Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Stups
Danksagungen: 5 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 117 Bewertungen
Bewertung vom 17.11.2021
Die Früchte, die man erntet / Sebastian Bergman Bd.7
Rosenfeldt, Hans;Hjorth, Michael

Die Früchte, die man erntet / Sebastian Bergman Bd.7


ausgezeichnet

Das Verborgene bricht hervor

Es ist zwar schon einige Zeit her als ich das letzte Buch der Reihe gelesen habe und doch kamen einen die Protagonisten sofort wieder vertraut vor. Durch einige Erklärungen am Anfang ist es aber bestimmt auch für Neueinsteiger lesbar.

Sebastian ist, für seine Verhältnisse, ein sehr anständiger Mensch geworden. Dadurch fehlen einige Reibereien, welche ich sehr genossen hatte, aber zum Glück hat er nicht seinen Jagdinstinkt verloren.
Ein wenige vermisse ich Torkel, da Vanja als Leiterin der Reichsmordkommission noch etwas verbissen an die Sache geht. Ursula und Billy kannte ich schon und der Neue Carlos passt gut in das Team.

Der Fall ist sehr tragisch und zeigt das manche Verletzungen nie heilen. Die Spannung baut sich beständig auf, obwohl man von beiden Seiten die Geschehnisse beleuchtet bekommt. Der Spagat zwischen Privaten und Beruflichen ist gut getroffen.


Fazit: Durch das offene Ende kann man sich auf einen Nachfolgeband freuen.

Bewertung vom 25.10.2021
Mercury in München
Bardola, Nicola

Mercury in München


sehr gut

Fans aufgepasst!

Das Buch schreibt speziell über seine Zeit in München. Es ist äußerst detailliert und man bekommt viele neue Informationen über ihn.

Für einen Fan auf jeden Fall lesenswert.
Ich habe viel Neues und viel Schönes über ihn erfahren und somit meine Bild von seinem Leben, seiner Energie, seinen Wesen ergänzt.

Einzige negative Anmerkung meinerseits, es waren sehr viele Namen und Ort, welches manchmal den Lesefluss stocken ließ.

Bewertung vom 25.10.2021
Verloschen: Thriller
Shepherd, Catherine

Verloschen: Thriller


ausgezeichnet

Ein zerstörtes Leben

Der Mörder tötet und tauscht Körperteile aus. Julia und Florian haben keine Ahnung, warum und was der Mörder damit ausdrücken muss. Er ist perfide und hinterlässt keine Spuren. Außerdem arbeitet er akribisch und nach Plan sowie extrem schnell.

Das Buch liest sich leicht und flüssig. Die verschiedenen Szene-, Ort- und Personenwechsel schaffen eine erhörte Dynamik. Man erfährt viel und doch zu wenig. Wie hängt alles zusammen und was ist der Auslöser.

Catherine Shepherd schafft es, dass man zwischen mehreren Verdächtigen schwankt. Es passt und dann doch wieder nicht. Außerdem fühlt man sich den Ermittlern nahe, das Privatleben ist da, nimmt aber nicht überhand. Man lebt mit Ihnen und kann ihre Gefühl everstehen. Vieles scheint unwichtig und ergibt ganz zum Schluss ein großes Ganzes.

FAZIT: Wieder einmal klasse und mit der Hoffnung verbunden, dass die Ideen weiterhin nur so sprießen.

Bewertung vom 14.09.2021
COLLEGIUM. (eBook, ePUB)
Priedl, Wolfgang

COLLEGIUM. (eBook, ePUB)


sehr gut

Spannung und Action

Holzinger wird zu Europol befördert und gleich bevor er seine eigentliche Aufgabe starten kann, ist er und sein Team in Gefahr. Der Spannungsbogen baut sich kontinuierlich auf und bleibt bis zum Schluss erhalten. Es gibt viele actionreiche Szenen und als Leser will man den Bedrohten eine Warnung zurufen. Gut gefällt mir, dass alle Seiten sehr ausführlich beleuchtet werden und selbst ein Barkeeper wichtige Informationen erbringen kann.

