Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Kunde
Wohnort: 
Berlin

Bewertungen

Insgesamt 106 Bewertungen
Bewertung vom 19.05.2024
Das Opernhaus: Rot das Feuer / Die Dresden Reihe Bd.2
Stern, Anne

Das Opernhaus: Rot das Feuer / Die Dresden Reihe Bd.2


ausgezeichnet

Aufstände in Dresden.

In ihrer "Dresden"-Reihe nimmt die Autorin die Semperoper als Schauplatz. Geprägt von politischen Wirren und dramatischen Schicksalen bietet sie ein sehr gute Kulisse für eine interessante, informative und unterhaltsame Trilogie.

Es ist nicht nur die Geschichte von Elise, der gefeierten Violinistin und angesehenen Ehefrau des Komponisten Adam Jacobi. Es ist auch eine Zeitreise und ein Abbild der damaligen Historie der Bevölkerung zu Mitte des 19. Jahrhunderts.

Unzufriedene Arbeiter und Dienstmädchen, Künstler und Intellektuelle, Männer und Frauen ziehen für ihre Rechte in den Kampf. ein blutiger Aufstand erschüttert die Stadt. Die Ereignisse des Dresdner Maiaufstands vom 3. bis 9. Mai 1849, auch als Dresdner Mairevolution bekannt, wurden hier eingewebt und geben dem Buch eine spannende Note.

Ich mag es wie die Autorin ihre Geschichten erzählt, ihre figuren einsetzt und eine authentische Atmosphäre schafft.
Auf den dritten Band bin ich schon sehr gespannt!

Bewertung vom 19.05.2024
Nic Blake - Die Prophezeiung der leuchtenden Welt
Thomas, Angie

Nic Blake - Die Prophezeiung der leuchtenden Welt


ausgezeichnet

Eine fantastische Geschichte!

Für die 12-jährige Nic Blake ist das Alltag, sie ist wie ihr Vater eine Manifestorin. Um ihre Gabe besser nutzen zu können, muss sie allerdings von ihrem Vater in die Geheimnisse eingeweiht werden.

Aber bevor das geschieht, passiert etwas Ungewöhnliches und Nic startet in eine aufregendes, magisches Abenteuer!

Ihr zur Seite stehen ihr Freund JP und ihr Zwillingsbruder Alex, mit denen sie sich auf eine ereignisreiche Suche macht. Mit viel Tempo, manchmal ein bisschen zu viel, nehmen sie ihre jungen Leser mit!

Die Geschichte wird von Nic erzählt, modern, frisch, zeitgemäß. Die Autorin nutzt dieses Buch auch dazu einiges über die afroamerikanische Geschichte einzuflechten.
Das ist ihr sehr gut gelungen.

Bewertung vom 17.05.2024
Blind Date mit Möwe
Struck, Yvonne

Blind Date mit Möwe


ausgezeichnet

Möwe trifft Löwe


Lisa liebt ihren Job in der Naturstation, wohnt mit ihrer besten Freundin zusammen und geht auf ein Date.

Soweit so gut.

Aber das Date ist ein Desaster und so kommt es das sie bei "The Voice of Love - Stimme der Liebe" an einem Online-Date teilnimmt.
Nur reden, nicht sehen. Aussehen, Beruf und finanzieller Status sind tabu.

Mit dieser Geschichte entführt uns die Autorin in die idyllische Lübecker Altstadt, das Seebad Travemünde und das Naturparadies auf dem Priwall. Da kommen so ganz nebenbei richtige Urlaubsgefühle während des Lesens auf.

Die Geschichte ist witzig, temporeich, lebensecht und sehr unterhaltsam!
Da beide Charaktere, Lisa und Jonas, abwechselnd erzählen, weiß man immer ein bisschen mehr als einer der beiden. Das steigert die Spannung und die Vorfreude auf die Reaktionen der Figuren.
Sie wirken realistisch, sind nicht perfekt, aber liebenswert, brennen für das was sie machen und zeigen jede Menge Gefühle.

Was mir gut gefiel, war die kleine Anlehnung an einen bekannten Film.

Perfekter Lesespaß mit einem Hauch Ostseefeeling, viel Humor und tollen Charakteren.

Bewertung vom 24.03.2024
Zeit der Schuldigen (eBook, ePUB)
Thiele, Markus

Zeit der Schuldigen (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Keine Gerechtigkeit für Nina.

Aufregend und spannend ist ein bisschen fehl am Platz, da es sich um einen wahren Fall handelt, der vom Autor mit fiktiven Personen nachgestellt wurde.
Aufregend und spannend ist es aber trotzdem, genauso wie tragisch, traurig und ungerecht.

Die junge Nina Markowski wurde mitten aus dem Leben gerissen, grausam ermordet. Der mutmassliche Täter ermittelt, verurteilt, wieder freigelassen.

