Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: HannaP


Bewertungen

Insgesamt 18 Bewertungen
12
Bewertung vom 11.12.2019
Heilpflanzen-Tee
Girsch, Michaela

Heilpflanzen-Tee


ausgezeichnet

Naturheilkunde ist ein aktuelles Thema, wollen doch viele Menschen erst einmal auf pflanzliche Mittel anstelle von Schulmedizin setzen. Und bei alltäglichen Beschwerden ist das ja auch durchaus möglich.

Die einfachste Form selbst die Kraft von Heilpflanzen zu nutzen ist sicherlich in Form eines Tees. Und genau hierfür gibt Michaela Girsch in "Heilpflanzen-Tee" eine Anleitung.

Das Buch gliedert sich in vier Teile:

- Alles über Heiltees

- Porträts der Teepflanzen

- Heilpflanzen-Teemischungen

- Service

Der erste Teil informiert nicht nur allgemeinverständlich über die Wirkstoffe in Heilpflanzen, sondern gibt auch viele Hinweise zum Sammeln, Trocknen, Lagern, Zubereiten und Mischen der Tees. Auch die Dosierung (ebenfalls für Kinder), sowie Tipps zum eigenen Anbau werden beschrieben.

Der zweite Teil stellt dann übersichtlich verschiedene Heilpflanzen vor. Dabei fällt auf, dass auch viele eher unbekannte Heilpflanzen dabei sind. Es wird jeweils auf Wirkungen, Standort, Ernte und Teezubereitung eingegangen. Auch mögliche Gegenanzeigen werden genannt, sowie Verwechsler, wenn man selbst sammeln möchte. Zu jeder Pflanze gibt es ein schönes großes Foto.

Der dritte Teil stellt dann Teemischungen für so ziemlich alle Alltagbeschwerden dar. Wirkungen, Dosierungen, sowie Varianten werden vorgestellt.

Im Service-Teil findet man dann unter anderem noch Bezugsmöglichkeiten, wenn man nicht selbst die Heilpflanzen sammeln möchte. Außerdem gibt es einen übersichtlichen Sammelkalender, der den optimalen Zeitpunkt für die Ernte der Heilpflanzen markiert.

Mein Fazit: Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, was man an dem Buch noch verbessern könnte. Es ist sehr ausführlich und informativ, dabei übersichtlich und durch die vielen Bilder auch schön anzuschauen. Das Buch ist praxisnah und bei der Fülle an Teemischungen ist sicher auch für jeden etwas dabei. Besonders hervorzuheben ist die schöne Gestaltung des Innenumschlags, wo unter anderem auch Mischungen für Kräuterbäder angegeben sind. Falls man selber Sammeln möchte würde ich lediglich empfehlen, zusätzlich ein Bestimmungsbuch mitzunehmen, zur eindeutigen Identifizierung der Pflanzen - das hätte den Rahmen dieses Buchs gesprengt, das auch noch zu leisten. Ich gebe fünf Sterne!

Bewertung vom 06.12.2019
Studentenküche
Schumann, Sandra

Studentenküche


ausgezeichnet

Das Buch "Studentenküche" verspricht schnelle, leckere Rezepte, die auch Kochanfängern gelingen und zudem noch günstig sind.

Diese Rezepte sind in drei Kategorien eingeteilt:
- Für morgens und zwischendurch
- Einfach und günstig nach der Uni
- Essen mit Freunden
Dabei sind die Gerichte wirklich sehr vielfältig. Es gibt Brote, Porridges, Aufstriche, Nudeln, Aufläufe, Reisgerichte und auch Süßes, um nur einige zu nennen.

Wie von den GU-Kochbüchern gewohnt, gibt es zu jedem Rezept ein schönes und appetitlich aussehendes Bild, sowie Kalorien- und Nährwertangaben. Besonders hervorzuheben ist zudem der toll gestaltete Innenumschlag, der noch Tipps zur Zubereitung, Reinigung, Portionenabschätzung und gesunden Snacks gibt. Man kann auch eine passende App zum Buch herunterladen und damit zum Beispiel Einkaufslisten erstellen.

Meine Meinung: Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen und zwar nicht nur Studenten! Einfache, vielfältige und leckere Gerichte - ich hätte wirklich so gut wie jedes Rezept nachkochen können! So werden junge Menschen fürs Kochen begeistert. Auch eine tolle Idee als Geschenk für die Einweihungsparty der ersten eigenen Wohnung!

