Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Katrin87
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 36 Bewertungen
Bewertung vom 11.06.2019
Tod am Strand / Miss Fishers mysteriöse Mordfälle Bd.1
Greenwood, Kerry

Tod am Strand / Miss Fishers mysteriöse Mordfälle Bd.1


sehr gut

Wer Phryne Fisher bereits aus der TV-Serie kennt, dem kann ich nicht viel neues erzählen. Für alle anderen: Bei Miss Fishers mysteriösen Mordfällen handelt es sich um spannende leichte Cosy-Crime Bücher, die sich leicht und zügig lesen lassen. Miträtseln ist angesagt, zwar war mir im letzten Drittel des Buches einigermaßen klar, wer der Täter ist, aber alle Zusammenhänge wurden erst am Ende des Buches offengelegt. Zeitlich und Örtlich befinden wir uns in den goldenen 20er Jahren im australischen Melbourne. Die Örtlichkeiten und Gegebenheiten der damaligen Zeit werden detailgetreu geschildert und Phryne Fisher ermittelt in ihrer charmanten Art und Weise in ihrem eigenen Stil ihre jeweiligen Fälle. Freue mich auf den nächsten Band!

Bewertung vom 24.04.2019
Das Gespenst von Canterville, 1 Audio-CD
Wilde, Oscar

Das Gespenst von Canterville, 1 Audio-CD


ausgezeichnet

Oliver Rohrbeck liest den Klassiker von Oscar Wilde mit einer tollen Stimme, die sich an jeden Charakter mühelos anpasst. So versetzt uns der Sprecher mühelos in die Zeit von Oscar Wilde, in der es im Schloss bei Kerzenlicht spukt. Klasse!

Das Hörbuch eignet sich aufgrund seiner Kürze (77 Minuten) wunderbar für zwischendurch oder wenn man gerne ein Hörbuch an einem Abend abschließen möchte. 5 Punkte!

Bewertung vom 18.04.2019
Lavendel-Tod / Lavendel-Morde Bd.1
Bernard, Carine

Lavendel-Tod / Lavendel-Morde Bd.1


ausgezeichnet

Carine Bernard lässt ihre Ermittlerin Molly Preston in die Provence reisen. Dort soll sie undercover in einem Fall von Wirtschaftskriminialität ermitteln und wird prompt in einen Mordfall verstrickt. Hängen der Mord und ihre eigenen Ermittlungen zusammen?
Die Autorin versteht es mit viel detailverliebtheit den Leser in die Provence zu entführen. Landschaft, Personen, Essen, Gerüche werden beschrieben und machen das Urlaubsfeeling perfekt. Die Geschichte ist sehr kurzweilig und spannend. Als Leser kann man mitraten und versuchen, den Täter zu ermitteln. Mir kam sehr früh ein Verdacht auf, jedoch die Hintergründe und Zusammenhänge werden tatsächlich erst zum Ende des Buches vollständig aufgeklärt, sodass sich die Spannung durch das ganze Buch halten lässt.
Großes Lob an die Autorin! 5 Punkte für das schöne Lesevergnügen.

Bewertung vom 15.04.2019
Mit Felix durch die Schweiz
Langen, Annette

Mit Felix durch die Schweiz


ausgezeichnet

Im neuesten Abenteuer geht Felix in der Schweiz verloren. Wunderschöne Bilder, spannende Briefe und Extras und einige sehr lesenswerte Informationen machen das Buch für Jung und Alt schön zu lesen. Das Buch macht Lust auf die Schweiz! 5 Punkte!

Bewertung vom 15.04.2019
Bleib an meiner Seite
Burchett, Dave

Bleib an meiner Seite


ausgezeichnet

"Bleib an meiner Seite" von Dave Burchett erzählt in 23 Kapiteln, was er von seinem Hund über Lebensfreude, Verlust und Gottvertrauen gelernt hat. Die kurzen Kapitel sind schön geschrieben und mit vielen Bibeltexten untermauert. Das Buch lädt zum Nachdenken über das eigene Leben ein und an vielen Stellen des Buches konnte ich mich wiedererkennen und mein eigenes Leben in Frage stellen. Meist erging es mir wie dem Autor, dass mich das Handeln des Hundes nachdenklich stimmte und mir vor Augen geführt hat, dass mein Denken, Fühlen und Handeln vielleicht doch nicht so ganz richtig ist.
Das Buch ist kein Roman und keine Lektüre, die man leicht und schnell liest. Zu viel geht einem bei den einzelnen Kapiteln durch den Kopf, sodass ich für mich immer nur ein Kapitel auf einmal lesen konnte.

Bewertung vom 15.04.2019
Broken Beautiful Hearts
Garcia, Kami

Broken Beautiful Hearts


ausgezeichnet

"Broken Beautiful Hearts" erzählt die Geschichte von Fußballerin Peyton, die eine Zusage fürs College bekommen hat und eigentlich mit ihrem Freund glücklich sein könnte. Doch die Beziehung zerbricht auf sehr unschöne Weise und Peyton steht plötzlich vor den Scherben ihres Lebens. Sie verlässt ihre Heimatstadt und wohnt bei ihrem Onkel um im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine zu kommen. Von Jungs will sie nichts mehr wissen, bis sie Owen kennen lernt. Ob die Liebe was werden kann?
Mit wundervoller Wortwahl und flüssigem Text erzählt Kami Garcia diese Geschichte. Die bildreichen Worte haben mich das Buch verschlingen lassen. Die Geschichte hat mehrere Auf und Abs, die spannend sind. Tolles Jugendbuch, das ich weiterempfehlen kann.

