Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Bücherwürmchen

Bewertungen

Insgesamt 253 Bewertungen
Bewertung vom 17.02.2024
Star Bringer (eBook, ePUB)
Wolff, Tracy; Croft, Nina

Star Bringer (eBook, ePUB)


sehr gut

Da ich ein großer Fan von Tracy Wolffs Katmere Academy Chroniken bin, kam ich an „Star Bringer“ nicht vorbei. Ich war gespannt auf das Abenteuer auf einem Raumschiff und wurde nicht enttäuscht, wobei für mich „Star Bringer“ nicht ganz an die Katmere Academy Chroniken herankam.

Sieben unterschiedliche Menschen müssen sich auf der Starlight zusammenraufen, um eine Chance zu haben zu überleben. Was folgt ist eine unterhaltsame Reise ins Ungewisse. Wendungen, die ich nicht kommen sah, lebensbedrohlichen Situationen und zwischenmenschliche Gefühle hatten hier für mich genau die richtige Mischung.

Erzählt wird die Geschichte von vier Personen. Dadurch empfand ich die anderen drei jedoch als zu blass. Der Perspektivenwechseln folgt nicht zwingend nach einem Kapitel. Da der Name jeweils angegeben wird, kommt hier keine Verwirrung auf.

Das Setting hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich mich erstmal zurechtfinden musste. Ich wurde dabei das Gefühl nicht los, dass die Autorinnen mir als Leserin unterstellen, dass ich mich in ihrer hier geschaffenen Welt bereits auskenne. Es hat mir auch sehr geholfen, dass ich mir zu Beginn die Namen der Planeten notiert hatte. Das vereinfachte die Orientierung.

Positiv hat mich ein Aspekt überrascht, von dem sich bisher noch nicht gelesen hatte und freue mich, dass mich die Autorinnen hier überraschen konnten.

Auf den letzten ungefähr 200 Seiten zog für mich die Spannung deutlich an. Doch je näher das Ende kam, umso klarer wurde mir, dass es sich hierbei nicht, wie ich gehofft hatte, um einen Einzelband handelt. Und eigentlich hätte ich es ja besser wissen müssen 😉

Ich kann hier gute 4 Sterne vergeben. Es war eine interessante und unterhaltsame Reise mit der Starlight, einigen brenzligen Situationen und einer Portion Romantik.

Bewertung vom 06.01.2024
Literary Passion - Fesseln der Vergangenheit (eBook, ePUB)
Carduie, Vanessa

Literary Passion - Fesseln der Vergangenheit (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Traumatisierte Werwölfin meets einfühlsamen Inkubus


„Fesseln der Vergangenheit“ erzählt die Geschichte von Luise, Omar und Annabell. Ich war gespannt darauf, da der Geschichte keine einfache Thematik zugrunde liegt. Luises Trauma ist immer wieder gegenwärtig und es ließ sich gut beobachten, wie sie sich langsam öffnet und an sich arbeitet, um ihre Angst hinter sich zu lassen. Luises Ängste fand ich gut dargestellt und nachvollziehbar beschrieben.

Was Luise bisher passiert bzw. wie es ihr ergangen ist, konnte man bereits in „Verbotene Liebe“ lesen. Ihre Geschichte wird nun erzählt, indem sich die Handlung hier fortsetzt. Ich muss zugeben, dass mir nicht mehr alle Ereignisse präsent waren, was aber kein Nachteil war, da ich hier alle nötigen Informationen bekommen habe.

Die Charaktere, insbesondere Luise, Annabell und Omar, sind sympathisch dargestellt. Natürlich habe ich mich auch über das Wiedersehen bekannter Gesichter gefreut.

Die Liebesgeschichte zwischen Luise und Omar entwickelt sich mit einem ruhigen Tempo. Ich fand es schön, die Entwicklung zu beobachten, zumal Omar sehr einfühlsam vorgeht. Positiv fiel mir die offene Kommunikation der beiden auf.

