Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Jessica S.
Wohnort: Gundelfingen a.d.Donau
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 77 Bewertungen
Bewertung vom 12.05.2021
SOS aus der Tiefe / Rick Nautilus Bd.1
Blanck, Ulf

SOS aus der Tiefe / Rick Nautilus Bd.1


ausgezeichnet

Meinung
Hach ja hier hatte ich mal wieder ein absolutes Wohlfühlbuch in den Händen. "Bereit machen zum Tauchgang" lautete mein Moto während ich nur so durch die Kapitel hüpfte.

Der Stil von Ulf Blanck ist leicht verständlich, überzeugt mit kurzen Kapiteln und zeigt zudem, dass Spannung und Emotionen auch zwischen wenigen Seiten auffindbar sein können.

Rick, Ava und Emilio sind ein ungewöhnliches Gespann, welches sich aber wunderbar ergänzt. Jeder hat so seine Eigenarten, seine Stärken und Schwächen, aber gemeinsam bilden sie ein Team, das jedem Abenteuer trotzen kann. Natürlich brachten aber nicht nur die Kinder mein Herz zum strahlen, auch die Geschichte selbst brachte mich zum Lächeln. Zudem konnte man hier das ein oder andere dazu lernen und die Botschaft hinsichtlich der Umwelt bringt der Autor auf seine ganz eigene Art rüber.

Doch meine kleine Liebe in den Kinderbüchern kennt ihr ja bereits - die Illustrationen und auch diese fand ich hier vor *--* Sie machten die Story lebendig und erfüllten die Worte mit Leben.

Fazit
Es ist eine so wundervolle kleine Geschichte, die einfach zauberhaft zu lesen ist. Abenteuerlich, humorvoll, nachdenklich stimmend, gefühlvoll und vor allem mit jeder Menge Wissen. Aus diesem Grund 5 von 5 Sternen

Bewertung vom 06.05.2021
Trust My Heart / Golden Campus Bd.1
Payne, Lyla

Trust My Heart / Golden Campus Bd.1


gut

Meinung
Bei diesem Cover konnte ich nicht nein sagen und die ersten Auszüge aus der Leseprobe machten mich neugierig. Inhaltlich machte ich bereit für eine große Portion Herzsschmerz und starke Charaktere.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen.
Lyla Payne schreibt aus den Sichtweisen der Protagonisten May und Felix in der Ich-Perspektive, was an und für sich bei mir immer einen großen Pluspunkt gibt, da man sich oftmals direkt mit den Protagonisten verbunden fühlt.

Leider wirkten hier die Figuren flach und ich schaffte es nicht wirklich einen Bezug zu Ihnen aufzubauen. Die Gefühle - und Gedankenwelt der Chraktere blieb für mich ein Buch mit sieben Siegeln und ich hätte nur allzu gern hinter die ein oder andere Fassade geblickt.

Was mich am meisten gefesselt hatte war das Familiendrama im Hintergrund, hier hatte ich das Gefühl alles zu lesen, was ich mir nur innerhalb einer Geschichte erträumen könnte. Doch dies verblasste oftmals hinter der Annäherung zwischen den beiden Hauptcharaktere, sodass der Fokus davon ein wenig abgelenkt wude, was ich nicht an jeder Stelle passend fand.

Auch warf der Titel bei mir einige Fragen auf, ich hatte nicht das Gefühl mich in einer Story zu bewegen, in der ein College im Vordergrund steht. Vielmehr war die Handlung abseits von einem Campus und das passte für mich persönlich nicht zu dem Bild, welches ich mir vom Titel gemacht hatte.

Fazit
Trust my Heart war nicht ganz das was ich erwartet hatte und die großen Emotionen auf meiner Seite blieben leider aus. Ich hoffe dennoch, dass dieses Buch viele Herzen begeistern kann, denn allein schon das Cover ist eine Augenweide. 3.5.von 5 Sternen

Bewertung vom 04.05.2021
Erste Stunde: Tierisch laut! / School of Talents Bd.1
Schellhammer, Silke

Erste Stunde: Tierisch laut! / School of Talents Bd.1


ausgezeichnet

Meinung
Willkommen auf der Schule der Talente. In diesem Titel steht der Schwerpunkt auf Besonderheiten, aber eben auch, dass jeder für sich einzigartig ist. Der eine kann sich in einen Drachen verwandeln, während der nächste mit Musik seine Zuhörer in den Bann zieht. School of Talents ist ein Buch vollgepackt mit besonderen und vielseitigen Charakteren, welche sich im Laufe der Geschichte entdecken und gemeinsam sich und ihre Stärken herausfordern.

Doch als wäre allein diese Vielfalt nicht genug darf man sich als Leser auf so manches Abenteuer gefasst machen und wird ähnlich wie die Protagonistin Alva ins kalte Wasser geschmissen. Neue Freundschaften werden geschlossen, so mancher auch als Feind enttarnt und das ein oder andere Wunder wird bewirkt.

Der Stil der Autorin zeichnete sich für mich vor allem durch den Humor aus und dieses Spiel der unterschiedlichen Facetten, die die Menschheit so mit sich bringt. Silke Schellhammer hat hier einen gelungen Auftakt auf die Beine gestellt, welcher nahezu perfekt ist um sich aktuell vom Alltag ablenken zu lassen und ein wenig das Gefühl der Magie am eigenen Leib zu spüren. Ebenso hat sie aber auch den Realismus in ihrem Titel untergebracht und so manche Grundlage geschaffen um die eigenen Gedanken anzuregen.

Fazit
School of Talents ist ein gelungener Auftakt einer vielversprechenden Reihe, welche zum Nachdenken und Träumen im gleichen Maße anregt. Es geht hierbei um Besonderheiten, um Eigenschafte, die uns voneinander unterscheiden, aber ebenso auch einzigartig werden lassen. 5 von 5 Sternen

Bewertung vom 27.04.2021
Deluxe Dreams / Dumont Saga Bd.1
Halle, Karina

Deluxe Dreams / Dumont Saga Bd.1


sehr gut

Meinung
Bei diesem Cover loderte in mir das Kopfkino der großen Intrigen und Geheimnisse, sodass ich voller Euphorie dieses Werk aufschlug. Als erstes sticht der Stil der Autorin ins Auge, welcher einen leicht durch die Seiten gleiten lässt und dennoch diesen besonderen Schimmer von Adrenalin zaubert. Zudem bekommt man als Leser die Möglichkeit aufgrund des Perspektivenwechsel die Gefühle und Gedanken der beiden Hauptcharaktere hautnah erleben zu können.

Diese Hingabe ist auch bei den Protagonisten spürbar, man spürt direkt das Knistern in der Luft und kann über die aufkeimenden Gefühle nur Schmunzeln und Staunen. Hier kommt aber auch das kleine, aber feine Contra mir ging es schlichtweg zu schnell. Sicher in der Bücherwelt ist diese Thematik meistens schneller aufgegriffen, als in der Realität, aber ich hätte mir persönlich ein wenig mehr Ausschmückung gewünscht um den ganzen Glamour und die großen Emotionen für mich besser auskosten zu können.

Die Hintergrundgeschichte zum Modeimperium entführte mich in eine mir fremde Welt und wurde seitens der Autorin bildlich dargestellt, sodass man sich das Setting, die Machtkämpfe und schlichtweg die Charaktere dahinter sehr gut vorstellen konnte.