Die Fakten sprechen für sich, die Schuld scheint bewiesen und trotzdem ist derTtäter bis ins hohe Alter auf freiem Fuß. Ein schwerer Kampf, nicht nur für den Vater.

In diesem Roman hat der Autor die Kriminalhauptkommissarin Anne Paulsen eingebaut, die den Fall Jahrzehnte später wieder aufrollt. Sie versucht auf eigene Faust, aus persönlichen Motiven, vom Täter ein Geständniss zu erzwingen.

Erzählt wird in mehreren Handlungssträngen, über mehrere Jahrzehnte. Man bekommt Einblicke in das Leben von Nina, von März, vom Vater, den Ermittlern. Detaillierte Schilderungen und die facettenreichen Darstellungen aller Figuren bringen dem Leser diesen Fall sehr nahe. Die Fragen nach Gerechtigkeit, Selbstjustiz, Schuld und Verantwortung sind immer präsemt.

Der Autor verurteilt hier nicht, er nimmt seine Leser mit, als Beobachter und gibt ihnen die Möglichkeit einen Blick in unser Rechtssystem zu werfen und selber zu entscheiden, was Recht und Unrecht ist.

Mitreißend, authentisch und emotional. Eine gelungene Aufarbeitung eines wahren Falls!

Bewertung vom 25.02.2024
Teufelskicker, Bücherhelden 1. Klasse, Moritz macht das Spiel
Nahrgang, Frauke

Teufelskicker, Bücherhelden 1. Klasse, Moritz macht das Spiel


gut

der Umzug

Erstlesebücher können bei Kindern die Freude am Lesen hervorrufen und festigen. Dank der kurzen Texte in großer Schrift und der vielen Illustrationen stellen sich schnell Erfolge ein.

Aber die Geschichte muss auch inhaltlich passen, sonst verlieren sie leicht die Lust daran.

Bei diesem Buch geht es um das Thema Fußball, das sicher mehr Jungs als Mädchen reizen wird.

Hier werden in dieser relativ kurzen Geschichte gleich mehrere Themen abgehandelt, aber leider auch sehr kurz und eher nebenbei.
Scheidung, Umzug, Vereinswechsel, alles kommt auf einmal.

Das der Vater eine neue Freundin hat fand ich jetzt nicht gerade geeignet, als Grund für die Trennung und den Umzug. So kommt er eher negativ rüber. Die Bemerkung, dass es nach Stress riecht, weil nebenan "nur" eine Mutter und kein Vater eingezogen ist, finde ich wirklich unpassend.

Schön sind die Rätsel zwischendurch, das lockert auf und das Gelesene wird hier noch mal "abgefragt".

Bewertung vom 13.01.2024
Eine halbe Ewigkeit
Kürthy, Ildikó von

Eine halbe Ewigkeit


sehr gut

ein Vierteljahrhundert später...

Ich habe "Mondscheintarif" kurz nach seinem Erscheinen gelesen und war begeistert von dieser witzigen und unterhaltsamen Geschichte.

Natürlich sind die Erwartungen an diese Fortsetzung groß.
Jetzt, fünfundzwanzig Jahre später, treffen wir sie wieder. Sie ist ein Vierteljahrhundert älter, ich bin es auch. Und die Autorin ebenfalls. Da ändert sich einiges im Leben und in den Ansichten.

Die gleiche Begeisterung wie damals wollte sich nicht so recht einstellen. Zwar treffen wir hier alte Bekannte wieder, stehen mitten in Coras Leben und es sind aktuelle Themen die hier angesprochen werden, trotzdem ist es irgendwie ... fremd. Vielleicht waren auch meine Erwartungen zu hoch.

Keine Frage, es war unterhaltsam und hatte auch seine humorvollen Momente, aber im Großen Ganzen konnte es mich nicht so abholen wie der erste Band.

Bewertung vom 01.01.2024
Cruel Secrets
Leandro, Talina

Cruel Secrets


ausgezeichnet

Freund oder Feind?

Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen und mir gefällt es, wie sie ihre aufregenden Geschichten erzählt!

Der dritte Band der "Dark Mafia King"-Reihe ist wieder sehr umfangreich, was ich persönlich gut finde. So kann man länger im Geschehen verweilen.

Adriana soll einen Mann heiraten, den sie nicht will. Aber hier geht es um mehr als Liebe. Es geht um die Mafia, die Familie, die Ehre.
Auf ihrer Flucht trifft sie auf Léron. Mitglied der GIGN-Einheit und Polizist mit Herz und Seele.
Ihr Schutzengel? Oder der wahre Feind?

Das verspricht jede Menge Spannung, unerwartete Ereignisse und Gefühle!
Adriana Lambert versteht es ihre Leserinnen und Leser auf eine emotionale Achterbahnfahrt zu schicken. Man erlebt die ganze Bannbreite von menschlichen Gefühlsregungen, wie zum Beispiel Hass, Liebe, Zorn, Wut, Trauer, Angst, Freude, Aufregung, Erregung...

