Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Michaela
Wohnort: 
Pfungstadt

Bewertungen

Insgesamt 111 Bewertungen
Bewertung vom 02.02.2023
Origins
McLeod Chapman, Clay

Origins


sehr gut

Gnadenloses Endzeit-SciFi-Abenteuer!

Der erste Band von Origins spielt in einer dystopischen Zukunft: Die Menschheit wurde durch eine KI vernichtet. Der Erschaffer genau dieser KI erwacht nun erneut zum Leben und begibt sich gemeinsam mit der Androidin Chloe auf die Mission, den Menschen eine neue Zukunft zu erschaffen.
Die Thematik ist ernst und düster und hat die nötige Tiefe, um einen an der Stange zu halten. Die Illustrationen selbst sind aufwendig und professionell gemacht, allerdings treffen sie nicht so richtig meinen Stil / Geschmack. Das machte es mir etwas schwer, so richtig in die Story einzutauchen. Ohnehin ist die Geschichte sehr bildgewaltig und scheint mehr Fokus auf die Darstellung, als auf übermäßig viel Dialoge zu legen. Manche Bilder und Bildseiten waren für mein Empfinden überladen bzw. wirr, wodurch ich gar nicht so genau zuordnen konnte, „was da jetzt alles abgeht“ bzw. was genau passiert. Das ist, denke ich, aber auch so beabsichtigt. Die gewaltige Ausmaße dieser dystopischen Welt kommt dadurch zum Tragen. Die Handlung selbst ist actiongeladen, sehr viele Kampfszenen, wirkt rau und gnadenlos. Aber auch philosophische Aspekte, Wendungen und Geheimnisse fließen mit ein. Davon hätte ich mir noch mehr gewünscht.
Vermisst habe ich Charaktere, an denen ich mich orientieren konnte. Neben vielen namenlosen KIs, zu denen ich absolut keinen Bezug aufbauen konnte, gab es zentral nur die beiden Hauptcharaktere David und die (menschlich aussehende und sich verhaltende) Androidin Chloe. Die beiden waren dafür umso greifbarer und auch ihre Beziehung zueinander fand ich sehr eindrücklich und schön dargestellt. Ich fand die Dramaturgie wirklich passend und auch das Ende des 1. Teils hat mir sehr gut gefallen. Wer sich in dem Genre wohlfühlt und es gern ernst und düster mag, wird hier sicher richtig sein.

Bewertung vom 02.02.2023
Verlass dich drauf: Alles klappt!
Leuschner, Marion

Verlass dich drauf: Alles klappt!


sehr gut

Geh dein Leben leichter, mutiger, optimistischer an

Der Ratgeber „Verlass dich drauf, alles klappt!“ passt gut zum Themenfeld Selbstoptimierung, positive Denkweise, Affirmationen, Manifestation etc. Auf ca. 120 Seiten werden hier u. a. die Kapitel Energiespender, Lebenssinn, Bestimmung, Entscheidung und Neubeginn behandelt. Die Kapitel sind kurz und knackig beschrieben, die Textsprache sehr angenehm und durchweg motivierend und bestärkend geschrieben. Allgemein finde ich die Aufmachung des Ratgebers sehr schick, es ist übersichtlich, wichtige Passagen werden optisch hervorgehoben und allgemein lockern Grafiken und Textboxen den Lesefluss gut auf. Ein moderens und ansprechendes Design.
Zum Inhalt selbst: Das Buch ist kurzgehalten, allerdings fand ichs auch angenehm, dass die Themen auf den Punkt gebracht werden und nur hier und da mal mit anschaulichen Beispielen dargestellt, als dass die Themen ewig lang aufgeplustert werden (die Prägnanz ist also super!).
Die angesprochenen Themen, um das eigene Leben positiver zu gestalten, sind dabei für Belesene auf dem Gebiet nicht unbedingt was Neues, aber sie vertiefen die Message und runden das Bild weiter ab. Das Buch tut einfach gut und motiviert, und das empfand ich schon als hilfreich, auch wenn ich selbst nicht viel Neues erfahren habe.
Auch finde ich den Stil und die Ausdrucksweise des Buchs sehr „liebevoll“. Solche „du kannst alles!“-Aussagen können ja auch schnell mal ins toxische abdriften, in dem dahinter dann z.B. eine Menge (selbst) aufgebauter Druck, Verharmlosung von Problemen etc. steckt, das war hier aber gar nicht der Fall, Das Buch trifft meiner Meinung nach genau den richtigen Ton. Es ging z. B. viel mehr darum, sich auf das Positive zu fokussieren und damit Unsicherheiten, Zweifeln etc. weniger Raum zu geben (diese aber nicht völlig zu bestreiten oder außer Acht zu lassen). Das Mindset, dass das Buch vermitteln möchte, empfand ich als total angenehm und auch die vielen praktischen Übungen dazu geben für mich ein großes Plus. An einigen Punkten hätte ich mir inhaltlich jedoch noch mehr Tiefe gewünscht.
Alles in allem ist das Buch eine solide Grundlage, um sein Leben leichter, positiver und mutiger anzugehen, und sich nach dem auszurichten, was einem gut tut, seine Ziele in den Fokus zu setzten und generell zu ergründen: wer bin ich und was möchte ich? Dafür gibts eine klare Empfehlung!

