Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: bk68165
Wohnort: Mannheim
Über mich: Lesen lesen und noch mal lesen :)
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 162 Bewertungen
Bewertung vom 22.06.2020
Das Verschwinden (eBook, ePUB)
Lewis, Rebekah

Das Verschwinden (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Eine perfekte Geschichte für zwischendurch

Cadence lebt in unserer Welt und will mit ihren Freunden eigentlich nur ein bisschen Spaß haben. Tja, aber manche Sachen sollte man nicht tun, zumindest nicht, wenn man nicht in einer anderen Welt landen will. So geschieht es auch! Denn auch im Wunderland gibt es Probleme, auch wenn das Land so schön klingt. Und die Grinsekatze versucht ihr Bestes das Wunderland und seine Bewohner zu retten. Hierbei geht es besonders um Gareth, den Retter des Wunderlandes sozusagen. Und Gareth ist ein Ritter wie er im Buche steht. Können Gareth und Cadence den ehrvollen Ritter vor seinem Schicksal retten? Immerhin verlangt die Rote Königin, dass Gareth endlich eine Frau an seiner Seite hat. Und zur Not will sie diese auch selbst aussuchen. Und wie sieht es mit Cadence aus? Kann sie im Wunderland definieren, was sie wirklich will?

Natürlich möchte ich auch noch ein paar eigene Gedanken zu dieser Kurzgeschichte hinterlassen. Diese Kurzgeschichte ist genau richtig. Sie fängt mitten drin an, hat eine sehr prägnante Handlung und endet auch ohne Abschluss. Die Geschichte ist sehr flüssig geschrieben. Im Wunderland fühlt man sich als Leser sofort angekommen und mittendrin statt nur dabei. Und die Grinsekatze? Ja, die zaubert einem immer wieder ein Lächeln auf die Lippen. Und ja, diese Geschichte ist anders, als andere Geschichten aus dem Wunderland! Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!

Bewertung vom 01.06.2020
Iassine Shaka
Zackariat, Stefan

Iassine Shaka


ausgezeichnet

Der Ball rollt und ein Spiel dauert 90 Minuten
Iassine Shaka ist 20 Jahre alt und in Frankreich, besser gesagt in Paris, der Star der Fußballmannschaft. Er kann mit dem Ball umgehen und versteht es sich in die Herzen der Fans zu spielen. Aber was tun die Fans, wenn der geliebte Star nach Katar wechselt Sie lassen es Iassine sehr genau spüren, was sie von seiner Entscheidung halten. Aus dem König von Paris wird der Fußabtreter der Fans. Katar spielt im Fußball nicht wirklich eine Rolle. Und ob es nur das Geld ist, warum Iassine nach Katar wechselt? Seine Fans glauben das auf jeden Fall! Kaum in der neuen Heimat angekommen, läuft es für den Jungen nicht mehr so problemfrei. Verletzungen, dubiose Behandlungsmethoden und eine Welt, in der alles anders ist, als es auf den ersten Blick scheint. Ein Platz in der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste? Der ist erst mal weit in die Ferne gerückt. Schafft es Iassine sich aus seinem Sumpf zu befreien?
Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Eindrücke zu diesem Buch zu hinterlassen. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben. Auch die Spielszenen, die beschrieben werden, lassen sich wunderbar nachvollziehen und bereiten Freude beim Lesen. Isassine steht mit Sicherheit für viele junge Fußballtalente, die ihr Glück in Europa versuchen wollen. Manchmal scheitern sie, manchmal kann man sie kaum bremsen auf dem Weg nach oben. Aber eines sollte man dabei nie vergessen. Es sind junge Menschen und keine Könige auf dem Rasen! Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!

Bewertung vom 31.05.2020
Die betrogene Geliebte (eBook, ePUB)
Gericke, Christin

Die betrogene Geliebte (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Eine andere Sicht der Dinge
Hat sich eigentlich schon einmal jemand die Frage gestellt, wie das Leben einer Geliebten so ist? Klar, einfach gesagt, könnte man sagen die Frau ist ja selbst schuld. Immerhin wusste sie ja, auf was sie sich einlässt. Das dritte Rad am Wagen zu sein. Aber auf den zweiten Blick steckt vielleicht mehr dahinter. Mehr als nur eine leidenschaftliche Affäre bei der es mehr oder weniger nur um das Eine geht. Diese Geschichte bietet einen Blick hinter die Kulissen. Wie es dazu kommen kann, warum Frau vielleicht nicht nein sagen kann und wie es so ist, wenn man plötzlich das Böse in Person in einem Dorf zu sein scheint. Aber es bietet auch einen Blick auf das Leben der Frau, die das Böse in Person darstellt und hierbei einen tiefen Blick in das Seelenleben genau dieser Person.
Das Buch ist einfach klasse geschrieben. Es beleuchtet die unterschiedlichen Sichtweisen der Personen, die in einer solchen Geschichte eine Rolle spielen. Auch regt das Buch immer wieder zum Nachdenken an. Insbesondere auch dazu, dass man nicht immer auf den ersten Blick urteilen sollte. Dabei wird der Leser auch immer wieder einbezogen. Es stellt schon eine Art Ratgeber da. Weniger eine Anleitung zum Fremdgehen als viel mehr ein Ratgeber das eigene Leben immer mal wieder zu überprüfen und nicht alle so hinzunehmen, nur weil es schon so lange genau so gelaufen ist. Mit 80 Jahren hat man genauso das Recht auf eine Trennung wie mit 16 Jahren. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!

