Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
ronnies.bookworld

Bewertungen

Insgesamt 52 Bewertungen
Bewertung vom 30.03.2024
Nothing Like You
Pelzer, Julia

Nothing Like You


ausgezeichnet

Das erste Aufeinandertreffen von Ally und Jax läuft nicht besonders gut. Sie hält sich auf Grund von schlechten Erfahrungen von vielen Leuten fern, insbesondere von alkoholisierten Leuten. Da kommt der angetrunken Jax mit Bierflaschen natürlich genau richtig. Deshalb versucht sie sich von ihm fernzuhalten, was nachdem ein sehr wichtiger Brief für sie in seinem Briefkasten landet, alles andere als leicht ist. Besonders, weil er den Brief nicht rausrücken will. Man kann sich hier wohl gut vorstellen , dass er bei Ally eher nicht so beliebt ist. Sie verbringen aber immer mehr Zeit miteinander und besonders Jax öffnet sich immer mehr und zeigt seine „Probleme“. Man lernt auch ein paar Dinge über sein Hobby Fotografie und es gibt definitiv ein paar sehr schöne Szenen zwischen den Beiden z.B. die Diashow in Allys Zimmer.
Eine Geschichte, die zeigt das jeder sein Päckchen zu tragen hat und es sich lohnt sich Anderen zu öffnen und einander zu unterstützen. Und für das zu kämpfen, was einem wichtig ist. Eine Geschichte, die ich sehr empfehlen kann. Außerdem würde ich mich über eine eigene Geschichte von Allys Bruder Eric sehr freuen

Bewertung vom 30.03.2024
Everything I Hate About You / Mighty Bastards Bd.1 (eBook, ePUB)
Saxx, Sarah

Everything I Hate About You / Mighty Bastards Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Auch in diesem Buch konnte mich die Autorin mit ihrem klasse Schreibstil überzeugen und abholen. Die Grundidee, dass ein One Night Stand einen Text klaut und damit berühmt wird fand ich sehr interessant. Bereits beim ersten Aufeinandertreffen von Tessa und Alexander konnte ich das Prickeln und die Anziehung der Beiden spüren. Deshalb habe ich auch sehr auf das nächste Treffen hingefiebert und wie sie dabei reagieren. Richtig cool fand ich dabei noch, dass Tessa Busfahrerin ist und die Band durch die Welt fährt. Ich für meinen Teil würde niemals Busfahrerin werden wollen und fand es sehr beeindruckend, wie sie ihren Job meistert. Insgesamt waren alle Charaktere sehr schön ausgearbeitet und die Band ist einfach nur zum Gernhaben. Die Abende oder auch Nächte, nach den Konzerten im Tourbus, fand ich besonders schön und natürlich die etwas ruhigeren Momente zwischen Tessa und Lex. Einen gewissen Manager kann ich dagegen überhaupt nicht leiden. Tessa ist für mich auf jeden Fall eine klasse Protagonistin, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Umso schöner fand ich es auch wie die Band sie auch lieb gewonnen und unterstützt hat. An dieser Stelle muss ich nochmal erwähnen, wie unfassbar toll die Mighty Bastards sind und ich freue mich jetzt schon auf jede weitere Geschichte mit ihnen.

Neben einem heißen Rockstar gibt es auch tolle spicy Szenen mit ebendiesem. Außerdem erwartet euch eine sehr passende Playlist im Buch und ein super schöne Liebesgeschichte bei der es aber auch um Freundschaft, Zusammenhalt und Familie geht. Es gibt nämlich nicht nur fabelhafte Szenen mit der Band sondern auch einige sehr schöne Szenen mit Tessas bester Freundin und ihrer Familie.