Bewertung vom 30.11.2019
WW - Genial saisonal!
Schweiger, Andi

WW - Genial saisonal!


sehr gut

"Genial saisonal" ist ein weiteres Kochbuch aus der Weight Watchers Reihe und soweit ich weiß das erste, das mit dem neuen Punktesystem der verschiedenen Punkttypen (grün, blau, lila) arbeitet. Hierauf möchte ich auch gar nicht weiter eingehen, für Interessierte findet sich eine Doppelseite in dem Buch, die das neue Prinzip erklärt.

Ich besitze bereits mehrere Kochbücher von WW und war bisher von allen begeistert. "Genial saisonal" ist jetzt das erste Buch, das in Zusammenarbeit mit einem Sternekoch - Andi Schweiger - erstellt wurde. Dieser wird auf den ersten Seiten vorgestellt und wirkt sehr sympathisch und modern.

Die Rezepte selbst sind dann nach den vier Jahreszeiten sortiert, saisonal eben. Das gefällt mir schon einmal sehr gut, sowohl aus gesundheitlicher als auch aus umweltschutztechnischer Sicht. Es ist wirklich von allem etwas dabei: Suppen, Salate, Fleischgerichte, vegetarische Gerichte und Desserts.

Für jedes Rezept sind Zubereitungszeiten, Nährwerte und WW-Punkte angegeben. Außerdem sind oft noch nützliche Tipps zu finden. z.B. zu alternativen Zutaten oder zur Zubereitung. Die Fotos zu den Rezepten sehen auch toll aus.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass viele Kombinationen eher ausgefallen sind oder Zutaten beinhalten, die für mich nicht so gut zusammenpassen. Ich möchte einem Sternekoch da keinesfalls reinreden, ich bin nur nicht experimentierfreudig genug. Viele Gerichte haben mich einfach nicht angesprochen. Das kenne ich aus den anderen WW-Kochbüchern so nicht, diese finde ich praxisnaher.

Hervorzuheben sind aber die tollen Dessert-Rezepte! Da war wirklich ganz viel nach meinem Geschmack dabei und ich habe einiges nachgekocht. Super lecker bei unglaublich wenigen Kalorien - für Süßliebhaber, die nicht verzichten möchten beim Abnehmen, absolut empfehlenswert!

Mein Fazit: Wenn ihr experimentierfreudig und offen gegenüber neuen Geschmäckern seid, dann gibt es eine klare Kaufempfehlung! Gesunde, saisonale Rezepte mit wenig Kalorien in einem schön gestalteten Kochbuch. Alle anderen halten sich aber vielleicht lieber an die klassischen WW-Kochbücher.

Bewertung vom 23.11.2019
Angstbiene Tobi
Kauer, Jacqueline; Kauer, Daniel

Angstbiene Tobi


ausgezeichnet

Die kleine Biene Tobi verlässt niemals ihren Bienenstock, viel zu gefährlich ist die Welt dort draußen! Doch dann verschwindet Tobis bester Freund die Ameise Eloy. Die kleine Biene nimmt all ihren Mut zusammen und macht sich auf die Suche. Auf Tobi wartet eine Welt voller nie gekannter Düfte, aber auch Gefahren. Zum Glück findet er schnell neue Freunde, die ihn bei seiner Suche unterstützen.


"Angstbiene Tobi" ist ein besonderes Buch, denn es handelt sich hierbei um ein Duftbuch. Auf jeder Doppelseite kann ein Duft erschnuppert werden, wie zum Beispiel Honig, Waldbeeren, Popcorn oder Karamell. Insgesamt gibt es 14 Düfte zu entdecken, die durch einfaches Streichen über die Seiten freigesetzt werden. Dabei sind die Gerüche wirklich authentisch und gar nicht künstlich.

Aber auch der normale Bilderbuchteil kann sich sehen lassen! Liebevolle Zeichnungen in harmonischen Farbtönen, voller kleiner Details ohne überladen zu wirken. Vor allem die Emotionen der Tiere hat die Illustratorin sehr gut eingefangen.

Die Geschichte selbst ist kindgerecht und passt genau zur Altersempfehlung ab vier Jahren. Sie hat gleich mehrere wichtige Botschaften. Es geht um den Wert der Freundschaft und darüber, wie gut man sich fühlt, wenn man sich Herausforderungen und seinen Ängsten stellt. Aber auch das Thema Umweltschutz wird thematisiert. Dazu gibt es am Ende des Buchs sogar noch einfach umzusetzende Tipps.

Sehr gut gefällt mir auch, dass man über die Website des Verlags noch kostenlos Zusatzmaterial ausdrucken kann, wie Malvorlagen, einen Bienenfreund-Ausweis und ein Detektiv-Diplom.