Bewertung vom 15.04.2019
Der Tanz des Mörders, 1 MP3-CD
Rademacher, Miriam

Der Tanz des Mörders, 1 MP3-CD


ausgezeichnet

"Der Tanz des Mörders" von Miriam Rademacher ist ein Krimi, der an "Miss Marple" und "Pater Brown" erinnert und dennoch einen ganz eigenen Stil hat. Mit Humor und Charme ermittelt der ehemalige Tanzlehrer Colin im Mordfall einer alten, biestigen Frau, die im ganzen Dorf bekannt und für ihre Garstigkeit bekannt ist. Dadurch ist der Täterkreis entsprechend groß. Aber der gleichzeitige Mord an einer jungen Frau gibt durch die fehlende Verbindung ins Dorf scheinbar größere Rätsel auf. An seiner Seite sind die quirlige Krankenschwester Norma und der an Pater Brown erinnernde Pfarrer Jasper mit seiner Leidenschaft zum Dart-Spielen. Der Hörer lernt gemeinsam mit Colin, der erst vor kurzem in das kleine Englische Dorf gezogen ist, die wichtigsten Personen im Dorf kennen. Auf amüsante Weise erzählt Miriam Rademacher die Geschichte flüssig und kurzweilig. Das keine Dorf erfüllt dabei sämtliche Klischees der englischen Landbevölkerung und der Hörer kann sich dabei gut in alle Szenen hineinversetzen. Die Story ist spannend bis zum Schluss, als es für mich zur Aufklärung kommt, war ich etwas überrascht, wer wirklich der Täter war. Die Geschichte ist nachvollziehbar ohne große zeitliche Sprünge. Alle Handlungsstränge werden zum Ende des Buches vollständig aufgelöst.
Der Sprecher Jens Wenzel gibt mit seiner angenehmen Stimme jeder Figur einen ganz eigenen Charakter. Dadurch fällt es dem Hörer leicht, die Personen auseinander zu halten und sich ein ganz eigenes Bild der Protagonisten zu machen.
Für Story und Sprecher daher 5 Punkte! Ich freue mich auf das nächste Hörbuch.

Bewertung vom 11.04.2019
Woanders blühen die Kastanien
Lankers, Katharina

Woanders blühen die Kastanien


ausgezeichnet

In "Woanders blühen die Kastanien" erzählt Katharina Lankers die Geschichte von Maggie. Maggie steht vor den Scherben ihrer Ehe, mit zwei kleinen Kindern und den alltäglichen Problemen, die dann auf einen zukommen - einfach das wahre Leben. Die Autorin beschreibt die Protagonistin sehr anschaulich, sodass man sie vor seinem Inneren Auge sehen kann und mit ihr mitfühlt, sich aber manchmal auch denkt, wie kann sie nur ...?? Der Einstieg ins Buch gelingt leicht. Der Schreibstil ist sehr angenehm flüssig und bildhaft. Witz und Charme sind ebenfalls an vielen Stellen vorhanden. Alles in allem ein sehr schönes Buch mit einem für mich etwas unerwarteten, aber dennoch sehr schönen Ende. Genau nach meinem Geschmack.

Bewertung vom 27.03.2019
Novembermond
Heyden, Linda K.

Novembermond


ausgezeichnet

"Novembermond" ist der Auftakt zu einer Romanreihe über Vampire in Berlin. Von Beginn an sprachlich überzeugend in locker leichtem Schreibstil entführt die Autorin die Leser in die Welt von Julian, Anführer einer Gruppe von Vampiren in Berlin. Er lernt Ellen kennen, Psychologin an einer Berliner Klinik und verliebt sich in sie - und Ellen in Julian. Die Verbindung kann und darf nicht sein und so gerät Ellen in einen Konflikt unter Vampiren. Das Buch ist spannend bis zur letzten Seite. Es werden viele Personen namentlich genannt, die für den Verlauf der Geschichte wichtig werden, doch Linda K. Heyden gelingt es, diese in den Fluss der Story gut einzubauen und dem Leser Zugang zu allen Personen zu geben ohne dass man den Überblick verliert. Wunderbarer Auftakt zu einer Reihe über ungewöhnliche Vampire in unserer Hauptstadt. Auf jeden Fall weiterzuempfehlen.

Bewertung vom 25.03.2019
Der beste Sommer unseres Lebens
Spillner, Michelle

Der beste Sommer unseres Lebens


ausgezeichnet

"Der beste Sommer unseres Lebens" von Michelle Spillner ist ein wundervolles Buch mit viel Tiefgang, Inhalten zum Nachdenken und Mitfühlen. Es wird die Geschichte von Kiki erzählt, die wie drei weitere Frauen zur Kur an die Ostsee geschickt werden, um sich dort von einer Krebserkrankung zu erholen. Die Frauen freunden sich an und verleben einen unbeschwerten Sommer. Es werden Therapiesitzungen durchlebt, intensive Gespräche geführt und auch mal gefeiert und Verbotenes getan. Mit Witz und Charme versteht es die Autorin, das schwierige Thema für den Leser umzusetzen. Ich war von der ersten Seite an gefesselt von der Geschichte und konnte mit den Frauen mitfühlen, obwohl es sicher schwer ist, eine Krebserkrankung zu verstehen oder sich in Erkrankte hineinzuversetzen. Auch regt der Roman an, sein eigenes Leben zu überdenken, denn einige Verhaltensmuster von Kiki, die nach der Rückkehr aus der Kur sich wieder eingeschlichen haben, kann ich auch bei mir erkennen. Alles in allem ein wundervolles Buch!