Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
SternenstaubHH

Bewertungen

Insgesamt 294 Bewertungen
Bewertung vom 26.06.2022
Die Cogheart-Abenteuer: Das ewige Herz
Bunzl, Peter

Die Cogheart-Abenteuer: Das ewige Herz


ausgezeichnet

"Das erwige Herz" ist der Auftakt der Cogheart-Buchreihe und ist so spannend, wie mitreißend. Besonders Leser, die gerne mit dem Buch ins viktorianische London reisen, werden an dieses Geschichte ihre Freude haben.

Der erste Band führt den Leser ins London des 19. Jahrhunderts. Nachdem der Vater Lilys, der berühmte Erfinder und Unternehmer John Hartmann, nach einem Zeppelinflug verschollen und für tot erklärt wird, ändert sich das Leben der 13-Jährigen grundlegend. Sie wird von der Haushälterin und Lilys vorübergehenden Vormund Madame Verdigris aus der Lehranstalt für junge Damen abgeholt und nach Hause gebracht. Doch schnell wird Lily klar, das dieser Madame nicht zu trauen ist. Als Robert Twonsend, der Sohn und Lehrling des Uhrmachers an Lily herantritt und ihr von einem Brief ihres Vaters erzählt, gibt es für Lily kein halten und zusammen machen sie sich auf, um das Rätsel um das Verschwinden Lilys Vaters und einer sonderbaren Schatulle zu lösen. Dabei werden die beiden Kinder von Hybriden verfolgt, die, halb Mensch, halb Mechaner, sich nur schwer abschütteln lassen. Gegen Ende des Buches spitzt sich die Lage zu und das Buch wird so spannend, das man es einfach nicht mehr aus der Hand legen kann.

Ich lese sehr gerne Bücher die zu Zeiten Queen Victorias spielen. "Das ewige Herz" greift nicht nur gekonnt die leicht düstere und bedrohliche Stimmung auf, sondern besitzt auch eine Steam-Punk-Atmosphäre, die mir außerordendlich gut gefallen hat. Die Mechaner, eine Art Roboter, wirken häufiger menschlicher und gefühlvoller als manche Charaktere in der Handlung, die doch unbarmherziger ihr Ziel verfolgen. Kein Wunder das Lily an den Mechaners ihres Elternhauses hängt. Die kleine Abenteuerin hatte ich ohnehin sehr schnell ins Herz geschlossen. Sie ist ein aufgewecktes Mädchen, die gerne Groschenromane liest und die Robert wie auch den Fuchs Malkin, ihr Mechantier, bedingungslos vertraut. Auch die anderen Charaktere werden gut beschrieben und machen das Kopfkino perfekt.

Der Auftakt zu dieser Buchreihe ist mehr als gelungen. Die Handlung um Lily und Robert ist so spannend, dass man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen möchte. Die teilweise sehr actionreichen Szenen, die viktorianische Atmösphäre mit ihren Zeppelinen und den Steam-Punk-Elementen, wie auch die Rätsel und Geheimnisse machen das Buch zu einem brillanten Abenteuer.

Bewertung vom 26.06.2022
I Kissed Shara Wheeler
McQuiston, Casey

I Kissed Shara Wheeler


ausgezeichnet

Der herrlich kurzweilige Roman "I kissed Shara Wheeler" ist das neue Glanzstück der Autorin Casey McQuiston, die bereits mit "Royal Blue" eine große Leserschaft um sich sammeln und begeistern konnte. Auch "I kissed Shara Wheeler" ist sehr unterhaltsam und absolut lesenswert.

Teilweise romantisch, humorvoll, tiefsinnig und unfassbar gut - dises Buch hat mich einfach komplett begeistert. Mit großer Begeisterung habe ich Chloe Green auf ihrem Weg verfolgt. Nach einem Kuss ändert sich plötzlich alles für die Schülerin Chloe. Die Schule und ihr Alltag geraten völlig durcheinander und geben gekonnt die Inneneinsicht einer jungen Schülerin wieder. Dabei wurden auch einige Klischees bedient, die dieser queeren Geschichte um die beiden Schülerinnen allerdings nicht schaden konnten. Ganz im Gegenteil: Dieser Roman besticht insgesamt vor allem durch seine starken Charaktere und die lebensnahen Dialoge. Mich hat diese Geschichte einfach mitgerissen. Nicht nur die Liebesgeschichte fand ich sehr spannend. Vor allem der religiöse Hintergrund gibt der Handlung sehr viel Tiefe und dem Leser einige Gedankengänge mit über die es sich lohnt weiter nachzudenken.