Fazit
Deluxe Dreams ist eine schöne kurzweilige, unterhaltsame Geschichte, welche mich aber vor allem mit dem Background überzeugen konnte. Mir fehlte bei den Protagonisten die Authentizität und ich hätte mir gewünscht, dass die Gefühle ein wenig mehr in die Tiefe gegangen wären. Aus diesem Grund 4 von 5 Sternen

Bewertung vom 26.04.2021
Paradise Pirates retten Captain Scratch / Paradise Pirates Bd.2
Spencer, Jay

Paradise Pirates retten Captain Scratch / Paradise Pirates Bd.2


ausgezeichnet

Meinung
Jay Spencer hat hier tierisch aufregendes Piratenabenteuer gezaubert. Eichhörnchen Salty ist ein Charakter, den man direkt mit seiner Art ins Herz schließen muss. Er hat einen großen Traum und ist sich der Hindernisse nur mehr als deutlich bewusst, doch wie so oft zeigt Teamarbeit und Freundschaft, was man so manches erreichen kann, wenn man nur fest daran glaubt und es sich ersehnt.

Das Buch wird ab 7 Jahren empfohlen und dieser Empfehlung kann ich mich auch anschließen. Die Schrift ist groß, die Wörter einfach und auch die Kapitel/Sätze sind ansprechend und kurz gestaltet. Zudem finde ich auch, dass sich das Buch sehr gut zum Vorlesen eignet oder auch um das Lesen zu erlernen, da man sich insbesondere mit den tierischen Gesellen sehr gut identifizieren kann.

Wie es im Kinderbuchbereich einfach auch sein sollte besticht auch dieser Titel mit wundervollen und amüsanten Illustrationen, welche zum entdecken und träumen den Leser einladen. Doch nicht nur die Charaktere und die Gestaltung des Buches überzeugen, auch die Handlung kann sich sehen lassen. Mit viel Humor, jeder Menge Spannung und vor allem den gewissen Etwas kommt hier keine Langeweile auf, im Gegenteil der Drang selbst auf Entdeckung zu gehen wird verstärkt und man möchte sich nur allzu gern selbst auf das eigene Piratenabenteuer vorbereiten.

Fazit
Paradise Pirates ist ein außergewöhnliches Abenteuer im Meer und an Land, welches mit tierischen Gesellen zum Schmökern einlädt. Eine passende Gestaltung des Buches, sowie die Schrift locken sicher auch die jüngsten Landratten hinaus in das Abenteuer der Meere. 5 von 5 Sternen

Bewertung vom 22.04.2021
Her wish so dark / Das Reich der Schatten Bd.1
Benkau, Jennifer

Her wish so dark / Das Reich der Schatten Bd.1


sehr gut

Meinung
Für mich persönlich führte kein Weg an dem neuen Buch der Autorin vorbei und ich war Feuer und Flamme, als dieses Schätzchen bei mir eingeflogen ist. Bereits zu Beginn war es ein leichtes in das düstere Setting einzutauchen. Auch die Charaktere schafften es direkt in mein Herz und es machte Spaß ihre Gefühle, Gedanken und auch die Reise zu verfolgen.

Laire ist eine starke und vielschichtige Persönlichkeit, welche nicht in der Kategorie weiß und schwarz eingeordnet werden kann. Sie ist nicht nur mutig, sondern hat auch schwere Lasten zu tragen, so manches Geheimnis und vor allem jede Menge Emotionen, die in ihren Herzen schlummern.

Die erschaffene Welt von Jennifer Benkau ist vor allem düster, aber ebenso auch geheimnisvoll, bildgewaltig und voller Gefahren, die gefühlt an jeder Ecke auf einen zu lauern scheinen.

Der Schreibstil hat mir auch hier wieder sehr zugesagt und zeigt erneut, welche Hingabe die Autorin in ihre Geschichten steckt. Kleiner Kritkpunkt das rasante Erzähltempo. Einige Szenen, bei denen ich mir mehr Details gewünscht hätte, wurden sehr schnell abgehandelt, was meinen Lesefluss in dem Zusammenhang leider dezent gehemmt hat. Es passierte im Verlauf sehr viel, was sicher alles Platz braucht, aber manches erschien dadurch sehr unrealistisch oder besaß keine Tiefe mehr, was in Anbetracht der wundervollen Story schade ist.

