Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: fullmoonchanie
Wohnort: Saalfeld
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 49 Bewertungen
Bewertung vom 28.08.2019
Eve of Man (I)
Fletcher, Tom; Fletcher, Giovanna

Eve of Man (I)


ausgezeichnet

Der Klappentext klang schon richtig gut und auch das Cover finde ich gut gestaltet und passt zur Geschichte.

Die Autoren haben einen guten, leicht verständlichen Schreibstil, der sehr detailliert ist und die Welt in der es spielt gut beschreibt.
Ich war gleich fasziniert und gefesselt und auch ein bisschen abgestoßen von der Geschichte. Trotzdem konnte ich nicht aufhören zu erfahren, wie es mit Eve weiter geht.
Der Auftakt der Reihe ist wirklich gelungen und ich bin gespannt wie es weitergeht.

Bewertung vom 28.08.2019
Perfectly Broken
Stankewitz, Sarah

Perfectly Broken


sehr gut

Ich war mir nicht ganz sicher, ob die Geschichte was für mich ist.
Normalerweise bevorzuge ich Bücher die 300 Seiten aufwärts haben, weil meistens darunter einfach die Tiefe der Story fehlt und vieles nur Oberflächlich bleibt.
Das Buch war das Erste, was ich von der Autorin lesen konnte und ihr Schreibstil ist angenehm flüssig.
Ihre Figuren haben trotz der relativ wenigen Seiten doch Charakter und Tiefe bekommen, so das sie besser kennenlernen und mitfühlen kann.
Brooklyn und Chase sind ein etwas anderes Paar. NIcht unbedingt Liebe auf den ersten Blick, aber dafür einmal gefunden und nie mehr losgelassen.
Beide brauchten erstmal eine paar Seiten damit ich mit ihnen warm wurde, aber letztlich sind sie doch ganz sympathisch und machen das Buch zu einer runden Sache.

Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem Buch und vergebe dafür 4 Sterne. Ich werd bestimmt mal in andere Bücher der Autorin reinlesen.

Bewertung vom 27.08.2019
Verrückt nach Karten

Verrückt nach Karten


ausgezeichnet

Zuerst war ich mri unsicher, ob das Buch wirklich was für mich ist, da ich Sachbücher normalerweise nicht besonders spannend finde.
Das Cover allerdings fand ich schon unglaublich spannend und die Neugier war geweckt.
Als ich dann dieses Meisterwerk in den Händen gehalten habe, war ich vollkommen überwältigt.
Nicht nur, dass es echt ein schwerer Brocken ist, nein auch die Aufmachung ist unglaublich schön.
Es ist richtig schön groß und die Illustrationen darinnen sind einfach zum Träumen.
Diese ganze Karten und die Infos dazu sind unglaublich spannend.
Als Harry Potter und Herr der Ringe Fan , war ich natürlilch besonder begeistert über die Kapitel darüber. Viele Infos die ich noch nicht kannte und dazu diese Bilder.
Auch Narnia und all die anderen bekannten Karten sind vertreten.

Klar ist es nicht das billigste Buch, aber es lohnt sich wirklich.
Ich würde es ohne Zweifel meinen Freunden schenken.
Meine Ausgabe wird einen Ehrenplatz im Regal bekommen, da es wirklich was besonderes ist.
Von mir gibst dafür volle 5 Sterne.

Bewertung vom 27.08.2019
Wind in deinen Segeln / Ready to be found Bd.1
Winter, Jessica

Wind in deinen Segeln / Ready to be found Bd.1


gut

Ich war richtig gespannt auf das Buch, da es ja doch einiges versprochen hat und auch das Cover so wunderschön und total romantisch ist.
Das allerdings hat es nicht ganz gehalten.

Keine Ahnung woran es liegt, aber so richtig ist der Funke nicht über gesprungen. Ich fand Em anfangs echt nervig und auch Angel war nicht gerade ein Kerl, über den ich mehr wissen wollte.
Trotzdem hab ich weiter gelesen, aber letztlich hat sich das Buch nicht mehr als auf Mittelmaß geabreitet. Es war ok, aber halt auch nicht mehr.
Die Beiden passen schon zusammen als Paar, auch weil sie sich recht ähnlich sind, aber trotzdem hatte ich nach dem Klappentext was anderes erwartet.
Schade eigentlich, den schlecht war das Buch ja nicht, nur wäre ein anderer Klappentext halt aussagekräftiger, als der Jetzige.

Bewertung vom 27.08.2019
Find mich da, wo Liebe ist
Harris, Anstey

Find mich da, wo Liebe ist


gut

Ich weiß nicht genau was ich erwartet hatte, allerdings hatte mich der Klappentext des Buches wohl letztlich mehr gepackt, als es die eigentliche Story selbst dann getan hat.

