the Wings of Night / Crowns of Nyaxia Bd.1
Broadbent, Carissa

The Serpent and the Wings of Night / Crowns of Nyaxia Bd.1


ausgezeichnet

…GENIALER EINSTIEG, ATEMBERAUBEND & MIT UNGLAUBLICHER PROTAGONISTIN…


Die Frage überhaupt, eilt das Buch seinen Ruf voraus, ist der Hyphe berechtigt?
Ich kann euch sagen, das Buch hat eingeschlagen, ja es bietet ein bemerkenswertes Lesevergnügen.
Besonders wo es doch ein Mensch ist, die Beute, die so viel bewältigt. Jedem beweist, dass sie zu mehr bestimmt ist.

Oraya ist unglaublich, so stark, raffiniert und unbezwingbar. Sie schafft es, wo so viele scheitern. Wo doch die Prüfungen einem alles abverlangen. Dabei werden auch ungeahnte Feinde zu Mitstreitern. Wo Raihn sie vom ersten Moment an unterschätzt, sie aber dann bestärkt und durch das gemeinsame Ziel viel näher kommt, als sie je erahnt hätte.

Ihr könnt euch also denken, dass es einen nicht mehr loslässt und man sich vollkommen im Geschehen verstrickt.

Ich habe mich sehr über das Werk gefreut, wollte unbedingt schnell selbst wissen, wie mir dieses gefallen wird. Wie ihr merkt, wurde ich begeistert. Ich wurde auch hier direkt in ihre Welt gestoßen, habe mich in dieser atemberaubenden, fantasievollen Welt verloren.

Herausstechend die Protagonisten, die wegen der nächsten Prüfung zueinanderfinden. Erzfeinde, die nur den Sieg vor Augen haben, doch schnell klar wird, dass es zu mehr wird. Eine hauchdünne Freundschaft und ungesagt Emotionen, die im Kampf dieser trotzen und ein beeindruckendes Team werden.

Jedoch bis dahin der Kampfgeist sie unerbittlich gegeneinander aufbringt, doch die Anziehungskraft versucht im Verborgenen zu bleiben.

Belegt mit dem wichtigsten Grund, endlich Stärke zu besitzen, keinen mehr als Mensch unterwürfig, verletzlich zu sein und doch als diese Gattung unglaubliches zu bewältigen.

Denn seit gewiss, jeder Kampf bringt Orayas Stärke zum Vorschein, sie schlägt sich viel besser als die Vampire, die doch dem Menschen so überlegen sind.

Eine bittersüße Erkenntnis, die aber auch mit Vorsicht zu genießen ist, denn jeder ist s ich selbst am nächsten, wenn der Sieg unmittelbar bevorsteht.

Gebannt und spannungsgeladen, vollkommen verstrickt und mit den großen Erwartungen, hoffnungsvoll und bittersüß, die kaum Zeit zum Durchatmen lassen, verschlingt man das Werk in einem Rutsch.

Carissa hat eine erstaunliche, einmalige Welt erschaffen, die einen vollkommen umhaut und in den Bann zieht. Was am Schreibstil der Autorin liegt, dieser ist erstaunlich, locker, leicht und gefühlvoll, fesselnd und bildlich zugleich. Sie überschlägt sich mit ihrem Talent und beweist, wie genial sie eine Welt erschaffen kann, die einen mitreißt und nicht mehr loslässt.

Der aktionistische Handlungsstrang steigert sich immer wieder, sodass man nur so durch das Buch fliegt und es am liebsten in einem Zug lesen möchte.

Der Leser wird mit unerwarteten als auch schockierenden Wendungen gefesselt, entdeckt einen genial, gestrickten roten Faden, der nach und nach die Wichtigkeit von Oraya, ihrem Ziel und ihrem Dilemma aufzeigt, ihren ungeahnten Kräften als auch ihrem Gefühlschaos.

Die Geschichte involviert den Leser in die Gefühlswelt der Charaktere, Intrigen und Kämpfe, die einem unmöglich erscheinen, zeigt Ihre Gedanken als auch Ihre Ängste.

Das Buch hat mich erstaunlich mitgerissen, sehr gut unterhalten, gefesselt, amüsiert, überrascht, Nerven gekostet als auch atemberaubend mitgenommen.

Ich kann euch also definitiv sagen, dass euch das Buch einfach umhaut, es ist eine unglaubliche Mischung eines Lesevergnügens und eine Herzensempfehlung meinerseits.

Ich bleibe daher zutiefst begeistert und in unglaublicher Erwartung auf den zweiten Teil zurück.

Denn nicht wie erwartete wurde der Cliffhanger für mich etwas bittersüß erweitert, sodass man etwas beruhigt, aber auch voller Schrecken dem nächsten Band entgegensehnt.

