Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Miss Ellie
Wohnort: Neuburg
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 97 Bewertungen
Bewertung vom 19.09.2021
Böse
Wagner, Jonas

Böse


ausgezeichnet

Das Cover passt hervorragend zum Inhalt des Buches. "BÖSE" ist ein Thriller, der einen in die Abgründe eines Menschen mitnimmt, der nach außen hin den Schein eines ganz normalen Mannes wahrt und von dem niemand etwas Schlimmes erwartet.

Katharina Bosch will mit ihrer 17jährigen Tochter einen Neuanfang wagen und zieht in das beschauliche Dorf Hussfeld im Erzgebirge. Zum Bedauern der Tochter ist in der Gegend gar nichts los, doch dann lernt sie John kennen und das Leben sieht gleich viel besser aus. Für Katharina beginnt ein Alptraum, als ihre Tochter nach einer Party nicht nach Hause kommt. Für die Polizei und den Bürgern Hussfeld´s ist sofort klar, dass das Mädchen zusammen mit ihrem Freund abgehauen ist und von alleine wieder auftaucht. Doch Katharina glaubt nicht daran, denn Fenja würde so etwas nie tun. Sie begibt sich alleine auf die Suche und stößt auf einige Ungereimtheiten im Zusammenhang mit Hussfeld und deren Bewohner.

Der Thriller beginnt langsam, doch dann steigert sich das Tempo und die Spannung und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonisten sind super und authentisch beschrieben. Man fühlt sich mitten ins Geschehen katapultiert und das Grauen packt einen immer mehr. Der Schreibstil ist flüssig und super zu lesen. Klare Leseempfehlung für alle Fans spannender Unterhaltung!

Bewertung vom 17.09.2021
Mein erstes großes Wörterbuch
Dierks, Hannelore

Mein erstes großes Wörterbuch


ausgezeichnet

Das Cover ist ansprechend gestaltet und man sieht auch gleich, dass es sich bei dem Kinderbuch um ein Buch für die Kleinsten handelt (Altersempfehlung ab 12 Monate). Die einzelnen Seiten sind aus dickem Karton gefertigt und sehen stabil und hochwertig aus. Den Bucheinband kann man abwischen und daher ist das Buch sehr gut für kleine Patschehändchen geeignet und hält schon so einiges aus. Jede Doppelseite widmet sich einem eigenen Thema (z.B. Was ziehe ich an - Unsere Feste - Was wir einkaufen - Fahrzeuge - Im Badezimmer usw.); insgesamt gibt es 17 verschiedene Themenbereiche und am Ende noch das ABC. Die abgebildeten Dinge sind kindgerecht und farblich sehr schön gestaltet und bei jedem Bild steht dabei, um was es sich handelt. Das Buch ist vom Ravensburger Verlag aus der Reihe ministeps und ist 23x23 cm groß und nicht gerade leicht, was der Stabilität zu Gute kommt.

Bewertung vom 14.09.2021
Das Kreuz des Pilgers / Pilger Bd.1
Schier, Petra

Das Kreuz des Pilgers / Pilger Bd.1


ausgezeichnet

Das Cover ist in schönen Farben gehalten und man weiß gleich, dass es sich bei dem Buch um einen historischen Roman handelt.
Dies ist der 1. Band zu einer Trilogie (Pilger-Reihe) und macht richtig Lust auf Band 2 und Band 3.
Die Geschichte spielt im Jahr 1379 und beginnt mit einem Überfall auf eine Handelskarawane. Unter den Toten befindet sich auch der Ehemann von Reinhild. Sie ist untröstlich und hat keine Ahnung wie es mit ihr und ihrem 5jährigen Sohn weitergehen soll. Palmiro und sein Freund Conlin sind nach ihrer Pilgerreise auch zu der Karawane gestoßen, konnten aber Reinhilds Ehemann nicht retten. Palmiro bringt von seiner Reise ein Silberkreuz mit, was zu einem größeren Aufruhr in der Familie führt.
Die Protagonisten sind wunderbar und authentisch beschrieben und mein Kopfkino ist gleich angesprungen. Der Schreibstil ist superflüssig und sehr angenehm zu lesen. Schon mit den ersten Sätzen ist man mitten im Geschehen und es fällt einem schwer das Buch zur Seite zu legen. Der Auftakt für die Pilger-Reihe ist der Autorin sehr gut gelungen und ich freue mich schon auf die nachfolgenden Bände, denn ich muss unbedingt wissen wie es mit Reinhild, Palmiro und Co. weitergeht.