Die Gespräche zwischen Luise und ihrer Wölfin fand ich unterhaltsam. Sie stand Luise aufbauend und immer wieder mit einem Rat zur Seite. Letzteres sorgte dabei immer wieder für ein Schmunzeln meinerseits.

Die Traumwelt fand ich interessant. Mir gefällt die Vorstellung von einer Welt oder einem Bereich, wo alles möglich ist bzw. der Fantasie keine Grenzen gesetzt werden. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass Annabell so viel in die Träume miteingebunden wird. Es hat mir aber gefallen.

„Fesseln der Vergangenheit“ wird hauptsächlich abwechseln von Luise und Omar erzählt. Als die Geschichte mich gefangen nahm, folgen die Seiten nur so dahin. In der Gemeinschaft rund um das Literary Passion fühlte ich mich sehr wohl.

Insgesamt kann ich hier 4,5 Sterne vergeben.

Bewertung vom 15.10.2023
Selbst in dunkelster Nacht / Liora & Kieran Bd.1 (eBook, ePUB)
Kassemyar, Ali

Selbst in dunkelster Nacht / Liora & Kieran Bd.1 (eBook, ePUB)


sehr gut

Einfühlsam erzählte Lovestory, die meine Erwartungen übertroffen hat

Auf „Selbst in dunkelster Nacht“ war ich sehr gespannt, da es sich um einen Debütroman eines jungen Autors handelt. Jetzt, da ich die Geschichte gelesen habe, kann ich guten Gewissens eine Leseempfehlung aussprechen. Mir hat die Geschichte gefallen.

Je mehr Seiten ich las, desto mehr mochte ich Liora und Kieran wie auch die Nebencharaktere. Sie wurden lebendig gezeichnet. Lioras und Kierans Entscheidungen, Handlungen und Gedanken fand ich gut eingefangen und nachvollziehbar. Um nicht zu viel zu verraten, möchte ich an dieser Stelle nicht näher darauf eingehen. Bei Kieran fand ich zwar das Rauchen unangenehm, ansonsten verbrachte ich gerne meine Zeit mit ihnen.

Was den Titel hier und auch von Band 2 angeht, sind diese wirklich gut gewählt. Denn Liora und Kieran sind verschieden, auch wenn sie in ihrer Liebe zur Floristik einen gemeinsamen Nenner haben. Auch die Covergestaltung finde ich hierbei sehr passend.

Von den Nebencharakteren mochte ich vor allem Luke und Avery. Ihre offene Art brachte mich mehr als einmal zum Schmunzeln. Rose hingegen empfand ich im Gegensatz zu Jo und Tessa als zu blass.

Die Geschichte behandelt ernste Themen, weshalb sich am Ende auch eine entsprechende Warnung befindet. Im Mittelpunkt stehen dabei zwei Themen, die geschickt miteinander verknüpft wurden. Sie halten das Gleichgewicht und stechen sich gegenseitig nicht aus. Mir gefiel, wie sich zwischen Liora und Kieran langsam eine Freundschaft entwickelte, wie sie vertrauen fassten und sich gegenseitig halt gaben. Die Liebesgeschichte entwickelte sich in ihrem eigenen Tempo, was ich sehr schön fand.

Ich muss zugeben, dass manche Entwicklungen für mich vorhersehbar waren, insbesondere auch, was das Ende betrifft. Das hat mein Leseerlebnis jedoch nicht zu sehr geschmälert. Dafür überwog umso mehr, dass ich hier eine schöne und einfühlsame Liebesgeschichte las, deren Charaktere sympathisch und liebevoll gestaltet wurden. Was mir jedoch gefehlt hat, war das gewisse Extra, dass eine Geschichte zu etwas Besonderem macht.

Ich schwanke hier zwischen 4 und 4,5 Sternen, tendiere aber zu 4,5 Sternen, die abzurunden sind.

Bewertung vom 12.08.2023
Top Secret: ein MM-College-Roman (eBook, ePUB)
Bowen, Sarina; Kennedy, Elle

Top Secret: ein MM-College-Roman (eBook, ePUB)


sehr gut

Die Sache mit den Gegensätzen ...

