Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Alex
Wohnort: Braunschweig
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 38 Bewertungen
Bewertung vom 07.02.2020
Das Gerücht
Kara, Lesley

Das Gerücht


ausgezeichnet

Aus diesem Albtraum gibt es kein Erwachen

Schon die düstere Gestaltung des Covers macht deutlich, dass die erhoffte Idylle nicht das ist, was sie sein sollte. Wenn man an seinem neuen Wohnort direkt mit den dunklen Ereignissen der Vergangenheit konfrontiert wird, gibt es wahrscheinlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder man wechselt umgehend den Ort und hofft, vergessen zu können, oder man versucht die Wahrheit herauszufinden und damit endgültig für Klarheit zu sorgen. Für letzteres bedarf es einer willensstarken Protagonisten.

Orte und Situationen werden sehr detailliert beschrieben. Das macht die Geschichte sehr anschaulich. Die Autorin versteht es, die passenden Formulierungen zu finden. Man befindet sich scheinbar mitten in den Schauplätzen der Geschehnisse und fühlt mit den Figuren mit.

Bewertung vom 03.01.2020
1794 / Winge und Cardell ermitteln Bd.2
Natt och Dag, Niklas

1794 / Winge und Cardell ermitteln Bd.2


ausgezeichnet

Nach dem ersten Teil sind die Erwartungen nun hoch

Der Autor ist dem Design des ersten Teils treu geblieben. Im Grunde ist es schlicht gehalten. Doch, wie bereits beim ersten Teil, ahnt man auch dieses Mal bei dessen Anblick, dass einem die Geschichte in Atem halten wird.

Schweden ist allgemein für seine weiten und kaum besiedelten Landschaften bekannt. Jedoch lässt das Cover erahnen, dass sich hinter einigen Häuserfassaden und in den dunklen Gassen eines ansonsten sehr zivilisierten Stockholms in einem längst vergangenen Jahrhundert mörderische Dinge abspielten. Nach einem grausigen Mord ist eine berechtigte Angst vorprogrammiert.


Die Spannung war im ersten Teil hoch und es kam zu einigen unerwarteten Wendungen. Auch dieses Mal vermag man das Lesen kaum zu unterbrechen. Nach einem erfolgreichen ersten Teil ist eine Fortsetzung oft enttäuschend. Das ist hier absolut nicht der Fall.

Bewertung vom 07.12.2019
1 Pfanne - 50 Rezepte
Ilies, Angelika

1 Pfanne - 50 Rezepte


ausgezeichnet

Kulinarische Vielfältigkeit

Beim Kochen bin ich immer offen für Neues und experimentierfreudig. Nur leider bin ich nicht sonderlich kreativ, sodass ich immer dankbar für eine gute Vorlage bin. Die Bilder zu den einzelnen Rezepten sind sehr ansprechend und die Gerichte sind perfekt in Szene gesetzt. Heutzutage ist es für die Meisten vor allem wichtig, dass kochen nicht viel Zeit in Anspruch nimmt und unkompliziert ist. Trotzdem soll es abwechslungsreich bleiben. Hier ist für jeden etwas dabei und alle Erwartungen werden erfüllt. Natürlich gibt es auch hier, wie in wahrscheinlich allen Kochbüchern, Rezepte, zu denen man nicht immer alle Zutaten vorrätig hat. Aber es geht ja auch darum, Neues kennen zulernen und den Horizont zu erweitern.

Bewertung vom 07.12.2019
1 Salat - 50 Dressings
Pfannebecker, Inga

1 Salat - 50 Dressings


ausgezeichnet

Offen für Neues

Beim Kochen bin ich immer offen für Neues und experimentierfreudig. Nur leider bin ich nicht sonderlich kreativ, sodass ich immer dankbar für eine gute Vorlage bin. Die Bilder zu den einzelnen Rezepten sind sehr ansprechend und die Gerichte sind perfekt in Szene gesetzt. Heutzutage ist es für die Meisten vor allem wichtig, dass kochen nicht viel Zeit in Anspruch nimmt und unkompliziert ist. Trotzdem soll es abwechslungsreich bleiben. Hier ist für jeden etwas dabei und alle Erwartungen werden erfüllt. Natürlich gibt es auch hier, wie in wahrscheinlich allen Kochbüchern, Rezepte, zu denen man nicht immer alle Zutaten vorrätig hat. Aber es geht ja auch darum, Neues kennen zulernen und den Horizont zu erweitern.

