Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: susann.gue
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 24 Bewertungen
Bewertung vom 12.03.2020
Das Gerücht
Kara, Lesley

Das Gerücht


ausgezeichnet

„Das Gerücht“ von Lesley Kara hat mich wirklich begeistert.
Durch den bildhaften Schreibstil war ich von Beginn an des Buchs mitten im Geschehen. Ich habe die kleine Stadt am Meer direkt vor mir gesehen und bin sofort ganz in die Handlung versunken. Joanna und ihre kleine Familie habe ich auch auf Anhieb irgendwie lieb gewonnen. Die Autorin hat hier wirklich sympathische und vor allem sehr authentische Protagonisten geschaffen.

Die Spannung wird gekonnt von Seite zu Seite immer weiter aufgebaut. Man beginnt selbst sogar schnell, einige der Protagonistinnen zu verdächtigen, man wird misstrauisch und hegt Zweifel.
Außerdem gelingt es der Autorin, gleich mehrere mögliche Verdächtige zu erschaffen, ohne dass es jedoch zu durchschaubar oder zu offensichtlich wird.
So kam es auch, dass ich am Ende des Buchs feststellen musste, dass ich mit all meinen Überlegungen daneben gelegen habe und mit diesem Ende wirklich nicht gerechnet habe.

Ich schätze es sehr, dass dieser Roman ohne Gewalt und Brutalität auskommt und dennoch eine absolut atmosphärische Spannung bietet, die mich wirklich begeistern konnte.

Bewertung vom 20.12.2019
Abenteuer Geschmack!
Vries, Antje de

Abenteuer Geschmack!


sehr gut

Abenteuer Geschmack ist kein gewöhnliches Kochbuch: hier stehen nicht nur die Rezepte und Gerichte im Vordergrund, sondern vielmehr die Vielfalt der Aromen, die uns verschiedene Gemüse liefern können.
Es zeigt, wie vielfältig man Gemüse zubereiten kann - nicht nur, was den Kochprozess anbelangt, sondern vor allem geschmacklich.
Als Einleitung beginnt die Autorin zunächst mit vielen wissenswerten Fakten rund um unseren Geschmack und welche bedeutende Rolle all unsere Sinne dabe spielen.
Anschließend folgt der Kochteil mit Rezepten zu den bei uns gängigsten Gemüsesorten.
Zu jedem Gemüse, zu dem sich ein Rezeptteil anschließt, findet man zunächst ein Geschmacksportrait mit zahlreichen interessanten Informationen. Die Autorin erklärt, wie man einzelne Geschmacksrichtungen hervorheben kann und welche Rolle die Zubereitungsart für den Geschmack spielt.
Abgerundet wird das ganze durch eine tolle Buchgestaltung und moderne Food-Fotografien.

Wer Genuss mit Wissen verbinden möchte, für den ist „Abenteuer Geschmack“ mit Sicherheit eine Bereicherung im Kochbuchregal.
Abenteuer Geschmack ist kein gewöhnliches Kochbuch: hier stehen nicht nur die Rezepte und Gerichte im Vordergrund, sondern vielmehr die Vielfalt der Aromen, die uns verschiedene Gemüse liefern können.
Es zeigt, wie vielfältig man Gemüse zubereiten kann - nicht nur, was den Kochprozess anbelangt, sondern vor allem geschmacklich.
Als Einleitung beginnt die Autorin zunächst mit vielen wissenswerten Fakten rund um unseren Geschmack und welche bedeutende Rolle all unsere Sinne dabe spielen.
Anschließend folgt der Kochteil mit Rezepten zu den bei uns gängigsten Gemüsesorten.
Zu jedem Gemüse, zu dem sich ein Rezeptteil anschließt, findet man zunächst ein Geschmacksportrait mit zahlreichen interessanten Informationen. Die Autorin erklärt, wie man einzelne Geschmacksrichtungen hervorheben kann und welche Rolle die Zubereitungsart für den Geschmack spielt.
Abgerundet wird das ganze durch eine tolle Buchgestaltung und moderne Food-Fotografien.

Wer Genuss mit Wissen verbinden möchte, für den ist „Abenteuer Geschmack“ mit Sicherheit eine Bereicherung im Kochbuchregal.