Holzinger ist ein Typ für sich. Er ist gradlinig und kann sich doch, wenn nötig, anpassen. Allerdings ist er mir oft zu aufbrausend. Am besten in der Gruppe gefällt mir der Nerd, spricht IT-Spezialist. Allerdings ist es auch erschreckend, wieviel wir alle preisgeben oder mit der nötigen Technik von uns erfahren werden kann. Lucas hat mir noch ganz am Schluss überrascht.

Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Durch detaillierte Beschreibungen kann das Kopfkino sogleich starten. Ab und an war diese allerdings etwas langatmig. Das Buch wird aus der Sicht von verschiedenen Personen geschrieben und macht es somit sehr lebendig. Lange weis man nicht wer für diese ganzen Morde verantwortlich ist und was der gemeinsame Nenner bzw. Auslöser ist.

Fazit: Lesenswert!

Bewertung vom 26.07.2021
Eiskalte Thriller Box, 2 MP3-CD
Poznanski, Ursula;Holbe, Daniel;Jackson, Lisa

Eiskalte Thriller Box, 2 MP3-CD


sehr gut

Sehr unterschiedliche Geschichten

Diese Box enthält sechs Geschichten von sechs verschiedenen Autoren. Somit ist ein breites Spektrum vorhanden, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass jemanden alle Geschichten gefallen.

Bei mir was es ein auf und ab. Einmal gut, einmal zu grausam, dann fast langweilig und schwer zu folgen, dann wieder genial. Die Sprecher/-innen haben mir ausnahmslos alle sehr gut gefallen, sie haben zu den Storys gepasst und den Geschichten Leben eingehaucht.

Fazit: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Bewertung vom 26.07.2021
Unter der Erde
Ludwig, Stephan

Unter der Erde


sehr gut

Was liegt im Verborgenen

Ich kenne den Autor von seiner ZORN-Reihe und war und bin von jeden dieser Bücher begeistert. Hier hat er nun Neues ausprobiert.

Der Autor Elias wird von seinem – ihm unbekannten – Großvater zum Geburtstag eingeladen. Eher genervt als erfreut reist er an. Kurz vor der Ankunft hat er einen Unfall und ab da an läuft irgendwie alles schief. Aufgrund des kaputten Autos muss er im Ort ausharren, zwar kümmern sich alle um ihn, aber irgendwas stimmt nicht. Da er auf der Suche nach einer richtig guten Story ist bleibt er. Was er aber nach und nach herausbekommt ist unvorstellbar.

Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Durch kurze Rückblicke in die Vergangenheit baut sich bei mir die Neugierde auf, was im Verborgenen liegt. Auf das Ende war ich nicht vorbereitet. Eine Überraschung nach der anderen.

Fazit: Spannend, da man nicht ahnt was kommt, aber das Ergebnis ist doch etwas unrealistisch.

Bewertung vom 28.06.2021
Der böse Mann: Thriller
Shepherd, Catherine

Der böse Mann: Thriller


ausgezeichnet

Fall 6 für Laura und Max

Laura und Max werden zu einer Frauenleiche gerufen, alles deutet auf einen Serienmörder hin. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Der Mörder genießt das Spiel mit der Polizei und es scheint, dass er Ihnen immer einen Schritt voraus ist.

Für Laura wird der Fall sehr persönlich und sie setzt alles daran den Mörder zu finden.

Der Schreibstil ist gewohnt leicht und flüssig zu lesen. Durch die Cliffhänger am Ende der Kapitel fliegt man förmlich durch das Buch. Der Spannungsbogen baut sich kontinuierlich auf und man hofft für die Opfer und leidet mit ihnen. Das Buch wird abwechselnd aus Sicht der Opfer, Mörder und Ermittler geschrieben und gewährt dem Leser somit tiefe Einblicke. Das Gefühlsleben wird von allen sehr gut beschrieben und löst so manchen Gänsehautschauer aus.

Das Privatleben der beiden Hauptermittler wird, im genau richtigen Maß, mit eingebaut. Wer die Vorgängerbände nicht kennt, wird kurz informiert und somit kann auch dieses Buch unabhängig davon gelesen werden.

Fazit: Suchgefahr. Wer einmal ein Buch von Catherine Shepherd gelesen hat, möchte alle lesen!!!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 15.06.2021
Seelensplitterkind (eBook, ePUB)
Bouxsein, Stefan

Seelensplitterkind (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Überraschend

Ein Mann wird tot aufgefunden, das Foto einer leicht bekleideten Frau auf ihn. Wer ist die Frau? Warum musste der Mann sterben?