Fazit
Her Wish so Dark ist ein guter Auftakt, der Lust auf mehr macht. Es ist eine düstere Welt mit einer geheimnisvollen und vielseitigen Protagonisten, sowie so manch anderen wundervollen Charakter, den man im Verlauf kennen lernen darf. Es ist eine Geschichte, die mich von Beginn an für sich gewinnen konnte, aber bei der ich mir inhaltlich ein geringeres Tempo gewünscht hätte. Aus diesem Grund 4 von 5 Sternen

Bewertung vom 13.04.2021
Was wir sehen, wenn wir lieben
Moninger, Kristina

Was wir sehen, wenn wir lieben


ausgezeichnet

Meinung
Mich hat die Story von Teresa vom ersten Moment an sehr mitgenommen. Sie wirkte auf mich bereits in den ersten Zeilen authentisch, lebensnah, emotional und tiefgründig. Aber auch Henry ist ein wunderbares Charakter in den man sich Dank der Rückblicke sehr gut hinein versetzen kann.

Kristina Moninger spielt auch hier mit den Gefühlen des Lesers. Es gab viele Szenen die mir unter die Haut gingen, eine Gänsehaut hervorlockten oder mir ein Lächeln auf die Lippen zauberten. Man hat gar keine andere Wahl als mit den Protagonisten zu bangen, zu zittern und zu hoffen. Man wird ein Teil von ihnen und ihrer Geschichte.

Wie in den anderen Titeln der Autorin ist die Handlung sehr nah am Leben und wenn man sich vorstellt ein solches Schicksal zu erleiden fährt es mir kalt über den Rücken. Das ganze wird untermalt von dem flüssigen Stil, emotionaler Tiefe und Authentizität.

Fazit
Was wir sehen, wenn wir lieben hat mir schöne, nachdenkliche und emotionale Lesezeit beschert. Es ist eine Romanze aus dem Leben gegriffen mit harter Realität, die einen nur berühren kann. 5 von 5 Sternen

Bewertung vom 07.04.2021
Elfie - Einfach feenomenal
Wolff, Christina

Elfie - Einfach feenomenal


ausgezeichnet

Meinung
Christina Wolff hatte mich bereits mit dem letzten Kinderbuch total verzaubert und ich freute mich sehr, als auch dieses Schmuckstück von ihr bei mir eingezogen ist. Wer hier eine klassische Feengeschichte erwartet könnte ggf enttäuscht werden. Doch für mich war es in dem Genre wieder mal ein absolutes Highlight. Elfie ist alles andere als normal und hat in Sturm mein Herz erobert. Sie war mir vom ersten Moment an sympathisch und auch die Entwicklung von ihr im Verlauf der Story traf meinen Nerv. Es gibt junge Liebe, überraschende Wendungen und vor allem einen tiefreichenden Kontext.

In manchen Momenten sollte man seinen Verstand abschalten und auf sein Herz hören. Etwas, was man sich selbst auch ab und an wieder zu Herzen nehmen sollte. Der Verlauf der Handlung war geprägt von großen Gefühlen, der ein oder anderen skurrilen Situation, Verachtung und jeder Menge Fantasie. Es war ein leichtes durch die Seiten zu gleiten und den Alltag zu vergessen. Für mich ist es eine besondere Geschichte, die hoffentlich bei dem ein oder anderen Kind Einzug halten wird.

Fazit
Mit Elfie - einfach feenormal wurde von Christina Wolff ein weiterer Kinderbuchschatz gezaubert. Die Enthüllung am Ende des Buches brachte mich zum Staunen, die Charaktere zum Strahlen und die Handlung entfachte so manche "ohs" und "ahs". Von mir wieder eine klare Empfehlung. 5 von 5 Sternen

Bewertung vom 30.03.2021
Undercover Robot - Mein erstes Jahr als Mensch
Edmonds, David;Fraser, Bertie

Undercover Robot - Mein erstes Jahr als Mensch


ausgezeichnet

Meinung
In dem Buch steht die Figur Dotty im Mittelpunkt, ein Robotermädchen, welches in der Menschenwelt lebt und als dieses auch von den anderen im Umfeld so angesehen werden soll. Der Autor schlägt einen sehr humorvollen Ton an und insbesondere Dotty bestach mit so mancher amüsanten Äußerung, da sie eben doch anders als die "normalen" Jugendlichen ist und mit so manchen unscheinbar wirkenden Wort in ein Fettnäpfchen trat.