In die Hauptprotagonisten selbst konnte ich mich zwar nicht hineinversetzen, doch sie boten eine herrlich außergewöhnliche Geschichte, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Fazit: Mich konnte dieses Buch richtig gut unterhalten und ich werde mit Sicherheit auch noch die anderen Bücher der Autorin lesen. "I kissed Shara Wheeler" ist eine unglaublich lesenswerte Überraschung für mich gewesen und ich kann das Buch daher nur weiterempfehlen.

Bewertung vom 24.06.2022
Wer wird denn gleich an Liebe denken
May, Nina

Wer wird denn gleich an Liebe denken


ausgezeichnet

"Wer wird denn gleich an Liebe denken" ist ein bezaubernder Roman, der mich schon mit seinem Cover völlig verzaubern konnte. Ich habe mit einer netten Handlung gerechnet und genau das erhalten.

Trix Barker, eine nicht ganz so erfolgreiche Fotografin aus London, hat eine Freundin, die eine tolle Idee zu haben scheint: Trix braucht einen Mann mit Geld. Wie wäre es hier mit einem adligen Schlossherrn? Trix beugt sich ihrem Wunsch und landet dadurch auf einem Schloss in Kent. Doch da entwickelt sich ganz anders als von Trix gedacht.

Schon allein das Setting dieses Buches ist großartig. Das Schloss in der Grafschaft Kent konnte ich mir so richtig gut vorstellen und fand auch die Grundidee um Trix einfach entzückend. Insgesamt bietet das Buch eine Menge herrlicher Charaktere, die einem mal mehr mal weniger symapthisch sind. Das ist auch völlig in Ordnung, denn so erhält das Buch die richtige Spannung. Insgesamt bietet die Handlung sehr viel Witz, unterhaltsame Spannung und eine adlige Leseatmosphäre - was will man mehr? Ich habe mich sehr wohlgefühlt und hatte meinen Spaß - von der ersten bis zur letzten Seite.

Der angenehme Schreibstil und die wunderbaren Dialoge sorgen nicht nur für einen guten Lesefluss, sondern auch für amüsantes Kopfkino. Für Fans von Sophie Kinsella ist dieses Buch sehr zu empfehlen.

Fazit: Sophie Kinsella meets Royals

Bewertung vom 24.06.2022
Memento Monstrum (Bd. 2)
Till, Jochen

Memento Monstrum (Bd. 2)


ausgezeichnet

Dieses Buch ist ein richtiges Highlight das Kinder wie Erwachsene gleichermaßen unterhalten und begeistern kann. Diesmal feiert Graf Vlad Dracula zusammen mit seinen drei Enkelkindern und Freunden. Die perfekte Atmosphäre für eine gute Geschichte, oder? Das zumindest finden die Gäste und so gibt Vlad sein Abenteuer mit Kong zum Besten. Ihre Odyssee aus dem grünen Dschungel in den Betondschungel New York ist eine bezaubernde Geschichte, die die Legende um King Kong in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt. Aber auch Yeti hat eine unterhaltsame Geschichte zu erzählen und lässt sein Zusammentreffen mit Dr. Frankenstein Revue passieren. Zum Schluss darf auch der Zombie Van Helsing seine mehr als abenteuerliche Geschichte erzählen.

"Memento Monstrum" ist ein wundervoller Band, der mit vielen bekannten Charakteren aus der Grusel- und Horrorliteratur aufwartet. Für kleine Monster-Freunde wie auch erwachsene Buchliebhaber ist das Buch ein großes Lesevergnügen und ein richtiges Highlight. Die spannende und sehr humorvolle Handlung wie auch die beeindruckend schönen Illustrationen haben mich komplett begeistert. Die Gestaltung dieses Hardcovers ist sehr hochwertig und auch die Seiten selbst sind alle aufwendig designt und zusammengestellt worden. Jede einzelne Illustration ist qualitativ hochwertig aufs Papier gezaubert worden und sowohl stimmungsvoll wie auch atmosphärisch.

Wer bereits den ersten Band dieser Reihe kennt, wird den zweiten mit Sicherheit lieben. Doch auch wer bisher noch nicht das Vergnügen hatte Vlad näher kennen zu lernen, kann mit dem zweiten Band seine Freude haben. Schon allein die drei Enkelkinder Draculas, Rhesus, Vira und Globinchen, sind einfach entzückend und erfreuen mit ihrer Art sowohl die jüngeren wie die älteren Leser.