Elle Kennedy und Sarina Bowen standen bisher für mich für Eishockey. Hier jedoch spielt er keine Rolle, wenn man mal von übertragenen Spielen, die sich die Jungs ansehen, absieht. Das macht aber nichts, denn die Story kann auch so überzeugen.

Die Studentenverbindung Alpha Delta spielt hier eine wichtige Rolle. Keaton und Luke sind Rivalen um die Präsidentschaft der Verbindung. Ihre Motive könnten nicht unterschiedlicher sein. Der diesbezügliche Verlauf war unterhaltsam und mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.

Keaton und Luke sind sehr unterschiedliche Charaktere. Das fängt damit an, wie sie aufgewachsen sind und spiegelt sich auch in ihren Studienfächern bzw. Berufswünschen wieder. Ich muss zugeben, dass ich Keaton und Luke zu Beginn falsch eingeschätzt habe. Doch je mehr ich die beiden kennen lernen durfte, desto mehr mochte ich sie. Insbesondere Keaton konnte mich hierbei positiv überraschen.

Sarina Bowen und Elle Kennedy haben mit ihrer College-Romance sicherlich nicht das Rad neu erfunden. Mir hat die Geschichte aber gefallen. Der Verlauf war nicht gänzlich vorausschaubar, zumal mich eine Wendung völlig überrascht hat (auch wenn sie im Nachhinein nachvollziehbar war). Die Nachrichten, die Luke und Keaton getauscht haben, waren unterhaltsam zu lesen.

Im Ganzen betrachtet hat mir hier zwar ein bisschen was, das ich jedoch nicht genau benennen kann, gefehlt. Ich kann aber gute vier Sterne vergeben.

Bewertung vom 04.08.2023
Bossy Love - Die Nähe zu dir (eBook, ePUB)
Moreland, Melanie

Bossy Love - Die Nähe zu dir (eBook, ePUB)


sehr gut

Eine Liebesgeschichte mit Wohlfühlfaktor

Nachdem ich dem Letzt erst Liams Geschichte (Dem CEO verfallen) gelesen habe, hätte ich am liebsten gleich mit Avas Geschichte weitergelesen. Ich wurde hier nicht enttäuscht. Es ist eine Wohlfühl-Geschichte bei der ich die Emotionen auf jeder Seite spüren konnte.

Ava und Hunter sind zwei Sympathieträger. Der Spitzname, den Hunter Ava gegeben hat, fand ich sehr passend. Was den Verlauf der Liebesgeschichte angeht, wurde hier zwar nichts Neues erfunden, das Setting macht das bei mir aber wieder gut. Zudem fand ich es amüsant, wie es Avas Familie nicht lassen konnte, ihre Anmerkungen loszuwerden.

Die Geschichte lädt zum Wohlfühlen ein. Einen großen Beitrag leistet hierzu Hunters Golden Retriever Cash. Ich hatte bei seinem ersten Auftritt bereits mein Herz an ihn verloren.

Wie gewohnt wird auch hier die Geschichte abwechselnd von Ava und Hunter erzählt. Sie ist angenehm zu lesen und die Seiten flogen bei mir nur so dahin.

Schade fand ich, dass auch hier Paul und Jeremy sehr blass blieben. Unabhängig davon, wer im jeweiligen Buch im Vordergrund stand, lag der Fokus der Brüder bisher nur auf Liam und Ronan. Dabei hätte ich mich gefreut, auch Paul und Jeremy mal näher kennenzulernen und nicht immer nur von weitem zu sehen.

Von mir gibt es hier 4,5 Sterne.

Bewertung vom 22.07.2023
Unsafe / Seaside Hideaway Bd.1
Lastella, Leonie

Unsafe / Seaside Hideaway Bd.1


sehr gut

Zwischen Wahrheit und Lüge und den Konsequenzen dazwischen


Ich habe mich auf das neue Buch von Leonie Lastella gefreut. Es war eine schöne Geschichte, die auch einige süße Szenen hatte. Meine Erwartungen konnte die Geschichte jedoch nicht ganz erfüllen.