Bewertung vom 27.05.2020
Zum zweiten Mal tot (eBook, ePUB)
Johanus, Marcus

Zum zweiten Mal tot (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Das Buch hat es echt in sich
Lisa Kreuzer ist eine Karrierefrau, wie sie im Buche steht. Eigentlich gibt es nichts, was sie nicht erreichen kann. Erfolg als Kriminalpsychologin, Autorin für Beststeller und überall gern gesehener Gast. Doch ein Unfall ändert alles. Von heute auf morgen! Lisa stellt alles in Frage. Ihr bisheriges Leben kommt ihr auf einmal sinnfrei vor. Mit dieser Erfahrung hat die junge Frau eigentlich genug zu tun. Oft ist es so, dass Lisa an sich und vor allem an ihrem Verstand zweifelt. Und damit nicht genug. Die Ereignisse überschlagen sich und keines der anderen Opfer, die den Unfall überlebt haben, kann Lisas Erlebnisse teilen. Ist die junge Frau wirklich am Überschnappen oder steckt etwas ganz anderes hinter diesen Ereignissen?
Natürlich möchte ich auch noch ein paar eigene Eindrücke zu diesem Buch verfassen. Einmal angefangen zu lesen, fällt es schwer hier ein Ende zu finden. Die Geschichte hat mich als Leser ab der ersten Seite in ihren Bann gezogen. Lisa ist eine sehr authentisch beschriebene Frau, die jeder, vielleicht in der einen oder anderen leichten Abwandlung, in seinem Freundeskreis finden wird. Vielleicht steckt sogar ein bisschen Lisa in jedem von uns. Somit wird sofort eine Bindung zu der Protagonistin aufgebaut. Lisas Geschichte hat es echt in sich und der Autor hat es immer wieder geschafft Wendungen einzubauen, bei denen man manchmal als Leser selbst nicht mehr weiß, was man noch glauben soll und was nicht. Dabei ist die Geschichte realistisch geschrieben und erweckt den Verdacht, dass dies jederzeit und überall passieren könnte. Ich kann hier gerne 5 Sterne vergeben!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.05.2020
Der Tote im Camper
Bendixen, Britta

Der Tote im Camper


ausgezeichnet

Ein bisschen Urlaub für zu Hause
Ein Mord, dort wo andere Urlaub machen. Die Kommissare Andresen und Weichert aus Flensburg führt es auf einen Campingplatz. Dort kam es zu einem Mord der besonderen Art. Der charmante Marlon liegt tot in seinem Camper. Und auch wenn es auf den ersten Blick so aussieht, dass alle Camper eine große Familie sind, steht bald fest: Der Mörder muss auf dem Campingplatz zu finden sein! Aber welches Motiv steckt dahinter? Das verlorene Geld bei den Pokerrunden abends auf dem Campingplatz? Oder ist der charmante Marlon bei Juliane zu weit gegangen und deren Mann ist der Kragen geplatzt? Für Weichert kommt es noch härter. Er muss verdeckt auf dem Campinglatz ermitteln. Und dabei macht ihm seine Freundin auch noch auf einer ganz andere Seite Druck. Alles nicht so einfach und noch viel schwerer, wenn ein Mörder sein Unwesen treibt.
Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Worte zu diesem Buch zu schreiben. Dieses Buch ist einfach die perfekte Urlaubslektüre, auch wenn im Moment Urlaub auf Balkonien angesagt ist. Die Atmosphäre, die auf einem Campingplatz herrscht, ist perfekt beschrieben. Jeder hilft jedem passt hier einfach. Das Ermittlerteam ist authentisch und passt perfekt zusammen. Auch die kleinen Neckereien passen hier einfach perfekt. Und der Mord? Auch hier kommt zum Schluss eine große Überraschung, die einfach passt und auch nicht wirklich vorhersehbar ist. All zu viel möchte ich an dieser Stelle jedoch nicht verraten. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!

Bewertung vom 20.05.2020
Protokoll 7
Sikavica, John D.

