Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Jeannette
Wohnort: Osterode
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 54 Bewertungen
Bewertung vom 17.10.2019
Tödliche Haarpracht (eBook, ePUB)
Blümel, Roland

Tödliche Haarpracht (eBook, ePUB)


sehr gut

Dunkel wie das Cover sind auch die menschlichen Abgründe, die sich hinter dem vierten Fall aus der Kommissar-Zufall-Reihe verbergen. So möchte ich mir gar nicht vorstellen, welche gestörten Bedürfnisse Menschen haben können. Dem Autor ist es hier unglaublich eindringlich gelungen, die Beweggründe, das Verhalten und die Taten des Mörders zu beschreiben. So siegte eben neben meiner Abscheu ganz klar meine Neugier, denn ich musste ja wissen, wie es zu Ende geht.
Mit seiner nordisch unterkühlten Erzählweise und dem lockeren, verständlichen und leicht zu lesenden Schreibstil nimmt er den Leser mitten rein ins Geschehen. Ohne viele Schnörkel wird man gleich zu Anfang mit dem Täter konfrontiert und die ausgewogene Balance zwischen seinen Gedankengängen und seinem Handeln einerseits und der Ermittlungsarbeit der Kommissare andererseits hat mir sehr gut gefallen.
Der Handlungsbogen ist nachvollziehbar, interessant und nicht unnötig in die Länge gezogen. So bleibt die Spannung erhalten und die Gedanken verfangen sich nicht in Nebensächlichkeiten.
Alles in allem ein äußerst spannender, interessanter und nicht alltäglicher Hamburg-Krimi für eine abwechslungsreiche Lese-Zeit.

Bewertung vom 05.10.2019
Tausend bunte Sonnenstrahlen
Weinberg, Lilly R.

Tausend bunte Sonnenstrahlen


sehr gut

Das sommerlich fröhliche Cover passt toll zum Inhalt.
Sehr gekonnt versorgt uns die Autorin mit federleichter, sommerlich spritziger, aufregender und romantischer Atmosphäre und man erlebt eine angenehme und erholsame Lese-Zeit.
Während man mit Emma auf die Reise geht, trifft man auf wunderschöne Orte, herzliche und äußerst sympathische Figuren und eine süße Urlaubsgeschichte mit einem liebevollen Fingerzeig und vielen Gefühlen.
Der frische, lockere und humorvolle Schreibstil sowie die warmherzige und unkomplizierte Erzählweise lassen den Leser ohne Problem der Handlung folgen, welche als solche sicher nicht neu ist, aber von der Autorin wundervoll in eine liebenswerte Story verpackt wurde.

Bewertung vom 28.09.2019
Simon
Bischoff, Marion

Simon


ausgezeichnet

Das Cover gefällt mir sehr gut und ich konnte mich gleich mal mit der Simon-Figur anfreunden und beim Lesen ist mir klar geworden, dies ist ein großartiges und absolut zeitgerechtes Jugendbuch.
Das feine Gespür der Autorin für die wirklich wichtigen Dinge, die junge Menschen beschäftigen schlägt sich hier in einer Geschichte nieder, die Themen wie Anerkennung, zu wenig Elternzeit, Gruppenzwang und falsche Freunde, aber auch unverantwortliches Verhalten und Handeln in sich trägt.
Ein sehr großer Teil der Botschaft dieses Buches ist die Frage nach dem Respekt voreinander. Sehr einfühlsam, aber auch eindringlich beschreibt sie hier, wie genau dieser in Teilen unserer Gesellschaft einfach verloren geht, welche Früchte es treibt, wenn man Kinder sich selbst überlässt und wohin es führt, wenn sich keiner richtig kümmert. Dabei nimmt die Autorin niemanden in Schutz, oder verteidigt irgendetwas, ebenso wenig zeigt sie mit erhobenem Zeigefinger auf missliche Umstände. Nein!
Mit ganz viel Herz, Verständnis, der nötigen Sensibilität und einer äußerst angenehmen, frischen und lebhaften Erzählweise und ihrem lockeren und verständlichen Schreibstil, nimmt sie uns ein Stück weit mit in die Welt eines Zwölfjährigen und erzählt uns eine spannende, aufwühlende und doch auch schöne Geschichte.
Und so war ich von der ersten bis zur letzten Seite mit großem Interesse dabei, habe mit Herzdrücken einiges zur Kenntnis genommen und am Ende ausgesöhnt und zufrieden das Buch schließen können.

