Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: bücherfreund
Danksagungen: 10 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 164 Bewertungen
Bewertung vom 29.06.2021
Career Suicide (eBook, ePUB)
Kaulitz, Bill

Career Suicide (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Das Buch verrät einzigartige Einblicke in das Leben eines faszinierenden Charakters. Bill Kaulitz, der im Rampenlicht aufgewachsen ist und erst mit 20 Jahren nach Amerika "fliehen" musste, um sich ein halbwegs normales Leben aufzubauen ohne die permanente Angst von Fans gestalkt und verfolgt zu werden, schreibt hier über sein Leben.

Ich fand es wahnsinnig interessant, einmal für kurze Zeit in seinen Kopf schlüpfen zu dürfen und an den Gedanken teilhaben zu können, den dieser faszinierende Mensch mit sich herumträgt. Einzigartig und teils sehr emotional beschreibt er einige seiner prägendsten Episoden seiner Kindheit und Jugend. Dabei hat er einen sehr angenehmen Schreibstil, der sich fast so liest, als säße man dem Autoren gegenüber und unterhält sich mit ihm über sein Leben.

Ich habe das Buch nur so verschlungen und musste mich zu Pausen nahezu zwingen, damit ich noch länger etwas von diesem Buch hatte. Von mir aus kann es in ein paar Jahren gerne eine Fortsetzung geben, denn von diesem einzigartigen und so faszinierenden Menschen hört man gerne.

Bewertung vom 01.02.2021
Dark
Fox, Candice

Dark


ausgezeichnet

Ich kenne Candice Fox bereits seit der Eden-Trilogie und mag ihre spannenden Thriller mit den exzentrischen Charakteren sehr. Daher war ich sehr gespannt auf ihr neuestes Werk und habe auch dieses wieder verschlungen.

Die Tochter der Diebin Sneak Lawlor wird vermisst. Zusammen mit ihrer ehemaligen Zellengenossin und verurteilten Mörderin Blair Harbour, der Polizistin Jessica Sanchez und der Gangsterin Ada Maverick geht sie auf die Suche nach ihr. Und diese führt sie bald in das tiefste Gangstermilieu.
Dabei hat jede der Frauen ihr eigenes Päckchen zu tragen. Doch sie helfen sich gegenseitig und durchleben gefährliche Situationen. Am Ende erreicht jede auf ihre Art und Weise ihr ganz persönliches Happy End.

Die Geschichte wird aus den Perspektiven von Blair und Jessica erzählt, so dass man als Leser sehr nah am Geschehen dran ist und auch die Gedanken und Handlungsweisen dieser Charaktere gut nachvollziehen kann. Und wie von Candice Fox gewohnt, sind es hier auch wieder außergewöhnliche, starke Charaktere, die einem lange im Gedächtnis bleiben.

Mich hat dieser Thriller wieder voll überzeugt. Ich würde es definitiv weiter empfehlen.

Bewertung vom 01.02.2021
Essen gut, alles gut
Niemeier, Heike

Essen gut, alles gut


sehr gut

Dr. Heike Niemeier, erfahrene Ernährungswissenschaftlerin, zeigt in diesem Buch alles, was man über die Ernährung wissen muss und wie man es lernt, beim Essen wieder mehr auf seinen Bauch zu hören. Denn wie sie schreibt, zählen auch bei der Ernährung die inneren Werte und Verbote und Verzicht sind der falsche Weg. Stattdessen können bereits kleine Änderungen eine große Wirkung haben.

Ich war sehr gespannt auf das Buch. Es enthält viele Tipps und Ratschläge, die man selber mit geringem Aufwand für sich übernehmen kann. Dank des flüssigen Schreibstils lässt sich das Buch gut lesen und selbst komplexe Sachverhalte werden gut aufbereitet, so dass man dem Inhalt gut folgen kann und sehr viele Informationen mitnehmen kann.

