Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Piatra
Wohnort: 
Blaibach

Bewertungen

Insgesamt 91 Bewertungen
Bewertung vom 21.02.2024
Vino, Mord und Bella Italia! Folge 1: Das vergiftete Fest (eBook, ePUB)
Homma, Christian; Frank, Elisabeth

Vino, Mord und Bella Italia! Folge 1: Das vergiftete Fest (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Viel los in Fontenaia! Klasse Cosy crime mit Toskana Flair!
Anna will das alte Häuschen ihrer Nonna in Fontenaia in der Toskana wieder herrichten, nachdem sie erfahren hat, daß es noch besteht und ihre Familie es an einen Investor verkaufen will. Das ist jede Menge Arbeit und wird wohl auch einiges an Geld kosten. Doch das schreckt sie nicht ab. Sie nimmt eine Aushilfsstelle in einem Restaurant an und gerät so direkt in einen Mordfall. Nachdem sie drei Cocktails gemixt und den Gästen serviert hat, sterben zwei direkt und der dritte kommt ins Krankenhaus.
Der neue Kommissar Vico Manetti, strafversetzt aus Rom, hat alle Hände voll zu tun.
Ein toller Cosy Crime mit einer tollen Location. Es kommt gleich Toskana Feeling auf und die Protagonisten sind liebenswert chaotisch. Man fühlt sich wohl mit dem Buch und der Geschichte. Der flüssige und farbenfrohe Schreibstil lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Viel zu schnell ist das Buch gelesen. Ich wäre gerne länger geblieben und freue mich auf weitere Teile mit Anna, Commissario Vico und den anderen liebgewonnenen Charakteren.

Bewertung vom 21.02.2024
Geteilte Träume / Kinderklinik Weißensee Bd. 4
Blum, Antonia

Geteilte Träume / Kinderklinik Weißensee Bd. 4


ausgezeichnet

Berührender Abschluss der Reihe!
Der vierte und letzte Teil der Reihe um die Kinderklinik Weissensee und die Schwestern Emma und Marlene. Der zweite Weltkrieg ist zu Ende und Berlin aufgeteilt in Besatzerzonen. Weissensee liegt jetzt im sowjetischen Bereich. Marlene und Maximilian müssen mit Katharina in die Westzone fliehen. Emma, Kurt und Lissy bleiben. Lissy tritt dann ihre erste Assistenzärztinnenstelle in Weissensee an und muss sich beweisen. Die Kinderlähmung bricht aus und sie verliebt sich in einen Kinderchirurgen.
Wie auch in den vorangegangenen Teilen haben es die beiden Schwestern und ihre Lieben nicht leicht. Große Probleme türmen sich vor ihnen auf und die Zeiten sind schwierig.
Wie auch bei den anderen Teilen ist man gleich mittendrin in der Geschichte. Der flüssige und leicht zu lesende Schreibstil lässt die Seiten nur da dahinfliegen. Man wird reingezogen in die Zeit und leidet und freut sich mit den kleinen und großen Protagonisten. Die bildhaften Beschreibungen nehmen einen gefangen und wecken das Kopfkino. Ich habe die Reihe um Marlene und Emma sehr gerne gelesen und hatte wirklich schöne Lesestunden. Auch dieser Abschluss der Reihe passt wunderbar und ich kann alle Bände nur sehr empfehlen.

Bewertung vom 16.02.2024
Mord in Verona - Todesengel (eBook, ePUB)
Brüning, Máire

Mord in Verona - Todesengel (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Spannende Fortsetzung!
Der zweite Teil beginnt dort, wo der erste aufgehört hat, es ist aber problemlos möglich, den zweiten Teil ohne Vorkenntnisse zu lesen. Auch wenn gleich jede Menge Protagonisten auftreten. Aber dafür gibt es ein Personenregister ganz am Anfang.
Ich habe mich gleich wieder wohlgefühlt mit der Geschichte, war gleich wieder drin im Geschehen. Yon und Ada hadern immer noch mit ihrer Beziehung. Yons Bruder taucht auf und macht die Sache nicht leichter. Und wieder haben sie einen Mord aufzuklären. Doch bei dem einen Mord bleibt es nicht. Die Geschichte ist undurchsichtig und spannend bis zum Schluß. Ich mag die Protagonisten, auch wenn sie manchmal etwas störrisch agieren und auch die weiteren Darsteller sind sehr schön ausgearbeitet. Durch den flüssigen und leicht zu lesenden Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin. Die bildhaften Beschreibungen lassen einen tief eintauchen in die damalige Zeit. Man ist quasi mit dabei. Ich hatte sehr schöne Lesestunden und habe mich sehr gut unterhalten gefühlt mit Yon und Ada im mittelalterlichen Verona. Jetzt freue ich mich auf den nächsten Teil mit den liebgewonnen Charakteren und wohl auch weiteren Mordfällen, die es aufzuklären gilt.