Protokoll 7


ausgezeichnet

Eine etwas andere Geschichte der Menschheit
Stell Dir vor es gibt eine Parallelwelt von unserer Welt. Beide Welten existieren und in beiden Welten haben die Bewohner ihre Probleme, die es zu bekämpfen gilt. Shane O´Sullivan wurde von klein an auf seine spätere Rolle vorbereitet. Und die Prophezeiung spricht von einem Wunderkind, welches aber in der anderen Welt anzutreffen sein wird. Dieses Wunderkind gilt es in die eigene Welt zu bringen. Susi und Stipe leben in der anderen Welt. In der Welt aus der das Wunderkind kommen soll. Und die beiden wissen, dass es da noch mehr gibt wie die eigene Welt. Aber so wirklich glauben wollen die beiden das auch nicht. Ein trauriges Ereignis bringt sie an den Ort der damaligen Geschehnisse zurück. Und so langsam erkennen die beiden, dass das wohl doch keine Einbildung sein kann. Es muss vor vielen Jahren hier etwas geschehen sein! Und ihre kleine Tochter verändert sich auf einmal. Laufen die Welten an dieser Stelle etwa zusammen?
Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen noch ein paar eigene Worte zu dieser Geschichte zu schreiben. Ich konnte das Buch lesen und verstehen, ohne Phase 7 - Der Schöpfermythos gelesen zu haben. Die Handlungen sind gut beschrieben und man findet sofort einen Einstieg in die Geschichte. Alles in allem ein interessanter Ansatz. Ein Ansatz einer anderen Geschichte der Entstehung der Menschheit. Und vielleicht auch ein kleiner Hinweis, dass kleine Taten manchmal großes bewirken können. Ich kann hier gerne 5 Sterne vergeben!

Bewertung vom 12.05.2020
Fernweh, Heimweh, Kopfweh (eBook, ePUB)
Düppre, Patrick

Fernweh, Heimweh, Kopfweh (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Eine Busfahrt durch Europa mit viel Humor

Wie gehen auf Reise. Auf Reise mit einem Busfahrer quer durch Europa, der aus dem Nähkästchen plaudert. Was nach außen vielleicht immer ein bisschen wie Urlaub wirken mag, zeigt hier deutlich, dass manche Fahrgäste den Busfahrer echt an den Rande des Wahnsinns treiben können. Seien es Getränkebestellungen, die dann auf einmal doch nicht mehr so wichtig sind oder ständige Pinkelpausen. Und nicht zu vergessen das Gepäck! Da können aus dem Busfahrer und dem Fahrtgast schon mal Feinde fürs Leben werden! Aber damit nicht genug. Auch die Technik macht nicht immer, was sie will, manche Einheimische reagieren aufgrund der sprachlichen Missverständnisse auch mal aggressiv. Also einsteigen und genießen.

Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Eindrücke zu diesem Buch zu hinterlassen. Dieses Buch ist perfekt geschrieben. Es lässt sich sehr gut lesen und an vielen Stellen muss man als Leser einfach schmunzeln oder lachen. Den einen oder anderen Fahrgast kann ich mir persönlich sehr gut vorstellen. Wer kennt sie nicht, die Leute, die immer alles besser wissen und sich ja so sicher sind und dann? Tja, dann war es auf einmal doch eine andere Situation, in der man sich so sicher war und auf einmal verkriecht man sich im Sitz. Herrlich! Mir hat am besten die Situation in dem italienischen Lokal gefallen. Das kann aber auch mal schief gehen! Aber mehr möchte ich hier nicht verraten. Absolut empfehlenswert und auf jeden Fall 5 Sterne wert!

Bewertung vom 28.04.2020
Hüter der Feder
Ayren, L. T.

Hüter der Feder


ausgezeichnet

Eine Geschichte, die alles mitbringt

Immer wieder kommt es in der Welt, in der Thal lebt vor, dass ein normaler Bürger die Chance hat der neue König zu werden. Auch jetzt steht ein solcher Wettkampf an. Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Thals Namen gezogen wird? Eigentlich freuen sich Thal und sein Mitbewohner nur auf eine große Feier, in der sie essen und trinken können, so viel sie wollen ohne dafür zahlen zu müssen. Denn diese Feier geht auf des Königs Kosten. Aber für Thal kommt es anders. Sein Name wird gezogen und somit muss er sich dem Wettstreit stellen. Er soll die Wolkenläufer finden, ein Volk, welches es eigentlich nicht mehr gibt, aber um jenes es viele Geschichten zu erzählen gibt. Thal macht sich auf den Weg. Aber dieser Weg ist voller Steine, die es aus dem Weg zu räumen gilt. Jede Menge schwierige Aufgaben gilt es zu lösen und in dieser Zeit wird Thal auch lernen, dass Menschen oft 2 Gesichter haben. Zum Glück erhält er Hilfe in Form einer magischen Feder. Kann Thal seine Aufgabe lösen?

Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Worte zu dieser wunderbaren Geschichte zu schreiben. Mich hat Thals Geschichte ab der ersten Seite in ihren Bann gezogen. Die Geschichte ist sehr flüssig und spannend geschrieben. Bildgewaltig und trotzdem bleibt genug Freiraum seine eigene Phantasie spielen zu lassen. Obwohl hier ein Wettkampf stattfindet, wer der neue König wird, kommt das Buch ohne allzu viele Grausamkeiten und blutige Kämpfe aus. Eines bleibt mir auch nach dem Lesen noch lange im Kopf. Man sollte die Macht einer Feder nicht unterschätzen. In diesem Sinne kann ich hier ohne Bedenken 5 Sterne hinterlassen!

Bewertung vom 20.04.2020
Die neugierige Lady und das Biest (Romance Alliance Love Shots 18) (eBook, ePUB)
Jones, Ester D.

Die neugierige Lady und das Biest (Romance Alliance Love Shots 18) (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Voll gelungen

Miss Emilia passt so gar nicht in die Zeit, in der sie lebt. Für eine junge Lady ist sie zu neugierig, zu frech und zu direkt. Das passt ihrem Bruder nicht wirklich. Der würde seine Schwester lieber heute wie morgen unter der Haube sehen. Aber Miss Emilia hat da ihre eigenen Vorstellungen. Und bis dahin will sie weiterhin allen möglichen Geheimnisse lüften. Ein Tagebuch führt die junge Miss in die Richtung von dem aktuellen Lord Fetching. Dieser passt auch nicht wirklich in seine Zeit. Und schon lange hat er ein Auge auf Miss Emilia geworfen. Aber Lord Fetching ist nicht in der Lage großartige Ansprüche zu stellen. Ist er zu groß und vor allem auch durch einen Unfall entstellt, so dass die Leute ihn hinter seinem Rücken oft einfach das Biest nennen. Aber das Tagebuch scheint den beiden eine Gemeinsamkeit zu geben. Ob es dabei bleibt oder vielleicht mehr dahinter steckt?

Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen ein paar eigene Eindrücke zu dieser Geschichte zu hinterlassen. Ich bin persönlich kein großer Fan von Liebesgeschichten in dieser Zeitepoche. Aber diese Geschichte hat mich voll überzeugt. Miss Emilia passt so überhaupt nicht in ihre Zeit und das macht sie als Protagonistin einfach sympathisch und sehr interessant. Tja und der gute Lord Fetching? Das ist ja auch mal eine andere Hausnummer. Die Geschichte ist sehr lebendig geschrieben und hakt an keiner Stelle. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!

Bewertung vom 14.04.2020
ende eines traums
Cuntz, Dietmar

ende eines traums


ausgezeichnet

Mord und Totschlag bei den Kleingärtnern

Dies ist der erste Fall von Pepe Socz nach seinem Umzug vom beschaulichen Emden in die Großstadt Frankfurt am Main. So nach und nach gewöhnt sich Pepe an seine neue Heimat und erkundet diese sehr gerne mit dem Fahrrad. Aber auch in Frankfurt am Main gibt es Tote, die die Aufmerksamkeit von Pepe fordern. Durch einen Kollegen, der zu einer Gartenparty eingeladen ist und den ein Schuss irritiert hat, angefordert, trifft Pepe in dem heruntergekommenen Gartenhäuschen schon bald auf seinen ersten Fall. Ein Kopfschuss und das noch aus nächster Entfernung. War es wirklich ein Selbstmord? Es muss ausgeschlossen werden, dass Fremdeinwirkung eine Ursache sein könnte. Und auch der eigentliche Besitzer des Gartens scheint noch eine große Rolle zu spielen. Kann Pepe den Fall lösen? Hilfe bekommt er von seiner Kollegin Bintje Hoops, die es ebenso nach Frankfurt verschlagen hat und die an der Eingewöhnung mehr zu knabbern hat wie Pepe.
Natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen noch ein paar eigene Worte zum 3. Fall von Pepe und Bintje zu schreiben. Wie seine Vorgänger kommt auch dieses Buch ohne Mord und Totschlag im Überfluss mehr als gut zu Recht. Die Handlungen sind sehr flüssig und nachvollziehbar beschrieben. Auch die Charaktere bekommen genau so viel Farbe, wie man als Leser braucht. Man erfährt hier vielleicht das eine oder andere mehr über Pepe und Bintje, aber in perfekter Abstimmung zum weiteren Geschehen um Buch. Der Fall, den es hier zu lösen gibt, ist wie aus dem Leben geschrieben. Was manche Chancen aus dem Menschen machen können. Ich kann hier gerne ohne Bedenken 5 Sterne vergeben!