Bewertung vom 07.12.2019
1 Nudel - 50 Saucen
Pfannebecker, Inga

1 Nudel - 50 Saucen


ausgezeichnet

Kochen ist Leidenschaft

Beim Kochen bin ich immer offen für Neues und experimentierfreudig. Nur leider bin ich nicht sonderlich kreativ, sodass ich immer dankbar für eine gute Vorlage bin. Die Bilder zu den einzelnen Rezepten sind sehr ansprechend und die Gerichte sind perfekt in Szene gesetzt. Heutzutage ist es für die Meisten vor allem wichtig, dass kochen nicht viel Zeit in Anspruch nimmt und unkompliziert ist. Trotzdem soll es abwechslungsreich bleiben. Hier ist für jeden etwas dabei und alle Erwartungen werden erfüllt. Natürlich gibt es auch hier, wie in wahrscheinlich allen Kochbüchern, Rezepte, zu denen man nicht immer alle Zutaten vorrätig hat. Aber es geht ja auch darum, Neues kennen zulernen und den Horizont zu erweitern.

Bewertung vom 03.11.2019
Der Lehrmeister / Die Geschichte des Johann Georg Faustus Bd.2
Pötzsch, Oliver

Der Lehrmeister / Die Geschichte des Johann Georg Faustus Bd.2


ausgezeichnet

Eine ganz andere Welt

Das Cover zeigt eine, wahrscheinliche typische, mittelalterliche Szene. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich über diese Zeit viele Mythen und Geschichten verbreitet. Nicht alles war damals so wie wir es heute glauben. Ich bin seit Jahren großer Fan mittelalterlicher Romane. Man erfährt viel Hintergrundwissen und lernt jedes Mal Neues.

Das Buch ist ein Hardcover. Wenn man den Deckel aufschlägt, erblickt man eine Karte Mittel- und Südeuropas; am hinteren Ende eine Karte Roms mit den Plätzen, die für die Geschichte am wichtigsten sind. So kann man während des Lesens immer wieder nachsehen, wo sich die einzelnen Szenarien gerade abspielen.

Die Spannung ist hoch und mit einigen unerwarteten Wendungen ist zu rechnen. Orte und Situationen werden sehr detailliert beschrieben. Das macht die Geschichte sehr anschaulich. Der Autor versteht es, die passenden Formulierungen zu finden. Man befindet sich scheinbar mitten in den Schauplätzen der Geschehnisse und fühlt mit den Figuren mit.

Bewertung vom 28.09.2019
Rapunzel / Grall und Wyler Bd.2
Schütz, Lars

Rapunzel / Grall und Wyler Bd.2


ausgezeichnet

Unschuldiges Leben ausgelöscht

Die Schrift und die Blutstropfen auf der Vor- und Rückseite sind quasi strukturiert. Das verleiht dem Blut einen sehr echten Eindruck. Das Cover zeigt einen Insektenflügel, der scheinbar ausgerissen wurde. Ein Insekt ist ein genauso empfindliches und unschuldiges Wesen wie ein Kind. Gefühllose Menschen quälen Insekten und ein schwer gestörter Mörder verstümmelt eine Kinderleiche. Solch ein Thriller ist nichts für schwache Nerven.

Die Spannung ist hoch und mit einigen unerwarteten Wendungen ist zu rechnen. Orte und Situationen werden sehr detailliert beschrieben. Das macht die Geschichte sehr anschaulich. Der Autor versteht es, die passenden Formulierungen zu finden. Man befindet sich scheinbar mitten in den Schauplätzen der Geschehnisse und fühlt mit den Figuren mit.

