Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Tynes


Bewertungen

Insgesamt 14 Bewertungen
12
Bewertung vom 22.01.2019
Der Verfolger / Dr. Frederick Starks Bd.2 (eBook, ePUB)
Katzenbach, John

Der Verfolger / Dr. Frederick Starks Bd.2 (eBook, ePUB)


gut

Oh man, ich mochte die früheren Bücher von John Katzenbach echt gern, besonders "Die Anstalt" fand ich super.
Entsprechend hoch waren meine Erwartungen an "Der Verfolger" - und was soll ich sagen?
Das Buch konnte leider nicht mithalten - die Geschichte mag zumindest zeitweise spannend sein, aber ist immer wieder so langatmig geschrieben, dass es mir wirklich schwer gefallen ist, am Ball zu bleiben - ich habe ich mich quasi durchgequält.
Auch die Kehrtwende zur Hälfte des Buches konnte das Drama leider nicht mehr retten, es ist an der Stelle zwar noch mal spannender geworden, aber das langatmig hat sich auch hier durchgezogen wie ein roter Faden.
Insgesamt bin ich eher enttäuscht vom Buch, ich hatte mir definitiv mehr erwartet - schade.

Bewertung vom 22.01.2019
Muttertag / Oliver von Bodenstein Bd.9 (eBook, ePUB)
Neuhaus, Nele

Muttertag / Oliver von Bodenstein Bd.9 (eBook, ePUB)


gut

Das war mein erstes Buch von Nele Neuhaus - ich bin mir unsicher, ob weitere folgen werden.
Grund dafür - die ersten ca. 2/3 des Buches, die sich für meinen Geschmack durch viel Belangloses ewig in die Länge gezogen haben.
Das hat sich in meinem Leseverhalten bemerkbar gemacht - normalerweise lese ich deutlich schneller, wie zB. dann das letzte Drittel der Geschichte, in der es endlich richtig spannend wurde und zur Sache ging.
Was mich zusätzlich gestört hat, waren die verschiedenen Perspektiven, aus denen erzählt wurde - ich habe immer einen Moment gebraucht, um herauszufinden, wer nun gerade dran ist, weil es nicht explizit im Abschnitt vermerkt wird.
Der Schreibstil ansich hat mir ganz gut gefallen, aber ich denke, die Seitenanzahl hätte man zu Gunsten des Lesevergnügens doch um einiges reduzieren können.

Bewertung vom 25.09.2018
Er will dein Herz / Marina Esposito Bd.7
Carver, Tania

Er will dein Herz / Marina Esposito Bd.7


sehr gut

Obwohl ich zuvor noch nie irgendwas von Phil Brennan und Marina Esposito gehört habe, war ich doch neugierig, was dieses Buch so mit sich bringt - auch wenn ich die Charaktere und deren Hintergrund nicht schon aus den Vorgängern kannte.
Im Nachhinein kann ich sagen, dass es sicher nicht verkehrt ist (wie so oft), die Reihe von Anfang an zu lesen.
Es finden sich immer wieder Hinweise auf Geschehnisse aus vorangegangenen Teilen - diese werden zwar soweit dokumentiert, dass man zumindest im Lesefluss mit ausreichend Informationen versorgt wird, aber die tatsächlichen Hinter- und auch Beweggründe versteht man in diesem Zusammenhang dann doch nicht.
Die Geschichte an sich war spannend und weitestgehend gut zu lesen.
Was mich etwas gestört hat, waren die doch zahlreichen Ausflüge in die privaten Gedanken der beiden Protagonisten.
Dadurch wurde man immer wieder aus dem Fall rausgerissen, weil es doch so gar nichts mit der Ermittlung zu tun hatte.
Für meinen Geschmack hätte ich auch gern etwas mehr über die anderen Charaktere erfahren… Imani zum Beispiel, oder Elli - aber die sind neben den beiden Hauptdarstellern leider auf der Strecke geblieben.
Ansonsten hat mir das Buch aber gut gefallen, es ließ sich gut lesen, bis auf einige Stellen war es sehr spannend.

Bewertung vom 11.09.2018
Blutrausch - Er muss töten / Detective Robert Hunter Bd.9 (eBook, ePUB)
Carter, Chris

Blutrausch - Er muss töten / Detective Robert Hunter Bd.9 (eBook, ePUB)


sehr gut

Chris Carter - Blutrausch - Er muss töten
eBook - 448 Seiten

Mein erstes Buch von Chris Carter - aber ich hatte vorher schon so viel positives vom ihm gehört, dass ich echt gespannt war.
Die Geschichte startet auch direkt mit einem blutigen Einstieg, so dass man als Leser direkt mittendrin ist.
Die Charaktere, welche für mich ja gänzlich neu waren, hätten gerne mehr Tiefe vertragen - besonders bei den beiden ermittelnden FBI Agents, die ja hier definitiv neu waren, hätte ich gern mehr über deren Hintergründe erfahren.
Agent Fisher ging mir schon nach kurzer Zeit tierisch auf den Zünder - da hätte ich gern eine Idee bekommen, warum die so extrem nervig ist.
Die beiden "lokalen" Detectives würde man sicher schon besser kennen, wenn man die Reihe verfolgt hat.
Die Schauplätze hingegen waren immer detailliert beschrieben, man hatte immer ein gewisses Bild vor Augen.
Besonders aber die Ermittlungsarbeit - welche in anderen Büchern häufig zu wünschen übrig lässt - ist hier immer nachvollziehbar, immer verständlich.
Dadurch bekommt man als Leser ein wenig das Gefühl, als wäre man Teil des Ermittlungsteams.
Auch den Schreibstil fand ich sehr angenehm, die Kapitel hatte allesamt eine überschaubare Länge.
Das war zwar mein erster Carter - aber es wird ganz sicher nicht der letzte gewesen sein.