Die Kommissare Siebels und Till sind nach einer Auszeit wieder zurück bei der Mordkommission und müssen nun ihren 10. Fall gemeinsam lösen. Beide sind ein eingespieltes Team und haben nun eine neue Assistentin an ihrer Seite. Der Fall ist verzwickt, keiner gibt genaue Auskunft und nicht alle sagen sofort die Wahrheit bzw. alle Details. Leider gibt es auch mehrere mögliche Szenarien, wie es sich abgespielt haben könnte und dann taucht eine neue Leiche auf.

Die Ermittlungen gestalten sich als schwierig, da eine sehr spezielle Zeugin vorkommt. Diese kann nicht auf herkömmliche Weise vernommen werden und beide Kommissare sind überrascht und teils überfordert.

Das Privat nimmt einen sehr kleinen Teil der Geschichte in Anspruch und ist auch eher unspektakulär. Es zeigt, dass beide mitten im Leben stehen und zufrieden sind. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Durch Rückblenden bekommt man einen genaueren Einblick und man weis nicht was überwiegt – Faszination oder Mitleid.

Als am Ende die Lösung gefunden wurde, war ich überrascht.

Fazit: Hoffentlich ermitteln die beiden bald wieder

Bewertung vom 15.06.2021
Ostseeschmerz
Haller, Elias

Ostseeschmerz


ausgezeichnet

Die Vergangenheit ruht nie

Greta und Hardy werden zu der Leiche einer toten Esoterikerin gerufen. Greta hat Zweifel am Selbstmord der Dame und beginnt Nachforschungen.

Die Ermittler sind mir schon bekannt und ich freue mich immer Neues von Ihnen zu lesen. Trotz vorheriger Fälle kann das Buch unabhängig davon gelesen werden.
Das Privatleben wird miteingebaut, ohne übertrieben zu wirken. In diesem Fall kommt aber Gretas Arbeit ihren Liebsten näher als jemals gewünscht.

Der Schreibstil ist sehr mitreißend und mit Häppchen wird man ständig zum Nachdenken und Kombinieren gefordert. Es gibt kein klares Bild und doch muss alles Zusammenhängen. Die Spannung steigt stetig an und ich wurde vom Ende überrascht.

Fazit: Ein Mörder hat es schwer, bei diesen Ermittlern. Hoffentlich arbeiten sie noch langen zusammen.

Bewertung vom 21.05.2021
Incendium (eBook, ePUB)
Frank, Thorsten; Zörner, Stefan

Incendium (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Realität und Fiktion genial kombiniert

Ein Feuerball löscht auf einmal mehrere Leben aus und der Überlebende sieht mehr als alle anderen. Doch fast keiner glaubt ihn. Die Wahrheit birgt für ihn und anscheinend auch für die Welt Gefahren. Der Journalist Thomas Papst will mehr erfahren und seine Welt gerät beträchtlich ins Schwanken.

Zusammen mit seinem Freund macht er sich auf nach Moskau, um mehr zu erfahren. Er rennt gegen Wände des Schweigens und gleichzeitig ruft er mehrere Organisationen auf den Plan, welche die Wahrheit verbergen wollen. Eine turbulente und gefährliche Zeit bricht für ihn an.

Thomas war mir sofort sympathisch. Ein Chaot, ein lebenswerter, manchmal etwas verpeilter Journalist, allerdings mit einer extrem guten Spürnase. Ein Pitbull, ein Mann der seine Versprechen hält, mit allen Mitteln erreichen will.

Der erste Teil ist spannend, ein Wettlauf mit der Zeit und mit vielen Eindrücken, viele Personen, viele Orte und viel Aktion. Dann wird es etwas ruhiger, sozusagen die Ruhe vor dem großen Finale.

Das Buch hat wirklich alles und auch wenn der Mittelteil überraschend war und ich mich fragte was nun, fügt sich zum Schluss alles zum großem Ganzen zusammen.

Fazit: Ich würde gerne mehr von diesem Autorenduo lesen. Ein Buch, nicht einfach zum schnell durchlesen, es begleitet einen länger.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.