Bewertung vom 08.03.2024
Thieves' Gambit
Lewis, Kayvion

Thieves' Gambit


ausgezeichnet

…SPANNENDER EINSTIEG, PACKEND & EINNEHMEND…


Rosalyn lebt in der Welt der Diebe, ihre Familie ist dafür bekannt. Jeder Auftrag, ein Erfolg. Das Leben jedoch kein Genuss, voller Gefahren und neuer Herausforderungen.
Ganz ohne Freunde, die einzigen Vertrauten ihrer Mutter und deren Schwester.
Voller Pläne für die eigene Zukunft will sie entkommen.
Leider verstrickt sie sich dadurch in eine gefährliche Richtung.
Ein Plan muss her, sodass sie die Einladung zu dem unkonventionellen Spiel wählt.
Wird sie gewinnen oder verliert sie sich nur in den Fängen der Organisation.

Lest selbst, verliert euch in dem spannenden, verwirrenden als auch spekulierenden Werk, das uns junge, unglaubliche talentierte Personen bietet.

Eine Organisation, die Diebe fördert und nutzt und man doch über die wahren Absichten im Dunkeln gelassen wird.

Herausstechend die Konkurrenz, die dann doch eventuell die Sehnsucht nach Freunden und Beistand stillt. Jedoch einen auch verletzlich und die Situation unkontrollierbar macht.

Eine Mischung, die auf den ersten Blick unmöglich zu Freunden werden lässt und doch schnell erkennt, dass es am Ende diese viel nahe gelassen hat. Bleibt dann dem Familienmotto treu.

» Eine Quest kann niemandem auf der Welt trauen – außer einer anderen Quest.«

Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen und konnte es nicht aus der Hand legen.

Was natürlich auch an dem Schreibstil der Autorin liegt; locker und leichten als auch gefühlvoll und packenden zugleich.
Besonders die Annahme, wer genau Freund oder Feind ist und wie alles zusammenhängt. Welche verborgene Absichten mit jedem neuen Quo zur Oberfläche gelangen.

Das Werk hat mich begeistert, mich mit auf die Jagd, aber auch in das Leben von Rosalyn und ihren neuen Mitstreitern, Konkurrenten genommen. Ich wurde Teil der gefährlichen, aber auch faszinierenden Welt, habe mich bittersüß in den Aktionen, der Raffinesse und auch den Wendepunkten verloren. Besonders die Dynamik zwischen den jungen Persönlichkeiten hat mich fasziniert, so verschieden und doch im Sinne schnell eine Einheit.

Bittersüß wurde ich auch wie Rosalyn von Devroe eingenommen, denn seine Absichten und sein ungewohnter, liebevoller Umgang waren umwerfend. Wie diese genau in das Gambit passen, muss aber noch ergründet werden.

Seit also auf der Hut und lasst euch ein, auf ein packendes Lesevergnügen.

Ich wurde definitiv gut unterhalten, eingenommen und von den jungen Persönlichkeiten begeistert. Ich bin sehr neugierig auf die weitere Entwicklung der zwischenmenschlichen Beziehungen und fiebre dem nächsten Teil entgegen.

Bewertung vom 08.03.2024
Threads of Power
Schwab, V. E.

Threads of Power


ausgezeichnet

…BEEINDRUCKENDE WELT REICHT NICHT AUS…

Ich habe mich sehr auf etwas Neues von der Autorin gefreut; muss gestehen, ich wusste nicht, dass es die Fortsetzung von "Vier Farben der Magie" ist. Ich empfehle euch also, die Reihe vorher zu lesen, damit ihr das beste Lesevergnügen bekommt.

Falls nicht, wird man trotz dessen schnell in einen spannenden Verlauf mit toller Persönlichkeit gezogen. Besonders der fantasievolle Teil wird euch einfangen, denn das Konzept der Welten als auch die Rollen innerhalb dieser sind einnehmend. Ob der Dieb, die Erfinderin oder der Gefährte.

Die Protagonisten ziehen in ihr Schicksal, werden durch die vielen Perspektiven und die Zeitwechsel zu einem Ganzen verbunden. Dadurch entsteht, wie schon auf dem Cover zu sehen, durch die einzelnen Fäden ein Ganzes. Alles verbindet sich und lässt einen den Versuch den Durchblick zu erlangen, wenn auch dieser sehr komplex scheint.


Wie ihr merkt, stehe ich etwas im Zwiespalt. Ich war voller Elan einzutauchen, wurde aber leider nicht ganz abgeholt und konnte durch die (für mich zu vielen) Perspektiven keine richtige emotionale Bindung der Charaktere entwickeln. Sprich, ich stand abseits und konnte bedauerlicherweise nicht überzeugt werden.

