Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: S. A. M.
Wohnort: Frankfurt
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 4 Bewertungen
Bewertung vom 09.10.2019
Gegen die Finsternis / Sommerlicht Bd.2
Marr, Melissa

Gegen die Finsternis / Sommerlicht Bd.2


weniger gut

Mir hat das Buch lange nicht so gut gefallen wie Band 1, da mich die ganze Story nicht so sehr mitgerissen hat und auch die Charactere mir im ersten Band sympathischer waren. Es werden zwar ein paar wichtige Themen angesprochen, aber dennoch überzeugt es mich nicht. Auch das Ende gefiel mir nicht und ich hätte lieber nur der 1. Band als alleinstehendes Buch gelesen.

Auch wenn das jetzt doch sehr negativ klingt, ist das Buch jetzt auch nicht so schlecht, nur kommt eben lange nicht an den 1. Band heran.

Bewertung vom 09.10.2019
Gegen das Sommerlicht / Sommerlicht Bd.1
Marr, Melissa

Gegen das Sommerlicht / Sommerlicht Bd.1


sehr gut

Ein gutes Jugendfantasybuch mit interessanteen Characteren, das mir sehr gut gefallen hat. Besonders ins Herz geschlossen habe ich auch Seth und mir gefällt es sehr gut, das sie ihn nicht einfach Fallen lässt, nur weil der Elfenkönig auftaucht. Auch ist das Buch spannend und voller Magie!

Bewertung vom 09.10.2019
Das Lied des Blutes / Rabenschatten-Trilogie Bd.1
Ryan, Anthony

Das Lied des Blutes / Rabenschatten-Trilogie Bd.1


ausgezeichnet

Dieses Buch hat mich so sehr gefesselt, dass ich es innerhalb von 3 Tagen trotz vielen weiteren Dingen in meinem Leben gelesen habe. Besonders die Ausbildung in seiner Kindheit fand ich sehr spannend zulesen aber auch die dunkle Gabe hat mich in ihren Bann gezogen, so dass ich sehr neugierig bin, wie es weitergeht.

Auch das Cover fand ich sehr ansprechend, wie auch den Klappentext. Es hat sich also definitiv gelohnt und ich kann den Roman nur allen Fantasy Fans da draußen ans Herz legen :)

Bewertung vom 09.10.2019
Ich und die Menschen
Haig, Matt

Ich und die Menschen


sehr gut

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist einmal etwas anderes aus dem Blickwinkel eines Außerirrdischen die Menschheit zu betrachten. Mal wird das Leben auf der Erde negativ dargestellt und mal positiv. Mir gefällt diese etwas analytische Sichtweise und durch die Spannung, konnte ich das Buch auch kaum aus der Hand legen. Auch der moralische Zeigefinger stört bis auf die Tipps gegen Ende nicht und ermutigt dazu, sich selbst und seine Verhaltensweisen mal zu hinterfragen. Der Schreibstil ist wie der Hauptcharakter auch eher logisch und klar als malerisch und methaporisch und ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.