Im Mittelpunkt von „Unsafe“ stehen Nevah und Jackson. Je besser und je mehr ich die beiden kennenlernte, desto mehr mochte ich sie. Das Leben der beiden wurde auf unterschiedliche Weise auf den Kopf gestellt, so dass beide herausfinden müssen, wer sie wirklich sind bzw. sein wollen. Ehrlichkeit und Lügen haben hier eine zentrale Rolle. Beide Seiten für sich habe ich hierbei sehr gut verstanden und konnte ihre Sichtweisen nachvollziehen.

Nevah leidet an Panikattacken. Ich fand diese gut dargestellt. Was ihre Therapie jedoch angeht, hätte ich mir gewünscht, dass darauf vielleicht noch etwas näher eingegangen wäre.

Auf Nevahs Bruder Miller, der in „Unseen“ eine Hauptrolle spielen wird, bin ich sehr gespannt. Er ist ein interessanter Charakter und ich würde gerne mehr über ihn erfahren. Auch Blake würde ich gerne näher kennenlernen. Immerhin schaffte sie es, Miller sprachlos zu machen ;-)

Die Liebesgeschichte war schön zu lesen, spannungstechnisch hatte ich hier etwas mehr erwartet. Im Nachhinein betrachtet, würde ich aber sagen, dass es so passt.

Zur Handlung an sich möchte ich noch anmerken, dass diese einerseits so verlief, wie ich es vermutet hatte. Andererseits lag ich auch nicht bei allen Vermutungen richtig.
Zum Inhalt im Allgemeinen möchte ich nicht zu viel verraten, bin hier jedoch sehr gespannt auf Band 2.

Im Übrigen hatte ich bei der Beschreibung von Rockaway Beach das Gefühl, vor Ort zu sein, insbesondere mit dem Blick auf Twin Rocks.

Im gesamten kann ich gute vier Sterne vergeben.

Bewertung vom 04.06.2023
When the Stars Align
Schmölzl, Lydia

When the Stars Align


sehr gut

Einfühlsam erzählt mit der richtigen Portion Humor


Es gibt Bücher, da weiß man einfach beim ersten Blick, dass man sie lesen muss. So war es hier bei mir. Als ich vor Wochen das erste Mal über „When the Stars Align“ gestolpert bin, war für mich sofort alles klar. Die Erwartungen waren auch dementsprechend hoch. Ganz erfüllt werden konnten sie zwar leider nicht, aber es ist trotzdem eine schöne, lesenswerte Geschichte.

In „When the Stars Align“ geht es um Lola. Lola ist eine junge Frau, die mit einer Zwangsstörung lebt. Konkret geht es hier um Kontrollzwang. Dieser Aspekt ihres Lebens nimmt einen großen Teil der Geschichte ein. Ohne mich bisher näher mit der Thematik auseinandergesetzt zu haben, würde ich sagen, dass das Thema gut umgesetzt wurde. Es wird einfühlsam dargestellt, wie Lola versucht, die Kontrolle über ihr Leben zu behalten und auf welche Rituale sie dabei zurückgreift. Bis zu einem gewissen Punkt konnte ich mich in Lola hineinversetzen und ihre Handlungen auch nachvollziehen.
Ebenfalls wirft die Geschichte einen Blick auf die Folgen von Lolas Handeln und was das für Freundschaften bedeutet.

Es geht aber nicht nur um Lola. Mit ihren Rückenschmerzen und den ihr daraufhin verschriebenen Massagen tritt auch Physiotherapeut Felix in ihr Leben. Es war schön zu beobachten, wie sich Lola und Felix langsam angenähert haben. Wie sie hinter die Fassade des jeweils anderen geblickt haben und die verschiedenen Persönlichkeiten kennengelernt haben. Was die emotionale Entwicklung angeht, muss ich sagen, dass mir hier ein bisschen Gefühl gefehlt hat.

Was die Nebencharaktere angeht, konnten mich vor allem Kat und Lexie überzeugen. Ich würde mich freuen, von ihnen nochmals etwas zu hören. Bei einem Charakter hatte ich von Beginn an Zweifel und bin somit mit dieser Person auch nicht warmgeworden.