Bewertung vom 04.11.2019
Bis ihr sie findet / DCI Jonah Sheens Bd.1
Lodge, Gytha

Bis ihr sie findet / DCI Jonah Sheens Bd.1


sehr gut

Eine Gruppe Jugendlicher verbringt eine Nacht im Wald. Am nächsten Morgen ist eine von ihnen spurlos verschwunden. Auch die polizeilichen Ermittlungen bleiben erfolglos, so dass nur vom Schlimmsten, dem Tod des jungen Mädchens, ausgegangen werden kann.
30 Jahr später wird zufällig eine Frauenleiche im Wald entdeckt. Schnell wird klar, dass es sich hierbei um Auroras Leiche handelt - das Mädchen, das vor so vielen Jahren spurlos verschwunden ist.
Nun stellt sich die Frage: Lässt sich der Mord nach so vielen Jahren endlich aufklären? Und hat vielleicht doch sogar einer der Freunde Auroras etwas mit ihrem Tod zutun?

Aurora war für mich in der Geschichte der stärkste Charakter: Man entwickelt im Laufe der Handlung Sympathie für sie, wie für keinen anderen Protagonisten im Buch, so dass man immer trauriger darüber wird, dass sie sterben musste.
Der Erzählstil, den Gytha Lodge gewählt hat, baut durch Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit gekonnt die Spannung auf. Außerdem bringt die Autorin mehrere mögliche Tatverdächtige, sowohl innerhalb der Clique als auch außerhalb, schlüssig in die Handlung ein.
Zwar ist die Spannung in der Geschichte stets vorhanden und ansteigend, allerdings für mich insgesamt ein wenig zu flach. Außerdem war die Auflösung am Ende dann leider nicht überraschend genug.
Alles in allem ein für mich jedoch ein toller Thriller.

Bewertung vom 15.10.2019
Pause im Glas
Zeltner, Luisa

Pause im Glas


ausgezeichnet

Ich koche immer sehr gerne, vor allem frisch und vegetarisch. Allerdings hat es mir in der letzten Zeit oft an Rezeptideen und Zeit gefehlt, mir ein tolles Mittagessen für Arbeit zuzubereiten. Daher gab es oft das Gleiche: einfache Nudelgerichte, Fertiggerichte oder Brote mit vegetarischem Aufstrich. Macht satt, aber leider nicht wirklich zufrieden.

Umso mehr habe ich mich dann gefreut, als ich „Pause im Glas“ entdeckt habe: ein Kochbuch voller vegetarischer und veganer Rezepte für Gerichte zum Mitnehmen. „Pause im Glas“ von Luisa Zeltner ist nicht nur ein wunderschön gestaltetes Kochbuch, sondern enthält wahnsinnig leckere Rezepte, mit denen man sich tolles Essen für die Mittagspause oder für unterwegs nachkochen kann.
Die Rezepte, unterteilt in Frühstücksgerichte & Smoothies, Salate und Suppen & warme Gerichte, kommen mit relativ wenigen und einfach erhältlichen Zutaten aus, sind einfach und schnell zu kochen und schmecken toll. Zu jedem Gericht gibt es ein Bild, dass Freude aufs Nachkochen weckt, außerdem enthält das Buch je einen kurzen Abschnitt zum Thema Haltbarkeiten von Zutaten, Gläserkunde sowie das richtige Schichten im Glas.

Da man die Gerichte relativ schnell und einfach nachkochen kann und mir bisher jedes Essen aus „Pause im Glas“ sehr gut geschmeckt hat, kann ich das Buch wirklich jedem empfehlen, der auch gerne vegetarisch oder vegan isst und Inspiration und Rezepte für leckere Mittagessen zum Mitnehmen sucht.

Bewertung vom 15.09.2019
Der Kastanienmann
Sveistrup, Søren

Der Kastanienmann


sehr gut

In Kopenhagen werden entstellte Frauenleichen gefunden. Am Tatort entdeckt die Polizei zudem gebastelte Kastanienmännchen - versehen mit dem Fingerabdruck eines Opfers aus einem Vermissten-Fall aus dem letzten Jahr. Da dieser Fall bereits als aufgeklärt und abgeschlossen galt, kommen nun Zweifel auf: Lebt die Vermisste vielleicht noch?