Das Cover selbst ist einfach wunderschön und die Farben sehr aussagekräftig. Dieser Sternenhimmel hat was und zieht die Augen definitiv an.

Der Schreibstil der Autorin war auch nicht schlecht, allerdings fand ich es hier und da einfach zu ausführlich erklärt, zb. bei den Violinen Sachen, was das Ganze einfach unnötig in die Länge gezogen hat. Manchmal ist weniger einfach mehr und hier wäre es definitiv besser gewesen, es einfach kürzer zu fassen.

Mit Grace bin ich leider auch nicht richtig warm geworden, die auf ihren verheiratete Geliebten wartet, der immernoch den rechten Moment sucht, um seine Ehefrau zu verlassen. Nach Jahren wird das für mich immer unwahrscheinlicher.
Das ganze Buch spielt sehr mit Klischees und irgendwo haut es ja auch hin für die Geschichte, nur hat mich das einfach nicht überzeugt.
Nebenfiguren wie Mr. Williams fand ich letztlich viel interessanter, als die Hauptcharaktere und das sollte ja eigentlich nicht sein.

Trotzdem ist das ein ganz nettes Buch, was man gelesen haben kann, aber auch nicht unbedingt gelesen haben muss.

Bewertung vom 26.06.2019
#ichwillihnberühren
Oj; Er

#ichwillihnberühren


ausgezeichnet

Ich weiß noch, dass ich recht überrascht war, als ich das Buch entdeckt hatte.
Wirkte nicht nur das Cover so anders und neu, Eyecatcher sowieso, sondern auch der Rest so ganz ausgefallen.
Alleine schon der Autor und dann der Hashtag Titel dazu, von Thema müssen wir garnicht reden. Es gibts über Homosexualität einfach zu wenig Bücher, weil das irgendwie immernoch ein Tabuthema ist.

Wieder so eine Situation, wie sie sicher nicht wenig passiert. Man sitzt neben seinem Kumpel, indem man verliebt ist, halb nackt und weiß nicht, was man tun soll, ob Er überhaupt auf Männer steht und was man tun soll.
OJ schreibt aus seiner Not heraus eine Jodelnachricht und es kommt zu hitzigen Gesprächen.
Er weiß nicht, was er tun soll und was passiert, wenn Er eben nicht so empfindet. Dann plötzlich der Wechsel zu Ers Sicht und die selben Zweifel.
Man hat immer weiter Situationen mit Perspektiv Wechsel und das finde ich nichtmal schlecht.
Auch die Chatverläufe die mit Einfließen von ER´s Freundin, bringen den richtigen Schwung in die Story.

Es ist wirklich gut geschrieben und echt aussergewöhnlich, weil es mal so was ganz anderes ist, als man erwartet. Die Schreibweise und die Sichtweisen auf das Ganze sind wirklich mal ne schöne Abwechslung.
Ich habs echt genoßen, dieses Buch zu lesen und kann es eigentlich nur jeden Empfehlen.
Auch das man damit das Aktionsbündnis gegen Homophobie e.V. unterstützt wenn man es kauft.
Ich denke als Jugendbuch ist echt empfehlenswert und für Erwachsene sowieso.
BItte bitte mehr solche Bücher.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 26.06.2019
Sommertage auf Capri
Gregorio, Roberta

Sommertage auf Capri


sehr gut

Roberta Gregorio kannte ich bis jetzt noch nicht, aber ich hab mich in das Cover verliebt.
Es schreit regelrecht nach Sommer und Wärme und große Gefühlen.
Der Klappentext hat mich dann echt neugierig gemacht, da ich solche Geschichten gerne mal lese um zu entspannen und meine Laune etwas zu heben.

Velia hat eine Fernbeziehung zwischen Deutschland und Neapel hinter sich, von der sie defintiv die Nase voll hat. Es war ihr einfach zu viel Streß und die Liebe blieb durch das Pendeln auch auf der Strecke.
Das der Rest ihres Lebens dadurch auch eher unstett war, hat ihre Situation nicht gerade verbessert.
Nun ist Velia bei ihrer Tante auf Capri gelandet, die Hilfe bei ihrem Laden braucht und sie nichts lieber tut, als den Tapetenwechsel zu genießen.
Auf Capri trifft sie auf Ennio, einen Schuster, der zwar recht schüchtern scheint, ihr aber schöne Tage bescherrt und mit ihr den Sommer unvergesslich macht.
Alles wäre so schön, wenn nicht plötzlich ihr Ex wieder auftauchen würde.