Bewertung vom 30.01.2023
Der Sturm erwacht / City of Dragons Bd.1
Yogis, Jaimal

Der Sturm erwacht / City of Dragons Bd.1


sehr gut

Farbenfrohes, spannendes Abenteuer

Der 1. Teil von City of Dragons hat mich direkt neugierig gemacht. Die Story rund um Drachen, Technik und Mythologie, und das Ganze im Comic-Stil, ist einfach eine mega Kombi.
Grace erhält ein Ei, aus dem ein Drache schlüpft - durch mehrere Zwischenfälle wird dieser entführt! Gemeinsam mit ihren Freunden zieht Grace los, um ihren Drachen zu retten. Dabei ist die Freundesgruppe durchweg total sympathisch und die Geschichte sowie Charaktere frisch und modern gehalten - die Story geht definitiv mit der Zeit mit. Auch der Zeichenstil und die knallig farbenfrohen Bilder machen Lust zum Weiterlesen. Die Handlung ist actiongeladen und (in Anbetracht der Zielgruppe) spannend, geheimnisvoll, vielschichtig.
Trotzdem habe ich eine gewisse emotionale Tiefe vermisst, die ich zumindest in der Verbindung von Grace und ihrem Vater gespürt habe. Von solchen tieferen Emotionen hätte ich gern noch mehr gesehen. So war der Drache z. B. zu schnell weg, ehe Grace (meiner Meinung nach) eine große Bindung zu ihm aufbauen konnte. Ebenso hätte ich gern noch mehr über die Freundschaft zwischen den Protagonisten erfahren. Die Action stand da eindeutig stärker im Vordergrund. Allerdings handelt es sich auch um den 1. Teil von offensichtlich mehreren einer Reihe, Charaktertiefe und -beziehungen können sich mit den Bänden also noch weiterentwickeln.
Insgesamt rundum ein tolles Buch, das ich gern weiterempfehle.

Bewertung vom 30.01.2023
Das Geheimnis der Spiegelung
Bendel, Jochen

Das Geheimnis der Spiegelung


gut

Hund und Mensch im Einklang

Dieser Hunderatgeber will die Beziehung zwischen Hund und Mensch verbessern, in dem vor allem grundlegendes Verständnis geschaffen wird. Hier liegt die Überzeugung zugrunde, dass Hunde unser Verhalten spiegeln, wir folgerichtig also an uns selbst arbeiten sollten, um somit auch die Dynamik zwischen Mensch und Hund und dadurch dann auch das Verhalten des Hundes langfristig ändern können. Ich finde dieses Prinzip und auch die Erklärungen dazu völlig verständlich. Der Hauptteil des Buchs gliedert sich in fünf Menschentyp-Kategorieren (z. B. der Unsichere, der Gewohnheitsmensch, der Hektiker), in diesen werden jeweils durch anschauliche Beispielfälle aufgezeigt, wo die Probleme stecken.

Allgemein finde ich den Ton des Buchs und die Zielsetzung sehr positiv. Es ist sehr verständnisvoll und liebevoll der Hund-Mensch-Beziehung gegenüber ausgerichtet und alles wird verständlich und anschaulich dargestellt. Dafür auf jeden Fall ein großes Lob!