Wunderbar erzählt, gibt sie ihren Figuren ein Gesicht und eine Stimme, die sie unverwechselbar machen. Dank verschiedener Erzählstränge bekommt man einen guten Rundumblick.

Wer Dark Mafia Romance mag, sollte diese Reihe lesen!

Bewertung vom 03.12.2023
Mord zur Teatime - Der goldene Samovar (eBook, ePUB)
Wojtas, Olga; Marchmont, Helena

Mord zur Teatime - Der goldene Samovar (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

die etwas andere Zeitreise

Eine ungewöhnliche Geschichte, die auf den ersten Blick interessant klingt und auf den zweiten sehr unterhaltsam ist.
Diese Zeitreise vom heutigen Edinburgh ins zaristische Russland hält für Shona eine wichtige Aufgabe bereit.

Angekommen in Moskau ist man gleich mittendrin in der alten Zeit und erlebt zusammen mit der jungen Frau eine aufregende Zeit.
Shona ihr Temperament, ihre Courage und ihre Neugier passen hervorragend zum Geschehen. Sie zieht einen auf humorvolle und begeisternde Art und Weise mit ins Geschehen.

Alles wurde wunderbar beschrieben und man hat immer ein Bild vor Augen. Die Mischung aus alt und neu ist sehr gut gelungen und macht es so unterhaltsam.
Figuren, die man so schnell nicht vergisst, jede auf ihre Art besonders, tragen sehr zum Gelingen bei.

Was hatte ich nach der Buchbeschreibung vom Inhalt erwartet? Das definitiv nicht! Ich war positiv überrascht und habe jede Seite genossen!

Bewertung vom 17.11.2023
Tausche neues Leben gegen altes (eBook, ePUB)
Harms, Kelly

Tausche neues Leben gegen altes (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Im Leben der anderen.

Celeste und Wendy, Freundinnen werden die beiden bestimmt nicht.
Ihrer beider Leben sind sehr verschieden, sie haben auf den ersten Blick nichts gemeinsam und hegen nicht gerade Sympathie füreinander.

Für mich wirken sie typisch amerikanisch, diese Klischee-Mütter, wie man sie aus den Spielfilmen kennt. Das kommt hier sehr gut rüber.

Da sind wir auch schon beim Thema. Beide versuchen ihr Bestes zu geben, verausgaben sich dabei, vieles bleibt auf der Strecke und die Fassade nach außen täuscht gewaltig.

Als beide eines Morgens im jeweils anderen Körper erwachen, ist das Chaos perfekt!

Ein herrlicher Lesespaß, mitzuverfolgen, wie die beiden die Situation meistern. Plötzlich sehen sie alles mit anderen Augen, aus einem anderen Blickwinkel. Betrachten ihr jeweiligen Leben vom neuen Standpunkt aus und erkennen, was falsch läuft in ihrem eigenen Leben.

Mit jedem weiteren Kapitel gefiel mir diese Geschichte besser. Es ist nicht nur gute Unterhaltung, es zeigt auch, das man manchmal genauer hinschauen sollte, bevor man über andere urteilt.

Witzige Dialoge, lustige Szenen und interessante Einblicke in die Familien. Die Figuren sind sehr authentisch und haben mich begeistert.
Durch den Perspektivwechsel zwischen Celeste und Wendy wirkt das Geschehen sehr lebendig, auch wenn man manchmal aufpassen muss, wer gerade wer ist.

Ein Buch das ich auf jeden Fall weiterempfehle.

Bewertung vom 05.11.2023
Wieso? Weshalb? Warum? Meine Schulfreunde
Kienle, Dela

Wieso? Weshalb? Warum? Meine Schulfreunde


ausgezeichnet

Freundebuch

Freundebücher gibt es schon lange und zu jedem Thema.
Da fällt die Auswahl schwer, dass richtige zu finden.

Wir haben uns für dieses Buch entschieden. Ausschlaggebend waren die verschiedenen Themen Dinosaurier, Pferde, Tiere, Weltraum und Meer. So musste man sich nicht auf eins davon festlegen.

Jeder, der sich hier einträgt, kann seinen Favoriten wählen (wobei erstaunlich viele die Dinosaurier und Pferdeseiten bevorzugten), die wichtigsten Infos zur Person und Lieblingsgewohnheiten eintragen und ankreuzen kann.

Besonders interessant waren die Informationen zu den einzelnen Themen. Die schönen Illustrationen sind detailreich und gefallen uns sehr gut.

Das ist ein tolles Freundebuch, bei dem man Wissen sammeln kann, Spaß hat beim Ausfüllen und eine schöne Erinnerung an die Schulzeit.
Eignet sich auch sehr gut als Geschenk!