Der Roman liefert genau das, was er auch versprochen hat. Einen locker leichten Sommerroman, der das italienische Gefühl rüber bringt und noch dazu eine große Portion Liebe mit dazu liefert.
Velia kann einem anfangs echt leid tun, bei dem ganzen Streß wegen der Liebe. Ich glaube nicht, dass ich das schaffen würde. Das sowas irgendwann nicht mehr klappen kann ist ja eigentlich klar.
Das sie dann Ennio kennenlernt, scheint ein richtiger Glücksgriff zu sein, da er sie von allem ablenkt und ihr eine tolle Zeit schenkt. Endlich jemand in greifbarer Nähe.

Genau das richtige Buch, um sich auf den Sommer einzustimmen und ich kann es letztlich nur empfehlen.
Der Schreibstil ist in Ordnung und es gibt auch keine großen Fehler im Buch, die irgendwie den Lesefluss stören.

Von mir gibts deswegen 4 Sterne.

Bewertung vom 25.06.2019
Suddenly Forbidden / Gray Springs University Bd.1
Fields, Ella

Suddenly Forbidden / Gray Springs University Bd.1


gut

Als ich den Klappentext gelesen hatte war ich eigentlich recht Neugierig auf die Geschichte, hatte aber schon ein komisches Gefühl, dass es vielleicht doch nicht ganz mein Geschmack sein könnte.
Hab mich aber trotzdem gerne drauf eingelassen, da mir das Cover auch so gefallen hat , wenn es auch etwas düster ist.

Der Klappentext sagt ja eigentlich schon was einen erwartete. Daisy und Quinn haben sich getrennt und treffen sich zwei Jahre später aber auf den Campus wieder. Er mittlerweile mit ihrer Ex Besten Freundin zusammen und irgendwie recht schnell über die damalige Trennung hinweg gekommen und nun überrascht, dass sie wieder auftaucht.
Und da sie natürlich immernoch Gefühle für ihn hat, geht nun das ganz große Drama los.

Das Buch hat einen angenehmen Schreibstil und auch die Geschichte selbst ist ja recht süß, aber manchmal ging mit Daisy einfach zu sehr auf den Nerv und auch Alexis war mir zu drüber.
Quinn dagegen kam mir zu oberflächlich vor, so schnell wie er seine große Liebe praktisch vergessen hat und dann mit der Nächsten weiter machte.

Vielleicht hätte es geholfen, wenn die Story ein bisschen straffer erzählt worden wäre, aber so war sie mir einfach zu lang gezogen, weshalb es nur 3 Sterne von mir gibt.
Vielleicht wird der nächste Teil ja besser.
Ich bin gespannt.

Bewertung vom 29.04.2019
Immer noch wir
Janus, Elja

Immer noch wir


ausgezeichnet

Elja Janus Debüt Roman hat mich neugierig gemacht.
Wegen dem Cover hätte ich wohl nicht unbedingt zum Buch gegriffen, da es zwar hübsch ist, aber nicht unbedingt zu der Art Büchern gehört, die ich normalerweise bevorzuge.

Das Buch ist wirklich fesselnd und lässt einen nicht mehr los, sobald man mal angefangen hat zu lesen.
Der Schreibstil ist für ihren ersten Roman wirklich gut und flüssig. Die Sichtweise wechselt immer zwischen Joe und Lina, was Einblicke in beide Sichten gibt.
Die Figuren sind wirklich interessant und man fiebert mit, wie es weitergehen mag und ob sie doch noch zusammen finden.
Hier wurde ein wirklich gutes Buch erschaffen, dass es sich unbedingt lohnt zu lesen.

Bewertung vom 29.04.2019
Golden Darkness. Stadt aus Licht & Schatten
Brennan, Sarah Rees

Golden Darkness. Stadt aus Licht & Schatten


ausgezeichnet

Ich war wirklich gespannt, als ich das Buch entdeckt hab und umso neugieriger, als ich den Klappentext gelesen hatte.

Ich mag dieses hübsche Cover, was so passend zu der Geschichte gewählt wurde. Die Farben und diese Zwei Seiten , die auf die Stadte hinweisen, um die es im Buch selbst geht.

Ich hatte schon länger kein Jugendbuch mehr und dieses hier ist für mich ein Volltreffer gewesen. Die Story ist neu und gut durchdacht.
Der Schreibstil ist schön flüssig und modern, so dass es auch wirklich zum Buch passt. Man kommt schnell durch und auch wenn es ein Jugendbuch ist, kann man als Erwachsener gut dazu greifen.
Lucie ist ein toller und interessanter Charakter. Sie erlebt einiges und lässt sich dadurch nicht unter kriegen.
Ich mag dieses Buch wirklich sehr und kann es uneingeschränkt weiter empfehlen.