Bewertung vom 08.09.2021
Giftrausch / Colossa Bd.2
Esch, Hendrik

Giftrausch / Colossa Bd.2


sehr gut

Rechtsanwalt Paul Colossa erbt die Kanzlei seines Onkels und bekommt einen außergewöhnlichen Fall auf den Tisch. Er soll als Sonderermittler in einem Internat mit einem Knabenchor-Kolleg einen Abschlussbericht verfassen, der alle Zweifel über Gerüchte von Drogen und einem toten Schüler ausräumen soll. Doch Paul wäre nicht Paul, wenn er nicht etwas tiefer stochert und einem Skandal auf die Spur kommt. Dies bleibt natürlich nicht ohne Folgen für alle Beteiligten.

Die Charaktere sind gut und authentisch mit all ihren Ecken und Kanten beschrieben . Es macht Spaß die Geschichte zu lesen und in das Internats- und Kanzleileben einzutauchen. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und nimmt einen auf eine Lesereise mit, die manchmal ein wenig überzogen ist aber trotz allem einen gut unterhält.

Bewertung vom 01.09.2021
Die Kuh gräbt nicht nach Gold
Gunthers, Bernd

Die Kuh gräbt nicht nach Gold


ausgezeichnet

Dies ist zwar bereits der dritte Fall für Milka und Paul, doch kann man das Buch auch ohne Vorkenntnisse der ersten Bände gut lesen.

Milka macht mit ihrem Paul eine Kanutour auf der Jagst. Wie es der Teufel so will, finden die beiden eine Leiche und der Ausflug ist gestrichen. Für Paul beginnen die Ermittlungen und Milka trifft die letzten Vorbereitungen für eine Oldtimer-Rallye, an der sie mit ihrem VW Käfer teilnehmen möchte.

Die Charaktere sind sehr gut und authentisch beschrieben. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Neben der Mordaufklärung erfährt man so Einiges über die Kelten und Römer, von denen im Hohenlohischen Land noch so manches zu sehen ist, und von Milkas Arbeit auf dem Familienbetrieb. Eine gut durchdachte Krimikost, die Lust auf mehr macht.

Bewertung vom 28.08.2021
Waldeskälte
Krüger, Martin

Waldeskälte


ausgezeichnet

Das Cover mit dem Bild eines Bergdorfes im Nebel gibt schon ein wenig einen Vorgeschmack auf den Inhalt des Buches. Denn in Eigerstal, einem Bergdorf in den Schweizer Alpen, verschwindet ein Mädchen. Ausgerechnet die Ermittlerin Valeria Ravelli wird von einem Jugendfreund gebeten, bei der Suche nach seiner Nichte zu helfen. Valeria muss sich überwinden wieder in das Dorf zu fahren, denn dort hatte sie ein schlimmes Erlebnis als Jugendliche.

Dem Autor ist es gelungen mit seinem flüssigen Schreibstil und den authentischen und sehr gut beschriebenen Charakteren einen schon mit den ersten Sätzen in den Bann zu ziehen. Die düstere Atmosphäre bei der Suche im Wald und die teilweise kryptischen Aussagen der Dorfbewohner lassen einem schon das ein oder andere Mal die Haare zu Berge stehen. Ein superspannender Thriller mit einem Ende mit dem keiner gerechnet hätte. Klare Leseempfehlung!

Bewertung vom 24.08.2021
Flucht durch Schwaben
Wagner, Rafael

Flucht durch Schwaben


sehr gut

Im Jahr 926 überfallen ungarische Reiterhorden den Bodenseeraum und hinterlassen Tod und Angst. Marcus und Anna werden ausgeschickt um Hilfe zu holen. Doch die beiden sind noch jung und unerfahren und geraten von einer schwierigen Situation in die nächste. Marcus muss Entscheidungen treffen, die nicht nur sein Leben betreffen und das fällt ihm nicht immer leicht.

