Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: fullmoonchanie
Wohnort: Saalfeld
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 75 Bewertungen
Bewertung vom 23.09.2021
Crave / Die Katmere Academy Chroniken Bd.1
Wolff, Tracy

Crave / Die Katmere Academy Chroniken Bd.1


ausgezeichnet

Ich hab lange mal wieder, auf eine richtig gute Vampir Geschichte gewartet und als Crave als das neue Twilight angekündigt wurde, war ich natürlich neugierig.
Ich musste es einfach lesen und alleine die Aufmachung ist schon wahnsinnig schön.

Das Cover ist Pech-Schwarz mit einer einzigen weißen Blute, auf der Blut ist. Dazu der weiße Titel und der Blutrote Schnitt des Buches.
Sehr edel, aber auch düster. Ich liebs.

Im Buch geht es um Grace, deren Eltern gestorben sind bei einem Unfall und sie nun zu ihrem Onkel, ins eiskalte Alaska ziehen muss, wo er ein Internat betreibt. Dort lebt auch Graces Cousine, eine herzliches buntes Geschöpf, die man sofort ins Herz schließen muss.
Allein die Hinreise war schon ein Abenteuer für Grace, aber auf dem Internat geht es seltsam weiter. Die Schüler sind alle etwas schräg, bilden Gruppen und scheinen sie nicht zu mögen. Sie hat keine Ahnung wieso und als dann auch noch der beliebteste Junge der Schule anfängt, sich um sie zu kümmern, fängt der Stress erst richtig an. Ständig passieren komische Dinge und dann isind da auch noch diese Geheimnisse um die Schule und Unfälle die passieren und ihr fast das Leben kosten....

Ehrlich gesagt hatte ich etwas Angst, ob hier mehr versprochen wurde, als letztlich gehalten wurde, aber ich war von der ersten Seite an komplett im Buch gefangen. Die Geschichte zieht einem sofort in ihren Bann und lässt einem dann nicht mehr los.
Grace hat es schwer. Eltern verloren, Umzug in das eisige Alaska, dazu feindselige Mitschüler und die Unfälle, so dass sie ständig verletzt wird.
Erst nach und nach erfährt sie, was mit ihren Mitschülern los ist und in was sie hinein geraten ist. Trotzdem möchte sie nicht zurück, in ihr Altes Leben.
Jaxon, der begehrteste und einflussreichste Junge des Schule hat eine unglaubliche Anziehungskraft auf sie, sie allerdings auch auf ihn.
Anfangs ist es schon ein bisschen seltsam, wie er sich verhält, allerdings erfährt man ja auch nach und nach, was mit ihm los ist.

Die Geschichte fesselt und die Figuren sind außergewöhnlich. Auch wenn Grace manchmal etwas naiv wirkt und so auch an gewisse Dinge ran geht, hat mich das nicht gestört.
Ich liebe dieses Buch und kann kaum erwarten, wenn es endlich weitergeht.
Für mich das Buch des Jahres. ❤️

Bewertung vom 30.08.2021
The promises we made. Als wir uns wieder trafen
Ahrnstedt, Simona

The promises we made. Als wir uns wieder trafen


ausgezeichnet

Ich habe schon einige Bücher von Simona Ahrnstedt gelesen und doch hat mich noch keiner ihrer Klappentexte so gereizt, wie dieser hier.
Immerhin ist es eher ungewöhnlich, dass wir hier eine starke Protagonistin haben, die im Militär war und nun Security wird. Für mich ein Grund, dass Buch unbedingt lesen zu wollen.

Das Cover ist dunkel, schwarz mit lila Blüten und auffälligem Titel. Mir gefällts.

Dessie ist Security Spezialistin. Die toughe Frau, hat sich nach dem Militär auf die Sicherheit anderer spezialisiert.
Ihr neuster Auftrag behandelt den Schutz eines Hotelbesitzers.
Für sie kein Problem, bis sie herausfindet, dass dieser eben Sam ist. Ihr Ex, den sie lange nicht gesehen hat und deren Beziehung nicht nett endete.
Dessie versucht professionell zu bleiben, doch zwischen Beiden knistert es gewaltig. Aber da sind auch noch die Erinnerungen an ihre alte Beziehung....