Bewertung vom 10.07.2018
Sehnsucht / Dream Maker Bd.1 (eBook, ePUB)
Carlan, Audrey

Sehnsucht / Dream Maker Bd.1 (eBook, ePUB)


gut

Hach ja, warum habe ich auch etwas anderes erwartet…
Schon nach dem ersten Teil von Calendar Girl stand ich der Autorin skeptisch gegenüber.
Die Geschichte war unausgereift, die Charaktere kindisch und unrealistisch.
Und so ist es leider auch hier wieder…
Die Charaktere - allen voran Parker Ellis, der DreamMaker - sind kindisch, unreif, unrealistisch und einfach wahnsinnig oberflächlich.
Die Geschichte ist in meinen Augen kein Liebesroman, sondern bestenfalls ein Erotikroman.
Aber das auch nicht besonders überzeugend - die Einordnung ist lediglich den detaillierten Sexszenen geschuldet, die noch dazu auch nicht sonderlich einfallsreich waren.
Insgesamt wirkten die drei irgendwie miteinander verbundenen Kurzgeschichte auf mich wenig durchdacht und unausgereift, streckenweise langweilig - einzig die unternehmerische Seite des ganzen hat mich neugierig gemacht und dafür gesorgt, dass ich es nicht weg lege.
Ich denke nicht, dass ich diese Serie weiter verfolgen werde....

Bewertung vom 28.06.2018
Der Alphabetmörder (eBook, ePUB)
Schütz, Lars

Der Alphabetmörder (eBook, ePUB)


sehr gut

Lars Schütz - Der Alphabetmörder
eBook - 384 Seiten

Endlich mal wieder ein Buch, wo Cover und Klappentext mein kleines Thriller-Herz höher schlagen lassen :-)
Auch wenn es das Debüt des Autors war, hatte ich doch gewisse Ansprüche an diese Geschichte.
Der Schreibstil war klasse, die Kapitel meist kurz und übersichtlich gehalten, flogen die Seiten nur so dahin.
Der Autor schafft es von den ersten Seiten an, eine tolle Spannung aufzubauen.
Die Charaktere wirken authentisch mit ihren Kanten und Macken, mit den dunklen Teilen ihrer Seele.
Die Umgebung wird detailliert beschrieben, so dass man einen regelrechten Film vor Augen hat.
Die einzelnen Fälle des Alphabetmörders werden in ihrer Grausamkeit beschrieben, aber nicht so detailliert, dass man hier die Grenze zu einem Horrorroman oder ähnlichem überschreiten würde.
Man hat ein ungefähres Bild vor Augen, dass dem Gehirn ausreichend Futter gibt, um sich zeitweise zu verselbständigen.
Bis kurz vor Ende war ich wirklich begeistert und überzeugt, dass das hier was ganz tolles ist.
Das ist es im Prinzip auch - aber das Ende… auch wenn man lange Zeit wirklich keinen Schimmer hatte, wer denn nun für die ganzen Gräueltaten verantwortlich zeichnet, war das Ende meiner Meinung nach doch ein wenig… naja, an den Haaren herbei gezogen? Unrealistisch? Haarsträubend?
Den Großteil der Geschichte konnte man ermittlungstechnisch nachvollziehen - aber den Sprung zur vollständigen Auflösung? Das war mir persönlich zu weit hergeholt.

Bewertung vom 21.06.2018
Ragdoll - Dein letzter Tag / New-Scotland-Yard-Thriller Bd.1 (eBook, ePUB)
Cole, Daniel

Ragdoll - Dein letzter Tag / New-Scotland-Yard-Thriller Bd.1 (eBook, ePUB)


