Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Amelie


Bewertungen

Bewertung vom 05.07.2020
Thalamus
Poznanski, Ursula

Thalamus


ausgezeichnet

Ich hatte an das Buch keine großen Erwartungen, da mir ,,Erebos" von Poznanski absolut überhaupt nicht gefallen hat. Trotzdem wollte ich der Autorin aber noch eine Chance geben und ,,Thalamus" wurde mir oft empfohlen.

Ich habe von vielen gehört, dass sie den Anfang der Geschichte langweilig fanden, meiner Meinung nach war sie aber von Anfang an spannend und es ist einfach interressant Timo auf seinem komisch verlaufenden Weg der Genesung in der Rehaklinik zu begleiten. Ich konnte zu ihm eine enge Verbindung aufbauen, genau wie auch mit den anderen Charakteren, sie waren einfach alle unheimlich greifbar und realistisch.

Die Idee der Geschichte ist großartig und das Potenzial wurde komplett genutzt, was echt erstaunlich ist. Tatsächlich habe ich auch einiges über Medizin und Technik dazu gelernt.

Den Schreibstil fand ich an manchen Stellen etwas komisch, er soll vermutlich mit seinen überwiegend kurzen Sätzen Jugendliche ansprechen, was aber meiner Meinung nach etwas erzwungen wirkte. Trotzdem war das auszuhalten und hat nicht den Lesespaß genommen.

Der Plottwist am Ende ist ziemlich gut durchdacht und ich hätte das Ende auf keinen Fall erraten können. Vorallem das Nachwort darüber hat mich echt geschockt.

Meine Erwartungen wurden komplett übertroffen, ich war in der Geschichte gefangen und habe die Spannung einfach geliebt. Ich kann das Buch also mit gutem Gewissen, jedem empfehlen, der ein Thriller-Fan oder auch Thriller-Einsteiger ist. Meiner Meinung nach ist es definitiv nicht nur für Jugendliche geeignet.