Ich hatte eigentlich schon mit einem guten Buch gerechnet, doch letztlich war die Geschichte sogar noch besser. Ich bin vollauf begeistert von Dessie und ihrer starken Seite. Eine Frau mit der man sich nicht anlegt und der man getrost sein Leben anvertrauen kann.
Sam ist der Knackpunkt, der sie durcheinander bringt.
Der Mann, den sie in ihrer Jugend liebte und die Beziehung, die kein schönes Ende nahm.
Das Buch ist spannend geschrieben, hat genau die richtige Portion heiße Szenen und die Figuren sind Charakterköpfe.
Für mich ein fantastisches Buch und mal was vollkommen anderes.

Bewertung vom 30.08.2021
Bis ans Ende aller Fragen
Hertz, Anne

Bis ans Ende aller Fragen


sehr gut

Es kommt nicht oft vor, dass ich ein Buch lese, bei dem ich mich allein schon beim Klappentext, mit der Hauptprota verbunden fühle.
Ich habe lange nichts mehr von Anne Hertz gelesen. Die beiden Autorinnen, sind eigentlich immer für entspannte Lesestunden geeignet.

Das Cover finde ich ein bisschen kalt. Hübsch gestaltet ist es und passt auch zum Cafe Thema, aber mir fehlt da einfach etwas.

Maxi ist anfang 40 und ihr dämlicher Ex, hat sie für eine Jüngere sitzen lassen.
Irgendwie kommt sie dazu ein recht rentables Cafe zu betreiben, wo sie einen netten Witwer mit 2 süßen Kindern kennen lernt. Ihr verrückte Nichte kommt dadurch auf die irre Idee, sie in eine Trauergruppe einzusculhummeln, um dort vielleicht noch eine Familie zu finden....

Nach dem Klappentext hatte ich irgendwie ein bisschen was anderes erwartet.
Maxi finde ich durch und durch sympathisch. Wir haben viele Ähnlichkeiten und ihren Charakter muss man einfach mögen.
Die Story klang eigentlich recht witzig und im großen und ganzen fand ich die Geschichte auch toll, nur diese Idee mit dem ausnutzen der Trauergruppe, fand ich drüber. Deswegen ziehe ich auch einen Stern ab.
Der Plot geht in eine andere Richtung, als der Klappentext andeutet.
Trotzdem ist ihnen hier eine witzige und humorvolle Geschichte gelungen.

Bewertung vom 15.08.2021
Kate in Waiting
Albertalli, Becky

Kate in Waiting


ausgezeichnet

Queerromance ist immernoch relativ wenig vertreten auf dem deutschen Markt und deswegen freue ich mich über jedes Buch, welches tatsächlich veröffentlicht wird.
Jetzt hat es Kate in waiting von Becky Albertalli zu uns geschafft und erscheint frisch im Juli bei Droemer Knaur.

Das Cover ist auffällig, bunt und der Titel springt sofort ins Auge.

Andy und Kate sind beste Freunde und teilen einfach alle miteinander.
Freude, Leid und Liebe. Sie schwärmen sogar oftmals für die selben Personen. Jetzt allerdings verändert sich etwas.
Matt taucht an ihrer Schule im Theaterclub auf und Beide entwickeln Gefühle für den gleichen Jungen, was alles verkomplizierzt.
Für wen empfindet Matt mehr und kann ihre Freundschaft das überstehen?

Becky Albertalli hat ein unglaublich witziges und außergewöhnliches Buch über Freundschaft, Liebe und das Leben geschrieben. Sympathische Charaktere, ein humorvoller Schreibstil und eine warmherzige Geschichte, die für Jugendliche ab 12 gut geeignet ist. Selbst ich in meinen Alter hab das Buch genossen und viel geschmunzelt.
Ein süßes Buch, was mich immer wieder zum Lachen gebracht hat.