Bewertung vom 05.02.2024
Wellentanz und Liebesglück
Hell, Jane

Wellentanz und Liebesglück


ausgezeichnet

Toller Kurzurlaub an der dänischen Küste!
Der zweite Band der Dänemark-Reihe entführt uns wieder in das idyllische Dörfchen Hareby an der dänischen Küste. Dort wohnt zurückgezogen die 30jährige Lerke zusammen mit der älteren Fria in einer WG. Als die Ehe von Frias Enkel Simon zerbricht, flüchtet dieser nach Hareby zu seiner Oma, weil er dort immer glückliche Stunden verbracht hat. Das Zusammentreffen von Lerke und Simon gestaltet sich schwierig, da beide ihr Päckchen aus der Vergangenheit herumtragen, aber die Anziehungskraft zwischen ihnen ist nicht zu ignorieren. Werden sie zueinanderfinden?
Es war schön, in Gedanken wieder nach Hareby zu reisen. Auch weil man liebgewonnene Bekannte aus dem ersten Teil wieder trifft. Das Buch liest sich leicht und flüssig und die schönen bildhaften Beschreibungen lassen das Kopfkino gleich anspringen. Ich habe mich sehr wohlgefühlt und hatte sehr angenehme Lesestunden. Eine klare Leseempfehlung nicht nur für Dänemark-Fans.

Bewertung vom 05.02.2024
Was die Dünen verheißen / Die St.-Peter-Ording-Saga Bd.2
Janz, Tanja

Was die Dünen verheißen / Die St.-Peter-Ording-Saga Bd.2


ausgezeichnet

Mitreissende Fortsetzung mit vielen Emotionen!
Der zweite Teil der St. Peter-Ording Saga spielt in den 1970er Jahren. Die Zwillinge Achim und Julia von Tom und Sabine sind mittlerweile 17 Jahre alt und werden langsam erwachsen. Achim erwartet mit seiner Freundin bereits ein Kind und arbeitet mit voller Kraft im Hotelbetrieb seiner Eltern. Julia geht noch auf das Gymnasium und hilft im Strandcafé. Sie hat aber ganz andere Pläne für ihre Zukunft. Sie möchte weg und träumt von einer Karriere als Stewardess. Ihren Eltern gefällt das gar nicht. Doch sie erhält die Chance, ein Praktikum in dem Reisebüro bei ihrer Tante in Gelsenkirchen zu machen. Gleichzeitig lernt sie ihre große Liebe Björn kennen.
Die Familiensaga geht weiter und die nächste Generation ist jetzt am Zuge. Es ist schön, die liebgewonnen Protagonisten aus dem ersten Teil wieder zu treffen und zu erfahren, wie es weitergeht mit den Hansens. Der flüssige und bildhafte Schreibstil entführt einen direkt wieder an die Nordsee und ins Ruhrgebiet. Eine tolle Zeitreise mit vielen Höhen und Tiefen. Sehr einfühlsam geschrieben, man freut sich und leidet mit. Ich hatte wirklich schöne Lesestunden mit dem Buch und gleichzeitig einen kleinen Kurzurlaub an der schönen Nordsee mit Wellenrauschen und Möwenkreischen. Jetzt freue ich mich schon sehr auf den dritten Band!

Bewertung vom 02.01.2024
Heated Rivalry
Reid, Rachel

Heated Rivalry


sehr gut

Hot!
Der junge talentierte Shane Hollander trifft im Alter von 17 Jahren das erste Mal auf Ilya Rozanov, einen ebenso talentierten Eishockeyspieler aus Russland. Für die Eishockey-Presse ein gefundenes Fressen. Sie pushen eine Rivalität zwischen den Beiden um den Titel des besten Eishockeyspielers. Doch für die Beiden ist das erste Treffen von ganz anderen Gefühlen begleitet. Es folgen sehr heiße, heimliche Treffen, denn niemand soll von ihrer Beziehung erfahren. Doch wie lange kann das gut gehen?
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es gibt jede Menge Eishockey und noch mehr spicy M/ M Szenen. Sie sind sehr einfühlsam geschrieben und auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Die Charaktere kommen sehr authentisch rüber und man kann die Entwicklung der Beiden sehr gut nachempfinden, auch ihre Wut, ihre Unsicherheit und ihre Ängste. Das hat mich sehr angesprochen. Die Geschichte ist sehr leicht und flüssig zu lesen, die Beschreibungen sind sehr lebendig und bildhaft. Eine Leseempfehlung für Freunde des Genres von mir!

Bewertung vom 22.12.2023
Monster / Oliver von Bodenstein Bd.11
Neuhaus, Nele

Monster / Oliver von Bodenstein Bd.11


ausgezeichnet

Gewohnt spannend mit brisanten Themen!
Eine Jugendliche wird ermordet im Schnee gefunden. DNA Analysen weisen auf einen abgelehnten Asylbewerber hin, der daraufhin verschwindet. Pia und Bodenstein nehmen die Ermittlungen auf. Dann wird ein schwerverletzter Mann überfahren. Weitere Tote und spurlos verschwundene Täter, die ihre Strafen abgesessen haben, machen die Ermittlungen immer komplexer. Zusätzlich belasten Pia private Probleme.Wie gewohnt präsentiert uns Nele Neuhaus hier einen spannenden Krimi mit vielen Wendungen und jeder Menge Handlung. Zu Beginn gibt es ein umfangreiches Personenregister, was zeigt, dass hier viele Protagonisten auftreten. Die Themen sind aktuell und brisant. Es geht um Fremdenfeindlichkeit, Selbstjustiz und das Rechtssystem. Mir hat der Krimi sehr gut gefallen. Er liest sich leicht und flüssig. Der bildhafte Schreibstil lässt einen gleich eintauchen in die Geschichte. Es war von Beginn an spannend und hat mich wirklich gut unterhalten. Eine klare Leseempfehlung von mir.