„Der Kastanienmann“ ist ein düsterer, brutaler und schockierender Thriller. Bereits im Prolog hatte ich den ersten Gänsehaut-Moment. Das Buch liest sich angenehmen und Søren Sveistrup ist es gelungen, trotz der Länge des Buchs, eine wirklich spannende Handlung zu schaffen: ein sympathisches Ermittlerduo, dass sich nicht unterkriegen lässt und Spuren, die teilweise sehr widersprüchlich sind und nicht wirklich erahnen lassen, bei wem es sich um den Täter handeln könnte, der solch grausame Taten vollbringt. Auch wenn mir bewusst war, dass der Prolog mit dem Rest der Handlung zusammenhängen muss, war mir auch bis zum Schluss unklar, wie dieser sich in die gesamte Handlung einfügt.
Die Auflösung ist schließlich schlüssig und gut konzipiert, für mich jedoch wirklich überraschend, da ich gegen Ende des Buchs einen anderen Charakter für den möglichen Täter gehalten habe.

Für alle, die noch auf der Suche nach einem spannenden Thriller für die bevorstehenden Herbsttage sind, ist „Der Kastanienmann“ genau das richtige.

Bewertung vom 07.08.2019
Harz
Riel, Ane

Harz


sehr gut

In „Harz“ erzählt Ane Riel die tragische Geschichte über das Leben von Liv und ihrer Familie. Jens Harder, Livs Vater, leidet an starken Verlustängsten, die das Leben der ganzen Familie so sehr prägen, dass Liv schließlich für tot erklärt und versteckt gehalten wird. Die Familie lebt isoliert und nach ihren eigenen, völlig realitätsfernen Regeln. Was für Außenstehende mehr als verstörend erscheinen mag, bedeutet für Liv Normalität und Sicherheit.

„Harz“ ist für mich kein typischer Thriller - die Handlung läuft relativ ruhig dahin, ist aber dennoch voller subtiler Spannung sowie einiger großartigen Gänsehaut-Momente.
Ich hätte mir insgesamt einen größeren Spannungsbogen gewünscht, kann das Buch aber dennoch empfehlen!

Bewertung vom 01.08.2019
Something in the Water - Im Sog des Verbrechens
Steadman, Catherine

Something in the Water - Im Sog des Verbrechens


gut

Erin und Mark verbringen gerade ihre Flitterwochen auf Bora Bora, als sie bei einem Tauchausflug auf dem Meer eine Tasche mit wertvollem Inhalt finden.
Sie beschließen, den Inhalt zu behalten und alle Spuren, die sie mit der Tasche in Verbindung bringen könnten, zu verwischen. Doch bald stellen sie fest, welcher Gefahr sie sich dadurch ausgesetzt haben und Erin weiß plötzlich nicht mehr, wem sie noch trauen kann.

Das erste Kapitel beginnt direkt sehr spannend, danach geht es aber leider erstmal etwas zäher weiter. Leider hat sich das so auch über die erste Hälfte des Buches gezogen. Die Geschichte will einfach noch nicht so richtig in Schwung kommen und die Nebenstränge nehmen meiner Meinung nach zu viel Platz in der Geschichte ein.
Die zweite Hälfte des Buchs ist dann durchaus besser gestaltet. Der Fokus liegt nun auf der eigentlichen Handlung und so kann auch endlich Spannung aufkommen.
Das Ende war dann für mich jedoch leider auch relativ absehbar, wenngleich ich es als sehr emotional und dramatisch ansehe.

Alles in allem ein solider Thriller, den ich mir jedoch spannender gewünscht hätte.

Bewertung vom 31.07.2019
R.I.P. / Kommissar Huldar Bd.3
Sigurdardóttir, Yrsa

R.I.P. / Kommissar Huldar Bd.3


sehr gut

Zwei Jugendliche werden brutal zugerichtet und ihre Freunde müssen alles via Snapchat mit ansehen. Wer ist der Täter und warum hat er es auf die Jugendlichen abgesehen?

Ich finde es toll, dass die Yrsa Sigurdardóttir in R.I.P. ein so wichtiges und immer aktuelles Thema wie Mobbing aufgreift. Auch die Gefahren, die die sozialen Medien mit sich bringen, werden angesprochen.