Bewertung vom 30.05.2021
Partem. Wie die Liebe so kalt
Neeb, Stefanie

Partem. Wie die Liebe so kalt


ausgezeichnet

Partem - wie die Liebe so kalt, ist der Auftakt Band von Stefanie Neebs Diologie.
Die Fantasy Geschichte hat mich schon allein vom Cover her total begeistert.
Das Print wirkt richtig edel. Dieses Schwarz zusammen mit dem Grün und dem goldenen Titel sind einfach richtig hübsch.

Im Buch geht es um Xenia, die etwas ganz besonderes ist. Wenn sie jemand berührt, hört sie Geräusche in ihrem Kopf. Als sie auf Jael trifft, ist es das erste Mal, dass sie vollkommene Stille hört. Eine Beziehung, die unter keinem guten Stern steht....

Partem ist definitiv ein Buch, welches man nicht so leicht vergisst.
Mich hat die Geschichte vom ersten Kapitel an überzeugt und gefesselt. Es ist mal etwas ganz anderes und faszinierend.
Xenia fand ich als Charakter spannend. Ihre "Gabe" die zugleich Fluch und irgendwie auch Segen ist, fand ich wirklich interessant.
Auch Jael, der eiskalte Gefühlsjäger, desen Herz Xenia zum schneller Schlagen bringt.
Fantasy kann mich nicht oft überzeugen, aber die Autorin gat es mit ihrem Schreibstil einfach geschafft, mich in das Geschehen zu ziehen.

Alles in allem ein super Auftakt und ich kann es kaum erwarten,bis Teil 2 erscheint.
Für mich definitiv ein 5 Sterne Buch.

Bewertung vom 12.05.2021
Deluxe Dreams / Dumont Saga Bd.1
Halle, Karina

Deluxe Dreams / Dumont Saga Bd.1


sehr gut

Karina Halles Bücher habe ich bisher alle gelesen, deshalb durfte nun auch ihr neustes Werk Deluxe Dreams, welches der Auftakt ihrer neuen Reihe ist, nicht fehlen.
Diesmal spielt ihre Reihe in Frankreich und ich war gespannt, ob sie das französische Flair herüber bringen konnte.

Das Cover wirkt fast schon königlich und passt perfekt zum Modethema. Dieses weiß und golden sind total edel und ich mag die Ornamente.

Sadie ist als Rucksack Touristin in Frankreich unterwegs und gerade in Nizza unterwegs, als sie überfallen wird.
Ehe sie sich versieht, taucht ein Fremder auf und rettet sie aus der Situation.
Olivier ist einer der begehrtesten Singles in Frankreich und noch dazu der Erbe der Dumont Mode-Dynastie.
Mit seinem französischen Charme wickelt er sie in Null komma nichts um den Finger und zeigt ihr seine Welt der Mode, Reichtum und Glamour.
Sadie verliebt sich heillos in ihn und eigentlich scheint alles glücklich, doch dann merkt sie, dass hinter der Modefassade mehr steckt und auch Intrigen lauern, die ihre aufkeimende Liebe zerstören könnten.....

Karina Halle hat mit Deluxe Dreams einen tollen Start ihrer Deluxe Serie geliefert, die mich überraschenderweise wirklich gut unterhalten hat. Frankreich ist eigentlich nicht unbedingt mein liebster Handlungsort, aber hier passt es einfach unglaublich gut in die Geschichte und macht es glaubhaft.
Sadie ist eine nette junge Frau, die eigentlich nur etwas reisen wollte und nicht damit gerechnet hat, sich in ihren Traummann zu verlieben.
Es scheint anfangs alles zu perfekt, bis sich langsam die Abgründe öffnen und sie zusammen mit Olivier um ihr Glück kämpfen muss.
Das Buch hat einen angenehmen Schreibstil, wie man es von der Autorin gewohnt ist. Die Figuren wirken anfangs vielleicht ein bisschen zu perfekt, haben aber ihren Charme, den man nicht wiederstehen kann.
Für mich bis auf kleine Schwächen, ein toller Auftakt, der mich doch überzeugt hat.