Dabei betont Dr. Niemeier immer wieder, wie individuell Ernährung ist und dass jeder für sich den eigenen Weg finden muss und nicht stumpf eine Ernährungsweise übernehmen sollte.

Ein sehr informatives Buch, das ich jedem empfehlen würde, der mehr über Ernährung, Lebensmittel und den eigenen Körper erfahren möchte.

Bewertung vom 01.02.2021
Darling Rose Gold
Wrobel, Stephanie

Darling Rose Gold


sehr gut

Nach fünf Jahren kommt Patty aus dem Gefängnis frei. Verurteilt wurde sie, weil sie ihre eigene Tochter jahrelang vergiftet und krank gemacht hat. Nach ihrer Entlassung zieht sie ausgerechnet wieder zu ihrer Tochter, die mittlerweile auch einen kleinen Sohn hat. Bei dieser Konstellation fragt man sich gleich, ob das gut gehen kann und ob nach so einer Tat ein Mutter-Tochter-Verhältnis auch nur ansatzweise wieder hergestellt werden kann. Kann Rose ihrer Mutter jemals verzeihen?

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, einmal Rose (die Tochter) und Patty (die Mutter). Man kann sich gut in Rose hineinversetzen, auch wenn sie manchmal etwas seltsame Ansichten hat. Und bei der Mutter kann man nur versuchen ihre Gedanken und Taten nachzuvollziehen, die nur in ihrem eigenen Kopf Sinn ergeben.
Dabei fragt man sich auch, ob Patty jemals wirklich begreifen kann, was sie ihrer Tochter damals angetan hat, denn Patty versucht weiterhin die Kontrolle über Roses Leben zurück zu gewinnen.

Es handelt sich hier um eine sehr interessante Geschichte, auch wenn sie manchmal schwer nachvollziehbar ist. Es gibt einige unerwartete Wendungen, die die Spannung immer wieder neu aufleben lassen.
Mir hat das Buch sehr gefallen. Die Geschichte ist außergewöhnlich und durch die beiden grundverschiedenen Erzählperspektiven interessant erzählt.

Bewertung vom 17.01.2021
Die Hornisse / Tom Babylon Bd.3
Raabe, Marc

Die Hornisse / Tom Babylon Bd.3


ausgezeichnet

Dies ist bereits der dritte Fall für Tom Babylon, der sich wie in den vorherigen Büchern auch hier wieder Unterstützung von der Psychologin Sita Johanns holt. Der Rockstar Brad Galloway wird einen Tag nach seinem Konzert in Berlin tot im Gästehaus der Polizei aufgefunden. Noch auf der Bühne vor allen Fans hatte er einen Umschlag von einer unbekannten Frau erhalten. Wer war sie und was hat sie mit dem späteren Mord an ihm zu tun?

Wie schon in den vorhergehenden Büchern spielt auch in diesem Fall Toms Vergangenheit wieder eine große Rolle. Seine kleine Schwester Viola ist vor zwanzig Jahren spurlos verschwunden und in jedem Fall sieht er kleine Hinweise darauf, dass er ihren Fall vielleicht noch aufklären könnte. In diesem Fall erfährt der Leser mehr um Toms Eltern und seine Jugend kurz vor dem Mauerfall.

Dieser Fall ist ein sehr persönlicher für Tom, denn er ist hier mehr involviert als ihm vielleicht bewusst ist. Dies und vor allem auch Marc Raabes fesselnder Schreibstil macht diesen Thriller zu einem echten Pageturner. Die beiden Vorgänger "Schlüssel 17" und "Zimmer 19" habe ich bereits geliebt und nun ist mit "Die Hornisse" ein weiteres Lesehighlight erschienen.

Was mich sehr erfreut hat: am Ende des Buches gibt es bereits einen kleinen Hinweis darauf, dass dies vielleicht nicht der letzte Band um Tom Babylon bleiben wird. Eine kleine Überraschung, die einen sehnsüchtig ein nächstes Buch erwarten lässt.

Bewertung vom 17.01.2021
Der Mädchenwald (eBook, ePUB)
Lloyd, Sam

Der Mädchenwald (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Die 13-jährige Elissa wird entführt, als sie gerade an einem Schachturnier teilnimmt und wird in einer Hütte im Wald gefangen gehalten. Dort lernt sie den 12-jährigen Elijah kennen, der sie ab und zu besuchen kommt.

Elijah scheint etwas sonderlich zu sein, kennt kein Internet, kein Handy und Elissas Situation scheint für ihn nicht so außergewöhnlich zu sein. Schließlich hat er diesen Wald den "Mädchenwald" getauft und gibt ihr den Tipp, dass sie die Regeln des Entführers befolgen sollte, um lebend davon zu kommen. Doch er weiß auch, dass es nicht richtig ist, dass Elissa gefangen gehalten wird und gerät in einen inneren Konflikt darüber, ob er sich der Polizei anvertrauen soll.

Die Erzählperspektiven in diesem Buch sind interessant gewählt. So wird aus Elissas, Elijahs und auch aus der Sicht der leitenden Ermittlerin geschrieben und auch nicht chronologisch. Es wird zwischen den einzelnen Tagen hin und her gesprungen, was es manchmal nicht ganz einfach macht dem Inhalt zu folgen.

Doch dies tut der Spannung, die vom ersten Kapitel an aufrecht gehalten wird, keinen Abbruch. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Auch aus psychologischer Sicht ist es sehr interessant zu sehen, wie die einzelnen Charaktere mit dem Geschehen umgehen und was ihre Motive sind. Für mich war es ein sehr interessanter, spannender Thriller, der mich nachdenklich zurück gelassen hat. Definitiv empfehlenswert.

Bewertung vom 16.01.2021
Frostgrab
Reynolds, Allie

Frostgrab


ausgezeichnet

Der Klappentext hörte sich sehr spannend an. Nach zehn Jahren trifft Milla ihre alte Snowboard Clique in einer einsamen Lodge in den französischen Alpen wieder. Obwohl sich alle weiter entwickelt und verändert haben, bleiben doch alte Geheimnisse und ein Misstrauen untereinander bestehen. Denn vor zehn Jahren ist Saskia spurlos verschwunden und dieses Verbrechen ist bis heute nicht aufgeklärt. Als auf der Lodge seltsame Dinge vor sich gehen, wird das harmlose Wiedersehen zum Psychospiel.

Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt - in der Gegenwart und vor zehn Jahren, als Milla noch eine erfolgreiche Snowboarderin war und sich in dem Ort auf wichtige Wettkämpfe vorbereitet hat.
Zuerst blickt man als Leser nicht so wirklich durch. Es entstehen viele Fragen, die sich erst im Laufe des Buches zum Teil aufklären. Man fühlt sich wie in einem Puzzle. In jedem Kapitel werden weitere Puzzleteile hinzugefügt, so dass allmählich ein Gesamtbild entsteht. Die Spannung wird jedoch erst ganz zum Schluss aufgelöst.

Meiner Meinung nach ein sehr spannendes Buch, das man gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Der perfekte Thriller.

Bewertung vom 16.01.2021
QualityLand 2.0 / QualityLand Bd.2
Kling, Marc-Uwe

QualityLand 2.0 / QualityLand Bd.2


sehr gut

So verrückt - man muss es einfach lieben. Nachdem ich schon QualityLand 1 verschlungen hatte, habe ich mich sehr gefreut zu sehen, dass nun der Nachfolger erscheint und die Reise mit Peter Arbeitsloser und seinen maschinellen Begleitern weiter geht.

Wie schon sein Vorgänger ist QualityLand eine herrliche Dystopie, durch die auf sehr humorvolle Weise Kritik an unserer Gesellschaft geübt wird.

Man merkt, dass der Autor seine Umwelt sehr genau unter die Lupe nimmt und vieles davon, wenn auch übertrieben dargestellt, in dieses Werk mit einfließt. Obwohl man weiß, dass es Fiktion ist und eine Zukunftsvision darstellen soll, bleibt einem bei manchen Szenen das Lachen ein wenig im Hals stecken, da man merkt, dass es doch sehr gut die Realität widerspiegelt.