Bewertung vom 19.09.2019
Wer nicht vergessen kann, muss töten
Kusterer, Manuela

Wer nicht vergessen kann, muss töten


sehr gut

Das Cover sieht etwas blutiger aus, als die Geschichte eigentlich ist...;-)
Wir bekommen es hier mit verschiedenen Handlungssträngen zu tun die im gesamten Buch nebeneinander herlaufen und zum Schluss in der finalen Aufklärung zweier verschiedener Verbrechen münden.
Mit ihrem leicht und gut lesbaren Schreibstil, der einfachen Wortwahl und der frischen Erzählweise beschränkt sich die Autorin absolut auf das Wesentliche und verliert sich nicht in endlosen Detailbeschreibungen.. Der toll inszenierte Spannungsbogen hält sich ohne Einbrüche bis zum Finale, welches sich wiederum spannend, interessant und ohne Zweifel glaubhaft darstellt.
Uns begegnen bekannte Figuren aus den vorherigen Büchern und mir gefällt sehr gut, dass nun nicht mehr nur Lea Sonntag im Mittelpunkt steht. Dennoch hätte ich mir ein wenig mehr Privates von den Pforzheimer Ermittlern gewünscht. Das macht sie nahbarer für den Leser.
Trotzdem hatte ich eine gute, spannende und abwechslungsreiche Lese-Zeit und mir gefiel auch dieser Teil aus der Regional-Krimi-Reihe sehr gut.

Bewertung vom 17.09.2019
Eine Kogge aus Gotland: Ein Küsten Krimi (eBook, ePUB)
Keip, Rainer

Eine Kogge aus Gotland: Ein Küsten Krimi (eBook, ePUB)


sehr gut

Das Cover gefällt mir. Es wirkt maritim und frisch und passt gut zur Geschichte, ohne etwas zu verraten.
Hier erwartet den Leser ein verzwickter, spannender und fesselnder Krimi mit nicht sofort vorhersehbaren Wendungen, dramatischen Szenen, viel menschlichem Fehlverhalten und grenzübergreifender Kriminalität.
Mit seinem leichten, akkuraten und sehr angenehmen Schreibstil weckt der Autor ab der ersten Seite die Neugier und bringt einem auch gleich die beiden Ermittlerfiguren nahe, die äußerst sympathisch sind. Dabei gelingt ihm hervorragend die Balance zwischen Privatem und Dienstlichem der beiden Charaktere.
So liegt es wohl nicht nur an der mitreißenden Erzählweise, sondern auch an der wirklich alles andere als langweiligen Storyline, dass man kaum, dass man das Buch angefangen hat, bald auch schon mit Erstaunen feststellt, am Ende angelangt zu sein.
Für mich, da ich eigentlich Krimis nicht so sehr mag, war daher der rasante Verlauf der Handlung kein Problem und ich hatte eine abwechslungsreiche und interessante Lese-Zeit an der polnischen Ostsee.

Bewertung vom 13.09.2019
Mein Weg aus dem Trauma
Striebel, Christine

Mein Weg aus dem Trauma


ausgezeichnet

Das sehr freundlich helle Cover passt wunderbar zu der Art, wie die Autorin hier ihre (Leidens)geschichte niedergeschrieben hat.
Mit einer für den Leser sehr angenehmen frohen Leichtigkeit lässt sie ihren langen und beschwerlichen Weg der Traumatherapie und den immerwährenden inneren Kampf Revue passieren, ohne dabei den Fokus auf das in ihrer Kindheit erlittene Trauma zu legen. Vielmehr berichtet sie mit ehrlichen Worten, einem angenehm ruhigen Schreibstil und einer sehr verständlichen Erzählweise über Therapiestunden, Therapieformen, Hilfestellungen, Übungen, Notfallkoffer, Fortschritte und Rückschläge. Dabei legt sie ein besonderes Augenmerk auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihrer Therapeutin, was eine unglaublich wichtige Voraussetzung für eine solch schwere Therapie ist.
Die Art, wie die Autorin ihre Geschichte erzählt hat mir sehr gut gefallen, denn an keiner Stelle hatte ich das Gefühl von Fachbegriffen erschlagen zu werden oder gar Langeweile zu empfinden. Ganz im Gegenteil, die Entwicklung und den Heilungsprozess zu verfolgen war höchst interessant und für mich unglaublich erkenntnisreich.
Ich bewundere den Mut und die Entschlossenheit der Autorin, nicht nur diesen unsagbar schweren Weg zu gehen, sondern auch darüber zu schreiben und damit vielen anderen vielleicht einen kleinen Rettungsanker an die Hand zu geben.
Ein Buch das ich von ganzem Herzen empfehlen kann.

Bewertung vom 09.09.2019
Alterserscheinungen (eBook, ePUB)
Blümel, Roland

Alterserscheinungen (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut, wirkt real und aus dem Leben gegriffen...
Die Geschichten und Anekdoten darin sind es ebenso! Da erklärt uns der Autor ganz "unverblümt" seine Sicht der Dinge und lässt uns teilhaben an Erkenntnissen und Emotionen auf seinem Weg zum Vorruhestand. Nordisch unterkühlt, aber immer den Schalk im Nacken gelingt es ihm dem Leser skurrile, obskure, bekannte und zutiefst nachvollziehbare Gedanken nahe zu bringen und ihm dabei jede Menge Schmunzler und Aaahs und Ooohs zu entlocken.
Die punktgenaue Erzählweise, das sich selbst nicht so bitter ernst nehmen und die Prise Humor in seinen Erzählungen sind so köstlich erfrischend, erheiternd und machen die Aussicht auf den Weg bis zum eigenen Ruhestand auf jeden Fall erträglich. Denn eins ist gewiss...irgendwann trifft es uns alle mal. Doch jetzt sind wir vorbereitet.
Nachdem ich schon einige seiner Krimis gelesen habe, bin ich vom Ausflug des Autors in die humorvolle Abteilung sehr positiv beeindruckt und kann das Buch wärmstens empfehlen.