Bei diesem Buch stimmt einfach alles, deshalb vergebe ich sehr gerne 5 Sterne!

Bewertung vom 16.11.2019
Paddington feiert Weihnachten und drei weitere Hörbuchabenteuer, 1 Audio-CD
Bond, Michael

Paddington feiert Weihnachten und drei weitere Hörbuchabenteuer, 1 Audio-CD


sehr gut

Diese CD enthält insgesamt vier Geschichten von Paddington dem kleinen Bären, von denen leider nur eine weihnachtlich ist. Ich hätte mir auch gut eine ganze CD zu dem Thema vorstellen können. So muss ich die CD nach Weihnachten wegräumen, obwohl 75% der Geschichten nicht weihnachtlich sind.

Folgende Geschichten sind enthalten:

- Paddington feiert Weihnachten

- Paddington und der Buchstabenwettbewerb

- Gold für Paddington

- Paddington macht einen Ausflug

Vertont ist das Ganze von Dietmar Bär, der meiner Meinung nach perfekt in die Rolle des Sprechers passt. Er hat einen angenehmen Vorlesestil und lässt die Abenteuer um Paddington richtig lebendig werden.

Aber auch die Geschichten um den liebenswerten, tollpatschigen Bären sind sehr süß. Meine Tochter fand die CD spannend und lustig. Auch die Musikstücke zwischen den einzelnen Geschichten haben ihr sehr gut gefallen.

Die Altersempfehlung ist meiner Meinung nach allerdings etwas zu niedrig angesetzt. Für Dreijährige finde ich manche Passagen zu langatmig und denke, da ist die Aufmerksamkeitsspanne noch zu kurz. Ab 4 Jahren passt finde ich besser.

Insgesamt ein empfehlenswertes Hörbuch für Kinder!

Bewertung vom 16.11.2019
Die besten Weihnachtskekse
Aust, Johanna

Die besten Weihnachtskekse


ausgezeichnet

"Die besten Weihnachtskekse" von Johanna Aust ist eine Sammlung von 111 Keksrezepten für die Weihnachtszeit.

Das Buch ist ein echter Hingucker im Regal mit dem toll gestalteten Cover, dem Leineneinband und der Goldprägung des Titels. Aber auch der Inhalt kann sich sehen lassen.

Alles beginnt mit einem ausführlichen Grundlagen-Teil, in dem unter anderem auf eine Grundausstattung fürs Plätzchen backen, die Lagerung der Kekse und sehr detailliert auf die Zubereitung und Eigenschaften der verschiedenen Teigsorten eingegangen wird. Das macht das Buch gerade für Anfänger sehr geeignet, aber auch als Backerfahrener findet man hier noch den ein oder anderen Tipp. Alle ist reich bebildert und illustriert, was die Anleitungen anschaulich und nachvollziehbar macht.

Dann folgt der Rezeptteil. Hierbei sind die Kekse in Kategorien unterteilt: Für Klassische, für Schokoliebhaber, für Nussverfechter, für Kokosanhänger, für Fülle-Verliebte, für Extravagante, für Spritzgebäckfans, für Marzipanfreunde, für Schneeverehrer, für Fruchttiger, für Alternative, für No-Waste-Befürworter.

Jedes Rezept nimmt eine Doppelseite ein bestehend aus einer Seite mit einem schönen, hochwertigen Bild und einer Seite Rezept. Sehr gut gefällt mir, dass eine ungefähre Keksmenge, sowie eine Haltbarkeit der Kekse angegeben ist. Außerdem sind auf jeder Seite noch hilfreiche Tipps zum Rezept zu finden. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung führt durch das Rezept. Die Zutaten sind gängig und nicht außergewöhnlich (Ausnahmen sind im Kapitel für Extravagante zu finden).

Positiv hervorzuheben ist auch der "No-Waste"-Teil, in dem sich Rezepte für Zutaten finden, die bei vorherigen Backvorgängen übrig geblieben sind. Eine gute Idee!

Zum Wichtigsten, dem Gelingen und dem Geschmack der Kekse: Die Rezepte, die ich nachgebacken habe, sind wunderbar geworden! Es waren einige so köstliche Kekse dabei, dass diese in unser Standardrepertoire für Weihnachten aufgenommen werden.

Ich kann dieses Buch allen Backbegeisterten empfehlen. Anfänger werden hier bei den ersten Versuchen an die Hand genommen und "alte Hasen" finden sicher noch neue, leckere Rezepte. Fünf Sterne!

