Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Saphira
Wohnort: 
Borgholzhausen

Bewertungen

Insgesamt 25 Bewertungen
Bewertung vom 24.05.2022
Wie man 13 wird und die Nerven behält / Wie man 13 wird... Bd.5
Johnson, Pete

Wie man 13 wird und die Nerven behält / Wie man 13 wird... Bd.5


ausgezeichnet

Oh man, was für eine spannende Geschichte. Chester ist ein fast normaler Junge mit normalen Alltagssorgen. Er wird von der Schulgang gehänselt. Auch ist Chester ein sehr ängstlich Typ und steckt seine Nase lieber in Bücher als mit anderen Mitschülern abzuhängen. Und dann treten Markus und Tallulah in sein Leben und von da an passieren viele unvorhersehbare Dinge. Alles beginnt damit, dass Chester einen Geist sieht....aber der entpuppt sich als Vampir und somit kommt einiges auf Chester, Markus und Tallulah zu.

Die Charaktere von den jeweiligen Figuren sind gut und werden auch beibehalten. Der Schreibstil ist super und man kann sofort ins Buch abtauchen. Auch finde ich die kleinen Zeichnungen am Anfang und am Ende eines jeden Kapitels klasse. Cool fand ich auch, dass die Hauptfiguren im Verband vorgestellt werden. So kann man sich immer wieder die Hauptfigur anschauen.

Eine schöne Vampirgeschichte und im Kerzenschein gelesen auch sehr gruselig.

Bewertung vom 24.05.2022
Du bist mehr als genug
Desai, Sarah

Du bist mehr als genug


ausgezeichnet

Was für ein wundervolles Buch für jeden, der an sich arbeiten möchte. Schon das Cover mit den Regenbogenfarben und der erhabenen Schrift ist für mich sehr einnehmemd. Das Buch ist in drei Überkapitel gegliedert, welche in kleine Unterkapitel gegliedert sind. So kann man, wenn man es will, stets hin und her springen und lesen bzw damit arbeiten. Die Kapitel haben auch Kapitelfsrben und jede Seite zeigt an, in welchem Überkapitel man unterwegs ist. Das finde ich besonders gut. Auch mag ich die Aufmachung, wie die Kapitel im Buch präsentiert. Einfach genial. Die Affirmationen sind sehr verständlich geschrieben und nachvollziehbar.
Der Schreibstil ist einfach klasse. Es wird stets sachlich alles erklärt und nirgendwo empfinde ich einen Übergriff auf mein Sein. Liebevoll zeigt die Autorin mir einen Weg mehr zu mir zu stehen und zu finden. Der Satz gleich am Anfang "Du, ich, wir alle sind ein Wunder. Ein perfektes Kunstwerk des Universums." hat mich sehr bewegt. Und mit dieser Sichtweise habe ich mein Leben versucht anzusehen.

Es lohnt sich das Buch zu lesen und mit zu arbeiten. Eine kleine Bibel für Menschen, die auf der Suche zu sich sind.

Sehr Empfehlenswert!

Bewertung vom 22.04.2022
Noctis / Oxen Bd.5
Jensen, Jens Henrik

Noctis / Oxen Bd.5


ausgezeichnet

Ich habe etwas gebraucht, bis ich den Zusammenhang vom Titel zum Geschehen im Buch herstellen konnte. Aber der Punkt kam. Die Nacht heißt das Buch übersetzt und daher ist das Cover auch in tief Schwarz gehalten mit einem Weg nach oben. Das hat mich schon sehr interessiert und dazu das tief rote Wort OXEN. Diese Kontraste passen zum ganzen Buch. Einfach wieder super alles aufeinander abgestimmt.

Der Autor hat einen Spannungsaufbau, der mich stets aufs neue begeistert. Trotz der über 500 Seiten wird einem nie langweilig, da die Spannung von Seite zu Seite zunimmt. Die Hauptfiguren Oxen, Margreth und Sally sind sehr authentisch und halten bis zum Ende alles aufrecht und geben nie auf. Das Zusammenspiel der Charaktere ist sehr interessant zu beobachten und es bereichert die Spannung ungemein. Einfach wieder ein super Oxen-Krimi. Auch die Beschreibung der Kämpfe und die Gedankengänge von Oxen kann man sich super bildhaft vorstellen.

Für mich ein gelungenes Buch!!!!

Bewertung vom 22.04.2022
Real Easy
Rutkoski, Marie

Real Easy


weniger gut

Die Leseprobe hat für mich nicht ausgereicht, um zu erkenne, dass dieses Buch nichts für mich ist.

Das Cover finde ich sehr gut gestaltet, da es gut mit dem Krimi zusammen zu bringen ist. Das Gras steht für den Tatort und die Schrift steht für das Milieu wo es hauptsächlich spielt. Die Darsteller sind alle sehr authentisch und die Charaktere werden gut beibehalten.