Ich liebe Marc-Uwe Klings Schreibstil, der so toll seinen trockenen Humor rüber bringt. Für mich steht QualityLand 2.0 seinem Vorgänger in nichts nach und ich hoffe, dass es vielleicht noch einen dritten Teil geben wird.

Bewertung vom 16.01.2021
One Last Song / One-Last-Serie Bd.1 (eBook, ePUB)
Böhm, Nicole

One Last Song / One-Last-Serie Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Normalerweise lese ich eher weniger Liebesromane, aber der Klappentext dieses Buches hat mich neugierig gemacht und so habe ich es kurzerhand mitgenommen. Und ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert.

Riley ist eine ambitionierte junge Frau, die in New York Sängerin werden möchte. Doch für eine gute Ausbildung fehlt ihr das Geld und so schlägt sie sich mit Aushilfsjobs mehr schlecht als recht durch und nimmt jedes Casting mit, um ihrem Traum näher zu kommen. Denn unendlich viel Zeit hat sie auch nicht. Ihr Vater hat ihr ein Ultimatum gestellt. Wenn sie bis dahin kein bezahltes Arrangement als Sängerin hat, muss sie statt ihren Traum zu leben ihr Medizinstudium wieder aufnehmen.

Durch einen Zufall lernt sie die Jungs einer sehr bekannten Band kennen und freundet sich besonders mit Julian näher an. Es knistert zwischen den beiden. Doch Julian hat schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht, die in seiner Branche Fuß fassen wollen und er möchte das gerade erst verdaute Trauma mit seiner Ex-Freundin nicht wiederholen. Riley wiederum möchte nicht den Eindruck erwecken, Julian ausnutzen zu wollen und ist daher erst mal vorsichtig.

Dies ist eine äußerst gefühlvolle Geschichte, die in der spannenden New Yorker Musikszene spielt. Trotz des scheinbaren Klischees "Mädchen trifft Superstar" finde ich es realitätsnah beschrieben und fand es sehr interessant in diese fremde Welt einzutauchen. Die Charaktere waren mir durchweg sympathisch, auch wenn man mit dem ein oder anderen erst mal warm werden muss.

Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gefallen. Sie enthält alles, was man als Leser liebt. Spannung, Gefühle, sympathische Charaktere und eine mitreißende Story, bei der man auf ein Happy End mitfiebert.

Bewertung vom 27.09.2020
Silas Orientküche
Sahin, Sila

Silas Orientküche


ausgezeichnet

Ich hatte bisher nur wenig Berührungspunkte mit der orientalischen Küche und war daher sehr neugierig darauf, in dieses Buch hinein zu schnuppern, um mir vielleicht ein paar Anregungen zu holen.

Sehr gefallen hat mir die übersichtliche Aufteilung des Buches. So gibt es Kategorien, in die die einzelnen Rezepte eingeteilt sind und bei denen für jeden etwas dabei ist. Die Kategorien sind: Rezepte meiner Mutter, Working Mum, Kochen für den Liebsten, Love-Dinner, Healthy Week, Süße Sünden, Für die große Tafel, Frühstück.

Das Buch ist durch die vielen Bilder und persönlichen Anmerkungen der Autorin sehr ansprechend gestaltet. Man möchte am liebsten sofort selber loslegen. Positiv aufgefallen ist mir auch, dass man nicht viele komplizierte Zutaten braucht. Die meisten hat man sowieso schon zuhause oder man kann sie im nächsten Supermarkt kaufen. Es gibt nur ein paar Ausnahmen, die man wahrscheinlich nur im orientalischen Supermarkt finden kann.

Insgesamt ein sehr schönes Kochbuch, das Lust darauf macht, Neues auszuprobieren und seinen Kochhorizont zu erweitern.