"Memento Monstrum" ist ein ganz bezauberndes Buch mit sehr viel Humor, einer großen Portion spannender Unterhaltung und entzückendem Grusel-Charme. Wieder einmal haben mich Autor und Illustratorin völlig mitgerissen und mir herrlich schöne Lesestunden bereitet. Von diesem Dracula möchte man auch einfach noch mehr lesen und sehen.

Fazit: Dieses Buch kann man einfach nur weiterempfehlen, denn hier haben kleine wie große Monster-Freunde ihre helle Freude.

Bewertung vom 24.06.2022
Geheimnisvolle Mächte / Disney - City of Villains Bd.1
Laure, Estelle;Disney

Geheimnisvolle Mächte / Disney - City of Villains Bd.1


ausgezeichnet

Der Auftakt zu dieser Krimi-Buchreihe ist so mitreißend wie spannend. Vor allem Leser des Genres Roman noir kann man dieses fantastische Abenteuer nur empfehlen.

Bei diesem Buch brauchte ich tatsächlich einen zweiten Anlauf, der mir half mich in der Handlung zurecht zu finden. Ich habe eine Krimi-Geschichte mit den bekannten Disney-Charakteren und vor allem -Bösewichten erwartet und wurde diesbezüglich enttäuscht. Der erste Band der "City of Villains" ist viel viel mehr. Die Autorin erschafft eine ganz neue Welt, mit einer packenden Handlung und vielen Protagonisten, die eine beeindruckende Anlehnung an die Disney-Welt darstellt: Mary Elizabeth, die Hauptprotagonistin, macht ein Praktikum bei der Polizei in Monarch City. Als eine Mitschülerin ("Mally") von ihr verschwindet wird sie auf den Fall angesetzt. An ihrer Seite ist Bella, ihre Kollegin. Als auch noch eine Freundin von Mary verschwindet ahnt noch niemand welcher grausige Plan hinter den Entführungen steckt. Zudem treibt auch noch "Der verrückte Hutmacher" sein Unwesen.

Monarch City ist eine Stadt mit einer zerissenen Gesellschaft. Aufgeteilt in Legacies und Narrows haben die Jugendlichen ein schweres Los gezogen deren Handgelenk ein schwarzes Herz ziehrt. Diese sind Nachfahren der Magie. Das Problem an der Sache: Die Magie ist tot. So lautet zumindest die offizielle Erklärung, doch mit dem 13. Todestag der Magie, verändert sich auch die Stimmung in Monarch City. Die Stadt wirkt düster und gefährlich und so wundert es nicht, dass sich Mary Elizabeth und Bella, beide aus Scar und somit Legacies, zusammenraufen, um den Fall um das Verschwinden Mallys gemeinsam zu lösen.

Vor allem zum Ende hin wird es nochmal so richtig spannend und man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen, da man nichts mehr verpassen möchte. So fiebert, leidet und fühlt man mit Mary Elizabeth mit und kann ihren Zwiespalt emotional sehr nachempfinden. Mary Elizabeth ist, neben den anderen Charakteren auch, eine starke Persönlichkeit, die eine Vorgeschichte aufweist und dadurch ihre Ecken und Kanten besitzt. Das fand ich unglaublich realistisch und hat den Protagonisten sehr viel Authentizität verliehen. Mit Mary Elizabeth und Bella tappt man auch als Leser lange Zeit im Dunkeln und erkennt die Zusammenhänge erst, als es auch für Mary Elizabeth fast zu spät zu sein schein.

Da ich das Buch mit den falschen Erwartungen angefangen hatte, musste ich einen zweiten Versuch wagen, der mehr als geglückt ist. Monarch City übt eine ganz besondere Leseatmosphäre aus und auch die einzelnen Charaktere und ihre Dialoge fand ich sehr mitreißend. Eine Karte zur Orientierung wäre sicherlich nicht verkehrt, da es einige Seiten dauert bis man sich als Leser in Monarch City zurechtfindet. Für Disney-Fans, die gerne mal etwas anderes lesen möchten, etwas das von der Disney-Welt losgelöst ist, ist dieses Buch genau richtig. Überall in der Handlung finden sich kleine Anspielungen an die Disney-Welt und ich persönlich habe mich auch sehr über Dr. Tink gefreut. Spannende Unterhaltung ist auf jeden Fall garantiert und ich bin sehr gespannt wie es für Mary, Bella, James und ihre Freunde im zweiten Band weitergeht.