Der gute recherchierte historische Roman nimmt einen mit auf eine Reise in die ferne Vergangenheit. Er handelt von tiefer Freundschaft und von einem mutigen jungen Mann, der seinen Platz in dieser schwierigen Zeit sucht. Der Schreibstil ist gut und angenehm zu lesen und das Glossar und die Kartenausschnitte helfen einem beim Lesen der alten Namen der Orte und Flüsse.

Bewertung vom 23.08.2021
Letzter Knödel
Dutzler, Herbert

Letzter Knödel


ausgezeichnet

Gasperlmaier ist Postenkommandant in Altaussee und hat normalerweise einen beschaulichen Alltag. Doch an diesem Wochenende ist ein Polit-Gipfeltreffen angesagt und ausgerechnet zu dieser Zeit wird eine tote Köchin gefunden. Hat das etwas mit dem Treffen zu tun oder findet man den Mörder im privaten Umfeld? Gasperlmaier bekommt Amtshilfe von Wien und versucht den Fall aufzuklären.

Da dies mein erster Krimi mit Gasperlmaier & Co. ist, war ich schon sehr gespannt - und ich wurde nicht enttäuscht. Die Charaktere sind gut und authentisch beschrieben und gerade die Beschreibung von Altaussee macht Lust dort einmal einen Urlaub zu verbringen. Der Schreibstil ist flüssig und der Inhalt ist durchweg spannend zu lesen. Kaum denkt man, man ist dem Täter auf der Spur, tut sich wieder ein anderer Verdächtiger auf - einfach nur spannend zu lesen. Toller Regionalkrimi der Lust auf mehr macht!

Bewertung vom 14.08.2021
Fahr mit!: Auf dem Bauernhof
Klee , Julia

Fahr mit!: Auf dem Bauernhof


ausgezeichnet

Das Buch ist für Kleinkinder ab 18 Monate geeignet und besticht schon durch seine robuste Art. Die einzelnen Buchseiten sind schön dick und man kann auch den ein oder anderen verschütteten Inhalt eines Getränkes problemlos abwischen.
Das Thema des Buches befasst sich mit dem Bauernhof und zeigt verschiedene Bereiche bzw. Arbeiten an, die dort zu bewältigen sind. Die Schiebeelemente (Fahrzeuge, die auf dem Bauernhof benötigt werden) können durch eine Buchseite bewegt werden und fördern so die Feinmotorik des Kindes. Die Illustrationen sind sehr schön anzuschauen und der Text ist kurz und kindgerecht und genau richtig zum Vorlesen.
Hervorzuheben wäre noch, dass das für das Buch verwendete Papier aus verantwortungsvollen Quellen besteht (FSC).
Ein tolles Buch zum Verschenken oder zum Selberlesen mit einem glücklichen Kleinkind an der Seite.

Bewertung vom 12.08.2021
Süßgift
Winkler, Bernhard

Süßgift


ausgezeichnet

Im beschaulichen Marillenstädtchen arbeitet die junge Polizistin Ricarda mit ihrem älteren Kollegen zusammen. Der Kollege steht kurz vor dem Ruhestand und das merkt man doch sehr an seiner Arbeitsweise, außerdem ist er dem Bürgermeister untertan. Doch als ein anonymer Brief auf einen vergifteten Gast im Hotel aufmerksam macht gibt es für Ricarda keinen Halten. Trotz der Einwände ihres Kollegen versucht sie Licht in diesen Fall zu bekommen und bringt dadurch noch einen größeren Stein ins Rollen.

Die Charaktere sind sehr gut und authentisch beschrieben und der flüssige Schreibstil tut sein Übriges zum Gelingen des Buches. Die Geschichte bleibt spannend bis zum Schluss und man hat eine tolle Lesezeit, die einen in eine wunderschöne Gegend mitnimmt.