Eine wunderschöne und prickelnde Liebesgeschichte, die ihr lesen solltet. Insbesondere Rockstar Romance Fans kommen hier auf ihre Kosten. Eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 07.03.2024
Deine Stimme in meinem Herzen
Saxx, Sarah

Deine Stimme in meinem Herzen


ausgezeichnet

Die Protagonistin Alice konnten wir bereits im Buch „Dein Blick in meine Seele“ kennenlernen. Dort fand ich sie schon irgendwie süß und sympathisch. Das Stottern macht ihr das Leben nicht immer leicht, das bemerkt man bereits auch dort. Dennoch fand ich es sehr schön, wie sie sich mit Cami anfreundet, die natürlich jetzt in Alice Geschichte auch nochmal vorkommt. Allgemein finde ich es immer wieder bemerkenswert wie Alice mit dem Stottern umgeht, auch wenn man merkt , dass sie natürlich auch schlechte Tage hat, wie am Tag des Vorsingens, bei dem nichts so klappt wie es sollte. Aber, dass sie sich trotz allem traut im Supermarkt, unteranderem auch an der Kasse zu arbeiten, fand ich echt krass, im positiven Sinne natürlich.
Tristan wirkt für Alice erstmal recht abweisend und ein wenig seltsam. Als Leser:in weiß man jedoch genau warum. Er hat sehr oft Panikattacken und kann deshalb seine Wohnung kaum verlassen. Dadurch fällt ihm der Kontakt zu anderen auch sehr schwer. Seine Panikattacken sind sehr gut beschrieben und haben sich wirklich sehr real angefühlt. In vielen Situationen könnte ich Tristans Gefühle auch sehr gut nachvollziehen. An manchen Stellen hatte ich allerdings das Gefühl ihn überhaupt nicht zu verstehen. Was vermutlich auch daran liegt, dass er es selbst nicht tut und die Panikattacken ihn wieder aus seiner, sag ich mal realen Welt, herausreißen. An dieser Stelle muss ich auch noch unbedingt seinen besten Freund erwähnen, der echt alles für Tristan gibt und einfach für ihn da ist.
Jedenfalls habe ich immer auf jedes Aufeinandertreffen von Tristan und Alice hingefiebert. Diese sind aber erstmal relativ selten, aber dafür gibt es die Musik, die die beiden auf „magische“ Weise einander näher bringt. Durch die offenen Wohnungsfenster singen und spielen sie zusammen. Dabei kann ich euch übrigens sehr das Hören der Playlist ans Herz legen. Die Verbindung der Beiden zur Musik ist einfach einzigartig. Und durch die Musik haben sie auch eine ganz besondere Verbindung zueinander. Eine sehr tiefgründige und gefühlvolle Geschichte, die ihr unbedingt lesen solltet.

Bewertung vom 24.02.2024
The Legend of Silver & Fire (eBook, ePUB)
M. Weimer, J.

The Legend of Silver & Fire (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Zunächst einmal hat das Buch ein wunderschönes Cover, das auch perfekt sehr gut zur Geschichte passt.
Nicolas ist kein klassischer Romanheld und ihm gegenüber war ich anfangs auch sehr skeptisch. Ich habe auch gedacht, dass wir im laufe der Geschichte nochmal die Perspektive ändern und die Geschichte aus Catherines Sicht erleben aber nein wir bleiben bei Nick. Trotz meiner Skepsis war es sehr interessant die Geschichte aus seiner Sicht zu erleben. Und je mehr ich gelesen habe desto mehr habe ich gesehen, dass hinter dem Mobber Nick viel mehr steckt. Ob er wohl dann doch ein Held wird?
Mit vier ganz unterschiedlichen Gefährten begleiten wir Nick in eine andere Welt, um diese hoffentlich zu retten. Tzrok, Avendur, Kodus und Catherine sind alle mega Charaktere und jeder hat seine ganz besondere Art, die sie liebenswert macht. Ich kann mich jedenfalls nicht entscheiden wenn ich am besten finde. Was fest steht ist, dass sie ein super Team sind und nicht nur auf dem Schlachtfeld zusammenhalten. Außerdem bietet das Buch Narnia und Herr der Ringe Vibes, die ich sehr gefeiert habe. Generell gibt es zahlreiche tolle Szenen. Ob es einfache Gespräche zwischen z.B. Tzrok und Nick, die etwas feurigeren Gespräche und Auseinandersetzung von Nick und Catherine oder die Kampfszenen sind. Das ganze wird mit einem tollen Schreibstil abgerundet.
Das Ende ist sehr offen gehalten und lässt Spielraum für weitere Geschichte aus diesem Universum. Ich würde mich auf jeden Fall über mehr Geschichten freuen und hätte Lust die Welt von „The Legend of Silver and Fire“ weiter zu erkunden. Eine durchweg spannende und klasse Geschichte. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 27.01.2024
Broken by Darkness
Benks, Jella