Bewertung vom 25.04.2021
Die Erfindung von Alice im Wunderland
Hunt, Peter

Die Erfindung von Alice im Wunderland


sehr gut

Ich habe schon als Kind Alice im Wunderland und Alice hinter den Spiegeln geliebt.
Ich fand die Abenteuer und die Welt in die Alice sprichwörtlich gefallen ist, unglaublich faszinierend, wenn auch ein bisschen beängstigend.

Jetzt hatte ich dieses Buch entdeckt und hatte mir neue Infos gehofft.

Das Cover ist total klassisch und alice die vor der zu kleinen Tür steht, ist einfach gut gewählt.

Es ist unglaublich interessant, mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und zu erfahren, wie Alice entstanden ist.
Auch das auf die Biographie des Autors eingegangen wird, fand ich einen interessanten Aspekt.

Leider war es zum Teil aber auch sehr trocken im Text.
Am besten haben mir die ganzen Fotos und Zeichnungen gefallen, die genug zum Entdecken geboten haben. Ich liebe es, alte Fotos zu betrachten.

Das Buch ist mit kleinen Schwächen, ein wirklich tolles Werk, dass für Fans unbedingt lesenswert ist.

Bewertung vom 08.03.2021
Geheimnis in der Tiefe / Meeresglühen Bd.1
Fleck, Anna

Geheimnis in der Tiefe / Meeresglühen Bd.1


ausgezeichnet

Meeresglühen ist eines der Bücher, die ich schon allein wegen dem Cover liebe. Als Print ist es einfach wunderschön mit den glitzernden und schimmernden Flächen. Definitiv ein Eyecatcher der im Regal ins Auge fällt.
Auch das Motiv selbst, welches mit den blauen und grünen Tönen wunderbar zum Meeresthema passt.

Ella macht Urlaub in Cornwall im Cottage ihrer Granny und läßt sich auch von einer Sturmflut nicht daran hindern, ans Meer zu gehen. Dort findet sie Aris, den sie für einen Surfer hält und vor dem ertrinken rettet.
Das er allerdings aus einer Welt vom Meeresgrund kommt hätte sie sich nie vorzustellen gewagt.
So wird sie in rine wundervolle und mystische Welt am Grunde des Meeres geführt, die allerdings auch voller Gefahren ist und dabei auch noch ihr Herz verliert....

Ich bin wirklich überwältigt von dieser Welt, in die wir eingeführt werden und die uns verzaubert.
Der Schreibstil ist fesselnd und zieht einem in diese magische Welt hinein, die so anders ist, uns aber fasziniert.
Ella ist eine selbstbewusst, starke junge Frau, die anfangs noch ein bisschen Naiv ist, aber im Laufe der Geschichte ihre Stärke findet.
Man merkt ihr eine Entwicklung an und das finde ich wirklich klasse. Das ist nicht immer der Fall.
Aris ist geheimnisvoll und anfangs etwas schwer einzuschätzen. Er ist hilfsbereit und pflichtbewusst. Seine Anziehungskraft auf Ella ist wirklich groß.
Die Nebenfiguren bleiben noch etwas flach, aber immerhin haben wir noch Nachfolgebände, in denen sie noch ihren Platz bekommen können.
Der Auftaktband von Anna Fleck hat mich wirklich überzeugt und ist ein toller Start für diese Fantasy Geschichte.
Es ist wirklich mal was anderes,neben den üblichen Fantasy Themen.
Es geht nicht wirklich langsam los, sondern von den ersten Kapiteln an, legt sie ein gutes Tempo für die Geschichte vor, so dass es nicht langweilig wird.
Wir haben hier eine humorvolle und spannende Geschichte, die keine Wünsche offen lässt.
Für mich ist es definitiv 5 Sterne wert.