Bewertung vom 05.11.2019
Die Wanderschriftsteller
Lorentz, Iny

Die Wanderschriftsteller


sehr gut

In "Die Wanderschriftsteller" nimmt uns das Schriftstellerehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath (bekannt unter dem Pseudonym Iny Lorentz) mit auf seine Recherchereisen.

So beginnt das Buch auch direkt mit einer Karte im Umschlag, die verschiedenen Orten die Romane der beiden zuordnet. Das gefiel mir schon einmal sehr gut. Es werden nicht alle Romane behandelt, aber die wichtigsten wie z.B. die "Wanderhure"-Reihe sind dabei.

Den Einstieg in das Buch bildet dann eine Erzählung über die Anfänge der Schriftsteller-Karriere von Iny Lorentz. Sehr spannend zu lesen und vielleicht auch ermutigend für jene, die selber schreiben (wollen). Der Erfolg fliegt einem eben meistens nicht zu und man wird auch nicht über Nacht berühmt, sondern muss schon etwas dazu tun. Generell werden in dem Buch viele Aspekte des Schriftsteller-Lebens beleuchtet, was sehr interessant ist.

Der eigentliche Reise-Teil ist dann nach den verschiedenen Romanen unterteilt und unterhaltsam geschrieben. Die Autoren zeigen auch sehr persönliche Momente und wirken dadurch sympathisch und nahbar. Aufgelockert wird der Text immer wieder durch Fotos der beiden. Ich hätte mir lediglich einige Stellen ausführlicher gewünscht. Gerade die Atmosphäre der Orte, die in dem Roman vorkommen, ist meiner Meinung nach manchmal etwas knapp beschrieben. So liest es sich manchmal wie ein beliebiger Reisebericht und es kommt nicht rüber, was genau Iny Lorentz inspiriert hat.

Insgesamt hat mir das Buch aber sehr gut gefallen. Gerade für Leute, die selber schreiben und natürlich für Fans von Iny Lorentz ist "Die Wanderschriftsteller" definitiv empfehlenswert.

Bewertung vom 23.10.2019
Last-Minute-Diät (eBook, ePUB)
Stanitzok, Nico

Last-Minute-Diät (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Last Minute Diät“ von Nico Stanitzok verspricht, schnell ein paar Kilos zu verlieren und das mit leckeren Rezepten und ohne Hunger. Entsprechend gespannt war ich auf die Lektüre.
Das Buch beginnt mit einem einleitenden Teil mit einigen Tipps, um die Diät auch zum Erfolg werden zu lassen. Wichtig sind hier drei Mahlzeiten am Tag und der Verzicht auf Zwischenmahlzeiten. Weitere Tipps betreffen Heißhunger, Uhrzeit der Mahlzeit, Sport und Meditation. Es ist nichts dabei, was man nicht schon einmal gelesen hätte, aber das Konzept klingt auf jeden Fall gut.
Dann folgen Rezepte zu folgenden Themen:
- Frühstücksideen
- Warme Hauptgerichte
- Kalte Hauptgerichte
Aus diesen drei Bereichen darf man sich jeden Tag ein Frühstück und zwei Hauptgerichte aussuchen. Insgesamt kommt man damit nie über 1200kcal. Das Ganze ist dann eiweißbetont und kohlenhydratreduziert.
Kalorien und Nährwerte sind für jedes Rezept angegeben, generell wirkt alles sehr gesund, aber dennoch lecker. Auch sind die Rezepte recht einfach nachzukochen. Sehr gut gefällt mir, dass immer wieder hilfreiche Tipps eingestreut werden, worauf bei der Diät sonst noch zu achten ist oder wie die Rezepte noch besser gelingen. Zu fast jedem Rezept gibt es auch ein ansprechendes Bild, was ich in Kochbüchern persönlich auch sehr wichtig finde.
Ganz am Ende wird in dem Buch noch einmal das Prinzip der „Last Minute Diät“ genauer erklärt. Es folgen noch einmal viele hilfreiche Tipps und Grundwissen. Dieser Teil hätte für mich besser an den Anfang des Buches gepasst, ist aber auf jeden Fall sehr informativ und auch nützlich.
Mein Fazit: Ein sehr hilfreiches Buch, um abzunehmen, wenn man schnell Ergebnisse sehen will, zum Beispiel weil ein Urlaub ansteht. Allerdings würde ich aufgrund der doch recht geringen Kalorienzahl die Diät nicht unbedingt über einen längeren Zeitraum durchführen.

