Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: SuTho
Wohnort: Warendorf
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 2 Bewertungen
Bewertung vom 09.08.2019
Achtsam morden Bd.1
Dusse, Karsten

Achtsam morden Bd.1


ausgezeichnet

Unterhaltsames, spannendes Buch - trotz mehrerer Morde sehr humorvoll geschrieben

Zugegeben - zu Beginn des Buches war ich skeptisch, ob ich das Buch tatsächlich ganz lesen würde, konnte ich mir doch nicht vorstellen, wie man das Thema "Achtsamkeit" mit mehreren Morden zusammenbringen kann, ohne sich zu verzetteln. Aber genau das hat Karsten Dusse in diesem Roman geschafft. Einmal angefangen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und war immer auf das nächste Kapitel gespannt.

Der Protagonist, von Beruf Anwalt, besucht ein Achtsamkeitsseminar, um seine Ehe zu retten. Das Gelernte setzt er im Beruf direkt um, als ihm ein Mandant - Kopf eines Verbrechersyndikats - Schwierigkeiten bereitet, indem er ihn kurzerhand umbringt. Allerdings nach allen Regeln der Achtsamkeit. Doch damit ist nur ein Problem gelöst ...

An vielen Stellen musste ich herzhaft lachen, weil der Autor so überzogen, aber irgendwie auch so treffend bestimmte Personenkreise beschrieben hat. Und weil er das esoterische Thema "Achtsamkeit" dem Leser auf sehr unkonventionelle Weise näher bringt, ohne es ins Lächerliche zu ziehen.

Eine eindeutige Kaufempfehlung von meiner Seite.

Bewertung vom 08.04.2019
Die Tochter der Hexe
Brackston, Paula

Die Tochter der Hexe


ausgezeichnet

Fesselndes Buch zwischen historischem Roman, Krimi und Fantasy

Das Buch über die Hexe Bess Hawksmith und das Schicksal ihrer Familie spielt gekonnt in der Vergangenheit und der Gegenwart. Der Wechsel zwischen beiden Zeiten findet nicht zu sprunghaft statt - der Leser begleitet die Protagonistin durch verschiedene Epochen der Vergangenheit. Jede Handlung ist innerhalb einer Epoche in sich abgeschlossen und führt anschließend wieder in die Gegenwart, in der Bess einem heranwachsenden Mädchen, dem sie im Laufe der Zeit vertraut, die Geschichten aus ihrer Vergangenheit, in der ihre Mutter als Hexe verurteilt und hingerichtet wurde, erzählt.

Die präzise, aber nicht zu ausschweifende Beschreibung der Landschaften bewirkt, dass man diese vor Augen hat und teilweise auch meint, Gerüche wahrnehmen zu können. Auch Räume und Personen werden so gut dargestellt. Die Handlung beginnt immer harmlos, wobei die Spannung stetig zunimmt und im Verlauf des Buches den Leser dazu animiert, mitzuraten, wer sich als "Böser" im jeweiligen Buchabschnitt herausstellt, und so manche Überraschung ist garantiert. Die Autorin scheut allerdings auch nicht davor zurück, geschehene, grausame Morde entsprechend zu beschreiben - es ist also kein Buch für seichte Unterhaltung.

Die Autorin hat hier ein Buch verfasst, das ich kaum aus der Hand legen konnte, sodass ich es in wenigen Tagen durchgelesen hatte. Wer gerne historische Romane mit kriminalistischem Touch liest und sich auf einen Hauch Fantasy einlässt, wird mit diesem Buch seine wahre Freude haben.