Die Charaktere sind alle lebendig gestaltet und wirken dadurch sehr authentisch. Ich konnte mich jedoch am besten mit Freya und Huldar identifizieren. Auch wenn Huldar nicht unbedingt als „Gutmensch“ dargestellt wird, wirkt er sympathisch. Die Probleme zwischen Huldar und Erla waren für mich jedoch an einigen Stellen etwas zu viel und anstrengend.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, wodurch sich das Buch flüssig liest. Die Spannung wird auch während der gesamten Geschichte aufrecht erhalten: Es gibt einige mögliche Verdächtige und man wird als Lesern automatisch zum Miträtseln bewegt.
Das Ende war dann insgesamt sehr verstrickt und für mich so nicht vorhersehbar.

R.I.P. ist ein Thriller, den ich gut weiterempfehlen kann. Die düstere Atmosphäre und die spannende Handlung haben mich überzeugt. Nun möchte ich auch gern noch die beiden ersten Teile der Reihe um die Ermittlungen von Huldar und Freya lesen.

Bewertung vom 21.07.2019
Heilende Hormone
Kirkpatrick, Belinda; Johnstone, Ainsley

Heilende Hormone


sehr gut

In „Heilende Hormone“ von Belinda Kirkpatrick und Ainsley Johnstone erhält man vielerlei Informationen zu einer hormonfreundlichen Ernährung und Tipps, Rund um einen harmonischen Zyklus.

Das Buch unterteilt sich grob in einen Wissensteil und einen Rezeptteil. Die Buchgestaltung mag ich sehr. Das Design ist sehr stilvoll und wurde um tolle, zum Thema passende, Fotografien ergänzt.

Die Aufteilung des Buchs gefällt mir sehr gut. Man erhält zunächst Hintergrundinformationen zum weiblichen Zyklus und welcher Hormonmangel bzw. -überschuss welche Symptome hervorrufen kann. Anschließend bekommt man hilfreiche Tipps, was man, in Bereichen wie der Ernährung und Lifestyle, hiergegen tun kann. Dem schließt sich ein allgemeinerer Teil zur Ernährung an: Welche Lebensmittel sind gut und vorauf gilt es z.B. bei Einkauf und Lagerung bestimmter Lebensmittel zu achten.
Hierauf folgt der Rezeptteil des Buchs, der grob in Frühstück, Mittagessen und Abendessen unterteilt ist. Die Rezepte klingen ansprechend und werden durch tolle Food-Fotografien ergänzt, was bei mir sofort Interesse geweckt hat, sie nach zu kochen.
Den Abschluss des Buchs bildet eine Übersicht über mögliche Nahrungsergänzungsmittel: Worauf ist zu achten und wer könnte sie benötigen.

Alles in allem gefällt mir das Buch sehr gut. Das Cover und die Innengestaltung des Buchs gefallen mir ausgesprochen gut. Auch der Wissensteil rund um den weiblichen Zyklus und deren Zusammenhang zur Ernährung und dem Lebensstil finde ich sehr informativ. Allerdings hätte ich mir hier an einigen Stellen etwas tiefgründigere Erklärungen zu den genannten Informationen gewünscht, um deren wissenschaftliche Hintergründe besser nachvollziehen zu können.

Bewertung vom 14.07.2019
Die Nickel Boys
Whitehead, Colson

Die Nickel Boys


sehr gut

Bedrückender Roman


Colson Whitehead hat mit „Die Nickel Body“ einen sehr bedrückenden und aufwühlenden Roman geschaffen, in dem die Geschichte um Elwood’s Leben in der Besserungsanstalt Nickel erzählt wird.
Eine Handlung über Menschenhass und Rassismus - voller Gewalt, Mut und Hoffnung, die mich insgesamt sehr wütend und nachdenklich stimmt. Dennoch kam die Wendung am Ende der Geschichte für mich völlig unerwartet und hat mich sehr getroffen.
Der Roman ist in der auktorialen Erzählperspektive geschrieben, dennoch kann man sich sehr gut in den Hauptcharakter, Elwood, einfühlen und mit ihm identifizieren. Alle anderen Charaktere bleiben allerdings ziemlich flach, was meiner Meinung nach etwas der eher neutralen Erzählweise geschuldet sein kann.
Der Schreibstil ist insgesamt ganz angenehm zu lesen, war an einigen Stellen jedoch sehr holprig, was meinen Lesefluss leider etwas gestört hat.