Der Schreibstil ist einfach gehalten. Die Unterhaltung zwischen den Darstellern ist sehr einfach und oft auch vulgär. Was mich sehr stark in diesem Thriller gestört hat, war, dass in den Kapiteln sehr viel unnötige Informationen mitgeteilt werden. Da die Kapitel jeweils mit den Namen der Darsteller wie Gigi, Rubi, Holly, Er oder Ron überschrieben wird, wird oft von den Personen auch deren persönlichen Lebenslauf erzählt. Das finde ich sehr störend, da es zu dem Fall oft nicht relevant ist. Mich persönlich hat es genervt und das ganze Buch hätte nur die hälfte an Seiten benötigt.

Es ist für mich ein drittklassiges Buch, welches man nicht wirklich gelesen haben muss. Aber es gibt bestimmt genügend Menschen, die solche Bücher gerne lesen.

Bilde dir selbst ein Urteil. Viel Spaß beim Lesen.

Bewertung vom 20.04.2021
Sylvia und der Vogel
Koomen, Gemma

Sylvia und der Vogel


ausgezeichnet

Das Format vom Buch ist genau richtig für kleine und große Kinderleseratten. Das Coverbild ist leicht durch Lichtspiegelung hervorgehoben und lässt einen so am Fliegen teilhaben.
Die Schrift ist schön groß und hat kleine kurze Sätze. Somit können auch Erstleser es sich gut erarbeiten und selber lesen und erleben. Sylvia ähnelt etwas dem kleinen Däumling. Es ist eine Geschichte wo Sylvia Freunde gewinnt und zu der Erkenntnis kommt, dass das Leben mit mehreren mehr Spaß machen kann.
Was ich etwas schade finde ist, dass die Farben von den ansonsten wundervollen Naturbilder so mit einem braunen Schleier überzogen sind und somit nicht die Kraft der wirklichen natürlichen Farben der Pflanzen hervorkommen. Dadurch wirkt das Buch und die Geschichte etwas bedrückend.
Trotz allem ist die Erzählung sehr gut gelungen und für mich ein hervorragendes Buch.

Bewertung vom 31.03.2021
Sylt auf unserer Haut
Thesenfitz, Claudia

Sylt auf unserer Haut


sehr gut

Das Strandbild hat einen gleich auf Sylt eingestimmt und lässt Sehnsüchte nach Urlaub, Strand, Meeresbrise und Erholung aufsteigen.

Der Roman ist in einem einfachen Schreibstil geschrieben, wodurch man das Buch in einem Rutsch durchlesen möchte/will/kann. Die Maya ist super getroffen als frustrierte Hausfrau, Mutter und Ehefrau eines erfolgreichen Mannes. Ihr Mann heißt Robert und auch sein Charakter ist super getroffen. Ich konnte einige Parallelen zur Normalwelt herstellen - lach! Seit Jahren fahren die Beiden nun schon nach Sylt und dieser Sylturlaub wird von dem Arbeitskollegen Bernd und seiner 20 Jahre jüngere Begleiterin Karin regelrecht auf den Kopf gestellt. Es ist ein wirklich amüsantes Buch. Nur auf die erotischen Ausführungen hätte ich verzichten können. Aber wer das Liebt kommt ganz auf seine Kosten.

Robert ist ein totaler pedant, wo alles nach dem selber Muster abzulaufen hat und der Bernd und seine Freundin leben in den Tag hinein und sind sehr spontan. Es ist wirklich schön die Wortwechsel und die Gedanken der jeweiligen Person zu lesen.

Eine schöne leichte Lektüre!

Bewertung vom 28.03.2021
Die Roseninsel
Reitner, Anna

Die Roseninsel


ausgezeichnet

Das Cover mit dem Abbild der Roseninsel sowie die an der Seite abgebildeten Rosen, haben mein Interesse geweckt gehabt.

Das Buch beginnt mit einem Gedicht von Kaiserin Elisabeth von Österreich 1886, welche selber einmal auf der Roseninsel ausgespannt hat. In dem Buch sind historische Merkmale mit der Fantasie der Autorin so gut verwoben worden, dass daraus zwei Lebens- bzw Liebesgeschichten entstanden sind. In dem Jahr um 1890 werden wir in die Zeit katapultiert, wo noch strikte Etikette herrschte und junge Mädchen das tun mussten, was man ihnen aufgetragen hatte. Hier ist Magdalena die Hauptperson.
Und in der heutigen Zeit ist die Ärztin Liv die Hauptperson, um die es sich dreht. Sie nimmt uns mit in ihre Ängste und lässt uns lange im Unklaren, warum sie so an sich zweifelt. Aber natürlich wird alles ganz zum Schluss aufgeklärt und somit ist es eine wunderschöne Geschichte.