Dennoch ist das Buch leider nicht ganz das, was ich erwartet bzw. gewünscht hätte. Das liegt vor allem daran, dass ich vielmehr grundlegende Informationen bekommen habe, als konkrete Ratschläge, die mir effektiv weitergeholfen hätten. Wie gesagt ist das Buch gut darin, anschaulich das Thema „Verhaltensspiegelung“ aufzuzeigen und dieses auch mit konkreten Beispielen zu untermauern. Allerdings fehlten mir oft darauffolgende Tipps, Ratschläge und Handlungsempfehlungen. Ein Beispiel: Das Buch erklärt z. B. anschaulich, dass ein unsicherer Hundebesitzer diese Unsicherheit auf seinen Hund überträgt. Folgerichtig wird nun gesagt: Sie sollten an Ihrem Selbstbewusstsein arbeiten, wenn der Hund Sie als selbstsicher wahrnimmt, wird er ebenfalls an Sicherheit gewinnen (das habe ich jetzt mal so in meinen Worten runtergebrochen). Und ich dachte mir dann oft: Ja, soweit kann ich folgen und das war mir auch bereits klar, ABER: Wie erreiche ich das? Durch was für ein Verhalten vermittle ich meinem Hund denn am besten Selbstsicherheit? Soll ich ihn zB kurz an der Leine nehmen, ihm keine Ausnahmen durchgehen lassen, soll ich mein Gangbild verändern; oder was konkret könnte dabei denn hilfreich sein? Es ist natürlich auch wichtig, Probleme ausführlich aufzuzeigen - aber noch wichtiger hätte ich es eben empfunden, auch gleich konkrete Tipps zu geben. Ich halte mich z.B. nicht allgemein für einen unsicheren Menschen, aber ich merke eben, dass ich etwas unsicher im Umgang mit den Hunden bin, weil man eben nicht genau weiß, wie man sich in Situation X korrekt verhalten sollte.Und genau dieser große Punkt fehlte mir leider oftmals im Buch.

Der Endteil des Buches stellt übrigens noch verschiedene Hunderassen in Hundeportraits vor, was auch ein witziger Test sein soll a la „Zeig mir deinen Hund, und ich sag dir, wer du bist“. Die Idee ist nett, ist praktisch aber nicht so gut umsetzbar; denn es gibt so viele verschiedene Hunderassen, und nicht mal die bekanntesten werden hier alle abgebildet. Es ist also für viele Leser irgendwie nutzlos. Und wenn man sich bloß über Rassen informieren will, dann kann man das im Internet wesentlich gezielter, als in der doch kleinen Auswahl. Vor allem unter dem Gesichtspunkt, dass es heutzutage ja auch sehr viele Mischlinge gibt, wo die Rassen ohnehin sehr unklar sind (wie bei unseren). Diese Hundeportraits schaden dem Buch natürlich nicht, aber letztendlich hätte man diese Seiten eben wesentlich besser nutzen können (z. B. für mehr Tipps und Lösungsvorschläge der aufgezeigten Probleme). Mir ist auch klar, dass solche Tipps mitunter sehr spezifisch ausfallen müssten und teilweise stark auf Hund, Mensch und die jeweiligen Umstände drauf ankommen - aber ganz allgemeine Ratschläge hätte man definitiv mit einweben können, einfach ein paar Denkanstäße. Nicht umsonst gibt es Hundeschulen die Gruppenstunden anbieten, in denen dann eben auch Basics bei problematischen Verhalten vermittelt werden.

Nichtsdestotrotz finde ich den Ton, den das Buch anschlägt, sehr positiv, und um ein grundlegendes Verständnis zu schaffen und nochmal das ein und andere (Fehl)verhalten aufgezeigt zu bekommen, ist es auf jeden Fall hilfreich. Insgesamt gibts von mir daher eine solide Bewertung.

Bewertung vom 09.10.2022
Das Privileg zu sein
Harfst, Samuel

Das Privileg zu sein


sehr gut

Das wunderbare Glück, am Leben zu sein

Dieser handliche Bild- und Textband ist voll von positiven Gedanken über das Leben. Der Autor spricht viele verschiedene Themen, wie z. B. Dankbarkeit, Gelassenheit oder Wünsche und Ziele an. Vor allem geht es aber auch darum, den Moment wertzuschätzen und sich immer wieder in Erinnerung zu rufen, wie kostbar das Leben, alles um uns herum, jeder Augenblick ist. Das gelingt dem Buch durch viele Erzählungen, Weisheiten, Zitate, Bilder und Denkanstöße sehr gut.

Ich finde die Message so positiv und liebevoll, dass ich es absolut weiterempfehlen kann. Das Büchlein macht sich auch super als Geschenk und lädt zum immer mal wieder reinschauen ein. Die 160 sind kurzweilig, aber sehr schön gestaltet und laden zum Nachdenken und sich-gut-fühlen ein. Und dadurch wird es zu einem kleinen Schatz in den eigenen Händen. Ich habe viele schöne Worte und Passagen im Buch gefunden, die mir aus dem Herzen gesprochen haben und über die ich weiter nachgedacht habe. Danke dafür! :)

Das Buch kommt in einem hübschen Hardcover-Einband und ist schlicht, aber stimmig und modern gestaltet. Kleiner Kritikpunkt ist, dass ich den Preis doch recht teuer finde. Vergleichbare Geschenkbücher erhält man wesentlich günstiger – vielleicht kann der Verlag da ja noch was anpassen. Inhaltlich aber wunderbar! ♥

Bewertung vom 08.10.2022
Fingerfood glutenfrei
Donnermeyer, Anja

Fingerfood glutenfrei


sehr gut

Gesundes & abwechslungsreiches Fingerfood

Ich interessiere mich generell für Partysnacks, aber speziell auch glutenfreie finde ich wichtig, damit für jeden, den man einlädt, auch wirklich was dabei ist! :)
Die Rezepte sind dabei in die Kapitel „herzhaft“, „Burger“, „aufgerollt“, „aufgespießt“ „gefüllt & gedippt“ und „süße Häppchen“ aufgeteilt. Am Ende erwarten einen noch Infos zur Autorin, Buchtipps, Internetadressen und Rezeptregister.
Das Design und die Aufmachung des Buchs sind ansprechend und motivieren zum Weiterschauen. Die Rezepte werden mit großen Farbfotos dargestellt und geben Infos zur Zubereitung, Zutatenliste, Zubereitungsdauer, Menge, kleinen Tipps und co. Insgesamt sehr nützlich und auch leicht verständlich.
Die Rezepte selbst finde ich sehr abwechslungsreich, von ganz einfachen Sachen bis hin zu kreativen & ausgefallenen ist da für jeden was dabei. Die Zubereitungen sind verständlich und übersichtlich gehalten. Ich habe viele Rezepte gefunden, die ich beim nächsten Anlass ausprobieren will! :) Insgesamt ein modernes Kochbuch, das ohne Gluten auskommt und dabei lecker & vielfältig ist.

Bewertung vom 04.10.2022
WW - Elli Hoop kocht - Einfache & gesunde WW Lieblingsrezepte
WW

WW - Elli Hoop kocht - Einfache & gesunde WW Lieblingsrezepte


sehr gut

Viele kreative Rezepte

Das WW-Buch von Eli Hoop ist 170 Seiten stark und bietet viele leckere Rezepte. In den ersten Kapiteln erzählt Elli von sich, ihrem Lifestyle und WW. Das hat mich jetzt zwar nicht mega interessiert, es war aber motivierend, sehr positiv formuliert und mit feel-good Faktor. Und die Rezepte kommen ja dennoch nicht zu kurz! :) Es werden viele Tipps gegeben, die teilweise ziemlich trivial sind, aber man versucht da natürlich, alle Leser abzuholen, egal mit welchem Mindset / Fortschritt diese starten. Und am Ende sind mir zu viele Tipps immer lieber, als zu wenige, von daher passt das schon.
Die Rezepte sind dann in die Kapitel „fit starten“, „lecker lunchen“, „cool dinieren“ und „hip snacken“ unterteilt. Danach folgen nochmal Infos zum Personal Points Programm von WW und Registern nach Alphabet und Zutaten / Stichworten. Das Design und die Aufmachung des Buchs sind sehr ansprechend und motivieren zum Weiterschauen. Die Rezepte werden mit großen Farbfotos dargestellt und geben Infos zur Zubereitung, Zutatenliste, Zubereitungsdauer, Personenanzahl und mehr. Es gibt z. B. auch Kochvideos zu einigen Rezepten oder die Angabe, ob es vegetarisch, vegan, glutenfrei, laktosefrei etc. ist.
Die Rezepte selbst finde ich sehr abwechslungsreich, da ist für jeden was dabei. Und die Zubereitungen sind verständlich und übersichtlich gehalten. Das Kochbuch und die Gerichte sind durchaus für jeden was, man muss nicht bei WW angemeldet sein / Punkte zählen, um es zu nutzen, und es wird auch nicht ständig darauf hingewiesen - das finde ich sehr positiv. Insgesamt ein modernes Kochbuch, das gesund auf Kalorien achtet und dabei lecker & vielfältig ist – echt Top!