Erzählt wird „When the Stars Align“ ausschließlich von Lola. Manchmal hätte ich mir aber gewünscht, auch einen Blick in Felix Kopf werfen zu können.

Eines möchte ich noch loswerden: Meinem Printexemplar lag eine Postkarte bei, die eine Szene zwischen Lola und Felix zeigt. Ein spiegelverkehrtes Bild hiervon findet sich nochmals hinter der vorderen Klappe wieder. Ich finde diese Szene sehr gut eingefangen, denn es zeigt sehr viele Details und gibt die Szene perfekt wieder.

„When the Stars Align“ bekommt von mir 4 Sterne.

Bewertung vom 22.04.2023
Dark Delights - Dunkle Vergangenheit (eBook, ePUB)
Carduie, Vanessa

Dark Delights - Dunkle Vergangenheit (eBook, ePUB)


sehr gut

4,5 Sterne – Manchmal müssen die eigenen Regeln gebrochen werden

Mit „Dark Delights: Dunkle Vergangenheit“ geht es wieder in die Schattenwelt. Neben Max und Betty trifft man neben neuen Charakteren auch bekannte Gesichter wieder. Über letzteres habe ich mich sehr gefreut, da es doch einige waren.

Max ist ein über vierhundert Jahre alter Vampir, der Beziehungen bisher aus dem Weg gegangen ist und auch nicht vorhat, sich auf eine einzulassen. Zu Betty fühlt er sich unerwartet stark hingezogen. Ich mochte die beiden sehr. Betty hat einerseits starken Charakter und andererseits auch eine verletzliche Seite. Insbesondere die Szenen, wenn sie sich für sich stark machte, las ich besonders gerne. Auch der Verlauf der Liebesgeschichte gefiel mir, zumal auf unnötige Komplikationen verzichtet wurde.

Obwohl ich wusste, was dahinter steckt bzw. auf was es hinauslaufen wird, konnte die Geschichte gut unterhalten. Unterhaltsam fand ich vor allem, wie Außenstehende das Offensichtliche bereits bemerkten.
Bettys Vergangenheit spielt eine tragende Rolle. Die Entwicklung hat zwar ernste Töne, die Autorin konnte jedoch im gesamten Handlungsverlauf eine Wohlfühlatmosphäre schaffen.

Auch die neuen Gesichter waren interessant, insbesondere Amanda konnte mich überzeugen. Sie ist ein spannender Charakter und kann sicherlich ihre eigene Geschichte erzählen. Ich bin gespannt, ob ich von ihr noch mehr hören werde.

Das Cover gefällt mir im Übrigen richtig gut. Es fängt Max und Betty perfekt ein.

Ich konnte gut in die Geschichte abtauchen, so dass ich 4,5 Sterne vergeben kann.

Bewertung vom 18.03.2023
Wonach wir uns sehnen / The Brooklyn Years Bd.7 (eBook, ePUB)
Bowen, Sarina

Wonach wir uns sehnen / The Brooklyn Years Bd.7 (eBook, ePUB)


sehr gut

Second-Chance-Romance mit einem ernsten Thema


In „Wonach wir uns sehnen“ bekommen Bess Beringer und Mark Tankiewicz eine zweite Chance. Es ist eine schöne Geschichte, die leicht anfängt, sich irgendwann dann aber einem ernsten Thema zuwendet.

Ich habe „Wonach wir uns sehnen“ gerne gelesen und habe mich wohl gefühlt in Brooklyn. Bess und Tank waren mir beide sympathisch. Die Chemie zwischen ihnen stimmte einfach. Da beide aber an unterschiedlichen Punkten in ihrem Leben stehen, scheint eine gemeinsame Zukunft ausgeschlossen. Bei Tank hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass es da noch etwas geben muss, worüber er bisher nicht gesprochen hat und dass dieses Detail entscheidend für seine Entscheidungen ist. Als er sich dann erklärte, konnte ich ihn und seine Entscheidungen viel besser verstehen.