Broken by Darkness


ausgezeichnet

Mit „Broken by Darkness“ habe ich bereits das achte Buch der Autorin gelesen. Der Schreibstil ist wieder super klasse. Besonders schön finde ich, dass die Geschichte auf die beiden Protagonisten Liz und Aydan aufgeteilt ist und jeweils aus der Ich-Perspektive geschrieben ist. Liz ist eine recht spezielle Person aber irgendwie konnte ich sie teilweise doch recht gut verstehen. Aydan ist ein ganz besonderer Vampir und hat mein Herz gestohlen. Mich hat insgesamt die ganze Geschichte absolut in seinen Bann gezogen und ich konnte das Buch kaum weglegen – Ein echte Pageturner. Ich denke jedes Mal ich weiß jetzt was abgeht und was als nächstes passiert aber auch hier hat Jella mich wieder überrascht. Also egal was ihr glaubt zu wissen ich bin sicher es nicht. Man fragt sich auch immer wieder wer hier das „wahre Monster“ ist. Im Vergleich mit ihren anderen Büchern finde ich den Cliffhanger hier tatsächlich am wenigsten schlimm. Ich war aber auch auf alles vorbereitet.
Ein grandioser Auftakt, der mich wieder sowas von überzeugt hat. Also unbedingt kaufen und lesen. Und ich freue mich natürlich schon sehr auf Band 2.

Bewertung vom 26.01.2024
Ewig & Wir Wintersonnenstrahlen
Benks, Jella

Ewig & Wir Wintersonnenstrahlen


ausgezeichnet

Eins der emotionalsten Bücher, die ich 2023 gelesen habe. Fynn und Maya sind mir so ans Herz gewachsen und ich habe immer wieder gehofft und so mit Ihnen gelacht, geweint und gebangt. Das was man in Band 1 und 2 gefühlt hat fühlt man auch hier und noch so viel mehr. Ich glaube die beiden werde ich nie vergessen. Zwischenzeitlich dachte ich echt ich sitze gleich da und heule wie ein Schlosshund aber dieser Punkt war irgendwie überschritten und heulen gar nicht mehr möglich. Generell meine Gefühle in Worte zu fassen war und ist nicht möglich.
Ich habe auch das Gefühl, dass keine Worte dieser Geschichte gerecht werden. Also lest unbedingt diese Buchreihe. Sie ist einfach wunderschön, mega emotional, sagenhaft, super spannend und gefühlvoll. Jellas Art Bücher zu schreiben ist einfach wunderbar und ich freue mich jedes mal aufs neue in ihren Bücher abzutauchen. Auch den letzten Band der Ewig-Trilogie kann ich absolut empfehlen. Eine Reihe, die ich EWIG lieben werde.

Bewertung vom 19.01.2024
Sheltieküsse vor dem Kaminfeuer (eBook, ePUB)
Steuerwald, Sissi

Sheltieküsse vor dem Kaminfeuer (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Auch "Sheltieküsse vor dem Kaminfeuer" hat ein wunderschönes Cover und verzaubert mit einer sehr schönen Geschichte.

Kendra ist eine super sympathische Protagonistin und ich konnte ihre Gefühle oder auch ihr Gefühlschaos sehr gut nachvollziehen. Jo ist ebenfalls sympathisch im Gegensatz zu seiner Freundin bzw. Ex-Freundin, die einfach nur furchtbar ist. Also da habe ich mich echt gefragt wie er mit ihr zusammensein konnte.

Nichts desto trotz gibt es hier auch jede Menge Liebe und Kendra und Jo lernen sich immer näher kennen und das auf eine wie ich finde sehr schön Art und Weise. Außerdem gibt es auch in dieser Geschichte einen super süßen Sheltie Namens Bella, die für zuckersüße Momente sorgt. Für mich mit die schönste Szenen im Buch.🐶

Das ganze wird untermalt durch die vor weihnachtliche, winterliche Szenerie eines kleinen Örtchen in Rheinhessen inklusive Weinberge. Diese lädt zum Wohlfühlen und zum einkuscheln vor dem Kamin ein.