Bewertung vom 24.06.2022
Wie wir die nächste Pandemie verhindern
Gates, Bill

Wie wir die nächste Pandemie verhindern


ausgezeichnet

Die Covid-19-Pandemie hat den Alltag der gesamten Weltbevölkerung völlig auf den Kopf gestellt. Eine Pandemie in diesen Ausmaßen kam einem davor noch sehr unwahrscheinlich vor, doch jetzt, nachdem die Pandemie größtenteils überstanden scheint, wird die Frage laut wie man eine Pandemie wie diese verhindern kann. Wie wird die Zukunft aussehen? Werden noch weitere Pandemien folgen? Fragen wie diese stellt man sich doch häufiger und ich habe gehofft in diesem Buch einige Fakten, wissenswerte Anregungen und Denkanstöße zu finden.

Das Buch beginnt zunächst mit einem Resümee und beschreibt was man aus der Covid-19-Pandemie lernen konnte. Im weiteren kann man nachlesen wie sich Präventionsteam aufstellen lassen, aber auch wie der Mensch zum Selbstschutz greifen kann und welche Mechanismen im Nachhinein sinnvoll waren und sind. Im Weiteren wird zum Üben geraten. Nur wer regelmäßig übt, kann auf im Ernstfall sofort eingreifen. Das erscheint einem logisch und nachvollziehbar.

Das Buch gibt einen guten Überblick, lässt viele Durchführungen Revue passieren und nimmt zu manchen Aktionen Stellung.

Fazit: Ein durchaus lesenswertes Buch, dass mir viele wissenswerte Einblicke bereitet hat.

Bewertung vom 23.06.2022
Golden Black Cat Tarot - Hochwertige Stülpdeckelschachtel mit Goldfolie
de Almeida, Helena

Golden Black Cat Tarot - Hochwertige Stülpdeckelschachtel mit Goldfolie


ausgezeichnet

Dieses Tarot ist so unfassbar schön, dass man es sich immer wieder ansehen und eigentlich gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Nicht nur die Grafiken auf der Vorder- und Rückseite sind wunderschön, auch das beigelegte Büchlein ist sehr schön gestaltet. Die Tarotkarten haben zudem einen Goldschnitt und sind sehr hochwertig. Sie haben auch eine angenehme Größe und Stärke. Für Tarot- und Katzenfans, die hier gleichermaßen angesprochen werden, einfach perfekt.

Vor allem die ästhetischen Illustrationen finde ich sehr stimmungsvoll. Sie wirken sowohl elegant, wie auch geheimnisvoll und passen sehr gut zu diesem Tarot-Set. Auch das Büchlein bietet viele nützliche Informationen - sowohl zum Tarot an sich wie auch zum Gebrauch dieser Tarot-Karten. Somit ist das Set sowohl für Tarot-Neueinsteiger, wie auch -Liebhaber bestens geeignet.

Das schwarze Design dieser Karten hat mich schwer begeistert, denn es ist mit der Goldfolie und dem Goldschnitt so wunderschön und wirkt richtig edel.

Ob als Geschenk, zum Sammeln oder für die praktische Anwendung - dieses Tarot ist einfach ein muss.

Bewertung vom 23.06.2022
SUPERLESER! Alarm im Dino-Museum
Foreman, Niki

SUPERLESER! Alarm im Dino-Museum


ausgezeichnet

Die Superleser-Buchreihe aus dem Verlag DK kann man einfach nur empfehlen. Erstleser können hier spielend das Lesen erlernen und gleichzeitig wissenswerte Fakten für sich gewinnen. Was will man mehr? Zudem bietet die Auswahl zahlreiche Sachthemen an, die Mädchen wie Jungen gleichermaßen ansprechen und begeistern.

Das Buch "Alarm im Dino-Museum" gehört zur ersten Lesestufe und spricht daher Leseanfänger aus der ersten Klasse mit Grundkenntnissen an. Die große Schrift, die kurze Kapitellänge und die tollen Illustrationen sprechen Leseanfänger und Dino-Fans sofort an. Das Lesebändchen hilft zudem sich in dem Buch zurecht zu finden und den Lesefortschritt zu unterstützen.

Im Dino-Museum ist nachts einiges los und der Leser erfährt nicht nur welche Dinos in den dunklen Museumsfluren ihr Unwesen treiben, sondern auch einige wissenswerte Fakten über ausgewählte Dinosaurier. Das sorgt nicht nur für eine spannende Unterhaltung, sondern hilft das Lesen zu vertiefen und üben. Hinzu kommen noch die interessanten Dinosauerier die man näher kennen lernen darf.