sehr gut

Daniel Cole - Ragdoll - dein letzter Tag
eBook - 481 Seiten

Auf dieses Buch hier war ich wirklich sehr gespannt, wo man doch sehr gespaltene Meinungen liest.
Das Cover und den Klappentext fand ich schon mal sehr vielversprechend, genau meine Kragenweite sozusagen.
Der Schreibstil des Autors hat mir von Anfang an sehr gut gefallen, ließ sich leicht und flüssig lesen.
Die Geschichte startet mit einer Rückblende in die wohl dunkelste Stunde unseres Protagonisten Wolf.
Diese Rückblende ist quasi der Einstieg in den Ragdoll-Fall und zeigt gleich zu Beginn auf, dass wir es mit keinem einfachen oder gar ausgeglichenen Detective zu tun haben - vielmehr wird dem Leser ziemlich schnell klar, dass hier die Grenze zwischen Professionalität und Fanatismus verdammt schmal ist.
Der Autor schafft es, von den ersten Seiten an Spannung aufzubauen und diese auch bis zum Ende aufrecht zu erhalten.
Damit kommen wir aber auch schon zu meinem einzigen Kritikpunkt - das Ende.
In meinen Augen war es im Gegensatz zu dem zuvor Erlebten einfach haarsträubend und unrealistisch.
Irgendwo kurz vor Ende hat die gesamte Ermittlung plötzlich an Glaubwürdigkeit verloren.
Mit einem authentischeren Ende wären es 5 Sterne geworden, so muss ich dafür leider einen abziehen.

Bewertung vom 29.05.2018
Fräulein Apfels Geheimnis / Das Hotel der verzauberten Träume Bd.1 (eBook, ePUB)
Mayer, Gina

Fräulein Apfels Geheimnis / Das Hotel der verzauberten Träume Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Gina Mayer - Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis
eBook - 144 Seiten

*-*
Ein wirklich wunderschönes Kinderbuch mit einer bezaubernden Geschichte und traumhaften Illustrationen.
Die Charaktere sind allesamt schnell vorgestellt und man mag sie direkt, allesamt wirken sehr authentisch.
Beim Lesen hat man ein wenig das Gefühl, direkt in der Geschichte zu sein.
Ich konnte mir das Hotel, die Umgebung, die Charaktere richtig gut vorstellen.
Der Schreibstil ist einfach, aber für ein Kinderbuch absolut angemessen.
Die Autorin schafft es perfekt, diese schönes Geschichte kindgerecht zu erzählen, ohne dass sie für Erwachsene langweilig werden würde.
Ich hatte beim Lesen die ganze Zeit so ein seliges Grinsen im Gesicht, weil ich es einfach soooo schön fand :-)

Bewertung vom 07.04.2018
Furchtlos
Force, Marie

Furchtlos


sehr gut

Oh man, nachdem der erste Teil so toll war, hab ich mich echt auf den 2. gefreut.
Aber was soll ich sagen, "Furchtlos" konnte mich leider nicht so sehr überzeugen wie sein Vorgänger.
Das lag nicht an der Geschichte ansich - die war wieder toll erzählt, mit wirklich tiefen Einblicken in die meisten Charaktere.
Was mich hier so massiv gestört hat, dass ich am Ende tatsächlich eine Stern abziehe, ist das permanente, allgegenwärtige Liebesgesäusel - Ich liebe sie so sehr weil… Ich liebe ihn so unendlich…
Spätestens nach dem 10. Mal hätte selbst der dümmste Leser kapiert, dass die beiden sich abgöttisch lieben - ab dem 11. Mal wird es somit ziemlich überflüssig und nervt nur noch.
Hätte man das alles auf das nötige Minimum eingestampft, wäre die Story wahrscheinlich gut 50 Seiten kürzer, ließe sich aber ohne großes Augen-verdrehen bequem lesen.
Ich hoffe, dass sich das Ganze im 3. Teil wieder etwas legt - zumal wenn man bedenkt, worum es hier eigentlich geht.
Und wenn ich mir jetzt im Nachhinein die Szene noch mal vor Augen führe, hat mich das Ende doch sehr an ein anderes, "fesselndes" Buch erinnert - sicher Zufall ;-)

Bewertung vom 04.04.2018
Going for the Goal
Rider, Sara

Going for the Goal


sehr gut

Vorab möchte ich sagen, dass ich mich eigentlich von gelegentlichen Schreibfehlern in Büchern nicht stören lasse, das passiert den besten Autoren und Lektoren mal.
Doch ab einer gewissen Menge an Fehlern empfinde ich das irgendwann als störend.
Und hier war das so - anfangs habe ich noch nicht so sehr drauf geachtet, aber über je mehr Fehler ich gestolpert bin, desto bewusster habe ich sie dann irgendwann wahr genommen.
Das hat zum Ende hin meinem Lesevergnügen zwar keinen großen Abbruch getan, doch finde ich, dass sich jeder Autor für ein Lektorat zumindest etwas Zeit nehmen sollte…

Zur Geschichte selbst - die hatte eigentlich alles, was man sich von einer Lovestory wünscht.
Sie war romantisch, sexy, erotisch, ein bisschen Bad Boy hier, ein bisschen Good Girl da.
Die Klischees waren freilich vorhanden, aber keiner erwartet, dass das Rad neu erfunden wird.
Ich mochte die Charaktere - besonders Ben, der ja eigentlich nur eine Nebenrolle inne hat, habe ich schnell ins Herz geschlossen.
Was mich am Ende aber dazu bringt, einen Stern abzuziehen, ist die Tatsache, dass ich die 180 Grad Drehung von Nick nicht sonderlich realistisch fand - kein prügelnder Bad Boy wird in kürzester Zeit zum handzahmen Schmusehund, das war in meinen Augen zu viel zu schnell.

12