Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Nymeria


Bewertungen

Bewertung vom 01.04.2017
Fionrirs Reise 01
Arnold, Andreas

Fionrirs Reise 01


ausgezeichnet

Drachenkind Fionrir, kurz Fio genannt, ist aufgeregt: Sein siebter Geburtstag steht bevor. Dieser Geburtstag ist etwas ganz Besonderes, denn bei einem Drachen bedeutet er den Übergang vom Kind zum Erwachsenen. Kein Wunder also, dass Fio kaum schlafen kann und sich stattdessen ausmalt, wie das wohl sein wird, erwachsen zu sein. Als es jedoch soweit ist, stellt ein Geschenk seines großen Bruders Derko Fios Welt gehörig auf den Kopf, und der kleine Drache findet sich unversehens in einem Abenteuer wieder, das seine kühnsten Träume bei weitem überflügelt.

„Fionrirs Reise“ ist ein Buch über Verantwortung, Freundschaft und Mut, ein Jugendroman, der sich mit Fragen befasst, die jedem Heranwachsenden vertraut sein dürften: Was kann ein Einzelner bewirken? Welche Verantwortung hat jeder von uns anderen Lebewesen gegenüber? Was macht Freunde aus? Es ist auch eine Geschichte über Vorurteile und die Überwindung dieser. Dabei gelingt es Andreas Arnold aber, mit einem Augenzwinkern zu erzählen, sodass man als Leser oft genug schmunzeln wird über Fio und die Gefährten, die er im Laufe seiner Reise trifft.

Bei meinen Söhnen (acht und fünf Jahre alt) hat die Geschichte zu vielen Fragen geführt, sie haben mit Fio mitgefiebert und konnten es kaum erwarten, das nächste Kapitel zu hören. Meinem Ältesten haben zusätzlich die liebevollen schwarz-weiß-Illustrationen gefallen, oft hat er zwischendurch zum Buch gegriffen, sich die Zeichnungen angesehen und eigene Geschichten dazu ersonnen.

Mit „Fionrirs Reise“ ist ein liebevolles Märchen entstanden, das den Leser – egal ob groß oder klein – einlädt zu träumen und für kurze Zeit Teil eines ganz besonderen Rudels zu werden. Meinen Kindern und mir hat es sehr viel Spaß gemacht.