Besonders Grundschüler, die für Dinos einiges übrig haben, ist dieses Buch perfekt. Die markierten Silben, die einfachen und klar formulierten Sätze und die kurzweilige Handlung sorgen für einigen Lesespaß. Das motiviert und fördert - für Leseanfänger genau richtig.

Bewertung vom 23.06.2022
SUPERLESER! Ich werde Ballerina
Blackledge, Annabel

SUPERLESER! Ich werde Ballerina


ausgezeichnet

Die Superleser-Buchreihe aus dem Verlag ist einfach nur zu empfehlen. Hier können Erstleser spielend das Lesen erlernen und gleichzeitig wissenswerte Fakten für sich gewinnen. Die Auswahl der Sachthemen ist ebenfalls sehr gelungene, denn hier werden Mädchen wie Jungen gleichermaßen angesprochen.

Das Band "Ich werde Ballerina" handelt von Klara und ihrer ersten Balletstunde. Durch die Handlung lernen die jungen Leser nicht nur wichtige Fachbegriffe aus der Welt des Tanzes kennen, sonden können auch ihre Rechtschreibung vertiefen. Die farblich markierten Silben helfen zum Beispiel beim Lesen wie auch beim Einprägen.

Auch die Schriftgröße, die Kapitellänge wie auch die schönen stimmungsvollen Fotografien geben ein sypathisches Gesamtbild ab und erleichtern das Lesen enorm. Besonders Leseanfänger brauchen noch etwas Unterstützung und Beistand, den sie bei diesem Buch auf jeden Fall erhalten.

Am Ende des Buches werden auch noch wichtige Fachbegriffe definiert und in einem Quiz der Inhalt der Handlung abgefragt.

Das Buch selbst ist mit einem Lesebändchen ausgestattet und ist insgesamt sehr hochwertig gestaltet. Vor allem Ballett-Mäuse werden hier ihre Spaß haben.

Bewertung vom 23.06.2022
Die Einsame im Meer / Disney - Villains Bd.3
Disney, Walt;Valentino, Serena

Die Einsame im Meer / Disney - Villains Bd.3


ausgezeichnet

Die Disney Villains-Buchreihe hat mich völlig in ihren Bann gezogen und auch der dritte Band dieser spannenden Reihe ist sehr unterhaltsam und absolut lesenswert. Diesmal steht die Seehexe Ursula, die man aus der Arielle-Verfilmung kennen dürfte, im Mittelpunkt des Geschehens. In dem Buch geht es von Seiten Ursulas um Rache und eine Kindheit fern der Familie. Doch auch altbekannte Charaktere wie die verdrehten Schwestern sind wieder mit am Start. Sie machen sich Sorgen um ihre Schwester Circe und machen daher gemeinsame Sache mit Ursula - nichtsahnend das die Seehexe ihre ganz eigenen niederträchtigen Pläne verfolgt. Wer die Buchreihe kennt, weiß allerdings auch das die verdrehten Schwestern nicht so ganz ohne sind...

Auch der dritte Band der Villains-Reihe hat mich schwer begeistert. Wieder einmal konnte ich in eine ganz neue und doch so altbekannte Disney-Welt abtauchen und Ursula näher kennenlernen. Ich mag den angenehmen Schreibstils, die kurzweilige, spannende und abenteuerliche Handlung wie auch die einzelnen Charaktere. Mit diesem Buch bekommt man einen ganz neuen Blickwinkel auf die bekannte Arielle-Geschichte. Die Autorin begnügt sich allerdings nicht damit die Geschichte einfach nur wiederzugeben, viel mehr werden noch einigen Charaktere hinzugefügt und bemerkenswerte Twists eingebaut, die das Buch so richtig spannend und lesenswert machen. Zudem werden die bekannten Disney-Filme und ihre dazugehörigen Charaktere miteinander verknüpft - was für eine kreative Idee! Vor allem für Disney-Fans ein ganz besonderer Hochgenuss.

Da es sich bei diesem Band um einen Teil einer Buchreihe handelt, kann ich jedem nur empfehlen mit dem ersten Band "Die Schönste im ganzen Land" zu beginnen. Ich persönlich freuen mich schon auf den vierten Teil und bin gespannt wie es mit der Geschichte um die verdrehten Schwestern weitergeht.