In einem Zeitalter wo die Technologie nicht still zu stehen scheint, finde ich es wichtig, dass Themen dieser Art auch in den Büchern verarbeitet werden. Um ehrlich zu sein kann ich mir das Szeneario nicht im wirklichen Leben vorstellen und finde die Vorstellung ein wenig erschreckend, das Robotor unerkannt unter uns Leben würden. Doch nicht nur dieser Zwiespalt spielt im Verlauf eine große Rolle, auch was es bedeutet ein Mensch zu sein, verarbeitet der Autor hier mühelos. Wir können fühlen, wir können frei denken, wir können uns frei bewegen und vieles mehr, alles Dinge, die Dotty hier auf eine erstaunliche Art und Weise den jungen Lesern näher bringt und veranschaulicht, wie toll es eigentlich ist Mensch zu sein.

Neben den kritischen Tönen, welche unterschwellig zu finden sind, geht es aber auch um Freundschaft, den Mut über sich hinaus zu wachsen, die Vielfalt der Emotionen und der Wahsninn in der Schule.

Fazit
Undercover Robot ist ein wundervolles Kinderbuch mit ernsten Themenbereichen, viel Humor und Gefühl, aber auch spannenden Elementen, die mich mitfiebern ließen. Aus diesem Grund 5 von 5 Sternen

Bewertung vom 23.03.2021
Fair Play
Gulden, Kerstin

Fair Play


ausgezeichnet

Meinung
Dieses Buch hat mich mal wieder total überrascht. In den ersten Kapiteln dachte ich mir zunächst, das kann mit dem Buch und mir nichts werden. Auch wenn mir der Stil bereits von Beginn an rasant und fesselnd war hatte ich ab einem gewissen Punkt die Sorge, dass sich die Geschichte in eine für mich falsche Richtung entwickeln würde.

Aber wie so oft habe ich da nicht mit der Autorin und ihren Ideenreichtum gerechnet. Was mich dann erwartet hatte war eine kritische, zeitlose Auseinandersetzung über Umwelt, Technik und Druck in den sozialen Medien. Es ist erschreckend wie nah das Buch der Realität kommt und auch wenn ich ab und an über das Verhalten der Protagonisten bei der Extreme den Kopf schütteln musste, war mir dennoch im klaren das es leider tatsächlich der Wahrheit entspricht. In manchen Passagen fühlte es sich auch so an, als ob mir die Autorin in meinem Umgang mit sozialen Medien einen Spiegel vor das Gesicht halten würde.

Es ist kein Werk über große Gefühle, sondern der harten Realität mit der man als Leser hier konfrontiert wird. Was hier die Story einzigartig machte waren aber nicht die Charaktere sondern der Schreibstil, welcher durch fesseln und Konfrontation bestochen hatte. Die Hauptpersonen im Buch waren zunächst sehr unterschiedlich, hatten wenig Gemeinsamkeiten, doch durch das Projekt konnte sich so manche Seite besser verstehen, gemeinsam unterstützen und vor allem einen Blick hinter die Kulissen wagen.

Fazit
Fair Play war wieder ein Titel der mich überrascht hatte und vor allem durch Spannung bei mir punkten konnte. Auch die Zusammensetzung, die Konfrontation mit del Umgang und der Einfluss auf Umwelt in dieser Verbindung brachte mich zum Grübeln. Aus diesem Grund 5 von 5 Sternen