Der Geschichte von Bess und Tank zu folgen war unterhaltsam. Ich mochte vor allem ihre Dialoge. Es war auch interessant zu verfolgen, welche Probleme Tank beim Team hatte, um richtig anzukommen und das genaue Gegenteil bei Bess zu beobachten.

Zu Bess und Tanks Geschichte gibt es eine Vorgeschichte, die bisher (noch) nicht übersetzt wurde. Diese Vorkenntnis ist in meinen Augen aber nicht erforderlich, um „Wonach wir uns sehnen“ folgen zu können. Bei Bess‘ Bruder Dave und seiner Frau Zara hatte ich jedoch das Gefühl, dass ich nicht mit allen Fakten vertraut bin. Das bestätigte sich für mich, als die entsprechende Erklärung kam, da ich „Kein Für immer ohne dich“ bisher nicht gelesen habe.

Gut fand ich, dass die Sichtbarkeit des Frauenhockeys angesprochen wurde. Schade fand ich, dass das Thema nur am Rande gestreift wurde. Ich bin aber gespannt, ob und wenn ja wie die Autorin das Thema weiterverfolgen wird.

Wie gewohnt wird die Geschichte abwechselnd von Bess und Tank erzählt. Die einzelnen Kapitel haben hier Überschriften, die passend zum jeweiligen Kapitel sind. Das hat mir sehr gefallen. Der Titel passt im Übrigen auch sehr gut zur Geschichte.

Von mir gibt es hier 4,5 Sterne.

Bewertung vom 18.03.2023
Dead Romantics
Poston, Ashley

Dead Romantics


sehr gut

Eine Geschichte über einen Geist, die Liebe und das Abschied nehmen


„Dead Romantics“ ist ein unterhaltsamer Liebesroman, der mich aber erst in der zweiten Hälfte packen konnte. In der ersten Hälfte wurde ich weder mit der Geschichte noch mit den Charakteren so richtig warm. Das fand ich schade, da ich den Plot sehr interessant fand. Aber wie gesagt änderte sich dies in der zweiten Hälfte. Es war eine schleichende Entwicklung.

Das Thema „Tod“ zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte. Dies beginnt bei dem Bestattungsunternehmen LETZTE RUHE, das Florences Eltern führen, über den plötzlichen Tod von Florence Vater bis hin zu seiner Beerdigung. Passend dazu hat ein Großteil der Kapitelüberschriften eine Bezugnahme zu dem Thema. Das Thema „Tod“ wirkt hier aber keinesfalls bedrückend. So traurig das Thema auch ist, zeigt die Geschichte auch, dass es weitergeht und dass diejenigen, die von uns gegangen sind, irgendwie immer bei uns sind.

Florences Familie ist auf ihre eigene Weise liebevoll. Nachdem ich sie eine Weile kennengelernt hatte, fühlte ich mich bei ihnen wohl. Florences Vater hätte ich gerne kennengelernt. Ben stand ich anfangs skeptisch gegenüber, aber je mehr ich ihn kennerlernte, desto mehr mochte ich ihn von Seite zu Seite.
Eine meiner Lieblingsszenen ist die, als die ganze Familie zusammensitzt und Spades spielt. Ich hätte mich über mehr solcher Szenen gefreut.

Während die Geschichte voranschritt, habe ich mir überlegt, wie sie enden könnte. Ich meine, ein Liebesroman, in dem sich jemand in einen Geist verliebt, kann durchaus Fragen aufwerfen. Ich war auf die Lösung gespannt, wobei ich recht schnell eine Lösung im Kopf hatte, die für mich auch stimmig war. Ich sage jetzt nicht, was mir durch den Kopf ging, nur so viel, dass ich Recht behalten habe.

Zum Cover möchte ich noch anmerken, dass es sehr gut zur Geschichte passt. Da sind die Wildblumen (zwar keine 1.000, aber diese würden auch das Cover sprengen), zwei lesende Personen und die Krähe auf den Füßen der männlichen Person. Im Bezug zur Geschichte gefällt mir das richtig gut.

Von mir gibt es hier 3,5 Sterne.