Außerdem wird es auch spannend und geheimnisvoll den die Familien von Kendra und Jo sind nicht gut aufeinander zu sprechen. Ob es da ein Familiengeheimnis gibt?

Eine wundervolle, winterliche und spannende Geschichte voller Liebe, die ihr lesen solltet.

Bewertung vom 16.10.2023
Frühlingswege in Arrowwood
Birovljev, Natascha

Frühlingswege in Arrowwood


ausgezeichnet

Es geht wieder nach Arrowwood. Auch dieser Band ist mit einem wunderschönen Cover eingekleidet und passt perfekt zu seinem Vorgänger. Im ersten Band haben wir bereits Nicky, Blake, Granny, Tom und weitere Charakter um und aus Arrowwood kennengelernt. Auch von diesen tauchen in diesem Band einige wieder auf. Vor allem Nicky hat auch in diesem Band eine Hauptrolle inne. Neben ihr lernen wir Emily als zweite Protagonistin kennen. Sie ist ziemlich verschlossen aber gleichzeitig auch sehr loyal und hilfsbereit. Grizz ihren Wolfshund fand ich irgendwie besonders toll. Für mich ist er so der kleine Star im Buch besonders die kleinen Szenen zusammen mit dem Kater Moe fand ich total süß. Aber ich glaube auch, dass er für Emily hauptsächlich eine Art Rettungsanker ist/war und sie dabei aber auch irgendwie „vergessen“ hat sich den Menschen, um sich herum zu öffnen. Umso schöner fand ich zu sehen wie sie gegenüber den Menschen vor allem Nicky und Rabbit auftaut.
Rabbit scheint auch ein relativ ruhiger und eher zurückhaltender Mensch zu sein. Aber ihn finde ich total sympathisch und er ist für mich der Ruhepol in der Geschichte. Wobei ich gleichzeitig das Gefühl habe, dass wir noch gar nicht so viel über ihn wissen. Da hätte ich mir tatsächlich noch mehr gewünscht. Andererseits gibt es dann sicherlich noch Stoff für eine nächsten Teil. Das etwas fiese Ende lässt da auch sehr auf einen nächsten Teil hoffen.
Nickys Entscheidungen fand manchmal doch sehr fragwürdig. Warum spricht sie nicht mit Blake? Ich habe zwar das Gefühl sie würde alles für die Ranch tun aber fällt dabei zurück in alte Muster und macht alles nur mit sich selbst aus. Das waren so Momente, wo ich sie gerne durchgeschüttelt hätte und sie gerne von anderen Möglichkeiten überzeugt hätte. Aber wenn man denkt in einer ausweglosen Lage zu sein macht man manchmal Dinge, die man sonst nie machen würde. Jedenfalls habe ich immer wieder mitgebangt, ob sie es schaffen die Ranch zu retten wie die ganzen Nebengeschichten ausgehen und ob sie wieder zueinander finden.
Für mich ist dieser Band eine Geschichte über Zusammenhalt und Vertrauen. Zusammenhalt untereinander und zueinander. Vertrauen zu sich selbst und zu anderen.
Band 1 hat mich tatsächlich ein wenig mehr gecacht warum genau kann ich allerdings nicht sagen. Vielleicht lag es einfach am Lesezeitpunkt und meiner Stimmung weshalb ich auch ein wenig länger zum Lesen von Band 2 gebraucht habe. Aus meiner Sicht ist es empfehlenswert Band 1 vorher zu lesen um Charaktere und Zusammenhänge besser zu verstehen. Dies ist aber nicht unbedingt nötig. Jedoch sollet ihr euch auch diesen schönen Band nicht entgehen lassen.
Es war wieder so schön nach Arrowwood und auf die Sleeping Lake Ranch zurückzukehren. Dabei die Charaktere zu begleiten und in die Landschaft von Kanada abzutauchen. Ich hoffe definitiv auf weitere Geschichten in Arrowwood.
Von mir gibt es 4,5/5 Sternen und eine ganz klare Leseempfehlung.

Bewertung vom 26.08.2023
Unsafe / Seaside Hideaway Bd.1
Lastella, Leonie

Unsafe / Seaside Hideaway Bd.1


ausgezeichnet

Nach der mega Leseprobe war ich sehr gespannt auf die Geschichte und ein paar meiner Fragen konnten beantwortet werden. Das Cover ist wunderschön und auch der Schreibstil ist sehr schön. Nevah zieht mit ihrer Familie in eine Kleinstadt direkt am Meer. Sie ist von der neuen Stadt und der neuen Situation nicht besonders begeistert. Sie muss sich auf jeden Fall noch einleben, ihre Ängste überfinden und ihren Platz im Leben finden. Jackson ihr neuer Nachbar scheint ebenfalls Probleme zu haben und ist zu Anfang auch nicht so ganz sympathisch. Das ändert sich aus meiner Sicht aber recht schnell. Es ist schön zu lesen wie sie sich immer mehr an nähern und Momente miteinander teilen. Außerdem rätselt man von Anfang an was es mit ihren Ängsten auf sich hat und warum sie sich so verhalten wie sie sich verhalten.
Miller ist Nevahs manchmal nerviger Bruder und er macht auch einige Dinge, die nicht sein müssen aber irgendwie ist er gleichzeitig derjenige der für die Lacher im Buch sorgt und sich in mein Herz geschlichen hat. Deshalb bin ich sehr gespannt auf seine Geschichte. Da freue ich mich sehr mehr über ihn und Blake zu lesen, die ich auch schon richtig klasse finde. Das Setting der Kleinstadt fand ich super schön und gemütlich und auch die Meerliebe der Charaktere fand ich so schön und kann es so gut nachvollziehen. Eine gefühlvolle Geschichte in der mir an der ein oder anderen Stelle noch ein bisschen Spannung fehlte. Sie hat aber dennoch auch spannende und geheimnisvolle Momente. Außerdem ein Setting zum Wohlfühlen. Und wie fies ist bitte das letzte Kapitel.
Von mir gibt es 4,5/5 Sternen und eine klare Leseempfehlung.

Bewertung vom 20.08.2023
The stars we reach / Emerald Bay Bd.1
Schäfer, Lorena

The stars we reach / Emerald Bay Bd.1


ausgezeichnet

Das Cover gefällt mir sehr gut. Das Kennenlernen fand ich mega lustig und grandios geschrieben. Der Schreibstil ist klasse und ich konnte direkt in die Geschichte abtauchen.
Es ist super schön zu erleben wie Ivy sich einlebt und nach und nach die Bewohner von Emerald Bay kennenlernt. Wie unterschiedlich die Bewohner alle sind, von etwas grumpy zu sehr fröhlich ist alles dabei. Typisch Kleinstadt eben. Und ich mag es total. Sie lernt alleine klar zu kommen und dass sie viel mehr wert ist als ihr Ex-Freund sie hat glauben lassen. Besonders schön fand ich unteranderem auch, dass sie endlich ihre Koch und Backkünste voll auslebt und nicht nur mit Taylor teilt. Auch, dass die ganze Geschichte in Australien spielt mit Strand und Meer finde ich einfach traumhaft. Das hat mich wohlfühlen lassen und ein Hauch von Urlaubsfeeling dagelassen.
Ivy und Taylor sind mir sehr sympathisch und nach einem etwas holprigen Start öffnen sie sich gegenseitig immer mehr und haben sogar schon erste Rituale wie den Serienabend. Bei einigen ihrer Unternehmungen wäre ich ja echt gerne dabei gewesen. Die beiden sind auf jeden Fall auf einer Wellenlänge, aber dennoch gibt es ein paar Missverständnisse bei denen dann nicht miteinander gesprochen wird. Das hat mich zwischenzeitlich ein wenig gestört. In diesem Buch geht es aber nicht nur um Liebe sondern auch darum zu sich selbst zu finden und dann gibt es unteranderem noch eine Nebengeschichte in den Ivy hilft eine Farm zu retten. Dieser Erzählstrang hat mir besonders gut gefallen und ich fand es super da wir im Laufe der Geschichte auch den Farmbesitzer näher kennenlernen und auch, dass hinter seiner etwas griesgrämigen Art mehr steckt.
Eine Slow Burn Geschichte, die sich nicht nur um die Liebe dreht und absolut zum Wohlfühlen einlädt. Ich würde mich sehr freue nach Emerald Bay zurückzukehren. Eine klare Leseempfehlung und 4,5/5 Sternen.