Bewertung vom 03.09.2022
Leinwand ohne Gesicht
Wiesenbach, Doris

Leinwand ohne Gesicht


sehr gut

Eine einzigartige Geschichte, die tief bewegt und wunderschön ist – in all ihren Facetten

Lea lebt seit zwei Jahren ohne Erinnerung in einer Privatklinik für Gedächtnislose. Nur ihr treuer Begleiter, der Therapiefuchs Kalle, darf sie berühren. Doch erneut schlägt das Schicksal zu und konfrontiert sie mit einer Leinwand, die Stück für Stück ein Bild enthüllt, das Lea zu zerreißen droht. Schützt die Amnesie sie vor ihrer eigenen Schuld?
WOW. Die Geschichte ist wunderschön geschrieben, fast schon kunstvoll, spannend, nachdenklich, irgendwie mysteriös. Gleichzeitig lauern sehr ernste Themen in der Geschichte, die einem zum Ende hin von ihrer Emotionalität überrollen. Und dennoch sind genau diese Inhalte so wichtig und wertvoll! Die Geschichte gibt trotz allem Hoffnung und lässt einem mit einem guten Gefühl zurück, was ich ganz wichtig finde.
Ein schönes und schmerzhaftes Buch zugleich, das über Tabuthemen spricht, in einer Story, die so anders, erfrischend und überaus gefühlvoll ist.
Dieses Buch geht unter die Haut und hat mich emotional total mitgerissen. Ich kann es jedem empfehlen, der nicht vor schweren Themen zurückschreckt.

Bewertung vom 18.05.2022
Das Weltretter-ABC
Weiß, Anne;Schuler, Bettina

Das Weltretter-ABC


sehr gut

Nachschlagewerk für mehr Nachhaltigkeit

„Das Weltretter-ABC“ ist ein Nachschlagewerk, in dem aphabetisch viele Bereiche aus dem Alltag aufgelistet werden (Arbeitswelt, Technik, Finanzen, Haushalt, Lebensmittel, Mode, Reisen, Sport uvm.). Zu diesen Themen gibt es dann ausführliche Tipps, wie man selbst nachhaltiger bzw. umweltfreundlicher handeln kann. Dabei gibt es zu jedem Thema verschiedene Ansätze, was ich direkt positiv fand. Es wird nicht die EINE Lösung für ein Problem vorgestellt, sondern verschiedene Alternativen vorgeschlagen. Weiter positiv finde ich, dass ich beim Lesen nicht das Gefühl hatte, diese Ideen aufgedrängt zu bekommen, sondern es wurde darauf hingewiesen, dass es auf die persönliche Situation bzw. das eigene Ermessen ankommt, was für einen selbst gut umsetzbar ist.
Manche Themen und Ratschläge fand ich etwas unpassend oder komisch, aber das ist vollkommen okay. Dafür ist es ja ein Ratgeber mit vielen Themen und vielen Vorschlägen, damit sich jeder das für ihn passende herausziehen kann. Es ist keine Anleitung, in der man alle Schritte unbedingt genau befolgen muss, sondern eine Sammlung verschiedener Anregungen, die einen inspirieren sollen.
Zwischendurch werden auch Themen erwähnt wie z. B. Stressbewältigung oder politisches Engagement. Solche Bereiche können natürlich indirekt zu mehr Nachhaltigkeit beitragen, sind aus dem ABC aber eher etwas herausgefallen, weil sie keine klassischen Tipps darstellen. Trotzdem fand ichs ganz nett, dass solche indirekten Dinge und Wohlfühltipps auch mit aufgegriffen wurden.
Am Ende des Ratgebers warten noch weiterführende Literatur und Websites zu den einzelnen Themen, sowie ein Register, in dem nach vielen Schlagwörtern, die innerhalb des Buches fallen, gesucht werden kann.
Die Gestaltung des Buchs ist ansprechend und modern, durch farbliche Hervorhebungen, Illustrationen etc angenehm durchzustöbern. Mit 300 Seiten ist es doch ausführlicher geschildert – wer also nur ganz knackig kurze Tipps erwartet, bekommt hier doch etwas mehr zu lesen. Der Schreibstil selbst ist locker und verständlich. Rundum ein professionell und liebevoll gestalteter Ratgeber, der auch nachhaltig produziert wurde. Insgesamt ein wirklich guter Ratgeber, der viel Inspiration liefert.