Bewertung vom 29.11.2023
Nashorn Nirwana
Du Plessis, Claudia

Nashorn Nirwana


ausgezeichnet

Spannender Roadtrip durch das wunderschöne Namibia!
4 bayerische Dorffreunde gehen auf Safari in Namibia. Sie mieten einen Camper und cruisen durch das Land. Ihr Ziel ist die Etosha Pfanne, weil Hans, dessen Mutter aus Namibia stammt, dort einen Verwandten treffen möchte. Die Fahrt wird zum Abenteuer. Unvergleichliche Naturerlebnisse, tolle Orte und nette Leute machen die Reise zu einem Highlight. Wäre da nicht dieser merkwürdige Asiate, der ständig in ihrer Nähe auftaucht. Ein geheimnisvoller Koffer bringt dann jede Menge Aufregung.
Der Autorin ist ein wirklich hervorragender Roadtrip durch Namibia gelungen. Man ist quasi immer mit dabei im Geländewagen, kann sich die Landschaft durch die bildhaften Beschreibungen sehr gut vorstellen und begleitet so die Jungs durch Wüste und Savanne. Man spürt die große Liebe der Autorin zu Namibia und genießt die Ortskenntnis. Ich habe einige Orte gegoogelt und bin begeistert. Dem Buch beigelegt war eine Karte mit der Reiseroute und auf der anderen Seite einige Fotos von unterwegs. Finde ich super. Die vier Protagonisten sind sehr sympathisch und authentisch. Der bayerische Dialekt passt und ist nicht schwer zu verstehen. Ich hatte sehr angenehme Lesestunden und fühlte mich wirklich gut unterhalten, auch wenn es nicht wirklich ein Krimi ist. Die Reise durch Namibia macht Lust auf mehr.

Bewertung vom 10.11.2023
Im Herzen so kalt / Maya Topelius Bd.1
Åslund, Sandra

Im Herzen so kalt / Maya Topelius Bd.1


ausgezeichnet

Spannende Ermittlungen im schwedischen Winter!
Der Start einer neuen Reihe um die Ermittlerin Maya Topelius und ihrem Partner Pär Stenqvist aus Stockholm. Mitten im Winter werden sie nach Östersund geschickt, um den Mord an einem bekannten Umweltschützer zu klären. Dabei geraten sie zwischen Umweltaktivisten und Forstindustrie. Gleichzeitig versucht Maya ihrer Freundin Sanna zu helfen, die offenbar tiefgreifende persönliche Probleme hat.
Mir hat der Krimi sehr gut gefallen. Das Cover ist sehr schön gestaltet und zeigt ein Haus in der tief verschneiten schwedischen Landschaft. Die leicht und flüssig zu lesenden Seiten fliegen nur so dahin. Die bildhaften Beschreibungen machen es leicht, in Gedanken ins winterliche und dunkle Schweden zu reisen. Die Spannung bleibt die ganze Geschichte über erhalten und auch das Menschliche kommt nicht zu kurz. Die Protagonisten sind authentisch. Ein interessantes neues Ermittlerpaar! Ich freue mich auf eine Fortsetzung.

Bewertung vom 08.11.2023
Die eiskalte Kammer: Thriller
Shepherd, Catherine

Die eiskalte Kammer: Thriller


ausgezeichnet

Ein Gänsehaut-Thriller der Extraklasse!
Der 8. Teil der Reihe um Rechtsmedizinerin Julia Schwarz, ihren Partner Florian Kessler und ihrem Team hat es wieder in sich. Ein scheinbarer Autounfall wird schnell zu einem Mordfall und bald auch zu einer Suche nach einem Serienkiller, der immer den gleichen Typ Frau entführt und Jahre später wieder „zurückgibt“, nachdem sie über Jahre tiefgefroren waren.
Wie gewohnt lässt sich das Buch leicht und flüssig lesen. Die bildhaften Beschreibungen ziehen einen gleich von Anfang an in die Geschichte hinein. Und lassen einen nicht mehr los!! Die Spannung startet gleich zu Beginn und lässt nicht mehr nach. Gänsehaut ist garantiert. Das Finale zerrt heftig an den Nerven. Die Protagonisten sind absolut authentisch. Julia und Florian sind gerade erst Eltern geworden und auch die Zerrissenheit der jungen Mutter zwischen Job und Kind wird von Catherine sehr glaubwürdig dargestellt. Ein wirklich rundum gelungener Thriller! Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil!