Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: S..
Wohnort: Rheda
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 14 Bewertungen
12
Bewertung vom 25.02.2020
Ein Sommer auf Sylt
Wolf, Lena

Ein Sommer auf Sylt


ausgezeichnet

Der Roman "Ein Sommer auf Sylt" von Lena Wolf hat mich total überzeugt.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich ständig wissen wollte wie es weiter geht. Die Autorin hat einen lockeren, lustigen Schreibstil, so das man sich vorkommt, als wäre man direkt dabei. Es ist so ziemlich alles wie aus dem wahren Leben ergriffen, so das man sich die Protagonisten wirklich wahrhaftig vorstellen kann :-)

Julia erbt von ihrem Vater ein Haus auf Sylt und reist aus diesem Grund mit ihrer Mutter und deren beiden Schwestern auf die Insel. Die 3 Schwestern haben kein gutes Verhältnis und jede Schwester ist auf ihre Art kompliziert.
Julia ist fest entschlossen das Haus zu verkaufen und wieder abzureisen, da sie sich einen Inselurlaub so gar nicht vorstellen kann.
Doch auf der Insel lernt sie Mats, den Chef von der Pension kennen und durch ihn andere Menschen und die Wahre Seite von Sylt. Das das Inselleben entschleunigt und ihr gut tut.

Ein wirklich gelungener Roman, der mir oft ein lächeln ins Gesicht gezaubert hat. :-)

Bewertung vom 27.11.2019
Als ob du mich liebst
Schrenk, Michelle

Als ob du mich liebst


ausgezeichnet

Der Titel des Buches hat mich direkt angesprochen. Das Cover ehrlich gesagt nicht so wirklich. Doch die Leseprobe hat mich überzeugt das Buch zu lesen und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Es handelt sich um eine warmherzige berührende Liebesgeschichte auf eine "andere" Art. Am Anfang hab ich mir gedacht warum? Aber im Laufe des Buches wird einem klar warum sie so handelt. Die Geheimnisse von Jass werden preis gegeben.
Das Buch kann ich wärmstens empfehlen, der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Die Charaktere der Mitwirkenden, waren mir schnell sympathisch und man konnte sich direkt hineinfühlen, besonders in die von Jasmin. Also gibt es 5 Sterne von mir.

Bewertung vom 02.10.2019
Es wird Zeit
Kürthy, Ildikó von

Es wird Zeit


sehr gut

Das Buch "Es wird Zeit" von Idikó von Kürthy fällt mir schwer zu rezensieren. Ich bin etwas zwiegespalten, denn von den bisherigen Büchern der Autorin war ich immer sehr begeistert. Dies Buch ist auch wieder ganz nett geschrieben und vor allem auch in einem humorvollen Schreibstil, doch es hat mich nicht ganz so überzeugt. Vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch :-) Es geht um ernste Themen und es gibt auch echt witzige Stellen in die man sich hineinversetzen kann.
Doch für mich war es ein Buch, was man auch mal aus der Hand legen kann und einen nicht so extrem fesselt, deswegen keine volle Punktzahl.

Judith ist fast fünfzig und als ihre Mutter stirbt reist sie in ihre alte Heimat zurück um alles zu erledigen, Beerdigung, Haus-Verkauf etc. Dort trifft sie auf ihre damals beste Freundin, die inzwischen sehr krank ist und auf ihre Jugendliebe der ihr schöne Augen macht.

Bewertung vom 25.07.2019
Das Rezept unserer Freundschaft
Killoren, Kelly

Das Rezept unserer Freundschaft


ausgezeichnet

Das Buch "Das Rezept unserer Freundschaft" von der Autorin Kelly Killoren hat mich richtig gut gefallen. Die Autorin kannte ich bisher noch nicht. Aber die Art wie sie schreibt gefällt mir super gut. Leicht, locker, flüssig, so das das Lesen einfach spaß macht. Die Charaktere der mitwirkenden Personen im Buch, sind sehr gut beschrieben, das man gleich Zugang zu den Menschen bekommt

Billy packt ihre Sachen, da kein Mann sie gerade aufhalten kann, sie ihren Traum vom Restaurant gerade nicht leben kann und zudem hat sie sich mit ihren 3 besten Freundinnen verkracht.

Mehr möchte ich noch gar nicht dazu sagen, ausser das es eine herrliche Sommer-/Urlaubslektüre ist, mit der man sich die Zeit vertreiben kann.

Bewertung vom 03.07.2019
Für immer Rabbit Hayes
McPartlin, Anna

Für immer Rabbit Hayes


ausgezeichnet

Volle Punktzahl für das Buch "Für immer Rabbit Hayes von der Autorin Anna McPartlin. Das erste Buch " Die letzten Tage von Rabbit Hayes" hat mich schon sehr berührt.
Aber dies ist ein Buch was bei mir immer und immer wieder für Gänsehaut und ein Kloß im Hals geführt hat. Es ist so emotional und gefühlvoll geschrieben, einfach der Wahnsinn.
Die Charaktere der Familie und Freunde von Rabbit sind so toll beschrieben das man das Gefühl hat, als würde man sie kennen oder wäre live dabei. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der Familienmitglieder und Freunde geschildert.
Mein Fazit: Dir Fortsetzung ist Anna McPartlin zu 100% erfolgreich geglückt. Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen!!!

Bewertung vom 02.06.2019
Zehn Stunden tot / Fabian Risk Bd.4
Ahnhem, Stefan

Zehn Stunden tot / Fabian Risk Bd.4


weniger gut

Ich habe von dem Thriller " 10 Stunden Tot" von dem Autor Stefan Anhems eindeutig mehr erwartet. Der Klappentext und die Leseprobe haben mir sehr gut gefallen und ich bekam richtig lust das Buch zu lesen. Aber die Lust verging von Seite zu Seite, am liebsten hätte ich es direkt wieder zur Seite gelegt, hab jedoch gehofft, das es doch noch spannend wird. Meiner Meinung wird die Geschichte dem Klappentext keinesfalls gerecht, man erwartet einfach was anderes. Es kommen verschiedene Handlungen drin vor und sehr viele Personen, so das ich ehrlich gesagt den Durchblick verloren habe, was mir normalerweise nie passiert.

Ich kann dieses Buch von meiner Seite aus nicht weiterempfehlen. Ich bin wirklich enttäuscht.

Bewertung vom 22.04.2019
Mit James auf Sylt
Thesenfitz, Claudia

Mit James auf Sylt


sehr gut

Mir hat das Buch "Mit James auf Sylt" von Claudia Thesenfitz sehr gut gefallen.
Kurz zum Inhalt:
Jana soll zwei Monate lang Neufundländer James in Neles Ferienwohnung auf Sylt hüten. Das Problem ist nur: Jana hasst Hunde! Außerdem hat sie gerade ihren Job und ihren Freund verloren. Eine riesige, haarige Töle ist also momentan das Letzte, was ihr noch fehlt.

Es ist ein unterhaltsamer leichter Sommerroman für mal so zwischendurch. Es ist alles sehr natürlich geschrieben und man hat leicht das Gefühl dabei zu sein. Ich denke für Hundeliebhaber ist das Buch sehr nett, für diejenigen die keine Hunde mögen, eher nicht zu empfehlen. Denn in erster Linie geht es wirklich um James den Neufundländer und nebenbei ein wenig ums verlieben.
Mich persönlich hat das Buch neugierig auf Sylt gemacht, ob dort wirklich alles so hundefreundlich ist :-)

Bewertung vom 26.03.2019
Sterne sieht man nur im Dunkeln
Werkmeister, Meike

Sterne sieht man nur im Dunkeln


ausgezeichnet

Ich habe das Buch "Sterne sieht man nur im Dunkeln" von Meike Werkmeister wortwörtlich verschlungen. Ich bin gerade mit dem Buch durch und noch hin und weg und total begeistert. Es ist nicht nur eine leichte Sommergeschichte für nebenher, sondern strahlt ganz viele Emotionen aus und durchlebt mit Anni eine komplizierte Zeit, in der sie feststellen möchte, wie sie ihr Leben weiterhin leben möchte. Denn der Heiratsantrag von Thies und das Jobangebot für Berlin, sind einfach zuviel für sie. Deswegen nimmt sie sich eine Auszeit auf Norderney wo sie ihre frühere Freundin nach Jahren endlich wieder sieht. Zum Schluss nimmt noch alles eine gute Wendung für alle, einfach toll.


Der Schreibstil ist so toll, das man sich vorkommt, als würde man die Geschichte live erleben, man kann sich richtig in Anni´s Situation versetzen. Die Sprüche und Zeichnungen lockern das Buch nochmal auf.

Bewertung vom 12.02.2019
Liebes Kind
Hausmann, Romy

Liebes Kind


ausgezeichnet

Der Thriller "Liebes Kind" von der Autorin Romy Hausmann bekommt von mir 5 Sterne *****.
Das Cover hat mich direkt angesprochen und die Leseprobe erst recht. Das Buch konnte ich absolut nicht aus den Händen legen, so spannend war es. Die Personen sind super beschrieben, man kann sich richtig in ihre Lage reinversetzen. Die Story ist wahnsinnig fesselnd. Plötzlich Mutter von 2 Kindern und Frau eines Mannes. Das Leben in einer einsamen Hütte im Nirgendwo. Kein Tageslicht, keine anderen Menschen, alles strikt geplant, Vorschriften. Für die Kinder nichts neues, da sie das Leben "draußen in der wahren Welt nicht kennen", aber absolut nicht vorstellbar für die plötzliche Mutter.
Ein Thriller der einen wirklich tiefst berührt und schockt.
Sehr lesenswert !!!

Bewertung vom 12.02.2019
Ran an das Fett
Fleck, Anne

Ran an das Fett


sehr gut

Der Ernährungsberater "Ran an das Fett" von Dr. med. Anne Fleck ist ein sehr informatives Buch.
Das Thema "Heilen mit dem Gesundmacher Fett" wird in diesem Buch verständlich und leicht dargestellt. Auch mal als schnelles Nachschlagewert zu bestimmten Themen wie zum Beispiel Krankheiten (Herz-Kreislauf-Krankheiten, Cholesterin, Migräne) aber auch zu zu Vitaminen/Mineralstoffe ( Magnesium, Calcium, Vitamine etc), sowie zu Produkten (Margarine, Nüsse, Oliven etc.)
In der heutigen Gesellschaft wird Fett immer mehr als böse dargestellt, aber das gute Fette äußerst positive Auswirkungen auf unseren Körper haben können, davon ist so gut nie wie die Rede.
Man kann sehr viel durch diesen Ratgeber lernen und seine Sichtweise positiv verändern.

12