Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Sandra
Danksagungen: 4 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 136 Bewertungen
Bewertung vom 09.07.2021
100 % Girlpower
Be Sassique

100 % Girlpower


ausgezeichnet

Auf den ersten Blick auf das Buch sieht man schon deutlich die Zielgruppe. Viel rosa und der Titel "100 % Girlpower" lassen wohl keinen Spielraum. Sogar das rosa Lesebändchen passt dazu. Sehr süß alles miteinander abgestimmt.
Es gibt eine bunte Mischung. Im Buch finden sich Tipps, Lifehacks, Rezepte, etwas zum basteln und Beauty. Aber es ist auch ein Buch das zum mitmachen auffordert. Es gibt beispielsweise Quiz. Das alles ist nach Jahreszeiten geordnet, was ich ganz praktisch finde.

Auf rund 240 Seiten bekommt man hier wirklich viel geboten und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Da kommt auf jeden Fall keine Langeweile aus.
Das Buch eignet sich auch prima als Geschenk.

Bewertung vom 01.07.2021
Der Junge, der das Universum verschlang
Dalton, Trent

Der Junge, der das Universum verschlang


sehr gut

Der Schreibstil von Trent Dalton ist gut zu lesen ich kam schnell in die Geschichte rein und war besonders zu Beginn gefesselt.
Der Protagonist Eli, ein kleiner Junge, wirkt sehr authentisch. Seine Geschichte hat mich sehr berührt. Es war schockierend aber auch kraftvoll.
Das Buch war zeitweise etwas langwierig konnte mich aber insgesamt trotzdem fesseln. Ich bin beeindruckt vom Schreibstil, dass es so schonungslos und offen geschrieben ist. Aber auch das Setting und die Stimmung im Buch habe ich richtig gefühlt beim lesen.
Ein Buch voller Hoffnung und Verzweiflung - eine Story die ich noch lange im Kopf behalten werde.

Bewertung vom 01.06.2021
Verreisen mit Urne
Schipper, Sandra

Verreisen mit Urne


sehr gut

Der Schreibstil von Sandra Schipper ist leicht und locker. Es ist ein einfaches lesen und fand es gleich sehr amüsant.
Das Buch umfasst 27 Kapitel plus Pro- und Epilog.
Die Charakter wirken sehr authentisch. Besonders die Dialoge zwischen Louise und Rick haben mir oft ein Schmunzeln geschenkt. Es werden recht viele Klischees bedient, was ich aber nicht schlimm finde, das hatte ich erwartet. Beide sind sehr unterschiedlich, da treffen Welten aufeinander.
Durch ein kleines Abenteuer, eine Reise für eine Woche durch Europa, um den letzten Willen eines mürrischen Mannes zu erfüllen und außerdem gut zu Erben hatte, hatte ich viel Spaß beim lesen. Die Story war für mich sehr vorhersehbar, aber ich habe es gerne gelesen. Es ist leichte Kost aber unterhaltsam und amüsant. Ein tolles Buch für den Urlaub oder einfach zwischendurch.

Bewertung vom 11.05.2021
New Worlds
New Worlds

New Worlds


ausgezeichnet

Das Cover hat mich förmlich angezogen. Ich finde es sehr gelungen, besonders das Zusammenspiel der Farben. Auch der Klapptext hat mich neugierig gemacht.
Der Schreibstil von Anne Oldach ist flüssig und einfach zu lesen. Das Buch umfasst 36 Kapitel und spielt in einer fernen Zukunft im Jahre 2358.

Die Protagonistin Lika altert nicht und mag ihr Leben. Bis sie mit dem Professor in die alte Welt geht um dort Menschen zu impfen. Dort trifft sie auch den sterblichen Milo und sie stellt alles nach und nach in Frage. Wird sie sich für ein anderes Leben entscheiden?

Die futuristische Welt die die Autorin hier geschaffen hat war wirklich durchdacht und interessant. Es gibt viele Geheimnisse und es war richtig fesselnd. Es war emotional und konnte mich auf ganzer Linie begeistern.
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, denn der Cliffhanger kam für mich doch unerwartet.

Bewertung vom 29.03.2021
King's Legacy - Alles für dich / Bartenders of New York Bd.2
Baxter, Amy

King's Legacy - Alles für dich / Bartenders of New York Bd.2


sehr gut

Das Cover ist eher schlicht mit dem schwarz/weiß Bild eines Mannes, wird aber durch den pinken Titel und dem Logo sehr aufgewertet. Ich finde es gut gewählt und ist ein kleiner Eyechatcher.
Der Schreibstil von Amy Baxter ist einfach geschrieben und ich kam schnell ins Buch hinein. Übrigens: Eine passende Playlist zum Buch gibt es auch.
Die Protagonisten Jaxon und Hope kommen sich nach und nach näher und besonders die Dialoge zwischen den beiden habe ich sehr genossen. Das Buch ist geschrieben aus der Ich-Perspektive der beiden und daher kann man die Gedankengänge von beiden gut nachvollziehen.
Der Band ist in sich abgeschlossen, aber der erste Teil der "Bartenders of New York" Reihe, wo die Folgebände aber andere Protagonisten haben werden. Also kein fieser Cliffhanger.
Es war emotional, geheimnisvoll und etwas fürs Herz. Insgesamt ein süßes Romance Buch für Zwischendurch.