Bewertung vom 23.10.2019
Kochen nach Beaufort
Seifert, Claudia

Kochen nach Beaufort


sehr gut

"Kochen nach Beaufort" ist ein Kochbuch, das speziell für Segler gedacht ist. Ich kann mir die Rezepte allerdings auch gut beim Campen, im Ferienhaus im Urlaub oder auch zuhause vorstellen.

Das Buch beeinhaltet eine Liste mit Bordproviant (alles Sachen die man schon vor dem Segelausflug an Bord vorrätig haben sollte), dann folgen Rezepte, sortiert nach Windstärken, bei denen das Kochen möglich ist.
Es sind sowohl herzhafte, als auch süße Gerichte dabei und auch Snacks, die man gut vorbereiten kann. Man sollte allerdings Fisch bzw. Meeresfrüchte mögen, da viele Rezepte damit arbeiten.

Die Rezepte selbst sind super übersichtlich. Man kann sofort abschätzen, wie lange die Zubereitung dauert und welche Ausstattung man braucht. Besonders gefallen hat mir, dass speziellere Zutaten extra hervorgehoben sind, so dass man diese eventuell schon vor dem Lossegeln einkaufen kann.

Besonders hervorzuheben sind auch die professionellen, sehr appetitanregend aussehenden Bilder. Leider gibt es nicht zu jedem Rezept ein Bild, was mir als Leser persönlich immer am besten gefällt.

Einen Stern Abzug gibt es lediglich dafür, dass ich mir - gerade bei höheren Windstärken - einfach nicht vorstellen kann, dass die Zubereitung einiger Rezepte so funktioniert an Bord. Fischsuppe bei starkem Wind? Geht da nicht alles daneben? Ich bin keine Seglerin, aber das hat mich irritiert.

Dennoch sind viele leckere Rezepte dabei und ich werde das Buch in meiner (heimischen) Küche gerne weiter nutzen. Auch als Geschenk ist es gut geeignet, da es in einer hübschen Metallbox verpackt ist und noch ein Pfannenwender aus Holz beiliegt.

Bewertung vom 21.10.2019
Das Lied der Pferde
Jordan, Ricarda

Das Lied der Pferde


sehr gut

Aenlin und ihr Zwillingsbruder Endres sind unzufrieden mit dem Platz, der ihnen im Leben zugedacht ist. Gerade die freiheitsliebende Aenlin würde viel lieber die Welt auf dem Rücken eines Pferdes entdecken, als zu heiraten und Kinder zu bekommen. Zumal sie die außergewöhnliche Gabe hat, Pferde allein mit einem Lied zu beruhigen.

Als sich ihr die Gelegenheit bietet, reist Aenlin anstelle ihres Bruders mit der Handelskarawane des Vaters nach Süden. Doch sie werden von Männern des berüchtigten „El Cid“ überfallen und Aenlin wird in die Sklaverei verkauft…



Die Autorin Ricarda Jordan war mir bisher nur unter ihrem weiteren Pseudonym Sarah Lark bekannt und ich war begeistert von ihrer Neuseeland-Reihe. Und auch „Das Lied der Pferde“ hat mir sehr gut gefallen.

Wie gewohnt hat die Autorin einen sehr bildhaften und atmosphärischen Schreibstil, so dass die Epoche des frühen Mittelalters und besonders die orientalischen Schauplätze für mich als Leserin richtig greifbar wurden. Die meiste Zeit spielt das Buch im damals noch in großen Teilen maurischen Spanien und der Kontrast zwischen dem Christentum und den Muslimen ist toll herausgearbeitet. Gerade auch für Frauen wie Aenlin gab es da einige Unterschiede.

Ein zusätzliches Plus für mich als Pferdeliebhaberin waren natürlich die vielen Szenen zu Aenlins Gabe und ihrer Leidenschaft für Pferde. Man merkt, dass auch die Autorin selbst viel von Pferden versteht und ein Fan dieser schönen Tiere ist. So werden diese Szenen wirklich rührend und magisch.

Die spannende Handlung, eine schöne Liebesgeschichte und die – sofern reale Ereignisse und Personen betreffend – gut recherchierten Fakten machen dieses Buch jedoch auch für Leser von Historischen Romanen interessant, die sich für Pferde eher weniger interessieren.

Mich hat lediglich gestört, dass der Roman zwischendurch einige Längen hatte, in denen es nicht richtig voranging mit der Handlung. Deshalb ziehe ich einen Stern ab. Dennoch ist „Das Lied der Pferde“ ein sehr empfehlenswertes Buch. Es hat mich sehr gut unterhalten und für einige Stunden in Aenlins Welt entführt.

12