Ich für mein Teil habe dieses Buch verschlungen. Es war einfach geschrieben und die Figuren haben alle schöne Charaktere. Nachdem ich nun fertig bin, möchte ich auch mir irgendwann diese Roseninsel einmal anschauen. Sie ist bestimmt eine Reise wert.

Bewertung vom 08.03.2021
Turnen, tanzen, Musik machen / Wieso? Weshalb? Warum? Junior Bd.71
Droop, Constanza

Turnen, tanzen, Musik machen / Wieso? Weshalb? Warum? Junior Bd.71


ausgezeichnet

Und wieder einmal hat Ravensburger ein schönes neues Wieso, weshalb, Warum-Buch zu dem Thema "Turnen, tanzen, Musik machen" herausgegeben. Es gibt für die Kinder viel zu entdecken. Denn es gibt wieder unzählig viele kleine Klapptüren, wo durch sich noch einmal das Gesamtbild etwas verändern lässt. Die vielen bunten Bilder und kurzen Erklärungen lassen einen auf jeder Seite etwas entdecken. Die Klapptüren können super gut von den Kindern selber geöffnet werden, da an jeder Klapptür eine Einkerbung ist, die das Umklappen erleichtert. Auch das Yogarad ist total klasse geworden und animiert zum Ausprobieren.

Das Buch spiegelt den Kinderalltag, sowie die Freizeitgestaltung sehr gut wieder. Die Kinder können sich damit identifizieren und werden mit
Begeisterung das Buch erforschen wollen. Meine kleine Tochter liebt diese Art von Bücher und sie kann es nur weiterempfehlen.

Viel Spaß beim Entdecken!!!

Bewertung vom 27.02.2021
Wenn Wahrsagen so einfach wäre / Akademie Fortuna Bd.1
Kempen, Sarah M.

Wenn Wahrsagen so einfach wäre / Akademie Fortuna Bd.1


ausgezeichnet

Was für ein schönes Cover. Selbst dort ist schon etwas magisches zu sehen. Kleine Sterne funkeln um die abgebildete Wahrsagerkugel. Und die Geschichte ist wirklich sehr mitreizend.

Sorry (12 Jahre) kommt auf die Wahrsagerschule und fühlt sich alles andere als eine Visionistin. Ihre Mutter ist die Schulleiterin was den ersten Schultag und auch die Freude auf diese Schule etwas schmälert. Doch Sorry lernt schon auf den Weg zur Einschulung ihre neue Freundin Missy kennen. Zusammen mit Missy und Ben erlebt Sorry ein spannendes Abenteuer an ihrer Schule.

Es ist so mitreizend geschrieben, dass ich das Buch fast an einem Tag gelesen habe. Ich konnte mir alles so bildhaft vorstellen und musste oft über einige Situation lachen. Die Geschichte hat mich etwas an die Buchreihe von Harry Potter erinnert. Aber da man an dieser Schule nicht hexen sondern nur wahrsagen kann, sind es zwei komplett andere Schwerpunkte. In jedem Kapitel gibt es kleine wunderschöne Bilder, die die Geschichte zusätzlich unterstreicht.

Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch, denn es ist einfach klasse und für Mädchen und Jungens ab 10 Jahre gleichermaßen gut geeignet zu lesen.

Viel Spaß beim Eintauchen in die Magie der Wahrsager!!!

Bewertung vom 21.02.2021
Ich kann das
Schäfer, Bodo

Ich kann das


ausgezeichnet

Wow was für ein Buch und so super geschrieben, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich wollte unbedingt erfahren wie Karl sein Selbstbewusstsein mit Hilfe von Marc, Anna und Co aufbaut. Und es ist so krass, wie einfach diese Tipps sind und wie schwierig man sich tut, diese dann auch konsequent umzusetzen.

Das Buch ist in drei große Kapitel mit mehreren kleinen Unterkapiteln aufgeteilt. Farblich werden die Träume und die WhatsApp-Nachrichten gekennzeichnet. So weiß man sofort, was jetzt passiert und kann es gut einsortieren.
Der Schreibstil ist in einer einfachen Schreibweise gehalten ohne irgendwelche Fremdwörter, die man nicht kennt. Somit kann jeder dieses Buch lesen und darin eintauchen. Wer sich richtig darauf einlassen kann, der kann sich mit dem Buch wirklich mehr Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Selbstliebe erarbeiten und somit sich und seine Umwelt beeinflussen. Man kann sogar selber einen Check-up machen wie es mit seinem Selbstvertrauen ist. Sogar Videos zu diesem Thema kann man von Bodo Schäfer sich kostenlos ansehen.

Für mich ist das Buch gelungen und ich werde es weiterempfehlen und verschenken. Danke Bodo Schäfer! Es ist genauso genial wie das Buch "Ein Hund namens Money".