Bewertung vom 26.03.2021
Toxische Macht
Linker, Christian

Toxische Macht


ausgezeichnet

Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Es spielt in diesem Jahr (2021) direkt nach der Corona-Pandemie - denn plötzlich ist durch den Lockdown alles anders.
Die Menschen haben sich verändert, genau wie sich die Politik verändern muss und da kommt die neu gegründete Partei Future ins Gespräch. Die Protagonistin Coco ist teilweise sehr überfordert, denn alles geht plötzlich so schnell und nicht nur das, sie ist plötzlich an der Spitze der Partei und könnte bald Bundeskanzlerin werden. Doch Maikel ihr Ex-Freund hat die Seiten gewechselt und ist plötzlich ihr Feind - da spitzt sich etwas großes zu.
Auch wenn die ganze Handlung eher langsam beginnt und es erstmal überwiegend Rückblicke gibt, wie es zwischen Coco und Maikel begann und wie sich die neue Partei gegründet hat, war es dennoch spannend. Ich fand die Gedankengänge der einzelnen sehr interessant. Besonders weil das Thema hoch aktuell ist. Es geht um Macht und die Zukunft der Gesellschaft.

Das Buch ist ganz anders, als ich es erwartet hatte, aber trotzdem fesselnd und spannend. Oft erschreckend nah an der Realität. Ein gelungenes Buch um die Zukunft der ganzen Gesellschaft nach der Corona-Pandemie.

Bewertung vom 23.03.2021
Die Clans von Tokito - Lotus und Tiger
Brinkmann, Caroline

Die Clans von Tokito - Lotus und Tiger


ausgezeichnet

Das Cover stach mir sofort ins Auge und hat mich neugierig gemacht. Auch der Klappentext sprach mich an.
Der Schreibstil von Caroline Brinkmann ist einfach zu lesen. Sie konnte mich mir ihrer Geschichte schnell fesseln. Das Buch umfasst 55 Kapitel und ist geschrieben aus der Ich-perspektive von verschiedenen Charakteren.
Ich hatte eine gute Fantasy-Story erwartet. Was ich aber bekam war viel mehr. Es war ganz anders als erwartet. Eine besondere und fesselnde Story. Etwas ähnliches habe ich bisher nicht gelesen und war wirklich positiv überrascht. Erin Rider, die Clanlos und Protagonistin im Buch, macht einen Deal mit einem Dämon: dem Diestelkönig. Die Dialoge zwischen den beiden habe ich wirklich sehr genossen und waren amüsant.
Die Autorin hat hier eine interessante futuristische Welt mit viel Glaube und Tradition geschaffen. Auch dass es keine Lovestory in der Geschichte gibt, macht dem Buch keinen Abbruch. Ich kann wirklich nur schwärmen und kann euch daher dieses Buch wirklich sehr empfehlen.

Bewertung vom 22.03.2021
Between Your Words
Scott, Emma

Between Your Words


sehr gut

Es war mein ersten Buch von Emma Scott, welches ich gelesen habe. Ihr Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Ich kam schnell in die Geschichte rein und habe gleich mit den Charakteren gelitten. Das Buch ist geschrieben aus der Ich-Perspektive beider Protagonisten, wodurch ich einen guten Einblick in die Gefühle beider bekam.
Thea hat einen schrecklichen Unfall überlebt, allerdings hat ihr Kurzzeitgedächtnis darunter gelitten, sie vergisst neues einfach sehr schnell wieder. Daher kann sie sich auch nicht erinnern, was nach dem Unfall geschah - wie lange es her ist. Aber dann ist da Jim - ihr neuer Pfleger, der ihre stummen Hilferufe hört.
Die Charaktere wirken authentisch und ihre Gefühle kamen rüber. Ich spürte ihre Trauer, aber auch die Hoffnung.
Ein wundervoller emotionaler Roman, auch es für mich persönlich zum Ende etwas langwierig war. Dennoch voller Wunder, Liebe und einfach besonders.

Bewertung vom 05.03.2021
Die Grimm-Chroniken (Band 26): Krieg der Farben
Shepherd, Maya

Die Grimm-Chroniken (Band 26): Krieg der Farben


ausgezeichnet

Diese letzte Folge habe ich mit einem weinenden Auge begonnen, denn eigentlich will ich gar nicht, dass die Grimm-Chroniken enden. Aber auch die besten Dinge haben ein Ende.
Der Schreibstil von Maya Shepherd ist flüssig und einfach bildgewaltig - ich bewundere immer wieder ihre Kreativität.
Ich habe mir vorher natürlich Gedanken gemacht, wie diese Reihe enden könnte. Leider konnte mich kein Gedankengang zufriedenstellen. Deshalb war ich sehr aufgeregt, was sich die Autorin hat einfallen lassen. Und ich kann nur sagen: Es ist perfekt! Es überaus gelungenes Finale. Es war super spannend und mitreißend. Natürlich gibt es auch ein paar traurige Verluste von Lieb gewonnenen Charakteren, aber das Ende ist einfach rundum gelungen.
Danke Maya Shepherd für diese wundervolle Reihe, für diese märchenhaften und spannenden Lesestunden. Ich kann euch diese Reihe wirklich nur ans Herz legen.

Bewertung vom 28.02.2021
Nordwesttod / Soko St. Peter-Ording Bd.1
Jensen, Svea

Nordwesttod / Soko St. Peter-Ording Bd.1


sehr gut

Ein Nordsee Krimi in St. Peter-Ording - das kann nur spannend werden.
Der Schreibstil von Svea Jensen ist flüssig und einfach zu lesen. Ich kam gut in die Geschichte rein, denn es wurde gleich zu Beginn Interessant.
Die Charaktere sind gut ausgebaut und authentisch beschrieben. Die Umgebung an der Nordsee hat gleich Lust gemacht, selbst mal dort hinzureisen. Auch die Polizeiarbeit ist gut beschrieben und nicht übertrieben.
Es war ein unterhaltsames Buch, wenn auch mir hier und dort die Spannung etwas fehlte. Teilweise war es für mich etwas langwierig.
Der zweite Band der Reihe erscheint schon im Mai.