Ich bleibe daher sehr fasziniert von der Idee, der Umsetzung und der beeindruckenden, fantasievollen, magischen Welt beflügelt zurück.
Nichtsdestotrotz hätte ich mir weniger Wechsel und mehr Tiefe für die Protagonisten gewünscht.
Ich bleibe aber offen für das nächste Werk der Autorin und hoffe, dass sie mich dann wieder wie gewohnt begeistern wird.

Bewertung vom 02.03.2024
I Fell in Love with Hope
Lancali

I Fell in Love with Hope


ausgezeichnet

… GEBT DIE HOFFNUNG NICHT AUF...


Dieses Buch ist etwas Besonderes, es bricht einem das Herz und doch hofft man in jeder weiteren Sekunde, dass am Ende doch noch etwas Hoffnung besteht.
Diese ist doch das Letzte, an das man immer glaubt, oder?

Beginnend mit einer Gruppe von Jugendlichen, die durch ihre Situation zueinander gefunden haben. Diese uns unglaubliche Freundschaften und intensive Emotionen präsentieren, die in den Bann ziehen. Denn ihrem Gemüt kann man nicht widerstehen; sie gehen einem mit ihrer jeweiligen Situation und ihrem Kampf nahe.

Denn eins ist gewiss, diese wunderbaren jungen Menschen und ihre Krankheit, die so voller Qualen steckt, lässt einen das eigene Leben in anderem Licht sehen.

Das Werk berührt und beflügelt zugleich, wobei man auch immer wieder hinterfragt, welche Rolle Sam genau spielt.

Nachdem meine Emotionen vollkommen durcheinander geraten sind, musste ich nicht nur ein paar Tränchen verdrücken, sondern kann es euch nur ans Herz legen. Dieses Lesevergnügen wird euch Nerven kosten, bleibt aber sicherlich in Erinnerung. Eine tiefere Botschaft wird verdeutlicht und man kann danach, erst einmal verschnaufen und sich seinem eigenen Glück bewusst zu werden.

Falls jemand dazu greifen möchte, sollte einem bewusst sein, dass es hier um Krankheiten ohne Ausweg geht, sodass man eventuell getriggert wird. Definitiv aber sehr bewegend und mit unglaublicher Wortbildung und einem packenden Schreibstil, der das Buch nicht aus der Hand legen lässt.

Ein Buch, das man nicht mehr vergisst und einem sehr nahe geht. Die Gefühle sprühen über und man bleibt bittersüß vom Ausgang hoffnungsvoll vereinnahmt zurück.

Bewertung vom 21.01.2024
Das große Schrumpfen
Paluten;Kern, Klaas

Das große Schrumpfen


ausgezeichnet

…EINFACH ZAUBERHAFT, SO MUTIG & BEFLÜGELND…


Wieder ein neues Abenteuer aus der Feder von Paluten und Edgar. Diesmal geht es zu einem ganz anderen Blickwinkel, neue und alte Freunde, die einem definitiv helfen, Zuspruch schenken und begeistert.

Eine tolle Reise, die mit ihren unglaublichen Charakteren einen nur entzücken und zum Schwärmen bringt.

Ich konnte sofort voller Begeisterung zu dem Buch greifen, wurde in eine packende als auch fantasiereiche Geschichte gezogen. Diese wird mit wunderschönen Illustrationen hervorgehoben und lässt die Fantasie zum weiteren Beschreibungen wachsen. Die Zeichnungen sind einfach wunderbar, passen zur Situation und, wie man immer wieder merkt, mit viel Liebe kreiert.

Nicht nur ein Abenteuer wird geboten, sondern eine eigenständige Welt und eine wachsende Gemeinschaft, die einen vollkommen in den Bann zieht. Zusammenhalt und immer wieder neue Herausforderungen beflügeln und beeindrucken mit ihrer Raffinesse sowie ihrer Stärke. Sie wachsen einem viel zu schnell ans Herz, sodass man nur so durch die Seiten fliegt und einem guten Ausgang entgegenfiebert. Außerdem wird es mit köstlich amüsanten Humor unterlegt.

Dieses Werk bereitet nicht nur Kindern, sondern auch älteren Generationen Lesevergnügen.

Eine definitive Herzensempfehlung für Jung und Alt. Nicht zu vergessen der pädagogische Anteil dabei, dass das Buch eine perfekte Motivation für junge Leser ist, ihre Liebe zum Spiel auch zwischen den Seiten zu finden.

Ich habe es in einem Rutsch verschlungen, wurde von meinem liebsten Charakter Edgar wieder eingenommen, bleibe begeistert und mit Vorfreude auf mehr aus der Welt von Minecraft zurück.