Bewertung vom 15.02.2021
Die Sage der Wandler / Touch of Ink Bd.1
Lasthaus, Stefanie

Die Sage der Wandler / Touch of Ink Bd.1


ausgezeichnet

Ich habe das Buch schon vor 1 oder 2 Monaten entdeckt und auf meine Must-Read Liste gepackt.
Der Klappentext hat mich total angesprochen und neugierig gemacht, was es wohl mit diesen Tattoo auf sich hat und was Quinn den ist.
Also musste ich mich nach Erscheinen auf das Buch stürzen und es gleich lesen.

Das Cover ist wunderschön und farbintensiv. Dieses Rot zieht einfach an und ist einfach ein Eyecatcher.

Im Buch geht es um Quinn, die in letzter Zeit Probleme hatte und jetzt bei ihrer Schwester nochmal neu anfangen will.
Sie weiß, dass sie sich in letzter Zeit verändert hat und regelrechte Anfälle bekommt, die sie sich nicht erklären kann.
Auch ihr Tattoo im Nacken scheint damit zu tun zu haben.
Auf ihrer neuen Uni trifft sie auf Nathans, der nach einem holprigen Start, ein guter Freund wird und zu wissen scheint, was mit ihr los ist und was ihr Tattoo zu bedeuten hat....

Ich bin überrascht, wie mich dieses Buch in seinen Bann gezogen hat.
Viele meinen, dass das Buch langsam vorran geht und etwas lahm vorran geht, doch genau das ist nötig, damit wir Zeit für Quinn und Nathan bekommen.
Das braucht es einfach, damit man es verstehen kann.
Die Figuren sind sympathisch, mit Fehlern und einfach so gestaltet, dass man sich gut mit ihnen identifizieren kann.
Ich fand es flüssig geschrieben, mit Humor, Spannung und auch die Romantik kommt nicht zu kurz.
Kurz um, alles was man sich wünscht.
Ich bin gespannt auf den Abschluss im Juni.
Von mir gibts dafür 5 Sterne.

Bewertung vom 15.11.2020
One Last Song / One-Last-Serie Bd.1
Böhm, Nicole

One Last Song / One-Last-Serie Bd.1


ausgezeichnet

Ich bin ich wieder froh, wenn ich neue Buchreihen entdecke, die auch mal wieder was mit Musik zu tun haben. Ist das doch in letzter Zeit immer weniger der Fall.

Nun kam also von Nicole Böhm, der erste Teil One Last Song heraus. Allein das Cover finde ich schon einen unglaublichen Eyecatcher, als Print sogar noch mehr, da er so schön schimmert.

Im Buch geht es um Riley, die in New York gern erfolgreiche Sängerin werden würde. Sie hat allerdings eine Frist, bis wohim sie es schaffen muss, im Business fuss zu fassen, oder zurück zu kommen. Das ist die Abmachung mit ihrem Vater.
Bisher läuft es allerdings nicht besonders gut und sie kann nicht mehr als einen Job als Kellnerin vorweisen.
Sie lernt Ellie kennen, mit der sie sich anfreunden und trifft auch auf Julian, einen Jungen auf einer berühmten Band.
Sie verlieben sich und trotzdem versuchen sie sich aus dem Weg zu gehen, weil Beide verschiedene Gründe haben, sich nicht darauf einzulassen und doch plant das Schicksal es anders....

Mit One Last Song hat die Autorin einen interessanten Auftakt ihrer Reihe geliefert und mich überrascht. Ist er doch mal anders, als die üblichen Musiker Romane und Geschichten. Mich hat sie Story gefesselt und voll emotional mit hinein gezogen.
Es geht um Träume, die man erfüllen will und Schwierigkeiten, die einen daran hindern.
Das Leben ist nie einfach und genau das zeigt und das Buch auch.

Für mich ein wirklich guter Anfang einer Reihe und 5 Sterne wert.