Bewertung vom 15.09.2019
Die kleine Buchhandlung am Ufer der Themse
Skybäck, Frida

Die kleine Buchhandlung am Ufer der Themse


ausgezeichnet

Unerwartete Ereignisse

Ich glaube, keiner, der Bücher liebt, kommt drum herum, sich für ein Buch zu interessieren, in dessen Mittelpunkt eine Buchhandlung steht. In Zeiten des Online-Versandhandels verschwinden diese Läden so langsam aus den Innenstädten. Dabei sind es Orte, die den Besucher für sich einnehmen und nicht so einfach aus ihrem Bann entlassen. Die Wände haben im Laufe der Zeit viele Ereignisse miterlebt. Sie könnten wahrscheinlich so einiges erzählen. Aber es liegt an den Menschen wie Charlotte, hinter die Geheimnisse zu kommen und ihre eigene Geschichte zu rekonstruieren.

Orte und Situationen werden sehr detailliert beschrieben. Das macht die Geschichte sehr anschaulich. Die Autorin versteht es, die passenden Formulierungen zu finden. Man befindet sich scheinbar mitten in den Schauplätzen der Geschehnisse und fühlt mit den Figuren mit.

Bewertung vom 01.09.2019
Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle
Turton, Stuart

Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle


ausgezeichnet

Ein fesselnder klassischer Krimi

Mitten auf dem Cover ist eine freistehende und, allem Anschein nach, luxuriöse Treppe abgebildet. Auch das, was von dem Raum drumherum erkennbar ist, sieht sehr edel aus. Am oberen Treppenabsatz scheint dem Betrachter ein helles Licht entgegen. Wahrscheinlich werden die meisten damit den Übergang ins Jenseits assoziieren.

Das Buch ist ein Hardcover. Wenn man den Deckel aufschlägt, erblickt man eine Karte des Anwesens und die Beschreibung zu den einzelnen Räumen. So kann man während des Lesens immer wieder nachsehen, welche Details es mit den einzelnen Szenarien auf sich hat.

Die Spannung ist hoch und mit einigen unerwarteten Wendungen ist zu rechnen. Besonders im Hinblick auf den sich immer wieder wiederholenden Mord. Orte und Situationen werden sehr detailliert beschrieben. Das macht die Geschichte sehr anschaulich. Der Autor versteht es, die passenden Formulierungen zu finden. Man befindet sich scheinbar mitten in den Schauplätzen der Geschehnisse und fühlt mit den Figuren mit.

Bewertung vom 30.08.2019
Die schönste und die traurigste aller Nächte, 2 MP3-CDs
Gomyde, Maurício

Die schönste und die traurigste aller Nächte, 2 MP3-CDs


ausgezeichnet

Traurig schön

Das Cover hat zunächst etwas Verträumtes. Abgebildet ist ein Abendhimmel, übersät mit Sternen und in der Mitte ein riesiger Vollmond. Im Vordergrund sieht man die Silhouette einer zierlichen Frau. Die Richtung ihres Blicks ist nicht erkennbar. Es bleibt also der Phantasie des Lesers überlassen, zu beurteilen, ob sie Richtung Meer oder in die Augen des Lesers blickt.

Zeit ist etwas Relatives. Diese Erfahrung macht jeder früher oder später. Wenn man sich amüsiert, fliegt die Zeit. Der Moment sollte am besten nie vergehen. Anders, wenn wir uns ins einer unangenehmen Situation befinden. Dann ist die Zeit der größte Feind. Und wenn uns ein Fehler unterläuft, möchten wir nicht selten die Zeit zurückdrehen. Vielleicht reisen wir manchmal tatsächlich durch die Zeit, ohne es zu merken.

Orte und Situationen werden sehr detailliert beschrieben. Das macht die Geschichte sehr anschaulich. Der Autor versteht es, die passenden Formulierungen zu finden. Man befindet sich scheinbar mitten in den Schauplätzen der Geschehnisse und fühlt mit den Figuren mit.