Bewertung vom 03.09.2019
Bier mit Dir
Bischoff, Marion; Grashoff, Tina

Bier mit Dir


ausgezeichnet

Das Cover des Buches gefällt mir sehr und es passt hervorragend zum Inhalt der Geschichte.
Und die ist einfach Klasse!
Obwohl ich mit Bier ansich so rein gar nichts anfangen kann, fand ich es im Kontext zur Geschichte einfach herrlich und zeitweise sogar erfrischend.
Von der ersten Seite an nehmen einen die Figuren für sich ein und man verschenkt sofort Sympathien und Antipathien. Anfangs folgt man der Handlung in zwei parallel laufenden Strängen, die sich aber sehr bald zu einer spritzigen, lebhaften und auch amüsanten Geschichte verbinden.
Den beiden Autorinnen ist eine großartige Storyline gelungen und durch die liebevolle Miteinbeziehung der wunderschönen Umgebung von Pirmasens, haben sie bei mir eine sehr wohlige Lese-Atmosphäre erzeugt und meine Neugier auf die Pfalz geweckt.
Der lebendige, fröhliche und erfrischende Schreibstil und die teilweise mit dem Pfälzer Dialekt gespickte Erzählweise haben mir einen Heidenspaß gemacht...und ganz ehrlich... ich brauchte die "Vokabeln" am Ende des Buches gar nicht...
Neben der herrlich prickelnden, herzlichen und abwechslungsreichen Liebesgeschichte erfährt der Leser auch jede Menge über das "Kühle Blonde"...und das nicht nur aus Männersicht...
Vielen Dank für die vergnüglichen Lese-Stunden mit Ben und Lisa in Pirmasens.

Bewertung vom 26.08.2019
Beachdating
Gruber, Birgit

Beachdating


ausgezeichnet

Das Cover gefällt mir sehr, denn hier lässt sich schon das Sommerfeeling und die Leichtigkeit des Buches und seiner Geschichte erahnen.
Das Lesen hat einen solchen Spaß gemacht und ich fühle mich noch immer erfrischt, erholt und voller Abenteuerlaune, so als wäre ich selbst an diesem Oberpfälzer Badesee gewesen und hätte all die witzigen, facettenreichen und zu allen (Urlaubs)Lebenslagen passenden Figuren auf dem Campingplatz auch selber kennengelernt.
Dies ist nicht zuletzt der flotten, humorvollen, hibbeligen und fröhlichen Erzählweise der Autorin geschuldet, die mich mit ihrem lockeren, leichten und absolut den Gegebenheiten angepassten Schreibstil immer wieder zum Ort der Handlung mitnehmen konnte.
Es war zu schön, den Ent-und Verwicklungen zu folgen und sich ganz dem herrlich prickelnden Urlaubsfeeling hinzugeben. Humorvolle Szenen, gekonntes Geplänkel der Figuren untereinander und natürlich ein romantisch gefühlvoller Urlaubsflirt taten dabei ihr Übriges.
Vielen lieben Dank für diese herrlich erholsame, mitreißende und äußerst gelungene kleine Urlaubsauszeit.

Bewertung vom 21.08.2019
Mea Culpa
Jong, Silvia Maria de

Mea Culpa


ausgezeichnet

Ein großartiges Buch, dass mich nicht nur mitten ins Herz getroffen, sondern auch bis in die letzten Fingerspitzen berührt hat.
Wir alle kennen sie, die Berichte über dubiose Sekten und ihre Machenschaften und die gefährliche verdeckte Polizeiarbeit. Doch wissen oder ahnen wir auch, was diese Dinge mit den betroffenen und involvierten Menschen anstellen?
Und genau hier beginnt die Autorin ihre Erzählung und zieht uns mit ihrem unglaublich einfühlsamen, tiefgründigen, liebevollen und emotionalen Schreibstil in eine aufregende, spannende und aufrüttelnde Geschichte voller, Schmerz, Trauer, Wut und Besessenheit und an deren Ende einzig die Liebe und das Vertrauen über allem triumphieren kann.
Mit ihrer sehr bildhaften und berührenden Erzählweise gibt sie dem Leser das Gefühl eher mitten im Geschehen dabei zu sein, als es nur zu lesen.
Ergreifende Szenen, spannende Begebenheiten, unvorhersehbare Wendungen und großartige, in allen Nuancen ausgefeilte Charaktere, geben dem Buch eine solche Tiefe, wie ich sie selten beim Lesen gespürt habe.
Wer die Bücher der Autorin kennt, wird wissen, was ich meine, für alle anderen wird es höchste Zeit...!